20

Matsuhisa L.A. – the REAL Nobu

Food, People, Travels

Matsuhisa

If you are in Los Angeles, go to Matsuhisa, the first Nobu where the magic started! It was an amazing dinner and we also met Linda Evangelista there!

~~~

Ehrlich gesagt konnte ich es kaum erwarten, endlich bei Matsuhisa zu essen! Da fing nämlich alles mit Nobu an, wie wir es heute kennen. Im unscheinbaren, kleinen Restaurant, ohne Musik, ohne viel Schnickschnack, einfach nur pures, gutes Essen und top Service. Die Ehefrau von Nobuyuki “Nobu” ist immer noch fast jeden Tag im Restaurant und schaut nach dem Rechten, während der Chef seine Lokale quer durch die Welt bereist.

Wisst Ihr, wie “Fusion Cuisine” bei Nobu zustande gekommen ist? Im Alter von 24 zog Matsuhisa nach Peru und eröffnete dort ein Restaurant, doch er war verzweifelt, weil er nicht die gewohnten Zutaten aus Japan dort auftreiben konnte, so improvisierte er und tadaa! FUSION! Der Rest ist Geschichte…

Seit 1987 besteht das “Matsuhisa” auf dem La Cienega Blvd in Beverly Hills. Das Restaurant erfreute sich großer Bekanntheit, vor allem bei Celebrities aus Hollywood, unter anderem auch Robert De Niro, der den Koch überredete, ein Restaurant in New York zu eröffnen. 1993 war es soweit und die beiden eröffneten das zweite Restaurant. Und bald gibt es das erste Nobu Hotel in Las Vegas… Wahnsinn, wie sich etwas wundervolles sich so groß entwickeln kann!

Zurück zu unserem Dinner: es war sehr voll, eng und wir mussten lange auf unseren Tisch warten, trotz Reservierung. Ich weiß nicht, wie lange man im Vorhinein reservieren muss, aber je früher, desto besser! Bei uns hat den Tisch unser Freund aus Nobu Las Vegas organisiert, zum Glück!

Obwohl das Restaurant an sich nicht besonders aussieht; weder hübsch noch hässlich, war das Publikum wie auf einer Pariser Fashion Week gekleidet, in den neuesten Outfits von Chanel, Prada & Co. Man weiß ja nie, auf wen man trifft, richtig? George, (Nobu Las Vegas), hat noch spaßeshalber gesagt, er fragt sich, welchen Celebrity wir dieses Mal beim Essen sehen… *

Wir haben wie immer Omakase (“Ich überlasse es Dir”) bestellt haben aber angemerkt, dass wir keinen Black Cod und andere Signature Dishes haben wollen, da wir es schon zu oft gegessen haben und uns etwas neues, überraschendes wünschen.

Vor dem Essen hatten wir Zeit, uns umzusehen und ich erblickte sofort eine wunderschöne Frau, etwas älter, aber wunderschön und irgendwie kam sie mir bekannt vor… Milla Jovovich? Nein, zu jung… Linda Evangelista! Das war sie! Wir assen zweieinhalb Stunden mit Linda Evangelista und ich konnte nicht anders, als dauernd nach rechts zu schauen, weil sie in echt noch viel besser aussah! Sie war sehr neugierig und fragte oft nach den Gerichten, was andere Gäste aßen und ob es gut sei und bestellte es dann nach.

Unser Menü schmecke fabelhaft, der Fisch war sehr frisch, zart und das Essen war einfach noch einen Tick feiner als in anderen Nobu Restaurants, in denen ich schon gegessen habe. Auf jeden Fall ein Must-Eat in L.A.!

*) Man könnte sich fast denken, dass Nobu bekannte Menschen jeden Tag extra einlädt, damit das Gerücht erhalten bleibt, aber bei dem großartigen Essen kommen die Celebrites doch von allein!

Matsuhisa

Matsuhisa

Matsuhisa

Matsuhisa

Matsuhisa

Matsuhisa

Toro, mein Liebling, ganz links:

Matsuhisa

Grünteeeis mal anders; Shave ice:

Matsuhisa

Matsuhisa

Und draussen wartete das aber leider nicht auf uns:

Matsuhisa

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Comments 20

  1. Rena

    Endlich die Linda Evangelista-Geschichte auf die ich schon sehnlichst gewartet habe!

    Schade, dass es solche Lokalitäten bei uns hier inklusive den Outfits und den Gästen nicht gibt :( Da wär das Essen doch glatt nebensächlich für mich.

    Daher vielen Dank, dass Du dieses interessante und spannende Essen mit uns geteilt hast.

    LG, Rena

    http://dressedwithsoul.blogspot.de/

  2. Lisa

    Also unter deiner damaligen Erzählung “mit Linda Evangelista gegessen zu haben” habe ich mir dann doch mehr vorgestellt als zufällig im selben Lokal zu sein. Haha.

  3. Paula

    Hallo Anna!

    das ist zwar nicht on topic, aber weiß, wann Russland wieder Thema ist. Die meisten deiner männlichen Lieblingsdesigner würden in Russland um ihre Sicherheit bangen müssen, weil sie schwul sind.Jetzt sollen die Gesetze noch homophober werden als sie ohnedies schon sind.
    http://religion.orf.at/stories/2568628/

    Hast du eine Idee, wie man die Schwulen und Lesben in Russland unterstützen kann?

    1. Lisa

      Aus dem Land rausholen. Alles andere interessiert doch niemanden von den zuständigen. Traurig, sehr sehr traurig, dieses Land und das im 22. Jahrhundert !!!

      1. Paula

        Ich war offenbar einen Tick zu schnell mit meiner Frage – der ORF hat inzwischen einen weiteren Artikel zum Thema veröffentlicht, mit Link zu einer NGO:
        http://www.orf.at/stories/2163222/2163223/

        Anna, da du dich ja in der Verga2ngenheit zu Pussy Riot geäußert hast, wäre es interessant zu erfahren, was du zum aktuellen Putin-geht-bei-den-Rechten-und-Orthodoxen-Stimmen-holen”-Thema meinst.

    2. e

      normalerweise schätze ich deine kritischen kommentare…aber in diesem fall frage ich mich schon nach dem grund deiner frage.nur weil mango in r. geboren wurde,soll sie eine gezielte meinung zu diesem thema haben?da könnte ich dich glatt heute fragen,wie du die machtergreifung von a.h. vor heute genau 80 jahren empfindest,da du ja aus ö. kommst….

      1. Paula

        e, irrtum! Anna ist nicht nur in Russland geboren, sondern hat immer wieder auf ihrem Blog ihre Gedanken zu aktuellen Ereignissen in Russland geäußert (Pussy Riot, das Stil-Gen und die Demonstranten als die in Moskau war).
        Schließlich äußert sie sich ja auch zum “russischen” Stil-Gen. Wo ist also das Problem?

        Kann sein, dass der Blog inzwischen gestreamlined ist (auch dank/wegen Medienkooperationen), bislang war hier für alle Themen Platz. Aber beantworten sollte das eigentlich Anna und nicht andere Leser.
        Blöd nur, dass Anna da irgendwie ein Problem damit hat, mir zu antworten. ;-)

  4. Victoria

    Liebe Anna, als ich gehört habe, dass ihr in LA wart, habe ich auf diesen Post nur gewartet :-). Ich war im letzten Herbst ein Wochenende in LA und ich glaube wir waren 4x bei Matsuhisa – einfach ein Traum!

  5. Isabella

    Schöner Post über dieses wirklich tolle Restaurant. Wenn wir in Los Angeles sind, essen wir auch regelmäßig dort und irgendwelche Promis, ganz gleich ob A oder Z, sieht man dort eigentlich immer.

    Allerdings muss ich auch sagen, dass ich es schon fast lächerlich finde, dass du in einem vorherigen Post geschrieben hast, ihr hättet MIT Linda Evangelista gegessen. Mit jemandem essen heißt für mich, an einem Tisch mit der Person sitzen, sich mit ihr unterhalten (und nein, damit meine ich nicht, ihre Frage nach den Gerichten der anderen Gäste). Mit ihr in ein und dem selben Restaurant zu sitzen, hat für mich nichts von “Dinner mit Linda Evangelista”. Aber man kann sich eben alles ein bisschen schöner reden als es eigentlich ist.

  6. Teresa

    Ich hätte mir in diesem Restaurant glaube ich nichts gefunden, ich esse nämlich ÜBERHAUPT keinen Fisch;-)
    Es schmeckt mir einfach garnicht!!!!
    Aber schön, dass es euch geschmeckt hat;-)

  7. Pingback: Nobu Dining Experience in Budapest | Mangoblüte | Life & Style Blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *