30

Tattoo-Update + Sat1 TV Story

Beauty

Ich mache gerade eine Pause mit dem Tattoo-Lasern (für alle meine neuen Leser: ich hatte ein Sterntattoo am Handgelenk und lasse es mir mittels Laser entfernen), aber in einem Monat gehe ich wieder zum Arzt. Es ist kaum Farbe mehr vorhanden und sieht sehr blass aus; ich bin sehr zufrieden. Danach fangen mein Hautarzt und ich an den Narben zu Arbeiten an; ich bin schon sehr gespannt! Oder ich lasse die Sternnarbe eine Sternnarbe sein…

TATTOO

© www.mangobluete.com

Jedenfalls habe ich vor ein paar Monaten eine Drehanfrage fürs Sat1-Frühstücksfernsehen bekommen. Es wäre eine aufklärende Reportage über Laserbehandlungen von Tattoos, und wie viele Kosmetiker und Ärzte ohne spezielle Schulung trotzdem Laserbehandlungen anbieten.

Da ich mich nicht am Blog zeige, warum sollte ich plötzlich im Fernsehen auftauchen? Aber um anderen “Tattoo-Opfern” zu helfen, würde ich über meinen Schatten springen…

Das erste Problem war, dass ich mich sehr sorgfältig erkundigt habe, WO ich mir mein Tattoo entfernen lasse; es war nämlich ein Institut mit einem sehr guten Ruf, dennoch haben sie es verbockt und daraus sind die Narben entstanden. Also würde meine Story gar nicht zu der geplanten Sendung passen.

Das zweite Problem war, dass ich gar keinen Vertrag unterschreiben würde, obwohl ich das Recht am eigenen Bild abtrete. Nach langem hin und her habe ich eine Honorarnote per E-Mail erhalten, an mich adressiert, die Kontodetails waren von der Produktionsfirma (also wenn ich das unterschrieben hätte, hätte die eigene Produktionsfirma die sehr großzügigen € 100,- erhalten und nicht ich am Ende) und mit ein paar Bemerkungen wie “Die Protagonistin will nicht namentlich erwähnt werden, etc.) aber das ist doch kein Vertrag?! Ausserdem habe ich der Firma nie zu- oder abgesagt zu dem Dreh, sondern wollte es gründlich überlegen, und ohne eines seriösen Vertrages hätte ich es nicht gemacht.

Die Dame am Telefon hat mir stets versichert, dass sie seit 8 Jahren ohne Verträge arbeiten, es nie etwas passiert sei, und so einen Vertrag gibt es überhaupt nicht und sie wollen mich ja nicht vorführen blablabla.

Ganz ehrlich, das glaube ich nicht… keine Verträge? Und mein größter Horror wäre, dass ich irgendwann als ein Knopf bei Stefan Raab lande… Ausserdem ist die Produktionsfirma für ihre “gut recherchierten Boulevard-Beiträge, bildlich stark umgesetzt, fundiert und spannend erzählt […] deren Stärken sind vor allem schicksalsbetonte Geschichten, ganz nah am Protagonisten erzählt.” bekannt.

Zuerst wollte die Firma nach Wien kommen, damit ich die Sendung gemeinsam mit meinem Arzt drehe, was ja noch halbwegs ok wäre, aber als sie hörten, dass ich nach München fliege, wollten sie plötzlich, dass ich mir einen halben Tag frei nehme und wir würden von 8 bis 12h drehen, da die Drehfirma nämlich aus München sei. Sie hätten schon einen anderen Arzt aufgetrieben und ich soll bitte Fotos von meinem Tattoo und den Narben ausdrucken und mitbringen… Das war der Moment, zusammen mit der Vertragsgeschichte, wo ich gemeint habe, ich mache nicht mit. Leider wollten sie das nicht akzeptieren und haben mich sogar am Sonntag mit Anrufen belästigt (die ich nicht angenommen habe) und der Chef hätte angeblich ein anderes Angebot und ich solle bitte rangehen. Warum schickt der Chef das Angebot nicht per E-Mail?

Was ich auch sehr seltsam fand, war, dass ich immer per E-Mail geantwortet habe und sie haben, als Antwort, immer angerufen. Damit ich nichts schriftliches in der Hand habe?

Wochen vergingen…

Auf Instagram durch einen sehr aufmerksamen und lieben Follower habe ich per Zufall erfahren, dass meine Hand im Sat1-Frühstücksfernsehen aufgetaucht sei, ohne meine Zustimmung oder irgendwas. Ich weiß nicht, im welchem Zusammenhang das erwähnt wurde und wie die Credits zu dem Foto aussahen. Natürlich ist ausgerechnet nur dieser Clip nicht auffindbar in der Mediathek vom Frühstücksfernsehen gewesen. Wahrscheinlich war deren Story so, dass ich mich, ohne erkundigt zu haben, zu irgendeinem Arzt gegangen sei, um das Tattoo lasern zu lassen. Aber wie wir wissen, ist es falsch; ich habe sehr viel recherchiert und mich bei Freunden und Bekannten durchgefragt. Das einzige, wo ich mich nicht erkundigt habe, war, bei welchem Studio ich mir das Sterntattoo stechen lasse, aber das ist eine andere Geschichte.

Bei Facebook habe ich unter anderem auch solche Kommentare lesen dürfen:

Tattoo mangoblüte

Mein Anwalt meinte, ich kann nichts gegen diese Ausstrahlung unternehmen.

Ganz ehrlich, es wundert mich nicht, wenn so viel Stuss im Fernsehen gesendet wird; es muss alles schnell-schnell produziert werden, die Protagonisten werden in die Enge getrieben und unter Druck gesetzt, je dramatischer umso besser. Dafür empfehle ich immer wieder Fernsehkritik-TV.

Hier geht es zu meinen anderen Tattoo-Beiträgen.

Und bitte, liebes Fernsehen: nein, ich will nicht, dass jetzt eine Story über diese Story kommt. Danke.

Follow on Bloglovin

Comments 30

  1. Wow, heftig das der Sender dann auch noch so eine Hetzjagd auf dich veranstaltet! Wurde denn der Name deines Blogs in dem Beitrag erwähnt? Ich finde das ist wirklich eine bodenlose Frechheit, tut mir leid das du so eine Erfahrung machen musstest.

    1. Post
      Author

      Liebe Anni, den Beitrag habe ich nie gesehen, da ich zu der Zeit in Dubai war… Und online ist er auch nicht zu finden, was ich sehr seltsam finde. Danke für Deine lieben Worte!
      Anna

  2. wow, was für eine Frechheit.. ich wünsche dir, dass die Sache damit nun abgeschlossen ist und du nicht noch mal von denen hörst :)

  3. Deshalb sollte ein Tattoo immer gut überlegt sein und eine tiefe Bedeutung haben. Zu all meinen Tattoos habe ich eine Verbindung -eine Geschichte! Mal traurig, mal lustig oder spannend. Kein einziges Tattoo ist einfach ein Bild das mir gefällt -oder ein Stern wie es eben viele gemacht haben als es Mode war. Mit 22 habe ich mir mein 1. Stechen lassen, dies ist jetzt 10 Jahre her und ich bereue keines (und ich werde immer noch für 22 Jahre gehalten, ich altere einfach nicht)! Wenn ich mal alt bin, habe ich (hoffentlich :-) ) meine Enkel auf dem Schoss und erzähle meine Geschichten zu meinen Tattoos (wenn ich noch nicht dement bin) ;-)

    1. Post
      Author

      Liebe Karin, ich habe 5 Jahre überlegt, ob und welches Tattoo ich haben will. Es wurde leider schlecht und schief gestochen, das ist der Grund, warum ich es entfernen lasse. Bitte lies Dir meine älteren Beiträge durch. Wenn der Stern kleiner und feiner wäre, würde ich ihn behalten. Liebe Grüße,
      Anna

      1. und auch wenn! Es ist jedem selbst überlassen, sich ein Tattoo entfernen zu lassen oder nicht. Jeder hat seine Gründe dafür, diese sollten respektiert werden und man muss sich dafür nicht rechtfertigen müssen. Ich finde es eine bodenlose Frechheit wie Anna angegriffen wurde, nur weil sie sich ein Tattoo weggelasert hat. Manche sollten zuerst lernen wie man sich anständig ausdrückt, bevor solche “emotionalen” Kommentare geschrieben werden. Ich bin 25 und habe an den Armen vier Tattoos welche ich mir momentan am weglasern bin. Liebe Anna, lass dich nicht von solchen dämlichen Kommentaren runterkriegen.

        Alles Liebe
        Safia

        1. Anna, ich wollte dich in keinster Weise angreifen -so Wie Safia schreibt. Ich meine es allgemein! Momentan liest man so viel “vom Tattoo entfernen” und meistens sind es Sterne, Tribel, Herze was weiss ich -halt so Bildchen die man sich aus dem Album raus sucht. Es ist ärgerlich, wenn es nicht sauber gestochen wird. Bei einer Freundin von mir war das auch der Fall. Ich habe sie nun zu meinem Stecher geschickt und er hat es ihr sauber überstochen -sie ist nun total happy. Wie gesagt, es war in keinster Weise einen Angriff gegen dich. :-)

  4. Och wie tust du mir leid, diese Bösen Bösen Leute vom Fernsehen wie können sie dich auch so belästigen! Schreib einfach weiter über deine schöne und heile Glitzer Welt das ist am besten. Übrigens hast du einen schönen Blog

  5. Ich habe deine Tattoo-Geschichte mitverfolgt und finde, dass es echt schon viel besser aussieht! Vielleicht kann man die Narbe noch ein kleinwenig verbessern, dann ist echt top. Jedenfalls brauchst du dich nicht mehr dafür zu “schähmen”!

  6. Also ehrlich. So einen Stuss habe ich seit langem nicht mehr gesehen und ich verstehe deine Ohnmacht, da nichts machen zu können.
    Was soll der Scheiß, dass eine “ach so professionelle Produktionsfirma einfach die Bildrechte anderer ignoriert und dich so belästigt? Wie soll denn da ein gut gemachter Beitrag entstehen?

  7. also meines wissens kann man immer eine anzeige erstatten, wenn ein persönliches bild ohne Einverständnis verwendet wird. oder nicht? ich arbeite in einer Anwaltskanzlei und kenne mich damit aus. jedoch schweizerrecht…

    1. Auf die Gefahr hin, dass ich jetzt Halbwahrheiten verbreite – das Zeigen ihrer Hand inkl. Tattoonarbe ist kein persönliches Bild, da man nicht automatisch den Rückschluss ziehen kann, dass es sich hierbei um sie und nicht irgendeine andre Person handelt.

  8. Das Tatto als Sternennarbe zu lassen finde ich eigentlich ganz cool, es gibt ja durchaus Leute die sich weiße Tinte unter die Haut stechen lassen um diese vernarbte Optik zu bekommen. Aber das ist dann ja auch wieder Geschmackssache..

    Die Fernsehgeschichte ist echt krass! Ist sehr unverständlich für mich, wieso es dort keine eingreifenden Gesetze gibt, wo es doch sonst generell erstmal alles gesetzlich geregelt ist. Da mag man ja kaum noch Fotos veröffentlichen, sehr schade!

  9. Oh Gott, das klingt ja furchtbar chaotisch und unseriös. Zum Glück hast du nicht mitgemacht.

    2dickekinder.blogspot.com

  10. Mich erinnert dieses Posting an dein Posting, wo du dich über Chanel aufgeregt hast. Man sitzt da und wundert sich, wieso du hier darüber bloggst anstelle z.B. das Filmmaterial anzufordern.
    Statt dessen durchforstest du die online Mediathek vom Sender nach dem Beitrag?!

    Wenn du schon nicht den Überblick bewahrst, so könnte doch dein Freund an deiner Seite dir sagen, welche Schritte dich jetzt weiterbringen. Bei Chanel hast du dich doch auch empört und nicht wenig Leserinnen fragten dich, warum du dich nicht an Chanel wendest.

    Hier wirst du als Privatperson nicht viel erreichen, aber dafür hast du ja einen Anwalt.
    Da du einen Antwalt hast und auch das Geld, sollte so ein Anwaltsbrief an die Produktionsfirma kein Problem darstellen.

    Oder ist der Brief schon unterwegs, in dem die Firma aufgefordert wird, das Bildmaterial rauszurücken?

    Am Ende bleibt die Erkenntnis: man sollte sich dreimal überlegen, welche Inhalte man postet.

    Tattoos und Narben sind etwas sehr, sehr persönliches. Narben wurden früher sogar im Reisepass vermerkt. Ich weiß nicht, ob das heute noch üblich ist.

    Ich wüsch dir viel Erfolg beim Durchsetzen deiner Rechte.

    1. die frage stellt sich nur, was würde so ein brief bringen? ich denke nichts, schließlich ist die firma nicht verpflichtet bildmaterial rauszugeben. wenn müsstem man wohl eine klage einbringen, aber ob dieser aufwand das ganze wert ist, ist eine andere geschichte……

      1. Das Schöne an Klagsandrohungsbriefen: sie wirken. Sprich es genügt i.d.R. die Androhung einer Klage.

      2. mein kommentar bezog sich auf “bildmaterial rausrücken” nicht auf klagsandrohungsbrief. danke für die erläuterung, die materie ist mir bekannt. wer weis, ob die ausgestrahlte fassung überhaupt noch existiert, so ein bild lässt sich schnell rausschneiden/ersetzen/vernichten…
        wünsche anna ebenfalls viel erfolg!

  11. Da sieht man wie heute Fernsehbeiträge entstehen, das ist einfach traurig und mit einem Wort zu beschreiben: Idiocracy! Wer sich seine Informationen aus den Beiträgen der Privatsender holt ist selber schuld. Und die “Entlohnung” von 100 Euro ist wohl auch ein schlechter Witz. Ich habe jahrelang für TV gearbeitet (kein Privatsender) und da wurden die Protagonisten reichlich entlohnt und die Beiträge wahrheitsgemäß gestaltet. Gut, dass Du das Angebot nicht angenommen hast! LG, M.
    http://lifeandcinnamon.blogspot.co.at

  12. Frechheit!!! Mehr kann man dazu nicht sagen. Die Sternnarbe behalten wuerde ich persoenlich nicht schoen finden ich hab nichts gegen ein toll gemachtes Branding aber die sehen ja auch sauberer aus, hoffentlich wird es schoen flach werden die Stelle ist naemlich schon sehr auffaellig

  13. Hallo Anna,
    das ist ja echt eine heftige Sache, die du da mit Sat 1 durchleben musstest… Wo du selber schon Fernsehkritik.tv erwaehnt hast, hast du vllt mal daran gedacht mit Holger in Verbindung zu treten und ihm deine Story zu erzaehlen? Vllt koennte man daraus was machen

  14. Hallo,

    ich gehe davon aus, dass du an anderer Stelle bereits erläutert hast, weshalb du dich auf deinem Blog nicht “zu erkennen gibst”, aber ich bin eine neue Leserin und frage daher einfach mal nach.
    Ist mir nämlich bislang noch bei keinem Blog aufgefallen…… Bist also auf dem verlinkten Bild zu deinem Facebook-Profil auch nicht du zu sehen? Bin ein wenig verwirrt, danke für eine kurze Aufklärung ;)

    Liebe Grüße
    Yvonne

  15. Donnerwetter, das stellt SAT1 ja nicht besonders positiv dar.
    Ob die sich über so einen Beitrag und die öffentliche Bloßstellung freuen…..

    Allerdings stellen Dich Deine Grammatik und Rechtschreibung auch nicht besodners poitiv dar. Ehrlich gesagt ist das Lesen des Beitrages die reinste Qual gewesen; begnüge Dich doch künftig einfach weiter mit hübschen Bildern von völlig überteuerten Sinnlosigkeiten aus Deinem Psydo-Hollywood-Leben, die man sich gerne anguckt und nicht viel lesen muss. Das wäre prima :-)
    Lieben Gruß

  16. Hallo Anna,

    das ist ja echt sehr heftig und schwer vorstellbar. Gerade dieser bekannte Sender stellt dir so nach? Da kannst du wirklich früh sein, dass du deinem Bauchgefühl gefolgt bist und dich eben nicht auf diese Dreharbeiten eingelassen hast. Vor allem das Ganze ohne vertraglichen Unterlagen scheint ja mehr als eigenartig zu sein. Und dass man dein Foto ohne deine Zustimmung zeigt… da kann man nur mit dem Kopf schütteln. Sei froh, dass du darauf nicht eingegangen bist und somit dir garantiert eine Menge Ärger erspart hast. Kopf hoch und weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog. Viele Grüße Klaus Hoffmann

  17. wow, das tut mir echt leid….blöd gelaufen und definitiv nicht in ordnung so.! Leider ist das Fernsehen ethisch nicht immer ganz korrekt, auch wenn uns das zumindest in der Ausbidung “eingeprügelt” wird – gerade die Großen meinen, Ihnen kann keiner was.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *