23

St. Louis GM from Goyard

Fashion, Shopping

My attentive readers have already noticed, ‘what? Mango got a new handbag?’. Yep, may I introduce: St.Louis GM in black/black from Goyard. Have you heard about Goyard before? 

~~~

Die aufmerksamen Leser unter Euch haben es bemerkt “Was?? Mango hat schon wieder eine neue Handtasche?” Jepp, darf ich vorstellen: St.Louis GM in black/black von Goyard. Seid Ihr mit der Marke vertraut?

Ich liebe diese Tasche! Sie ist so leicht, lässt sich gut zusammenfalten (ideal auf Reisen), schaut chic aus und ist sehr robust. Schon lange schmachte ich dieses Modell an, kämpfte aber noch länger mit mir, sie zu kaufen. Nun ist sie da und sie ist wirklich sehr praktisch. Sie ist der Neverfull von Louis Vuitton sehr ähnlich, und ich muss sagen, dass ich die Neverfull besser verarbeitet finde (das Canvas fühlt sich auch hochwertiger an) und ich vermisse die Innentasche und den Hackenverschluss.

Aber die St.Louis hat ein herausnehmbares Täschchen, welches auch ganz praktisch ist. Ich habe gehört, dass die Henkel bei dieser Tasche reissen könnten und ich bin gespannt, ob es mein Laptop, Kamera, iPad und anderes Zeug aushält. Morgen wird sie ordentlich getestet und ich halte Euch am Laufenden!

Man kann übrigens die Tasche ganz unkompliziert per E-Mail bestellen, falls man nicht an der Quelle sitzt…

Goyard Black St Louis GM

Goyard Black St Louis GM

Goyard Black St Louis GM

Goyard Black St Louis GM

Goyard Black St Louis GM

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

 

 

Comments 23

  1. Die Form finde ich gar nicht schlecht, allerdings fällt mir bei dieser Tasche immer wieder auf, dass ich sie nicht sonderlich hochwertig aussehend finde.
    Eine Freundin hat die Tasche auch und trägt sie momentan zu jedem Anlass, weil sie die so toll findet. Das kommt mir oft eher unangemessen vor, weil ich bei diesem Modell immer an Strandtaschen denken muss.

  2. Deine aktuellen Posts sieht man nicht mehr…
    Kannst Du etwas über die Tasche erklären. Ist sie handbemalt?

  3. Mal ganz abgesehen davon, dass die Tasche nicht meinen Geschmack trifft, würde ich persönlich keine Tasche in dieser Preislage kaufen, wenn sie den Ruf hat, bei Belastung kaputt zu gehen. Für das Geld würde ich mir wohl eine schöne Ledertasche kaufen oder so. Ich wünsche dir jedenfalls, dass du lange Spaß daran hast und sie dir nicht kaputt geht. Ich bin gespannt auf deinen Bericht!

  4. Ich würde sowas normalerweise nicht schreiben, aber die sieht aus wie eine billige Plastiktasche…. ?! Die Farben, das Muster..?! :(

  5. Dass die Henkel reißen, habe ich glücklicherweise noch nirgends gelesen. Nur dass dieses Glazing am Rand der Henkel Risse bekommt. Da ich meine weiße St. Louis PM noch nicht so oft getragen habe, gehts den Henkeln sehr gut ;-) aber auch bei der Okinawa, die ich schon seit 2006 habe, ist das Leder noch absolut in Ordnung. Vielleicht treffen wir uns mal wieder in der Stadt, wenn wir beide gerade mit Goyard unterwegs sind ;D entweder als Farb- oder Modellzwilling. LG

    1. Ich habe lange in paris gelebt und dort ist definitiv Goyard angesagt! Goyard Taschen sind einfach viel exklusiver und eleganter. Pariserinnen tragen selten LV, dass ist eher die Marke für die die Touris aus aller Welt schlange stehen…in paris sieht man viel seltener LV Taschen als mittlerweile in deutschen Großstädten,..

  6. Herzlichen Glückwunsch zur neuen Tasche! Sieht interessant aus und ich bin gespannt, wie Dir der Tragekomfort gefällt :-)
    War schön, Euch heute Abend zu treffen! Schönen Urlaub und gute Erholung! Liebe Grüße :-)

  7. War letzte Woche auch bei Goyard in Paris und habe mir ein Teil gekauft. Muss ganz ehrlich sagen das ich gerade “man kennt es nicht” gut finde. Die Leute die die Marke kennen wissen das es quasi das Pondo zu Louis Vuitton ist nur exklusiver, da nur wenige Filialen weltweit. Material ist bemaltes Leder. Der Preis kommt je nach Farbwahl zustande, d.h. je auffälliger die Farbe umso teurer das Produkt.

    1. Es handelt sich nicht um bemaltes Leder, sondern um beschichtetes Canvas (ähnlich wie bei LV, nur mit natürlicheren Materialien), das die Punkte noch mit einem Schablonenverfahren (oder so ähnlich) aufgedruckt bekommt. Irgendwann wurde der Stoff also handbepunktelt, mittlerweile nicht mehr.

    2. Wenn das wahr ist: “Der Preis kommt je nach Farbwahl zustande, d.h. je auffälliger die Farbe umso teurer das Produkt.”, finde ich das großartig. Und wenn nicht, gut erfunden ;-)

      Wir wären dann also tatsächlich dort angekommen, wo man sein Geld nicht für Qualtität auf den Tresen legt, sondern einzig um aufzufallen.
      Soviel zum Understatement der Marke ;-)

      1. Die Preise sind tatsächlich von der Farbe abhängig. Allerding verkauft Goyard es weniger als “auffällig vs. unauffällig” sondern Standardfarben (schwarz mit schwarzem Leder und schwarz mit braunem Leder) vs. Spezialfarben (alles andere). Ich hab mir weiß nicht wegen der Auffälligkeit gekauft, sondern weil ich die Kombination der grauen Punkte lieber mag, als weiß&braun…

        Wegen Qualität allein legt man den Preis sowieso nicht hin. Vor 7 Jahren haben die Teile noch die Hälfte gekostet…

  8. Goyard prices (from 2006 respectively 2010):

    Bags
    St. Louis PM – $940/515€ (Paris)/£480 (London)
    St. Louis GM – $1095/ £580 (London)
    Fidji – $960
    Croisiere 35 (basic colors) – 950€ (Paris in 2006)
    Croisiere 35 (special colors) – 1235€ (Paris in 2006)
    Top Handle Tote
    Saigon PM
    Saigon GM
    Sac Vendome PM – $3,170
    Sac Vendome GM – $3,680
    Grand Bleu MM/ Urbaine
    Grand Bleu PM
    Yona
    Tau Tau
    Commores Tote – $1850
    Boeing 45 – $1,850
    Boeing 55 – $2,620
    Boeing 65 – $2,960
    St. Martin
    Kios
    Okinawa PM (basic colors)- 850€ (Paris in 2006)
    Okinawa PM (special colors) – 1105€ (Paris in 2006)
    Urbain (Basic Colors) – 880€ (Paris in 2006)
    Urbain (Special colors) – 1155€ (Paris in 2006)

    Wallets
    Zipper wallet – $890
    Folding card case
    6 key holder
    Coin wallet
    Pochette (same as attached to St. Louis) – $300
    Small billfold
    Long checkbook/ organizer
    Trifold wallet

    Clutches
    Bois clutch
    Senate pouch
    Hanove clutch
    St. Honore clutch

    Other
    Ambassade briefase
    Major Dome suitcase
    Laptop sleeve – $830

    Add-Ons
    Initials – $155
    Stripes – $155

    1. Die Preise sind ziemlich veraltet. Eine St. Louis PM in schwarz müsste über 700€ und in den anderen Farben über 900€ kosten. Und die Okinawa PM irgendwo im 1500er Bereich

  9. Das Design finde ich nicht schlecht, schöne unauffällige Farbkombination. Allerdings finde ich, dass sie nicht hochwertig verarbeitet aussieht. Ich kann mich auch täuschen, aber mit fehlt diese gewisse Eleganz, die Taschen ausstrahlen, wenn sie sehr gut verarbeitet sind (Nähte, Material etc.) Da gefällt mir meine Neverfull besser, leider habe ich mich momentan am Monogram sehr satt gesehen, aber trotzdem.

    http://marnieharper.wordpress.com/2012/01/06/neverfull/

  10. Anna mir gefällt die Neverfull viel besser, hattet du nicht eine gehabt und dann hier angeboten? Warum dann nun diese Tasche? Die findest du nicht besser oder??? Ich frage weil ich total auf LV abfahre und mir demnächst die Neverfull dazu holen werde, die hält ja bis 30 kg locker aus :-)

  11. Pingback: Not cool, Goyard - Mangoblüte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *