5

Where to stay in Kyoto?

Travels, Where To Stay In ... ?

The Ritz-Carlton, Kyoto. This was – and I’m not exaggerating – the best hotel I’ve ever stayed in! And it’s not because of the most comfortable bed, the big room, the amenities, the complimentary water, tea or coffee, the view, the big bathtub; even the “welcome” strawberries in the room were perfect!!! In the end it’s the details that matter. The concierge knew. it. all. and they sounded like human Wikipedia. I’ve never seen a concierge service like that. Everything was organized in a heart beat and with a smile.

Our breakfast was beyond amazing; we tried both, the Japanese version in their Japanese restaurant and the Western style in the breakfast area. Both were delicious – I mean, how many hotels does exist that offer Pierre freakin’ Hermé pastry in the morning?! 

It felt like a small boutique hotel with an international flair with so much warmth from the staff. We had our check-in in our actual room with a view and to be honest, I wouldn’t mind to stay in the hotel for two days and not going out… I felt so welcomed and “cozy” there – just sitting in the lobby and watching the staff operate with guests would make me so happy. They also offer a nice After-Noon-Tea which looked very fully booked every day in the lobby! 

There is also a great cocktail bar with a nice wine list and delicious cocktails which are created by the bartenders working there. I had a Sakura Special (what else) and it was really tasty. Same goes for their delicious Matcha Latte.

Oh boy, you should definitely stay at the Ritz Carlton – Kyoto! (BTW, wifi was free of charge of course.) And yes, we paid every penny for our stay here.

~~~

The Ritz-Carlton, Kyoto. Das war – und ich übertreibe nicht – das beste Hotel, in dem ich je übernachtet habe! Und das nicht wegen den bequemen Betten, die Größe unseres Zimmer, die Extras im Badezimmer, das kostenlose Wasser, Tee oder Kaffe, die Aussicht, die riesige Badewanne; sogar die Willkommens-Erdbeeren waren perfekt!!! Am Ende zählen die kleinen Details, die den Unterschied ausmachen und hier war es einfach nur überdrüber und sowas von auf den Punkt gebracht. Und so herzlich! Zum Beispiel der Concierge-Service. Sie wussten alles! Eine Frau war besonders einprägsam und ich habe sie liebevoll Miss Wikipedia getauft, da sie so viele Informationen im perfekten, herzlichen English auswendig wusste an Dinge gedacht hat, die man selber vielleicht nicht bedenkt. Alles wurde in Windeseile und mit einem Lächeln sofort organisiert und erledigt. So etwas habe ich noch nie sonst erlebt.

Ganz ehrlich; ich hätte nichts dagegen gehabt, zwei Tage lang das Hotel nicht zu verlassen, sondern in der Lobby, oder beim After-Noon-Tea zu sitzen und das Personal beim Betreuen der Gäste zu beobachten, alleine schon das würde mich glücklich machen!

Das Frühstück war auch ausgezeichnet. Eines morgens waren wir im Japanischen Restaurant frühstücken, nach der Traditionellen Art und es war wirklich sehr lecker und auch ein entspannter Start in den Tag. Am zweiten Morgen haben wir die westliche Variante im Frühstücksraum ausprobiert und auch das war einfach nur wundervoll! Ich meine, wieviele Hotels existieren, die von sich behaupten können, Pierre Hermé Gebäck, Croissants, Marmelade, etc. beim Frühstück anbieten zu können?!

Im Hotel gibt es noch eine tolle Cocktailbar wo wir zwei Mal waren. Einmal, um einen Cocktail zu genießen (ich hatte einen Sakura-Special, was sonst?) und einmal den leckersten Matcha Latte, den ich bis jetzt hatte! Ausserdem haben sie eine gute Weinkarte und die Cocktails werden von den eigenen Bartendern kreiert, was ich sehr sympathisch finde.

Alles in einem einfach nur TOP und ich kann The Ritz-Carlton in Kyoto guten Gewissens allen empfehlen! (W-Lan war natürlich kostenlos.) Und nein, wir haben jeden Cent selber für unseren Aufenthalt bezahlt.

The Ritz Carlton Kyoto | Mangobluete Life & Style Blog

The Ritz Carlton Kyoto | Mangobluete Life & Style Blog

The Ritz Carlton Kyoto | Mangobluete Life & Style Blog

The Ritz Carlton Kyoto | Mangobluete Life & Style Blog

The Ritz Carlton Kyoto | Mangobluete Life & Style Blog

The Ritz Carlton Kyoto | Mangobluete Life & Style Blog

© www.mangobluete.com

Mangoblüte | Lifestyle Blog

Comments 5

  1. Sieht wirklich toll aus. Ich bin eigentlich nicht so für die internationalen Hotelketten. Muss aber sagen, dass wir mit der Ritz-Carlton Gruppe auch schon super Erfahrungen gemacht haben. Das Edition in London ist sicher kein direktes Ritz sondern nur ein Partnerhotel aber wir übernachten schon seit vielen Jahren meist hier wenn wir im Oktober zum Frieze kommen. http://www.stylecloseup.net

  2. Pingback: Sakura! Sakura! | Mangoblüte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *