12

Ocean Park Hong Kong

Travels

Ocean Park Hong Kong

Wie ein Handtuch auf dem Wäschetrockner hängt er da

Als Panda-Liebhaber haben wir in Hong Kong natürlich den Ocean Park besucht. Dieser Park ist riesig und Ihr solltet Euch mehrere Stunden dafür einplanen. Ich habe mir mehr Tierchen vorgestellt und weniger Spiele/Attraktionen aber Hauptsache es gibt Pandas!

Wir sind sofort ins Pandagehege gelaufen und haben das gefunden: einen – natürlich schlafenden – Panda, der sich kaum gerührt hat. Wir haben etwas gewartet und sind, nachdem nichts passiert ist, weiter gegangen. Fortsetzung folgt…

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Der eine drückt noch die Schulbank:

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Ocean Park Hong Kong

Auch Haie gibt es hier:

Ocean Park Hong Kong

Wir sind wieder ins Pandagehege rein und nach 30 Minuten Wartezeit passierte endlich etwas!

Ocean Park Hong Kong

Bewegung! Nachdem der Panda sich ausgeschlafen hat…

Ocean Park Hong Kong

… und gegessen (und aufs Klo gegangen ist)…

Ocean Park Hong Kong

…präsentiert er uns seine Schokoladenseite – mindestes zehn Minuten lang verharrte er so und ließ Fotos von sich machen:

Ocean Park Hong Kong

© www.mangobluete.com

Follow on Bloglovin

Comments 12

  1. Isabella

    Man sollte nicht vergessen, dass die Tiere nicht dazu da sind, euch zu besaßen. Finde deinen Text daher etwas grenzwertig. Du tust mit Sicherheit auch nicht immer das, was andere von dir erwarten.

    1. Tina

      Isabella, es ist ein Zoo! Dann geh da nicht hin, wenn Du das nicht sehen willst. Sowas gibt’s aber auch hier und nicht nur in HK !

      1. annika

        Ich glaube, du hast Isabellas Argument nicht ganz verstanden, Tina. Sie meinte nicht, dass SIE das nicht sehen will, sondern dass wildlebende Tiere eingefangen und in Gehege gesperrt werden, um dann für die Belustigung der Besucher zu sorgen – inklusive Beschwerden, wenn sie das nicht tun. Und seien wir uns ehrlich: Pandas sind einfach faule Tiere, die sich nicht sonderlich viel bewegen und haben daher keinen besonders hohen Unterhaltungswert (außer, dass sie lieb ausschauen).

        Dasss das nicht nur in Hong Kong so ist, sondern dass weltweit so mit Tieren umgegangen wird, stimmt natürlich.

      2. Isabella

        Richtig, es ist ein Zoo, kein Zirkus. Dass ein Tier einfach mal faul rumliegt, gehört halt zu seiner Natur und nur weil es sich in einem Zoo befindet, heißt es nicht, dass es ständig irgendwas spannendes macht.
        Scheint als hättest du da was verwechselt, Tina.

        1. Aljana

          Darauf zu hoffen, dass ein Panda sich ein bisschen bewegt, ist jawohl kaum verwerflich… *kopfschüttel*

        2. Isabella

          Nö, darauf zu hoffen ist nicht verwerflich, das stimmt. Ich habe aber auch geschrieben, dass ich Annas Text (!!!) grenzwertig finde, einfach weil z.B. “haben das gefunden: einen – natürlich schlafenden – Panda, der sich kaum gerührt hat” meines Erachtens so klingt, als wäre es die Pflicht des Pandas, irgendwelche lustigen Spielereien für die Zoobesucher zu machen.
          Gegen die Hoffnung auf ein bisschen Action im Pandagehege habe ich erstmal nichts einzuwenden, aber man muss halt damit rechnen, dass ein von Natur aus eher träges, ruhiges Tier, nicht sofort ein Tänzchen hinlegt, nur weil Besucher aus dem fernen Österreich vor dem Gehege stehen.

  2. Tina

    Jaaaa, die Pandas sind schon ziemlich faul, aber lustig. Ich habe sie mir auch angeschaut und bin immer wieder zurück,um zu sehen, ob was passiert ist :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *