26

Skinny Meals in Heels

Food, Shopping

Today I would like to show you a book called ‘Skinny Meals in Heels‘ (it’s not a diet book!) written by Jennifer Joyce. I must say that I don’t like the word “skinny” (it sounds to me like fat-free salad and low calorie water), and I would call the book “Healthy Meels in heels”… anyway. This book is about ‘figure-friendly dishes for girls on the move’ and I can’t wait to try the recipes! 

~~~

Heute will ich Euch ein Buch mit dem Titel “Skinny Meals in Heels” (kein Diät-Buch!) von Jennifer Joyce verstellen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Wort “Skinny” nicht mag und dabei eher an fettfreien Salat und kalorienarmes Wasser denken muss und hätte das Buch eher “Healthy Meels in Heels” genannt, aber egal.

Entdeckt habe ich das Buch in Dubai, wollte es aber nicht nach Wien schleppen und habe es ganz bequem bei Amazon nach Hause bestellt. Heute ist es angekommen und ich brenne darauf, die zahlreichen Rezepte auszuprobieren. Ich denke, der Titel fasst es ganz gut zusammen, worum es in dem Buch geht: “figure-friendly dishes for girls on the move“. Ausserdem bietet das Buch sehr hübsche Illustrationen von Megan Hess.

Es wird erklärt, was gerade so “skinny” an der Speise ist und das Buch besteht aus 7 Kapiteln (z.B. Weekend Cooking, Snacks, Salads,…)

Das einzige, was mir nicht gefällt: mir fehlen manchmal echte Fotos, wie die Speisen am Ende aussehen sollen. Bei vielen Rezepten ist das Endergebnis abgebildet, aber eben nicht bei allen. Aber gut, vielleicht bin ich auch zu sehr von Jamie Oliver verwöhnt…

Das erste, was ich nachkochen werde heisst “Baked sesame prawns with rastet chilli dipping sauce”:

Skinny Meals in Heels

Skinny Meals in Heels

Skinny Meals in Heels

Skinny Meals in Heels

Skinny Meals in Heels

Skinny Meals in Heels

© www.mangobluete.com

Follow on Bloglovin

Comments 26

  1. Schaut sehr vielversprechend aus und ich bin schon gespannt auf deinen nächsten Kochpost – es sieht immer sehr appetitlich aus ; ) . Den Titel finde ich auch irreführend. Mir geht das Kaloriengezähle auf den Keks. Enjoy life, enjoy food, enjoy weeeekend, JL
    http://www.dieblauenstunden.com

  2. Ich mag das Wort “skinny” es erinnert mich immer an meine Größe 32 ;) hätte ich mehr auf den Rippen würde ich das Wort vermutlich auch nicht mögen. Das Buch ist toll!

      1. 32 finde ich auch grenzwertig; vielleicht wenn man sehr sehr klein ist…
        Ansonsten fühle ich mich bei 34-36 wohl in meinem Körper.
        Das Wort “skinny” mag ich auch nicht, es klingt negativ mMn.

    1. Achja. Fuehlst du dich jetzt toll, weil du Mango damit einen ausgewischt hast? Ich bin wirklich die letzte, die alles, was auf diesem Blog passiert, toll findet. Aber genauso peinlich ist es, mit seiner Kleidergroesse zu prahlen.

    2. du scheinst ja sehr stolz auf deine kleidergröße zu sein. wenn du dir so gefällst, ist es ja auch gut. warum du da allerdings so abwertend werden musst und gegen leute mit “mehr auf den rippen” sticheln musst…..darüber solltest du dir gedanken machen. zickereien und oberflächliches getue sind nämlich viel unattraktiver als so manches kilo zu viel auf den rippen.

  3. Was mich noch interessieren würden, sind das denn sehr aufwendige Rezepte, bei denen man viele verschiedene Zutaten benötigt oder sind auch mal schnelle und einfach Rezpte wie z.B. bei Donna Hay dabei?
    Übrigens Donna Hay kann ich nur empfehlen, tollte Rezepte – relativ geringer Aufwand und super Geschmacksnoten.

    1. Oh das würde mich auch interessiere. Ich koche sehr gerne leckere Gerichte, aber sie sollten auch schnell gehen Und nicht 20 verschiedenen Gewürze benötigen.
      Kalorienzählen verdirbt mit den Appetit, und ich fühle mich rundum wohl in meine Kleidergröße 38/40. Größe 32 ist für mich eine Kindergröße.

      Liebe Anna. Koche bitte ganz viel aus deinem neuen Kochbuch und poste die Rezepten mit Fotos. ;)

      http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/

      1. Auch wenn der 32-Kommentar doof ist – Groesse 32 ist keinesfalls immer und bei jedem “eine Kindergroesse”. Vielleicht sollten hier mal ALLE mit dem Bodyshaming aufhoeren. Es gibt keine richtigen und falschen Koerper.

        1. Post
          Author

          Liebe Mieze, danke!
          Warum reden wir nicht über meinen supertollen Panda-Clip? Ist er denn niemandem aufgefallen?? :D

        2. Oooooh doch ! Sofort! Der ist süß! Dachte mir schon “warum sie den nicht erwähnt hat”?

        3. Sorry Mango! Ich habe niemand speziellen damit gemeint mit “mehr auf dem Rippen” es ist nur meine Meinung. Dein Panda ist sehr süß!

        4. Schön gesagt!
          Es gibt so viele verschiedene Körperformen, Größen und Typen. Solange man sich selbst wohl fühlt strahlt man das auch aus und dabei kommt es nicht auf die Kleidergröße an. Jeder ist auf seine Art und Weise schön…

          Ach und der Panda Clip ist wirklich toll :D

  4. wenn frau nur dann isst wenn frau hungring ist und aufhört wenn der magen schreit braucht frau auch nicht kalorien zählen *klugscheiss* ;-)……………..

    dein neues buch sieht toll aus,- und ich finds kreativer wenn ich nicht sehe wie die speise fertig aussieht :-)

  5. Ich mag den Buchtitel. Würd ich auch kaufen, schon alleine wegen des Titels!
    Und zu Grösse 32…. Wenn alles zusammen passt und jemand klein und zierlich ist, warum soll er dann nicht 32 haben? Besser als klein und moppelig, das geht auf die Gelenke!

  6. Ich hätte gerne diskret auf deine Fehler im Englischen hingewiesen. ;-) Da du auf die Emails nicht reagierst, schick ich den Tipp halt so, als Kommentar: Statt “Meels” wäre “Meals” richtig.

    1. für sowas schickst du extra ne email ? :D was soll man da auch antworten ? nicht böse gemeint….aber das hat mich zum schmunzeln gebracht

      1. Hast du das echt so aufgefasst, dass es mir um eine Antwort ging? Da die Fehler unverändert online sind, habe ich mal nachgehakt. (die Mails bezogen sich auf ältere Postings, nicht den heutigen!) Es spricht doch nichts dagegen, wenn die zum Teil recht brutalen Fehler verschwinden könnten, zumal der englische Absatz immer so kurz ist. ;-)

  7. Das Buch sieht hübsch aus – bin gespannt was du von den Rezepten hälst….

    Und zum Wort “skinny” – irgendwie hab ich mich daran gewöhnt… “skinny jeans” ist ja auch ein feststehender Begriff für Röhrenjeans und hat für mich nix Negatives an sich :)

  8. Nur eine kleine Anmerkung, weils mir aufgefallen ist: Wasser ist sowieso immer kalorienfrei ;) Die Sesamgarnelen schaun sehr lecker aus!

  9. ich mag das wort skinny auch nicht. erinnert mich einfach an diese mager models, die solche bücher nicht mal ansehen, denn dann nehemn sie ja zu ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *