Ich habe eine Wette mit meinem Freund verloren und mein Wetteinsatz war, in Bangkok eine Portion Durian zu essen. Die Frucht Durian – wie Ihr wahrscheinlich schon wisst – ist nicht gerade für ihren tollen Geschmack und Geruch bekannt. Für Europäer zumindest.

In Singapur habe ich an einem Eisstand einen kleinen Löffel Durian-Eis probieren dürfen und es hat mich sehr geekelt – wie kann man das freiwillig nur essen?!

In Bangkok gab es unzählige Stände mit Durians und ich habe meinen Mut gefasst und eine Portion* gekauft. Zu meiner Verwunderung roch “meine” Durian sehr fruchtig und eher gut statt das, wonach sie eigentlich riechen sollte… (das EIS!!!). Ich habe die Augen zugekniffen und biss rein. Sie schmeckte wie sie roch; gut und fruchtig, ein bisschen nach Walnuss und Vanille. Mein Freund dachte schon, ich veralbere ihn…

Am Abend waren wir in einem sehr guten Thailändischen Restaurant essen (Nahm) und am Nebentisch bestellte eine Frau als Nachtisch eine Durian. Der Kellner fragte sie, ob sie wisse, was das für eine Frucht sei und sie bejahte es. “Ha! Das kann ich doch mit links!” schoss es mir durch den Kopf.

Irgendwann saß ich vor der Dessertkarte und zeigte mit dem Finger auf die Durian. Auch mich fragte der Kellner, ob ich denn bescheid weiß, wie die Frucht sei. Ich nickte zuverlässig und dachte mir nur “pffff… die schmeckt doch voll gut, was haben sie alle?!”.

An der Stelle muss ich erwähnen, dass ich einen sehr guten Geruchssinn habe und etwa 10 Minuten nach meiner Bestellung roch ich einen widerlichen, ekligen Gestank. Ich dachte, jemand hätte sich im Restaurant übergeben. Und das Schlimmste: es kam immer näher und näher… plötzlich stand die Durian vor mir auf dem Tisch. DAS war also die echte Durian. Wetteinsatz ist Wetteinsatz. Davor esse ich aber noch schnell die leckere Mangostane, vielleicht hilft sie ja! Ok, bereit für die Durian…

…rein damit.

Ich. habe. noch. nie. so. etwas. EKELHAFTES. gegessen!!!

Die Durian schmeckt wie eine Mischung aus gebratenem und dann getrocknetem Schweinefleisch mit Honig und Zwiebeln aber dieser GERUCH! Das darf ich nicht hier nicht beschreiben, sonst wird Euch noch schlecht…

Mein Freund mir gegenüber konnte sich vor Lachen kaum halten. Er hat sie selbstverständlich nicht probiert.

Die blöde Mangostane daneben (sie schmeckte göttlich übrigens), hätte ich NACH der Durian essen sollen, weil sie die schwer bekömmliche Frucht zu verdauen hilft. Aber das habe ich natürlich nicht gewusst. Nie wieder Durian!! Ach ja, ich habe die ganze Portion gegessen. Bäääähhhh!!

Im Hotel habe ich sofort nach der Stinkefrucht recherchiert und es stellte sich heraus, dass es zwei Sorten gibt, die “gute” und die “böse” Durian.

Guten Appetit! Und: ich habe Euch gewarnt! Oder seid Ihr etwa schon in den Genuss einer Durian gekommen?

*) in der Stadt habe ich also die abgeschwächte Touri-Version gegessen. 

Beweisfoto: die “gute” Durian:

Durian

Eklige Durian im Nahm – boah, wenn ich das Foto sehe, kommt der Geruch wieder in meine Nase:

L1224469

© www.mangobluete.com

Follow on Bloglovin

Pin It

19 Comments

  1. Almondcherry says: January 24, 2014 • 09:18:20

    Ui, ich glaube ich habe auch nur die “gute” Durian probiert. Als wir in Thailand waren gab es die schon im Hotel zum Frühstück und ich wollte sie zuerst gar nicht probieren (man liest ja nicht gerade gute Dinge über sie ;) ) aber dann hab ich sie doch probiert (mein Freund war Vorkostet) und sie war überraschend gut ;) Aber ich glaube auch, dass das die “gute” war – denn bis auf einen leicht seltsamen Geruch schmeckte sie ziemlich fruchtig.

    Liebe Grüße Lisa
    almondcherry

    Reply

  2. Ines says: January 24, 2014 • 09:40:02

    Ich muss ehrlich sein, ich hatte noch nie von dieser Frucht gehört und sie daher auch noch nicht probiert. Fand deinen Artikel aber wahnsinnig amüsant ;) Toll, dass du dich getraut hast sie zu testen und so ehrlich deine Erfahrung teilst.

    Reply

  3. Phero says: January 24, 2014 • 09:58:46

    Ich finde es so komisch, dass viele Menschen die Frucht nicht ausstehen können. Meiner Mutter und mir schmecken sie nämlich vorzüglich. Den Geruch empfinde ich auch nicht direkt als Gestank, sondern einfach als intensiv und eigen. Gegen Stinktofu auf jeden Fall schon fast wie eine Blumenwiese :-p

    Reply

  4. Katharina says: January 24, 2014 • 11:40:05

    Ich habe mich herrlich amüsiert beim Lesen dieses Posts. ich kann mir vorstellen, dass dein Freund viel Freude an der Liveperformance hatte!
    Mir ist diese Frucht noch nie begegnet und ich bin, nach deinen Erlebnissen, nicht gerade traurig darüber.
    Liebe Grüße
    Katharina

    Reply

  5. Coco says: January 24, 2014 • 11:56:38

    Ist da eine Wurst drin?

    Reply

    • mangobluete says: January 24, 2014 • 18:28:23

      Liebe Coco, nein, das ist der Fruchtkern :)

      Reply

      • Coco says: January 25, 2014 • 17:59:16

        Aaah ok, ich habe mich schon gewundert ;-)

        Reply

  6. Elise says: January 24, 2014 • 12:24:24

    ich war auch gerade in thailand und habe zum ersten mal durian probiert – was ich auf meinen bisherigen asienreisen tunlichst vermieden habe. ich fand den geruch gar nicht so schlimm, vermutlich habe ich eine der ‘guten’ Früchte erwischt, geschmeckt hat es mir aber trotzdem überhaupt nicht. konnte mich nicht durchringen, mehr als einen bissen zu essen.
    probiert haben sollte man es allerdings schon, finde ich.

    Reply

  7. CrackBerryCream says: January 24, 2014 • 13:48:47

    Ich glaube, dass die stinkende Durian einfach reifer war. Der Gestank und Geschmack sind halt Geschmackssache. Eis und Duriansauce fand ich beim ersten probieren auch grauenhaft, aber als ich die Frucht an sich mal probiert habe, fand ich sie toll. Im Billa Corso habe ich sogar mal 2 Durians gesehen… lange hat es sie aber nicht gegeben…

    Reply

  8. Moni says: January 24, 2014 • 14:27:58

    Liebe Anna,

    entschuldige, wenn ich jetzt herzlich lache, denn ich kann es sehr gut nachempfinden. ich kenne Durian von meinem Mann, der 5 Jahre in Singapur lebte und arbeitete, bevor wir uns trafen und er liebt Durian (er ist Schotte) .er erzählte mir viele Anekdoten darüber und auch über die unterschiedlichen Arten und das es oft illegal ist, so einen müffelnden Klopper (ist ja ein Riesending…) ins Flugzeug oder ins Hotelzimmer mitzunehmen.

    ich bin ja sehr interessiert an exotische Früchten und eines tages bekam ich zu meinem Geburtstag eine kleine Packung gefrorene Durian … ich werde nie vergessen, wie ich mit zwei Gästen neugierig um die eisigen gelben “Blobs” saßen … und dran schnüffelten.

    langsam kam der Schwefewasserstoff in Fahrt O_o und als es weich wurde, beschlossen wir, alles schnell zu essen, “bevor es zu sehr stank”…. und, ich muss sagen,interessant!

    es war eine Mischung aus Sahnepudding, ein wenig Stinkekäse und Röstzwiebeln. Konsistenz wie Avocado und nach meinem Mann die nahrhafteste Frucht die es gibt…

    liebe Grüße aus Berlin!
    Moni

    Reply

  9. k4rla says: January 24, 2014 • 14:28:33

    ich glaube dass war der beste artikel den du je geschrieben hast ;-) ich glaub ein bisschen mehr humor würde oft nichts schaden.

    Reply

  10. Mieze says: January 24, 2014 • 18:17:11

    Ha! Die “böse” Variante habe ich in Singapur auch genießen dürfen – meine Freundin umschrieb den Geschmack als Mischung aus “Frischkäse, Knoblauch und Zucker”. Fand ich ganz passend. Aber total eklig.

    Was ich wiederum mag sind Durian-Chips und Durian-Cake. Aber das schmeckt dann auch wieder völlig anders.;)

    Reply

  11. Miss Steffi says: January 25, 2014 • 14:23:46

    echt, es gibt da 2 Varianten? und ich hab mir schon immer gedacht, “was haben immer alle mit der Durian? die schmeckt doch einfach wie eine Mischung aus Birne und Banane” :D

    Reply

  12. Rosie von Waldherr says: January 25, 2014 • 21:14:58

    Ach du arme!!!! Das muss grauenhaft gewesen sein!!!

    xoRosie
    Rosie’s Life

    Reply

  13. Carla says: January 25, 2014 • 22:03:34

    Mango, das war der witzigste Post aller zeiten.

    Liebe Grüße!

    Reply

  14. Anita says: January 26, 2014 • 23:54:18

    Auf meiner ersten Asien Reise gab’s im Hotel lecker Obstsalat zum Frühstück und ich hau mir voller Vorfreude eine ordentliche Portion ins Schälchen….Ja…Ich wusste nicht wohin mit mir :D da waren auch Durianstücke drin. SO EKLIG! Ich fühle mit dir, wenn ich mir das letzte Bild anschaue und ich bewundere dich dafür, dass du es aufessen konntest :)

    Reply

  15. Deborah says: January 28, 2014 • 14:54:39

    HA HA HA HA HA :-) Sitze im Büro und muss mich richtig beherrschen nicht zu laut zu lachen (sonst denkt mein Kollege was da wohl los sei). Super toll geschrieben und wirklich nachfühlbar … Vielen lieben Dank für deinen Blog, und besonders diesen amüsanten Eintrag.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Deborah

    Reply

  16. Nomai says: February 2, 2014 • 20:59:38

    Sehr witziger Post! I like :-)

    Reply

  17. Oysters & I « Mangoblüte | Life & Style Blog says: July 9, 2014 • 09:00:49

    […] schmeckt. mir. einfach. nicht. Punkt. Wie Ihr vielleicht wisst, esse ich alles, sogar eine stinkige Durian, aber bei Austern hört der Spaß auf. Ich empfinde einfach keine Freude, das lebende Ding […]

    Reply

Leave a comment