11

Your Story: Charlotta

Healthy Lifestyle, Your Story

Heute teilt Charlotta ihre Abnehmgeschichte mit uns. Wie sie, hat bei mir ein Spruch etwas ausgelöst; “Du wärst die schönste Frau im Raum, wenn du schlank wärst.”

Falls ihr auch eure Abnehm-Story mit uns teilen wollt, schickt mir bitte einfach euren Bericht an blog(at)mangobluete.com und ich werde sie unbearbeitet hier veröffentlichen! 

~~~

Liebe Anna, liebe Mädels, die meine Geschichte lesen,

vor sieben Monaten hatte ich mein großes “Aufwachen”, oder man kann es auch “Schlag in die Magengrube” nennen…schlußendlich war es aber der Startschuß für das Gehen meines Weges.

Im Juni 2016 beginnt meine Geschichte. Seit 2-3 Wochen plagte mich eine Halsentzündung, die nicht weggehen wollte. Ich fühlte mich ständig schlapp und ohne Energie. Also beschloß ich zu einer praktischen Ärztin, die sich in der Nähe meiner Wohnung im 3. Bezirk befand, zu gehen, um Hilfe zu bekommen.

Diese Ärztin schaute mir in den Hals, stellte ein paar Fragen, war eher unfreundlich und verschrieb mir eine homöopathische Globoli-Mischung. Am Ende des Gespräches fiel mir noch ein anderes “Leiden” ein…eine Schwellung am rechten Knöchel…nicht schmerzhaft aber unschön.

Sie meinte ohne Schmerzen keine Therapie und dann kam der Hammer. Mit folgenden Worten versetzte sie mir einen unerwarteten Schlag in die Magengrube: “Sie sind ja leicht übergewichtig und da würde ich diesen Knöchel nicht allzusehr beanspruchen.” Als wir einen weiteren Termin vereinbarten und ich meinen Kalender zum Notieren herausholte, meinte Sie noch: “Das können Sie sich auch draußen notieren.” Geschockt und sprachlos über ihre Worte und ihre unverschämte Art, verließ ich die Ordination.

… leicht übergewichtig … das hatte mir noch niemand gesagt und es traf mich so tief, daß ich vor der Türe der Ordination mit einem Heulkrampf zusammenbrach. Nach ein paar Stunden wurde ich so wütend und wollte mich sofort auf einer Ärzte-Homepage über sie beschweren. Dies tat ich dann auch Wochen später. Kurz nach der Veröffentlichung meines Beitrages wurde schon ein besonders positiver Erlebnisbericht einer anderen Patientin dem entgegen gehalten. Eigenartig, oder?

Heute müsste ich mich eigentlich bei ihr bedanken, denn sie hat mich dazu gebracht, heute 20kg weniger zu wiegen. Es war der Startschuß für mein Abnehmen mit Hilfe von Weight Watchers. Ich weiß natürlich, daß ich es in erster Linie mir selber zu verdanken habe und das gibt mir heute mehr Vertrauen in mich selber.

Ich führe eine Fernbeziehung mit einem Süditaliener und in der Zeit meines Abnehmens musste ich mit seiner mangelnden Unterstützung kämpfen. Er wurde skeptisch, daß ich dies ohne ihn beschlossen hatte und auch wirklich durchzog. Ich denke, daß es auch eine kulturelle Sache ist. Wir Frauen in Österreich sind wirklich besonders emanzipiert und stark. Da er ein wunderbarer Koch ist, war es wie ein Tanz mit dem falschen Tanzpartner für mich. Er kochte weiterhin mit viel Öl und wollte mich ständig zu Wein und Nachspeisen verführen. Jede Erklärung und Bitte meinerseits wurde ignoriert. Er meinte auch: “Dann wirst Du so schön, daß Du Dir einen anderen Mann aussuchst.” Seine eigene Unsicherheit wollte er nützen, um mich einzubremsen.

Doch er hatte keinen Erfolg damit, denn ich ging meinen Weg auch ohne seiner Unterstützung!

Begleitend zu meiner Ernährungsumstellung begann ich mit Pilates. Die ersten Wochen waren für mich jedes Mal extrem anstrengend und ich war danach immer total erledigt. Doch ich blieb dran und merkte immer mehr eine Veränderung. Eine Veränderung an meinem Körper und in meinem Selbstbewusstsein.

Ich sehe einfach ganz toll aus und fühle mich auch so.

Mein Tipp an euch, liebe Mädels, die gerne schlanker wären:

  • finde DEINEN eigenen Weg und unterstütze Dich selber dabei!
  • glaube an DICH (wer sollte es tun, wenn nicht DU!)
  • freue DICH über alles, was DU toll machst, auch wenn es “Kleinigkeiten” sind
  • und…lass DICH durch Niemanden verunsichern!!!

Übrigens: heute fühle ich mich nicht mehr so schlapp und habe neue Energien gewonnen.

Ich wünsche Dir, daß Du Deinen Weg findest und auch gehst.

Du wirst nicht alleine sein, denn Du begleitest Dich.

Viele liebe Grüße von
Charlotta

~~~

Comments 11

  1. Wow! 20kg in sieben Monaten, das ist eine enorme Leistung.
    Und die gibt mir tatsächlich Mut, es in derselben Zeit zumindest mit der Hälfte zu schaffen.
    Vielen Dank für diese spannende neue Rubrik liebe Anna – ich bin gespannt auf all die Geschichte, die noch folgen werden!

    Alles Liebe aus Hamburg
    Nori

  2. sehr sehr wichtig, dass du dich danna uch von dem menschen fernhälst, der dirch bremst und nicht unterstptzt :) mutiger schritt aber ohne das gehts nicht. wenn man etwas verändret in seinem leben kommt es immer wieder dazu dass manche menschen das nicht verstehen und einen wieder runterziehen wollen. nicht drauf hören und den eigenen weg durchziehen! ganz viel erfolg füre dich weiterhin und sei stolz auf das was du erreicht hast!
    urlaubsgrüße aus levico
    Claudia

  3. toll geschrieben und ich hoffe, Du hast Dich auch von dem Mann getrennt…nicht nur von den Kilos

  4. Hallo,

    Charlotta, einfach ein Wow und meinen absoluten Respekt. Vielen Dank für Deine Geschichte, sie ist sehr inspirierend und ermutigend.

    Viele liebe Grüße aus dem Rheinland :o)

  5. Nun ja, das von der Ärztin war mega unprofessionell.
    Das von deiner Fernbeziehung find ich aber zum Kotzen – deshalb ein großes WOW und Lob an dich, dass du ihm die Stirn geboten hast und deinen Weg fortgesetzt hast!

  6. sehr motivierend :) kannst du so stolz auf dich sein :)
    und auch ein lob an anna !!!! echt eine tolle idee anderen eine chance zu geben :)
    glg katy

    ww.w.lakatyfox.com

  7. Sorry, aber wenn jemand einmal darauf angesprochen wird, dass er leicht Übergewicht hat und sich dann direkt aufmacht um 20 Kilo (was mir sehr viel erscheint für jemanden der nur leicht übergewichtig ist) abzunehmen, kämpft meiner Meinung nach in erster Linie mit mangelndem Selbstvertrauen/Selbstverständnis, nicht mit Übergewicht.
    Aber ich wünsche dir, dass diese Abnahme dabei auch geholfen hat.

    1. Hallo Doris,
      danke für Dein Feedback zu meiner Geschichte. Es stimmt, daß einem oft auch Selbstvertrauen abhanden kommt, wenn man nicht das Gewicht hat, mit dem man sich wohlfühlt. So auch mir.
      Und ich freue mich, daß es heute anders ist!
      20kg erscheinen Dir viel? Die sind schneller weg, als man es sich vorstellen kann… Ich bin 1,83 m groß und nach der Abnahme sicher nicht mager ;-) .

      Ich wünsche Dir, daß Du immer Dein Wunschgewicht hast und Dein Selbstvertrauen Dir nie abhanden kommt!

      LG Charlotta

  8. Sehr schöne Geschichte, ich habe letzte Woche den Entschluss gefasst, wenn nicht jetzt wann dann?! Mal sehen ob ich es auch so toll durchziehen kann.

    LG Daaaniieee

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *