1

Short Trip to Galle

Photography, Travels

Nachdem wir eine Tour mit Darshaka (unser Butler Freund in Sri Lanka) durch Galle Fort gemacht haben, haben wir am nächsten Tag auf eigene Faust Galle erkundet.

Leider haben wir den Fehler gemacht, und uns ein Tuk Tuk für die Fahrt dahin genommen. Man kann auch ruhig zu Fuss in das etwas größere Dorf vom Hotel aus spazieren.

Generell sollte man bei Tuk Tuk Fahrern den Preis unbedingt im Vorhinein verhandeln und vielleicht nicht gleich beim Hotel sich das Fahrzeug schnappen. Wenn sie mitkriegen, aus welchem Hotel man kommt, werden die Preise automatisch drastisch höher, was ich persönlich nicht mag. Die Preisunterschiede sind gigantisch! Aber das ist ein anderes Thema.

Nach 2 Minuten Fahrt in Galle angekommen, waren wir die einzigen Touristen auf den Straßen an diesem Tag; es ist sehr laut, überall duftet es nach Räucherstäbchen, Menschen wuseln wie Ameisen durch die Straßen, Tuk Tuks düsen vorbei, überholen riesige, alte, bunte Busse, Mopedfahrer hupen, dazwischen der Fish- und Fruitmarket, andere sitzen am Ufer und plaudern. Überall laufen Straßenhunde herum. Tuk Tuk Fahrer bieten ihren Service an, Menschen sind freundlich und lächeln, posieren gerne für Fotos. Es gibt frische Kokosnüsse an jeder Ecke und habe ich schon erwähnt, wie laut es ist?

Wenn ich auf Reisen bin, will ich nicht (nur) die fancy, shiny places für Touristen sehen, ich will sehen, wie die Einheimischen leben, wo sie essen gehen, deren Kultur wenigstens ein bisschen mitkriegen und auch das gleiche essen, was sie essen. Deswegen haben wir teilweise dort gegessen, was kein Reiseführer empfohlen hat, bzw. dort, wo Locals im Restaurant vorzufinden waren. Das Dinner war dann auch dementsprechend billiger und viel authentischer…

Wir spazieren an LED-beleuchteten Tempeln vorbei, aus den öffentlichen Lautsprechern dröhnt eine Männerstimme, plötzlich sind wir in einem Innenhof, wo Schulkinder kochen und das Essen verkaufen, auf dem Weg ins Hotel wird es auf ein Mal ganz dunkel, noch ein kleiner Hügel und wir sind zuhause.

Ich finde die Stadt wunderschön, genauso wie ich Wien schön finde. Es ist halt ein anderes “Schön” und es herrscht eine eigene Ästhetik. Alles ist perfekt in diesem Chaos organisiert und diese Farben erst!

Dabei sind diese Fotos entstanden:

© www.mangobluete.com

Comments 1

  1. sehr tolle eindrücke – jaja aber machen wir nicht immer alle den selben fehler? immer das erste taxi /tuk tuk nehmen was vor dem hotel steht? :D :D
    ich mag solche abzocken auch nicht – ok sie sollen was verdienen u da finde ich ist ein kleiner aufschlag ok – aber oft das 5fache verlangen ist schon sehr frech finde ich!
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *