14

My Food Diary

Food, Healthy Lifestyle

Sehr viele von euch haben mich gefragt, ob ich nicht mal ein Food Diary führen könnte, damit ihr seht, was ich jeden Tag so esse. Kein Problem, denn ich führe täglich brav mein Food-Büchlein und halte noch so jeden Bissen (ja, auch die “Bösen Sachen” kommen rein) fest.

Ursprünglich wollte ich das Diary am Sonntag Abend posten, aber da ich spontan über das Wochenende wegfliege und mein Laptop nicht mitnehmen werde und es vom iPhone nicht weiterschreiben kann, gibts einen kleinen Auszug aus dem Food Diary mit Fotos schon heute.

Ich kann es jedem, der abnehmen will, nur ans Herz legen, und das Essen zu dokumentieren, egal wie, sei es eine App, Handyfotos oder eben ein Notizbuch. Es hilft, den Überblick zu behalten und seine Essgewohnheiten mit Uhrzeit schwarz auf weiss zu sehen.

Dazwischen trinke ich ca. 3 Liter Wasser und Zitronen/Ingwer/Zimt-“Tee”. Das hier ist nur ein kleiner Auszug und keine Anleitung für eine Diät, ich bin keine Ernährungsberaterin und kann nur für mich sprechen, was mir beim Abnehmen hilft. Die Ernährung hat ca. 20g Zucker pro Tag, weil ich mich ketogen ernähre.

Montag:

6:00: 2 Eier mit Speckwürfel und Käse, 2 Scheiben Eiweisstoast, Gurken und Tomaten

12:00: 1 Cappuccino

13:30: 1 Schüssel Tomaten-Blumenkohlsuppe mit Käse und Basilikum

17:15: Hotel Sacher: 1 Cappuccino

19:00: 2 Paar Frankfurter (Wiener für die Deutschen Leser) mit Blumenkohl”reis” mit Käse, Butter und Knoblauch

20:45: 1 Rippe Zuckerfreie dunkle Schokolade mit Matchageschmack

~~~

Dienstag:

8:45: 1 Cappuccino

9:30: 2 Eier, Speckwürfel, 1 Avocado, Gurken, Tomaten.

14:00: Fresco Grill: BBQ Chilli Pork Tacosalat ohne Tacoschale

14:30: 1 Cappuccino

16:00: 1 Cappuccino, 1 Yakult+

19:00: 2 kl. Melanzani, 2 kl. Mozzarellakugeln, Sugo, Tomaten, Parmesan

~~~

Mittwoch:

8:30: 1 Cappuccino

10:00: Acai Bowl + Beeren

13:00: 2 Eier, Speckwürfel, Parmesan, Tomaten, Gurken

16:00: Marco Simonis: 1 Cappuccino, 1 kl. Portion Schlagobers ohne Zucker

19:15: 2 kl. Zucchini (Zoodles), Tiefkühlgarnelen, Kokosöl, 1 Avocado, Knoblauch, Zwiebel, 1 EL griech. Joghurt, Koriander

19:40: 1 Rippe Matcha-Schokolade

23:50: 1 kl. Stück Gouda

~~~

Donnerstag:

8:30: 1 Cappuccino

10:45: 2 Eier, Speckwürfel, Parmesan, 2 EL Cottage Cheese, Tomaten

14:00: 1 Yakult+

14:30: 1 Becher griech. Joghurt, 1 HV Erd-, Heidel- und Himbeeren, Kakaonibs, 1 TL Rohkakaopulver, 1 TL Leinsamen, Zimt, 1 TL Macapulver, Kokosraspeln, 1 TL Mandelmus

15:05: 1 Cappuccino

19:30: Plachutta: 2x Rinderbouillon (mit etwas Gemüse), 1 Stk. Tafelspitz, Sauce, Spinat, 1 Espresso + 1 Portion Schlagobers ohne Zucker

~~~

© www.mangobluete.com

Comments 14

  1. Hi Anna, ganz ehrlich, bei der Kalorienzufuhr wäre ich schon gestorben. Ist es möglich so unfassbar wenig zu essen?? Wie machst du das????

  2. Oh, ich finde so Food Diaries ja immer total interessant! Ich glaub, das muss ich auch mal umsetzen, einfach weil’s mich selber interessiert, was ich eigentlich wirklich so alles esse :)

    Jetzt hab ich übrigens total Lust auf Eier mit Speck! :D

    Liebe Grüße
    Katharina

  3. Post
    Author

    Hallo Cath! Danke für den Input! Hast du auch den Text genau gelesen, bzw. die Portionen? Zb hatte ich bei den Melanzani zwei zwar kleine, aber ganze Melanzani davon, und nicht nur das, was am Teller liegt. Oder gestern zwei Portionen Bouillon. Dann haben Käse, Speck, Schlagobers, etc viele Kalorien, ich esse quasi low carb, high fat und mein Körper funktioniert, weil er die Energie aus meinem vorhandenen Fett holt und davon habe ich ja mehr als genug :) deswegen reicht mir das vollkommen aus und ehrlich gesagt finde ich es manchmal auch zu viel. Ich bin gut satt und hungere nicht! Aber bei mir funktioniert es, andere brauchen mehr Essen, andere weniger. Ist ja nur mein Food Diary, was für mich gilt, gilt sicher nicht für andere :)

    Liebe Grüße,
    Anna

  4. Gut das Du gerne tierisches Eiweiß magst mir wäre das zu einseitig und zu viel “Tier”,- …

  5. Post
    Author
  6. Liebe Anna,

    lang hab ich nichts mehr geschrieben, kam immer irgendetwas dazwischen :)

    Ich finde es richtig toll, dass du deinen Weg gefunden hast, ich suche zwischendurch immernoch, weil mir meine MS dazwischenfunkt, aber ich denke, auch durch deine Inspiration, schaffe nicht nur ich, zum Schluss mein Endziel zu erreichen.

    Da bei jedem Menschen der Grundumsatz durch die persönlichen Umstände anders ist, jeder Körper einen anderen Schubs zum Abnehmen und/oder Gewicht halten braucht, kann man dein Food-Diary doch immer nur als Idee, als Ansporn, als Inspiration, sehen und dass du nicht hungerst, ist richtig und wichtig.

    Am Montag, wenn ich einkaufen gehe, werde ich das Ding mit dem “Avocado-Entkernen” mal auf deine Weise angehen, denn mit dem Esslöffel den Kern raus puhlen ist wirklich eine mühselige *sorry* Sauerei *lach*

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    1. Wieso, was gibt es da denn für eine tolle Technik für das Entkernen einer Avocado? Hab im Text nichts davon gelesen oder bin ich blind? :p Muss aber auch sagen, dass Avocadokern entfernen doch eigentlich unproblematisch ist, oder? Einfach mit dem Esslöffel raus und gut ^^

      1. Guten Morgen und einen schönen Sonntag,

        Anna gab mir den Tipp, den Kern mit dem Messer raus zu holen, Messerkante in den Kern hauen, recht “brachial” und den Kern dann raus ziehen. Das probiere ich :) Hab doch zwischendurch mit dem Löffel ziemliche Sauerei gehabt ;)

        Liebe Grüße

  7. Na das sieht doch super aus :) Ich hole mir meine Inspiration auch gern auf reddit, im sub /r/1200isplenty

  8. Hihihi…jetzt habe ich auch Lust auf Eier mit Speck und Käse :-) Tolle Food Diary. Herzlichen Dank

  9. Liebe Anna, ein toller Beitrag von dir, das macht es noch einfacher deine Ernährung kennen zu lernen und zu sehen was du so leckeres zu dir nimmst, und wie du es dir immer anrichtest, super interessant. Ich würd mich freuen wenn du das gelegentlich wieder machen könntest.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *