22

My Birthday @ da Giacomo

Food, Life, Personal, Photography, Travels

Am Geburtstag sind mein Freund und ich in mein Lieblingsrestaurant in Mailand, “da Giacomo“, gegangen. Es ist nicht sonderlich groß und leider kommen immer mehr Touristen hier her essen, aber das Essen ist fantastisch! Dieses Restaurant ist auch sehr bei Celebrities beliebt; hinter jedem Gast vermutet man eine bekannte Person.

Besonders die Pasta, aber auch die große Auswahl an frischen Meeresfrüchten, ist sehr zu empfehlen!

Später hatten wir einen Drink in unserer Hotellobby.

“Edelbier” und Whiskey on the rocks:

© www.mangobluete.com

bloglovin

Comments 22

    1. Post
      Author
      1. Und wieso nicht? Bist du so oft da oder hast du irgendwie mal in Mailand gelebt oder so? (nicht als Angriff verstehen, aber mich würde das interessieren)

        1. Ich meine sie hat in einem früheren Post geschrieben, dass sie dort zwei Jahre lang gelebt hat.

      2. Sprichst du fliessend Itaiienisch? Sonst bist du nämlich logischerweise definitiv eine Touristin ;)

        Oder meinst du einfach die Klischee Touristen mit Rucksack und Wanderschuhen? Zu denen gehörst du definitiv nicht! (Ich zum Glück auch nicht)

  1. Leider kommen immer mehr Touristen hier her essen, [,,,] aber ich kann es euch nur empfehlen.”

    Ahja. ;)

  2. Was ist mit der Homepage los? Die Beiträge sind alle nur zu sehen, wenn man ganz nach unten scrollt…!

  3. Der Eingang sieht schnuckelig aus. :)
    Also, ich rede auch oft über “Touristen”, wenn es (bei mir) um New York und Philadelphia geht. Ich selbst lebe dort auch nicht, jedoch ein großer Teil meiner Familie. Von daher kenne ich nun mal viele Ecken, die ‘übliche Touristen’ eher nicht kennen. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn man sich in bestimmten Städten nicht mehr als Tourist fühlt und sich demzufolge auch selbst nicht so nennt. So what? ;)

  4. Das ist ja ne richtige Dikussion hier:)
    Also ich kann das total verstehen! Wenn ich im Urlaub bin, versuche ich auch immer dort hin zu gehen, wo die Massentouristen nicht hin kommen… einfach um das richtige Leben in diesem Land kennen zu lernen. Unter Deutschen ist man bei uns doch genug ;)

    Liebe Grüße
    VL
    http://victorialuise.blogspot.com/

  5. haha. diese Großkotzigkeit…. was bist du denn dann?! Einheimischer?! oha oha. Falls ich das richtig mitverfolgt habe, habt ihr euch ja auch Sehnswürdigkeiten angesehen, und habt vieles fotografiert. Also wo ist der Unterschied zu einem Tourist und dir? (Außer, dass du vlt schon mal hier warst?!)
    Nur weil du in unserem Land zwei Monate verweilt hast, bist du noch lange nicht “eine von hier”.

    Für uns bist du Tourist. Egal ob mit Burton Rucksack od LV Tasche.

  6. tourist ist man(n/frau) nur dann nicht wenn man selbst dort lebt… finde ich jedenfalls..
    aber ich verstehe dennoch was hier gemeint ist ;-)

  7. Danke für deine tollen Berichte und die wunderschönen Bilder, so langsam bekomme ich das Gefühl “nach Mailand muss”

  8. hallo mango,
    ich bin ein echter fan deines blogs, aber DER post ist echt überheblich, sorry!
    lg hannah

  9. Das mit den “insgesamt” zwei Monaten habe ich überlesen, sorry.
    Aber okay, wenn ich die vielen Wochen und Wochenende, die ich in den letzten Jahren in Mailand verbracht habe, zusammenrechne, komme ich auch auf weit über ein halbes Jahr.
    Für mich macht das den Unterschied zwischen Touristin und Einheimische aber so noch nicht aus. Klar fühle ich mich anders, wenn ich nach Mailand komme, als wenn ich das erste oder zweite Mal in eine Stadt im Ausland reise – schliesslich kenne ich mich unterdessen auch gut aus da, habe viele einheimische Freunde, spreche als zweite Muttersprache italienisch und habe die ganzen Sehenswürdigkeiten echt auch schon zur Genüge bestaunt. Trotzdem bin ich in Mailand Touristin, denn ich reise in eine Stadt, in der ich nie Einheimische war, und fahre nach einiger Zeit wieder zurück in meine Heimat (oder eine andere Stadt, in der ich Touristin bin ;)).
    Aber das ist vielleicht auch wieder alles eine Ansichtssache…

  10. Pingback: This was 2011 « Mangoblüte | Life & Style Blog

  11. Ist doch immer dasselbe mit dir, Anna! Schalte doch einmal dein Hirn ein bevor du so etwas postest… x(

  12. Pingback: Girls Trip to Milano - Mangoblüte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *