We had an amazing evening on the 31st of December at RyuGin

~~~

Unseren letzten Abend in 2011 haben mein Freund und ich im Restaurant RyuGin in Tokyo verbracht. “Ryugin” bedeutet Drache und 2012 ist das Jahr des Drachen – passte also perfekt! :)

In der ‘The S.Pellegrino World’s 50 Best Restaurants 2011′ befindet sich RyuGin auf Platz 20; das Beste, wo wir bis dahin gegessen haben, war Steirereck (Platz 23) und unsere Erwartungen waren sehr hoch, denn bis jetzt konnte kein Restaurant, in dem ich zuvor gewesen bin, Steirereck das Wasser reichen. RyuGin war anders aber sehr sehr gut!

Die Produkte waren sehr ausgewählt und die Speisen hatten immer einen “Überraschungseffekt”.

Das Restaurant ist sehr klein und intim, der Service hervorragend. Unser Menü stand auf einem sehr schönen Papier, welches in ein Kuvert verpackt war. An dem Abend habe ich über Schildkröte, Seeigel, spezielle Krabbe, fantastisches Hühnchen und vieles mehr gegessen. Das wird definitiv ein unvergesslicher Abend bleiben. :)

Suppe mit Schildkröte:

Das Menü:

Suppe mit Krabbe:

Der Tag, der an der Krabbe befestigt war (zeigt, wie besonders die Krabbe sein soll):

Überall Drachen:

Seeigel in der Mitte (mittlerweile kann ich ihn nicht mehr sehen und schmecken – das schmeckt mir sowas von nicht):

Highlight: Hühnerkeule gefüllt mit herrlicher Sauce innen:

Reis mit Minigarnelen:

Das Dessert war der Hammer: Aus Zucker nachgebildete Erdbeere, welche mit Pulver aus einer Erdbeere gefüllt ist:

Man knackt das Zucker auf und kriegt eine Marmelade aus frischen Erdbeereren drüber:

Normalerweise hasse ich Pudding aber dieser war göttlich:

Matcha:

© www.mangobluete.com

 bloglovin

Pin It

30 Comments

  1. Anita says: January 8, 2012 • 19:20:46

    na das sieht aber wirklich lecker aus!
    xxx Anita

    Reply

  2. Carlota says: January 8, 2012 • 19:22:58

    This looks soooo delicious. I’m so hungry right now, haha :)
    xx

    Reply

  3. Christerl says: January 8, 2012 • 19:29:32

    hm Schildkröte würde ich persönlich nicht essen, aber der Rest sieht sehr gut aus. Und die Zuckererdbeere ist wirklich sehr außergewöhnlich! Toll!

    http://bellezzalibri.blogspot.com/

    Reply

  4. bling.bling says: January 8, 2012 • 19:38:57

    wirklich sehr exotisch. da ich ein mensch bin der alles (essenstechnisch) mal ausprobiert, würde ich mich auch gerne mal durch so ein menü essen. bei der schildkröte allerdings weiss ich nicht, ob ich probiert hätte!? :-?

    Reply

  5. ella says: January 8, 2012 • 20:15:38

    ich gehöre auch zu den menschen, die keine schildkröte gegessen hätten. ich bin immer wieder beeindruckt von deinem mut. ich wäre wohl verhungert.

    Reply

  6. wayofyourstyle says: January 8, 2012 • 20:17:44

    Wie schmeckt denn Schildkröte und ist das Fleisch zart wie beim Hühnchen oder eher nicht so? Ich glaube ich könnte keine Schildkröte essen;-)

    Reply

  7. Resa says: January 8, 2012 • 20:19:39

    schildkröte? ernsthaft?

    Reply

  8. levan says: January 8, 2012 • 21:03:42

    Ich glaub ich könnte auch keine Schildkröte essen! :/

    Reply

  9. Miss Framboisette says: January 8, 2012 • 21:34:41

    Du weißt aber schon, dass (Suppen)Schildkröten vom Aussterben bedroht sind ? Und seit 1988 durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen unter Schutz stehen ?

    Reply

  10. Lisa says: January 8, 2012 • 22:16:49

    http://www.spiegel.tv/filme/thunfisch/

    Da wird auch ein Restaurant erwähnt, in dem du warst.

    Reply

  11. Elin Kling says: January 8, 2012 • 22:53:10

    Looks amazing!!!!

    Reply

  12. Mademoiselle Classy says: January 8, 2012 • 23:00:02

    Ich bin das nicht so mutig, aber das mit den Erdbeeren hät ich auch probiert.

    http://mademoiselleclassy.blogspot.com/

    Reply

  13. Selcan says: January 8, 2012 • 23:39:46

    Schildkröte???
    Würde ich niemals essen; auch weil ich welche hatte :(

    Bei absurden Delikatessen oder so exotischen Gerichten, frag ich mich eh immer warum man DAS isst. Es gibt doch sooo viele Leckere Sachen auf der Welt! Für mich hat das nichts mit Neugier zu tun, sondern mit etwas Anderen, was ich aber selber noch nicht rausgefunden habe :D
    Ich meine jetzt nicht dich persönlich- ich frag mich das immer Allgemein O_o

    Grüße
    Selcan ;)

    Reply

  14. Katja says: January 9, 2012 • 00:55:39

    Finde ich persönlich nicht gut, dass man Schildkröten ist, die sind nämlich vom aussterben bedroht.

    Reply

  15. Anne says: January 9, 2012 • 05:17:44

    Schildkröten zu essen find ich super geschmacklos -die sind nämlich akut vom aussterben bedroht! Sollte man eigentlich besser wissen….

    Reply

    • n says: January 9, 2012 • 11:22:15

      Ob es wirklich Schildkrötensuppe war, denn die steht seit dem Washingtoner Artenschutzabkommen von 198(?), auf der Verbotsliste…Vielleicht war es was anderes und nur noch so benannt….

      Reply

  16. dachs says: January 9, 2012 • 06:51:45

    ich muss sagen, dass ich aus ethischen gründen auch nie im leben schildkröte essen würde, so wie ich auch keinen pelz tragen würde…

    Reply

  17. n says: January 9, 2012 • 07:54:50

    Man muss nicht alles in sich reinsparteln, nur weil es teuer und japanisch (hallo Walfang) ist. Mich beeindruckt die japanische Ess-Kultur schon lange nicht mehr. Kultiviert wäre zu sagen, NEIN DANKE, das kommt nicht auf meinen Teller! Aber, das bist Du (noch?) nicht.

    Reply

  18. Daniela says: January 9, 2012 • 14:37:35

    Sieht irgendwie lecker aus. Aber was sind das für Portiönchen? Ich habe jetzt eigentlich nicht wirklich etwas gegen Schildkröte. Es ist ein Tier wie jedes andere. Wieso haben Leute mitleid wenn man eine Schildkröte ist. Dafür beißt jeder gerne in ein Schnitzel? Nur weil die Schildkröte auf einer Liste steht hat sie mehr Lebensrechte?!?

    Reply

    • t. says: January 9, 2012 • 17:23:45

      soweit ich weiß sind rinder etc. nicht vom aussterben oder ähnlichem bedroht.

      Reply

  19. Svenja says: January 9, 2012 • 15:20:31

    Ihr wundert euch wirklich dass sie Schildkröten isst? Die Alte trägt auch die Haut von fremden Lebewesen an ihrem Körper.

    Reply

    • pumba says: January 9, 2012 • 19:51:40

      du bist Veganerin, trägst nur Plastikschuhe, vermeidest auf Ledersitze aller Arten zu sitzen, usw.?!

      Reply

  20. lda says: January 9, 2012 • 15:43:36

    suppe mit schildkröte??

    Reply

  21. ginny says: January 9, 2012 • 17:21:18

    Boah eigentlich LIEBE ich Garnelen aber diese Minigarnelen sehen iwie total eklig aus :/ wie so Läuse oder Maden uah

    Reply

  22. Melli says: January 9, 2012 • 17:21:46

    Das mit Schildkröte finde ich ebenfalls fragwürdig. Vor allem zeigt Madame mal wieder vollkommenes Desinteresse an dieser Diskussion oder versucht bewusst zu provozieren. Und um ehrlich zu sein, kann ich nicht finden, dass die gezeigten Seisen besonders lecker aussehen. Mich persönlich erinnern sie eher ans Dschungelcamp.

    Reply

  23. lil says: January 9, 2012 • 21:47:43

    vl. sieht das suppengrün aus wie eine schildkröte (mit etwas fantasie)?!

    Reply

  24. Linh Nguyen says: January 10, 2012 • 21:37:32

    Das sieht alles ja sehr sehr köstlich aus. :)

    Liebste Grüße,
    Linh

    Reply

  25. Mici says: January 11, 2012 • 10:55:22

    lächerlich, wie hier alle rumkotzen, weil sie schildkröte als essen eklig finden. Nur weil besagte personen keinen respekt vor kulturen anderer Nationalitäten haben. Ihr findet doch alles ekelhaft, was über schweinekotelett und Hühnerbrust hinaus geht. Das einzige, was Sinn macht ist die “Vom aussterben bedroht”-Argumentation, der ich zustimme… Aber als ob hier alle aufhören würden einen Krustenbraten zu essen, wenn die Industrie aufhören würde Schweine hochzuzüchten, um sie dann zu schlachten…

    Reply

  26. HollyGolightly says: January 12, 2012 • 12:02:32

    nun auf der karte steht ja “tofu turtle”. ich würde also nicht davon ausgehen, daß das echte schildkröte war. schon gar nicht, wenn der verzehr verboten ist.
    freunde von mir waren auch in den restaurant und sehr begeistert. sie hatten allerdings von hier aus schon fast 2 monate vorher reserviert. ging es bei euch denn auch kurzfristig oder was das länger geplant?

    Reply

  27. Manresa, Los Gatos « Mangoblüte | Life & Style Blog says: January 17, 2013 • 13:02:35

    […] das Ryu Gin Restaurant in Tokio kennt, denn ein paar seiner Gerichte haben uns an die Speisen von damals erinnert, wo uns der Koch sehr herzlich verabschiedet hat. Aber nach 15 Minuten warten (es war nur […]

    Reply

Leave a comment