34

The circus is gone all that’s left is the clowns

Fashion

Last Thursday the famous Wiener Opernball took place and as I already told you last year, it’s getting worse and worse. This makes me sad because a ball should be glamorous and elegant. Guests like Harald Glööckler ruins it all but they make publicity for the ball and Vienna… any press is good press, right? 

~~~

Falls Ihr, meine lieben Leser, es noch nicht mitbekommen habt: letzte Woche hat der Wiener Opernball zum 57. Mal stattgefunden. So schade, dass es jedes Jahr immer gruseliger bei diesem Ball zugeht. Wie schon letztes Jahr berichtet, habe ich gedacht, fast schlimmer kann es nicht mehr werden, aber am Donnerstag wurden wir eines besseren belehrt…

Wo ist der Glanz, Glamour und Geschmack? Mich überkommt so ein Fremdschämgefühl, wenn zwischen all den gutgekleideten Gästen und Stars aus Hollywood plötzlich Leute wie Harald Glööckler auftauchen, mit tausend Glitzersteinen im Gesicht. Ich kann mir das so richtig vorstellen, wie man auf die Idee, sein Gesicht zu einer Discokugel zu umfunktionieren, kam: Da es nicht mehr genug Botox gab aber man die “Falten” dennoch nicht sehen sollte, wurde man panisch und kam man auf die glorreiche Idee, sich Strass aufs Gesicht zu klatschen, gepaart mit noch schnell aufgeblasenen Lippen, im dezenten roten Gloss geschminkt. Genial, nicht? Aber wenn man schon sein Gesicht so verunstalten muss, dann schaut man doch, dass die Steinchen gut halten und nicht bei einem Interview halb von der Nase hängen…

Ja, so ist nun mal der Glööckler, aber man kann doch auch anders die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, oder? Das macht doch immer mehr die Eleganz bei einem Ball kaputt! Auch das Debütantinnenkrönchen fand ich heuer nicht so hübsch…

ABER: es gab auch positive Beispiele; es gibt doch Damen, die sich wunderschön in Kleider verhüllen können, sehr geschmackvoll und stilsicher.

Wer, glaubt Ihr, wird nächstes Jahr die Ballmenge aufmischen? Oder wen würdet Ihr gerne dort sehen? Dieses Jahr waren Hilary Swank, Mira Sorvina und Gina Lollobrigida dran.

Harald Glööckler

via

Franziska Knuppe sah toll aus:

Hilary Swank auch:

© apa / roland schlager

 Follow on Bloglovin

Comments 34

  1. franziskas knuppes kleid finde ich absolut unpassend für den wiener opernball- too much spitze!!!- katastrophe!
    und ich persönlich mag herrn glööckler sehr gerne, es ist unglaublich was er selbst mit eigenen händen geschaffen hat!- herrn lugner find ich da viel peinlicher mit seiner katzi…

  2. Naja, das mit Harald Glööckler ist Geschmacksache, wie mit Dingen auf deinem Blog. Gefällt nicht jedem… dann einfach nicht hinsehen (Harald Glööckler) bzw. den Blog nicht besuchen.

  3. Oh Anna, du kannst ja auch ganz schön austeilen ;)
    Wie immer sage ich, alles im Auge des Betrachters. Ich war nie auf einen Opernball und kann nicht beurteilen, ob dass Publikum immmer schlimmer wird. Aber aus den Medien erfährt man ja, welchen B-Promi Lugner wieder mal eingeladen hat. Und das war doch schon immer so.

    Franziska Knuppe und HilAry swank sehen großartig aus. Das ist für mich geschmackvoll angezogen. Ob es den Regeln des Opernballs entspricht, kann ich nicht beurteilen.

    Liebe Anna, warst du da? Wenn ja, dürfen wir dein Kleid bewundern?

    LG Cla

    http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/

    1. weil sie hier von Lesern viel einstecken muss darf sie bezogen auf Herrn Glööckler getrost viel austeilen??? was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?
      Von Herrn Glööckler hab ich hier noch nie einen Kommentar gelesen.

  4. Oh Gott, der Glööckner schaut ja wirklich grausig aus! Schade, dass so ein Anlass so verkommen muss… besonders gut gefällt mir aber auch das Kleid von Hillary Swank, sie sah toll aus!

    1. Das Phantom der Oper ist auch eine grausige Gestalt. ;-)
      Alles klar?!

      Ich finde Hr Glööckler war direkt ein niveauvoller Lichtblick – leistet er sich seine Karte und den Fiaker doch selber und lässt sich nicht von schleimigen Gastgebern, Fernsehsendern oder Firmen vor den Wagen spannen. Erinnert ein wenig an Sido, der als Prolet immer noch mehr Niveau hat als die ganze “Die große Chance”-ORF-Bagage zusammen. hehe

  5. Was man dem Glüückler zugute halten muss: Er hat sich von ganz unten hochgearbeitet und es irgendwie geschafft, ein bestimmtes Klientel zu begeistern. In meinen Augen ist er aber kein “Designer”. Er ist gut im Vertrieb und Marketing, aber Gewiss kein professioneller Designer, der auf einer Stufe mit den ganz großen dieser Zunft steht! Ansonsten: Franziska Knuppe sieht irgendwie IMMER top aus, Hillary Swank ist durch und durch professionell und weiß, wie man sich bei so einem Arbeitstermin zu verhalten und anzuziehen hat. Und cool, dass Du da warst: MEHR FOTOS BITTE !!! Herzlicher Gruß aus Frankfurt: Anna http://stil-box.blogspot.de/

  6. Lass` den Herrn Glööckler doch so sein, wie er sein möchte. Du möchtest doch auch nicht, das man sich öffentlich über dich lustig macht, oder gar schlecht über dich redet! Außerdem hat er aus eigener Initiative unfassbar viel erreicht, ohne in Reichtum geboren worden zu sein. So jemand verdient meinen vollen Respekt!

  7. Wenn man es von ganz unten aus eigener Kraft und Arbeit (!) nach oben schafft,ist das zu beklatschen,liebe Mango-Anna!

  8. Liebe Anna,

    wann sehen wir dich auf dem Opernball? Was würdest du eigentlich zu einem klassischen Ball anziehen?
    Und zu H. Glööckler: Man muss ihn nicht mögen oder als Vorbild betrachten, aber es wird schon einen Grund geben, wieso er so extrem erfolgreich mit seiner Mode ist und damit Millionen verdient.

  9. Ich finde Harald Glööckler toll – es sind ja gerade die “Freaks”, die unser Leben etwas bunter machen und sich vom Einheitsbrei wohltuend absetzen. Ausserdem ist sozial sehr engagiert – also Hut ab. Da darf man wohl ein paar Glitzersteinchen im Gesicht tragen…und auch das ist Geschmackssache…

  10. Schön ist etwas anderes ;) Zudem tut es hier keineswegs zur Sache, ob sich Herr Glööckler von unten nach “oben” selfmade- mäßig hochgearbeitet hat oder nicht-hier wurde lediglich sein Äußeres beurteilt.
    Und liebe/r xyz: Er muss doch damit rechnen, dass man über ihn auch mal negativ redet, dass ist es doch, was die meisten Leute wollen-denn negativ Werbung/Aussagen ist auch Werbung, egal in welcher Form. Hauptsache es wird geredet!
    Und sorry, aber Anna wird hier oft selbst zum “Opfer” und regt sich keineswegs über manche Leserkommentare auf, weil es einfach lächerlich ist und man da drüber stehen kann-der eine kann es, der andere nicht…

  11. Mir hat das Styling von Herrn Glööckler gut gefallen – als Phantom der Oper hat er doch alle Blicke auf sich gezogen, ohne, wie ich finde, unangenehm aufzufallen. Das hat doch auch zur Erheiterung beigetragen. Gleichzeitig hat er Werbung für ein österreichisches Unternehmen gemacht, er wurde nicht müde Swarovski zu preisen. Ohne solche schrägen Vögel wie Herrn Glööckler wär’s doch langweilig ;-) Liebe Grüße & schöne Woche :-)

  12. Wow, das Kleid von Franziska Knuppe ist ja wahnsinnig, wahnsinnig schön. Würde ich sofort auch so tragen, wenn ich ihre Modelmaße hätte :-) Ganz toll sah sie aus. Und warum soll zu viel Spitze nicht angemessen für den Opernball sein? Versteh ich nicht…

  13. weil ich die spitze für den opernball eben nicht passend finde-…. unter einem ballkleid stell ich mir einfach was anderes vor….

    aber gott sei dank sind geschmäcker verschieden :-)

  14. Ich finde es irgendwie ärgerlich!!!!
    Damals, bei einer Pamela Anderson wurde ein riesen Drama gemacht, aber wenn so jemand wie der Glööckler kommt, sagt keiner was. Bei so einer traditionsreichen Veranstaltung gilt nun mal Etikette und ich hätte jemanden wie ihn niemals reingelassen. Was soll das bitte darstellen???
    Sorry, da sind mir 1000 Pamelas lieber als ein Glööcker. Damit kann er am LiveBall antanzen, aber sicher nicht auf einem Opernball.

  15. Ich weiß gar nicht, was ich zu Harald Glööckler sagen soll. Soll ich ihn bewundern oder wie du sagst mich “fremdschämen”, ich habe wirklich keine Ahnung. Er ist so wie er ist, schrill, ein Phänomen, Kunstwerk?
    Mein Motto, Leben und leben lassen und außerdem hat man so wieder netten Gesprächsstoff. :)

    http://marnieharper.wordpress.com/

  16. Ich freue mich auf dein Ballkleid, liebe Anna. Wer ein Spitzenkleid angemessen für eine solche Veranstaltung findet, hat wohl selbst nicht viel Ahnung was den Dresscode dort angeht :)

    1. aha! und wieso ist spitze unpassend? ich finde das kleid viel besser als so manch anderes 0815 kleid!

  17. ich habe die Eröffnung auch im TV verfolgt & muss sagen ich war heuer positiv überrascht. Lugner wurde endlich nicht mehr so eine Bühne geboten & dieser Glööcker geht mir doch sowas von am A…. vorbei.
    Ich finde dem Ensemble der Staatsoper wurde eine gute Möglichkeit geboten, sich zu feiern – denn das ist ja wohl der Sinn des Staatsopernballes – das ist deren Ball.
    Die schönsten Ballroben waren für mich das Kleid von Desi Streichl-Türk (Vivienne Westwood) und das Kleid von der Tochter vom Laafer (sie war eine der Debütantinnen in der 1. Reihe).

  18. Vielleicht hat man als Wienerin eine andere Sicht der Dinge, den Opernball habe ich auf 3Sat verfolgt und fand das Event sehr gelungen. Die Deutschen Medien haben positiv darüber berichtet: “Mit vielen Stars und ohne Skandale hat Wien seinen 57. Opernball gefeiert.” Klar, der Auftritt von Herr Glööcker als “fleischgewordene Neuschwanstein” war sehr gewöhnungsbedürftig.

    Ich vermisse Mirjam Weichselbrauns Traumrobe, sie sah im roten Tom Ford Kleid einfach bezaubernd aus!

    Um Deine Frage zu beantworten: Ich würde gerne Selma Hayek und Penelope Cruz auf dem roten Teppich sehen, die Ladys würden für Glanz und Glamour sorgen.

    Ich stelle mal eine Gegenfrage: Welche Promis würdest Du einladen, wenn Du den nächsten Opernball organisieren würdest? LG…

    https://misspassiflora.wordpress.com

  19. Pingback: La Prairie White Caviar « Mangoblüte | Life & Style Blog

  20. franziska knuppe sah fantastisch aus!!! das kleid ist ein traum, und wer DAS als unpassend bezeichnet hat wohl keine miriam weichselbraun, micaela schäfer, miss austria oder carmen kreuzer gesehen! rückenfrei bis zum po, unterm spitzenkleid keinen bh, oder nicht mal knöchellang!

    lg leenchen

  21. Pingback: Kim was not amused. | Mangoblüte | Life & Style Blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *