28

Park & Prater

Photography, Vienna

L1001435

Some weeks ago we went to the Setagaya Park and Prater. Prater is the oldest amusement park in the world and is very famous for the Wiener Riesenrad (‘Viennese giant wheel’ -Ferris wheel). It’s a must-visit when you’re in Vienna! So we went there and I was again afraid to try the ‘Prater Turm’ – at 117 m, it is the world’s highest flying swing! But next time, I promise, I will do this! 

~~~

Vor ein paar Wochen waren wir im Setagaya Park und im Wiener Prater spazieren aber ich habe Euch noch nicht die Fotos gezeigt, die mein Freund gemacht hat. Prater ist immer einen Besuch wert, obwohl ich finde, dass es dort mal etwas “aufgeräumt” und generalsaniert werden muss…

Seid Ihr schonmal den Prater Turm gefahren? Jedes Mal habe ich so Schiss davor, dass ich immer kneife. Aber nächstes Mal, wenn wir dort sind, fahre ich das blöde Ding, versprochen!

Vienna Prater

Vienna Prater

Vienna Prater

Vienna Prater

Vienna Prater

Vienna Prater

Vienna Prater

Vienna Prater

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Comments 28

  1. ABC

    Komisch, dass auf deiner Seite H+M-Werbung erscheint! Du bist doch absolut gegen diese Firma.

    1. Post
      Author
      mangobluete

      Liebe Lila, ich meine mit aufgeräumt, dass die ganzen Attraktionen geputzt gehören, Figuren, die rumstehen, nachlackiert müssen, bzw. repariert werden müssen, etc. Schaut alles sehr schäbig aus, aber vielleicht gehört es einfach zum Prater-Charme dazu :)
      Liebe Grüße,
      Anna

  2. Nika

    Schöne Bilder habt ihr geschossen, mit welcher Kamera habt ihr diese denn aufgenommen?
    Ich frage mich aber immer wieder ob es einem persönlich nicht unangenehm ist, Menschen ohne Einwilligung in unvorteilhaften Situation zu fotografieren und dann online zu stellen.

    1. Steffi

      Ich muss auch sagen, dass ich Bilder wie beispielsweise die Nummer 6 hier sehr unangebracht finde. Wenn ihr den Herren für eure “private Sammlung” fotografiert dann wäre das ja noch eine Sache, aber muss man sowas wirklich ins Netz stellen?
      Gerade, wenn man bei Bildern, die einen selbst zeigen, so penibel ist, sollte man doch eigentlich noch sensibler mit Bildern umgehen, die andere/fremde Menschen zeigen.

      1. Anja

        Ich finde, das Bild von dem Mann geht gar nicht.
        Sowas hat im Internet nichts zu suchen! Sry, aber da kann ich wirklich nur mit dem Kopf schütteln…

      2. Mieze

        Stimme voll zu. Das hat auch nichts mit “Kritik” zu tun, aber das Bild solltest du dringend entfernen.
        So möchte niemand (ungefragt?) auf einem “Lifestyle”-Blog erscheinen.

    2. Doro

      wie kommt ihr denn eigentlich darauf, dass anna diese menschen nicht gefragt hat oder dass sie etwas verbotenes tut?
      1. habe ich gedacht, dass es anna ist mit den luftballons und bei dem mann auf der bank habe ich erstmal gar nichts gedacht. eure interpretationen zeigen doch mal wieder, was ihr von anderen denkt und nicht umgekehrt. vielleicht gehört dem herrn auf der bank der porsche cayenne im hintergrund und er ist ein russischer tourist, der “die freiheit” im westen genießen will… wie auch immer, ihr seht, was man in ein bild hinein liest hat nicht viel mit dem fotografen zu tun. und genau aus diesem grund ist es auch nicht verboten szenerien zu fotografieren in denen die menschen nicht eindeutig erkennbar sind. falls sich natürlich die person wieder erkennen sollte und den kontakt aufnimmt, muss das bild entfernt werden. aber sofern das nicht der fall ist, gilt immer noch künstlerische freiheit! und wie gesagt, der künstler macht das bild und was man hinein interpretiert ist jedem selbst überlassen.

      1. parisonlyparis

        der punkt ist hier eigentlich: das recht am eigenen bild. anna muss die erlaubnis dieses mannes einholen, wenn sie dieses bild veröffentlichen will. so ist das. ob der mann un milliardär oder obdachlos ist, spielt dabei gar keine rolle…..und das einzige was das über die leute hier aussagt, die das anmerken, ist dass es ihren eigenen gerechtigkeitssinn verletzt….und das ist auch richtig so.

  3. Christine

    Das erste und die beiden letzten Bilder könnten glatt aus “Die Geisha” sein – wunderschön!

    LG Christine

  4. nanny

    ich finde,dass du weitaus bessere Fotos machst, als dein Freund. Ihm fehlt das Auge und man merkt,dass er sich auf die gute Kamera verlässt.Und er fokusiert immer alles in die Mitte,schrecklich….Deine Fotos gefallen mir immer besser,da ist viel Charme drin….
    Den mann auf der Parkbank? Schon alleine sich hinstellen und ihn zu fotografieren wäre mir unangenehm

  5. Zipi junger

    Also..ich finde die photos toll, sehr autentisch ..und sorry aber der homeless ist ein teil der szenerie…mach weiter so und bleib deinem still treu

    1. nanny

      Ein ‘homeless’ ist ein Mensch und nicht Teil einer Szenerie, wie ein Karusell oder ein kaputter Kaugummi-Automat

  6. Life and Cinnamon

    ich finde auch, dass dort einiges Generalsaniert gehört! Danke für die Infos zum Setagaya Park, lebe seit 10 Jahren in Wien und kannte den nicht (shame on me). Habe die Fotos schon bei Dir auf Instagram gesehen, hätte aber nie gedacht, dass der im Prater liegt – hoffe ich habe jetzt nichts verwechselt :). LG

    http://lifeandcinnamon.blogspot.co.at

    1. Verena

      Der Setagaya Park liegt nicht im Prater, sondern im 19. Bezirk, Nahe Hohe Warte! :-)

  7. Baya

    Tolle Fotos! Kann mich an einige meiner Vorkommentatorinnen nicht anschließen – dein Freund macht super Bilder; das Bild mit dem Mann ist vielleicht ein wenig pietätlos aber mMn kein Grund, es nicht auf den Blog zu stellen – es ist ein Augenblick, der von euch festgehalten wurde!
    Auf eine Pratersanierung können wir wohl lange warten, nachdem die Umgestaltung des Vorplatzes ziemlich nach hinten los gegangen ist ;)

  8. klarissa

    genau das macht doch den prater aus!!!- von wegen generalsanierung… und der obachlose gehört dazu!- das ist reine tatsache,- besuch doch mal den prater!- warum etwas darstellen was nicht der tatsache entspricht- der prater ist voll von obdachlosen- ob das den leuten passt oder nicht …

    1. Steffi

      Es geht doch aber gar nicht darum, ob der Prater voll von Obdachlosen ist oder ob der Herr auf dem Bild überhaupt ein Obdachloser ist. Es geht darum, dass Anna und ihr Freund hier jemanden fotografiert haben und dieses Bild ins Internet stellen und ich gehe stark davon aus, das beides ohne das Einverständnis des Herren geschah – der macht nämlich nicht unbedingt den Eindruck, als würde er gerade für ein Foto posieren. Und sowas gehört sich einfach nicht.

      1. Sheila

        Der Meinung bin ich auch. Findest Du es wirklich “lustig” ein Foto von einem Mann zu veröffentlichen, dem es offensichtlich nicht “gut” geht? Ihm wäre es sicherlich auch lieber, wenn er nicht auf einer Bank schlafen müsste. Bei allem gebührenden Respekt: wenn Du halbwegs guten Herzens bist, dann solltest Du das Foto löschen. Obdachlose gibt es viele und nicht hauptsächlich im Prater. Du möchtest immerhin auch nicht, dass fremde Menschen Fotos von Dir veröffentlichen und sich daran ergötzen, oder? Schade. Solch ein Verhalten ist einfach nur schade & traurig.

        1. Laura

          Dafür müsste Anna aber soziales Einfühlungsvermögen besitzen. Hat sie ja schon regelmäßig bewiesen, dass Sie von Ihren Eltern mit Geld ausgestattet wurde und nicht mit einer gehörigen Portion Anstand – dieses Bild geht GAR NICHT und es widert mich an, dass Anna als Luxusweibchen ein Bild von einem Mann, der ganz offensichtlich in Not ist, auf ihrem “Lifestyle”-Blog veröffentlicht. Geh doch hin und spende dem Mann 100€, anstatt dich wie ein dummes Kind hinzustellen und mit deiner tollen Kamera draufzuhalten.

          Ich bin lieber ne durchschnittliche Studentin und habe am Ende des Monats nicht mehr viel Geld auf dem Konto, kann aber von mir behaupten, dass meine Eltern dafür gesorgt haben, dass ich Menschen mit Anstand behandle und Ihnen Respekt entgegen bringe, wozu es auch zählt, das Recht am eigenen Bild zu beachten, erst Recht in einer Notlage wie hier.

  9. parisonlyparis

    ich bin mir ja gar nicht sicher, dass es sich bei dem mann auf der bank um einen obdachlosen handelt. er hat für mich eine art arbeitshose/ jacke an und auch gar keine habseligkeiten dabei…..nichtmal eine tasche oder tüte. ist vllt auch nur ein hausmeister, der sich in der mittagspause mal in die sonne gelegt hat…..bin aber auch nicht wirklich für die zur schau stellung von fremden im internet…..

    1. svetlana

      kann sein. aber egal, ob bauarbeiter, hausmeister oder obdachloser, niemand von denen hat es verdient, ohne einwilligung fotografiert und dann auch noch ins internet gestellt zu werden.
      bitte anna, nimm das bild runter, wenn du wirklich keine einwilligung von ihm hast.

  10. Kate

    These photos are absolutely stunning. I’ve been admiring all of the blossoming trees lately, but that first photo just captures everything I love about spring in one shot. :D Beautiful.

    Cheers!
    Kate

  11. Tatjana

    Ich finde den Prater eigentlich auch schrecklich, wirkt so richtig grausig runtergekommen, eine Generalsanierung würde dem echt nicht schaden! Fühle mich dort ziemlich unwohl, vor allem am Abend laufen doch ziemlich unangenehme Typen herum..
    Verstehe die Aufregung unter den Kommentaren nicht…und “Obdachlose gehören zum Prater dazu” – was ist das denn für eine Aussage? Macht ein super Bild vor allem für Touristen..hätte viel lieber einen Vergnügungspark à la Disneyland wo man Eintritt zahlt, dafür dann aber alles sauber und einladend ist!

    http://jetsetchocolate.blogspot.com

  12. svetlana

    tut mir leid anna, aber der anstand verbietet es mMn, bilder eines anscheinend betrunkenen herren auf den blog zu stellen. würdest du auch nicht wollen ;)

    lg
    svetlana

  13. Pingback: My Vienna Guide | Mangoblüte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *