21

My Range Rover Evoque Experience

Life

I had the chance to test the Range Rover Evoque (Dynamic 2.2) Land Rover within the Vienna Awards. White, diesel, 150 hp, 182 km/h top speed, full equipment and me. This is my review:

~~~

Für ein paar Tage durfte ich meinen zweitürigen Roadster Cabrio (klein, schnell und handlich) gegen einen SUV tauschen. Denn im Rahmen der Vienna Awards konnte ich netterweise für ein paar Tage den Range Rover Evoque (Dynamic 2,2) von Land Rover testen. Weiss, Diesel, 150 PS, 182 km/h Höchstgeschwindigkeit, Vollausstattung und ich.

Was mir gefallen hat: die Soundanlage ist gut! Viele Gimmicks: “Range Rover” Türeinstiegsblenden die beleuchtet sind, ein Bild leuchtet auf dem Boden auf von den Seitenspiegeln, Ambientbeleuchtung im Cockpit im schönen Blau. Aussehen ist sehr ansprechend, vor allem in weiss! Parkplatz in der Innenstadt zu finden war überraschenderweise sehr einfach, aber das Einparken hat länger gedauert, da mich die Kamera hinten irritiert hat und ich am Ende lieber auf dem “klassischen” Weg eingeparkt habe, was wesentlich schneller funktioniert hat. Großer Kofferraum!

Was mich gestört hat: das kurze Hupgeräusch nach dem Schließen des Autos nervte (kann man aber bestimmt abstellen, oder??). Man muss zwei Mal auf den Knopf am Schlüssel drücken, damit das Auto zusperrt. Die Kamera hinten war mir zu ungenau zum Einparken (aber so etwas brauche ich nicht). Nicht so ganz saubere Verarbeitung vom Leder an den Sitzen, Lenkrad,… Heckscheibe war zu klein und unübersichtlich. Bisschen mehr Kraft täte dem Auto gut. Bedienungseinheit ist nicht sehr übersichtlich gehalten und langsam. Das Auto kam mir etwas zu breit vor…

Fazit: erfrischendes Design, nicht zu groß und nicht zu klein, Alltagssachen lassen sich damit locker erledigen aber die Laufruhe und Komfort eines Cayenne oder einer M-Klasse (Evoque kostet aber auch deutlich weniger!) fehlten mir.

Habt Ihr Erfahrungen mit Evoque?

Chic schaut er ja schon aus…

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Comments 21

  1. Tja, auch hier erkenne ich das gleiche Meinungsbild wie gestern wieder… Ich habe einen Evoque und abgesehen davon, dass ich beim Einparken damit wunderbar zurecht komme und das sogar ganz ohne eingebaute Kamera und auch die Bedienung verstehe (mein Auto geht sogar auch zu ohne zu hupen), ist es doch mal wieder typisch für Dich, das Auto mit einem Porsche Cayenne oder Mercedes zu vergleichen. Das ist preislich eine völlig andere Liga und deshalb vollkommen daneben.
    Ich liebe meinen Evoque über alles und allein schon die Tatsache, dass man dieses Auto äußerst selten sieht und nicht wie diese Q3, Touaregs und Co. an jeder Ecke ist für mich schon Anlass genug ihn niemals einzutauschen -auch nicht gegen einen Cayenne oder eine M-Klasse.

    1. Post
      Author
  2. was fuer ein unsinniger Post, da du einfach mal keine Ahnung von der Technik des Autos hast, Verbrauch o. ähnliches völlig ausser acht lässt und nur was zur Optik beiträgst. aber was erwarte ich auch von miss Oberflächlichkeit in Person.

    fuer diesen unqualifizierten Post hast du sicher auch noch Geld bekommen. autsch.

    1. Post
      Author

      Liebe Pia, danke für Deinen ehrlichen Kommentar! Ich bin kein professioneller Autoblog und kann nur meine Eindrücke schildern, die ich in den paar Tagen mit dem Auto gesammelt habe. Falls Du mehr zum Thema Evoque und Verbrauch lesen willst, empfehle ich Dir diese Seite: http://www.motor-talk.de/forum/evoque-verbrauch-t3566553.html
      Geld gab es für den Post keines; jeder gesponserte Beitrag wird bei mir immer gekennzeichnet.
      Liebe Grüße,
      Anna

      1. kleiner Hinweis (vielleicht kommt es ja irgendwann mal an in den Köpfen der Austrobloggerinnen): mit einem Auto, das einem nicht gehört, herumfahren, und dafür nicht zahlen zu müssen IST
        Sponsoring. Du bekommst das Auto, der Deal ist vermutlich, dass du darüber schreiben sollst. Nicht Sponsoring wäre: du kaufst dir das Auto und schreibst darüber.

        1. Sie kann mit dem Auto theoretisch ja auch einfach so eine Probefahrt gemacht haben. Weil Sie es kaufen will oder weil Sie das gewonnen hat (gibt es ja, so Auto-Verleihung als Gewinn) oder oder.
          Auch wenn man darüber dann sicher nciht so ausführlich berichten würde hier…

          Ich hätte ja nicht gedacht, dass eine M-Klasse für jemanden in meinem Alter (zumindest grob) “komfortabel” ist. Das ist so ungefähr das unkomfortabelste Auto, mit dem ich bisher gefahren bin.

  3. Ich habe ihn auch getestet und mir fehlte ein 6-Zylinder als Diesel. Ansonsten fand ich ihn ganz gut, allerdings ist er für uns als 1. Wagen zu klein und als 2. Wagen würde ich mir etwas anderes zulegen.

    LG Christine

  4. Wir haben uns den Evoque (ich muss mich immer bemühen, dass ich nicht Evok sage/schreibe) als Familienkutsche überlegt, sind ihn im Rahmen eines Range Rover Events sogar probegefahren (genauso wie viele andere Range Rover Modelle). Es hat zwischen uns aber nicht so richtig funken wollen. Schlussendlich haben wir uns nun einen 5er BMW Kombi gekauft und ich frag mich wirklich, wie wir den Evok überhaupt in Erwägung ziehen haben können =)

  5. ich hab natürlich auch eine kleine Probefahrt gemacht und fand es soooo geil! Wollt gar nicht mehr aussteigen! Würd ihn sofort nehmen ^^
    Bin aber noch nie einen Cayenne gefahren, das wär auch mal interessant zum Vergleich…
    Hübsche Bilder sind das übrigens so nebenbei ;)

    1. Zum Cayenne fällt mir immer nur die Aussage einer Freundin ein, deren Mann auch einen Cayenne fährt.
      “Hat vier Räder, nen Lenkrad und fährt. Und unseren Kindern ist es herzlich egal, ob sie die Schokolade auf den Sitz von nem alten Polo oder nen neuen Cayenne schmieren…”

      Wobei ich aber nie verstehen werden, warum man in der Stadt unbedingt so ein riesen Auto braucht. Ich selber fahre einen Kleinwagen und im Stau macht bin ich nicht schneller oder langsamer als das Luxusauto neben mir. Bei Parklücken habe ich sogar den Vorteil der kleinen.

  6. Liebe Anna, er hat vermutlich nach dem zweiten Zuschließen immer gehupt, weil schon einmal drücken ausreicht :-)

  7. Das Hupgeräusch beim Schliessen ist bei uns nur, wenn man eine Türe nicht richtig geschlossen hat. Auch müssen wir nur ein Mal den Knopf drücken, um das Auto zuzusperren. Die Kamera finde ich übrigens sehr genau, ist aber wohl eine Sache der Gewöhnung. Ausserdem gibt es auch eine Ausführung mit mehr PS, wenn man mehr Kraft möchte.

    Aber den Evoque mit einem Cayenne oder der M-Klasse zu vergleichen ist wirklich komisch… das sind ja völlig andere Dimensionen. :-)

    Wir sind seit vielen Jahren treue Land Rover-Fahrer. Nachdem unser Vogue mit über 340’000 km den Dienst quittiert hat, kamen für uns nur der Defender und der Evoque in Frage. Aber da der Defender für lange Strecken zu unkomfortabel und zu laut ist, haben wir nun den Evoque. Ich liebe das Auto, würde aber auch jederzeit wieder einen Vogue nehmen oder noch lieber den Defender.

    Und manche Leute hier (damit meine ich nicht nur diesen Post) sollten ihre Erwartungshaltung an Anna bzw. ihren Blog mal ein wenig runter schrauben, meine Güte. Manche finden auch immer ein Haar in der Suppe… Immer wieder spannend mit was für einer Ernsthaftigkeit und negativen Einstellung hier kommentiert wird. Manches kling einfach so verbittert, sehr schade. Etwas mehr Gelassenheit würde sicher nicht schaden. Man muss ja nicht immer alles gleich so bierernst sehen.

    1. Schöne letzte Sätze, danke dafür ;-) Mir vergeht oft die Lust am Kommentieren, wenn ich die vorherigen Kommentare lese ;-/ … und zum Thema: das Hupgeräusch hatte mein A5 damals auch beim Zuschließen, das ließ sich in den Einstellungen abschalten. Hab selbst kaum Ahnung von Autos, aber 150PS erscheint mir auch recht wenig, da haben sie Dir aber einen Kleinmotorisierten gegeben ;-) Die Vergleiche mit M-class oder Porsche mag etwas unglücklich sein, da andere “Kampfklasse”, aber die spitzen Bemerkungen dazu finde ich noch unglücklicher – man kann halt nur das vergleichen, was man bereits kennt! Ich war felsenfest davon überzeugt, dass ich unbedingt einen Z4 fahren will, weil ich die Innenausstattung der 5er-Limousine meines Mannes super fand (modernes Navi, Head-up Display usw) und dachte, ich brauche auch dringend einen BMW – nach der Probefahrt eines Z4, die ich im Vorfeld beinah nicht machen wollte, weil ich den Z4 ja echt wollte – habe ich festgestellt, das Auto ist nichts für mich und hab mich dann für einen Porsche Cayman entschieden: vielleicht war der Vergleich etwas unglücklich und der Z4 konnte nie gewinnen. Aber das gilt auch nur für mich. Jemand anders hat sich sicher in dem gleichen Vergleich andersherum entschieden. Lange Rede, kurzer Sinn: leben und leben lassen.

  8. Klein? Wo ist denn ein Range Rover bitteschön klein!? Ich fahre einen Kia Picanto. DAS ist klein!

  9. Pingback: Recently… « Mangoblüte | Life & Style Blog

  10. Pingback: So many events! « Mangoblüte | Life & Style Blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *