12

My after Yoga routine

Beauty

This is what I do after my Bikram Yoga class: I go to the earliest class in the morning, after that I drink some tea and eat one fruit. At home I dry brush my body and take a shower. At the end I use Bi-Oil, my favorite drugstore product! 

~~~

Um das maximale Ergebnis von Bikram Yoga zu erzielen habe ich mir ein kleines Programm für das Danach zusammengestellt:

Ich gehe immer zu der frühesten Yoga Klasse, da ich es auf nüchternen Magen am Besten finde. Danach trinke ich Tee und esse ein Stück Obst. Zuhause gehe ich duschen doch davor massiere ich meinen Körper mit einer Trockenbürste – das ist sehr gesund, strafft die Haut und bringt den Kreislauf in Schwung. Ich mache es nach dieser Anleitung.

Dann dusche ich mit dem Weleda Sanddorn Duschgel (mein liebstes Drogerieprodukt!) und creme mich anschließend mit dem Bi-Oil ein (mein allerliebstes Drogerieprodukt!!)

Habt Ihr noch andere Tipps für mich? Danke!

Yoga

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Comments 12

  1. Dry body brushing wende ich auch täglich an ( morgens & abends vor dem Duschen). Aber wusstest Du, dass es auch ganz kleine “Bürsten” für Gesicht & Hals gibt? Ich wusste davon zwar schon länger, aber entdeckt habe ich die ganz kleinen erst vor wenigen Wochen. Die find ich auch voll super. Das Gesicht sieht dann nach den dry body brushing genauso frisch aus wie mach einer Lymphdrainage :-)
    Lg Sheila

  2. Meine Routine sieht ähnlich aus. Allerdings trinke ich auch gerne einen Proteinshake (momentan am liebsten mit gebackener Süßkartoffel und Gewürzen, schmeckt wie Kürbiskuchen!) oder esse ein Avocadotoast zum Frühstück. Ich kann außerdem den Vitamix empfehlen – Ein Mixer mit 2 PS, der alles kleinmacht und grüne Smoothies wunderbar cremig.
    Bei Hautprodukte habe ich große Schwierigkeiten etwas zu finden, was meinen Ansprüchen gerecht wird. Jetzt habe ich eine Firma aus Brooklyn entdeckt. Die machen alles in der eigenen Küchen, kein Produkt hat mehr als fünf Zutaten, die meisten haben nur drei. Das Sortiment deckt zwar nicht alles ab, aber sobald ich mal wieder über’m Teich bin, werde ich zuschlagen! Man kann sich auch die Zutatenliste anschauen und dann selber kreativ werden. Ein selbstgemachtes Zuckerpeeling wirkt Wunder.
    Und ich liebe Kokosöl…. Es duftet wunderbar, macht die Haut superweich und beim Kochen/Backen hat es einen fast butterartigen Geschmack.

  3. ja liebe anna, ganz wichtig immer obst mit eiweiß!- der pure fruchtzucker geht sofort ins blut dein insulinspiegel steigt rasant in die höhe, und du wirst nach kürzester zeit wieder hungrig…. immer ein paar nüsse oder yougurt etc..-
    ich trainiere ebenfalls auf nüchternen magen, danach gibts bei mir immer ein naturyougurt mit ballastoffmüsli, ein paar tropfen leinöl und ein obst nach wahl– das hält stunden satt und gibt zusätzliche energie – kann ich dir nur wärmstens empfehlen. abwechselnd pures warmes wasser für die verdauung oder grünen tee :-)

  4. Ich habe zwar auch oft das Trockenbürsten angewandt, aber eher weniger koordiniert. Ich habe mir die Anleitung gerade angeschaut und hätte eine Frage: An den Armen ist es ja verständlich beschrieben, aber bei den Beinen nicht ganz eindeutig. Bürste ich erst die Füße, dann bis zu den Knien und anschließend Oberschenkel, oder in einem durchgehenden Zug von den Füßen bis zur Hüfte?

    Ich trinke auch oft heißes Wasser und benutze das Anti-Cellulite Öl von Weleda.

  5. Guter Tipp mit der Massagebürste… hatte bis vor kurzem einen Massageschwamm aber da die ja dann irgendwann das Zeitliche segnen und ich noch überlegt hatte ob ich mir wieder einen kaufe oder was anderes, kam deine Anregung hier wie gerufen :-) und seit gestern bin ich jetzt auch Massagebürstenbesitzerin ;-)

    Ansonsten kann ich dir noch empfehlen jeden oder jeden zweiten Morgen einen Ingwer-Aufguss zu machen, das soll die Abwehrkräfte stärken, die Verdauung und den Stoffwechsel anregen und allgemein gesund sein.

  6. Also statt dem Bi-Oil würde ich Dir das passende Öl von Weleda empfehlen – ich habe in der Schwangerschaft unheimlich zugenommen und entsprechend viel geölt und gecremt. Keine Risse am Bauch, obwol ich ein Wal war vorne rum… Sanddorn Öl, das Lemongrass Öl von Dr. Hauschka und alles was ökologisch ist und strafft :-) braucht bloss ein bissel zum einziehen in die Haut. Die Kombi Massage und Pflege macht die Haut dicker und Dellen weniger sichtbar (für Yoga bin ich zu faul… ich laufe lieber Schuhsohlen ab!).

  7. würde dir auch ein öl ohne paraffinöl empfehlen – weleda hat echt gute öle, ohne petrochemische bestandteile, wie sie das bi-oil beinhaltet :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *