36

Tattoo-Update

Beauty

Here is a quick photo update on my Laser-Tattoo-removal

~~~

Es gab schon länger kein Tattoo-Update mehr, aber da ich vor ein paar Wochen wieder beim Herrn Dr. Kohrgruber war, dachte ich mir, ich zeige Euch mal, wie der Stand von meiner Tattooentfernung mittels Laser jetzt aussieht.

Die Farbe wird immer blasser und blasser und zwei Spitzen vom Stern sieht man kaum noch. Was im Moment noch gut sichtbar ist, sind die Narben, die durch eine falsche Behandlung (hier habe ich es bildlich festgehalten und wusste damals noch nicht, dass der Laser zu stark eingestellt war) in einem anderen Institut entstanden sind, die mir aber mein jetziger Doktor später abschleifen wird.

Der nächste Termin ist in drei Monaten und ich komme meinem Ziel immer näher! :)

Hier könnt Ihr meine ganze Tattoo-Geschichte nachlesen.

Zum Vergleich; so sah das Tattoo vor dem Entfernen aus:

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Comments 36

    1. Post
      Author

      Liebe Shesh, hättest Du meine Berichte vorher gelesen, wüsstest Du, dass ich fünf Jahre nachgedacht habe, bevor ich mir den Stern stechen ließ. Ich habe die Vorlage auch ausgedruckt gehabt und es für eine Woche auf den Arm geklebt, um sehen, ob es mich nervt. Ich hätte noch heute meinen Spaß am Tattoo, wenn er nicht so schlecht gestochen wäre. Leider hat der Tattoowierer seinen Job schlecht gemacht und ich hätte mir vorher verschiedene Studios anschauen sollen. Demnach: zuerst lesen, dann kommentieren ;)
      Liebe Grüße,
      Anna

      1. Sorry, also ich korrigiere:
        1. Nachdenken
        2. Über Tätowierer informieren
        3. Tätowieren lassen oder auch nicht

  1. “Ich hätte noch heute meinen Spaß am Tattoo, wenn er nicht so schlecht gestochen wäre. Leider hat der Tattoowierer seinen Job schlecht gemacht und ich hätte mir vorher verschiedene Studios anschauen sollen.”

    Irgendwie finde ich,das widerspricht sich ein bisschen.Wieso hast du es denn nicht überstechen oder nachstechen lassen?

    1. Post
      Author

      Lieber Toni, weil das Tattoo dann noch größer geworden wäre. Ich wünschte, ich hätte mir Zeit gelassen beim Studio-Aussuchen und wäre nicht in das erst beste reingegangen. Später habe ich mir das beste Kosmetikstudio in Wien gesucht und die haben es dann beim Entfernen verbockt, deswegen bin ich so froh, dass eine Leserin damals mir Dr. Kohrgruber empfohlen hat, der endlich Ahnung davon hat. Das Tattoo stand unter keinem guten Stern…
      Liebe Grüße,
      Anna

  2. Ich weiss gar nicht, was schlimmer ausschaut: das Tatoo oder die Narbe….hoffentlich lässt sich die auch wirklich wegschleifen, noch sieht sie ziemlich heftig aus….
    Grundsätzlich sehe ich derzeit immer mehr junge Frauen und Männer mit riesigen Tatoos auf allen möglichen Körperstellen und frage mich, ob die wirklich ihr Leben lang so rumlaufen wollen. Weil solche Riesentatoos weglasern ist wahrscheinlich kaum machbar.

    1. Post
      Author

      Liebe Sybille, ganz ehrlich, ich finde die Narbe überhaupt nicht schlimm, ich mag sie und sie ist wirklich einzigartig! :D Ich bin da sehr optimistisch und der Doktor wird das schon hinkriegen.

      Liebe Grüße!

      1. Ich glaube, dass einen sowas stört kann niemand nachvollziehen, der nicht selbst so eine “Stelle” hat! Ich hab so ein Problem am Bein und bin auch schon jahrelang hinterher, dass es wegkommt. Nun ist es im August soweit und ich hoffe ganz stark, dass es mir dann besser gefällt! Manchmal ist eine Narbe besser als die Ausgangssituation! Ihr steckt ja nicht in Mangos Körper und wenn man sich unwohl fühlt, dann ist eine Narbe im Zweifel besser als das Tatoo! Danke, dass du uns so offen an deiner Laseraktion teilhaben lässt! Vielleicht überlegen sich jetzt einige mehr, ob Tatoo oder nicht!

        LIebe Grüße von Ekaterina

        P.S.: Bei mir ist es kein Tatoo sondern ein Insektenstich, der sich stark vernarbt hat…

        1. Liebe Paula, klar doch, du hast recht! Aber jeder definiert Makel anders! Und bei jedem sieht´s anders aus… Ich würd wirklich viel geben, damit meiner weg kommt :-D Insofern kann ich Mango auch sehr gut verstehen, dass der Stern sie stört… Aber ich find´s gut, dass du mit deinem Makel gut leben kannst (endlich mal jemand ;-) Ich kenn sonst nur Leute, die nicht zu ihren Makeln stehen! Also Hut ab!)

          Liebe Grüße von Ekaterina

        2. @ Ekatarina: ich verdiene mein Geld allerdings auch nicht mit meinem Aussehen, dann würde ich den Makel vermutlich anders bewerten, weil mein Aussehen dann mein Kapital wäre. Ich vermute, das tun allerdings die wenigsten, die sich unters Messer bzw. Laser legen um ein Stück perfekter zu werden: mit ihrem Aussehen Geld verdienen.

  3. das passiert häufig, dass man sich das falsche Studio aussucht…leider schaut die Narbe wie nach einem Selbstmordversuch aus und Du wirst immer damit in Verbindung gebracht. Ich hoffe, Dein Post ist abschreckend genug, damit anderen jungen Frauen nicht das gleiche Missgeschick passiert!

    1. Oh ja genau, ein Selbstmörder ritzt sich die Pulsadern auch immer schön sternförmig auf – für die Ästhetik nach dem Ableben.

      1. bis man erkennt, dass es sich um einen Stern handelt, hat man sicher auch die Geschichte dazu erfahren. Aber von weitem gesehen…….

  4. Ich finde, es hat sich schon einiges getan! Bald bis du ihn endlich los;-) Du bist echt tapfer mit dem lasern, ich glaube, ich könnte die Schmerzen nicht ertragen, und würde eher den Tattoo mit breiten Ärmbänder oder Twillies verstecken. LG aus München,

    1. Die Idee ist stylish! Find ich gut! Ich fürchte nur, dass es mich auch stören würd, wenn ich zuhause dann auf den Stern gucken müsste, weil man ja nicht unbedingt im Haus auch topgestylt ist :-) Also dann doch lieber weg damit :-D

  5. Ich finde die Narbe und die ganze Prozedur furchtbar.
    Meinst du mit Abschleifen Dermabrasion? Das scheint hier fast ein Milimeter zu sein, vielleicht sogar mehr, was abgeschliffen werden soll. Da fehlt mir die Fantasie …

  6. Mango, ich wollte dir nur kurz sagen dass das sorgfältige Aussuchen des Studios nicht vor einem Sch…tattoo schützt. Ich wohne in Hamburg, durch den Hafen schon traditionell eine Tattoo-Stadt. Ich war bei Jungbluth, einem sehr angesagten Studio das sogar eine eigene Reality-Sendung “Tattoo, eine Familie sticht zu” hatte.
    “Meine” Tätowiererin war eine niveauvoll wirkende junge Frau mit ansprechender Mappe. Ich hatte das Gefühl, dass sie ästhetisch und filigran arbeitet.
    Mein Tattoo ist mittig auf dem Rücken, ich habe es erst gesehen, als es fertig war (die aufgepauste Vorlage hatte ich natürlich vorher gesehen). Ich war so geschockt, ich habe Schattierungen wie eine riesige schwarze Wolke bekommen, teilweise wurde zu tief gestochen, man fühlt es. Die Krönung war, als mir ein sehr bekannter Tätowierer bestätigte, was ich eh schon wußte: es sitz nicht einmal mittig auf dem Rücken, sondern um einen halben cm daneben…

  7. Uh, das sieht ja wirklich fies aus. Da hat “das beste Kosmetikstudio Wiens” aber ordentlich was verbockt. Ich weiß natürlich nicht, ob es auch das teuerste war, aber da ich davon ausgehe: teuer ist nicht immer besser!
    Die Erfahrung musste ich leider selbst schon beim Tätowierer machen.

    Aber ganz ehrlich, wenn du nur unglücklich mit dem Tattoo warst, weil es schlecht gestochen wurde, hätte man sicherlich noch was machen können, ohne das es zu groß wird. Also lieber ein minimal größeres Tattoo als vorgesehen, statt so eine fürchterliche Narbe. Oder?

  8. Ich habe auch ein Tattoo an der gleichen Stelle (Blut und Eisen in Berlin) und es sah bei 5 Kilo zuviel auf den Rippen wie schlecht gestochen aus. Seit dem die 5 Kilo runter sind, sieht das Tattoo wieder sehr filigran aus.

  9. Sag Anna, möchtest du nicht verraten, nach welchem (Zufalls)Prinzip du Fragen beantwortest?
    Ich hätte gerne gewusst, ob deine Bekannte einen Blog hat, ob die Methode des Abschleifens mit Dermabrasion erfolgen wird. Warum bekommt man da keine Antwort von dir?

    Du stehst doch sonst auch auf Nettiquette und so.

  10. Pingback: So what’s up? « Mangoblüte | Life & Style Blog

  11. Von der Farbe sieht man ja eigentlich gar nichts mehr. Ich finde die Narbe jetzt auch nicht so schlimm. Dass es ganz weggeht kann man ja eigentlich nicht erwarten.

    Trägst du denn normalerweise ein Armband oder so drüber oder stehst du voll und ganz dazu?

    Viele Grüße,
    Miss Sugar Shack

  12. ob du deine narbe in 10 jahren noch immer gerne hast und magst ist fraglich! ;-)- narbe ist narbe und die stelle ist schon sehr auffällig….
    auch wenn sie abgeschliffen wird, sie wird noch immer sehr deutlich sichtbar sein- ich kenne das von meinen narben auf der hand,–

  13. Pingback: Tattoo Entfernung - langwierig und kostenintensiv | style revolutionstyle revolution

  14. Pingback: Tattoo-Update! « Mangoblüte | Life & Style Blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *