20

Makeup Genius!

Beauty, Events, Travels

Ich weiß, Leser lesen nicht gern Eventberichte auf Blogs, aber heute habe ich etwas geniales für Euch! Sich schminken ohne sich zu schminken, das geht mit der neuen App von L’Oréal “Makeup Genius“. Die roten Lippen werden garantiert unverschmiert aufgetragen, der Lidstrich wird sitzen und das Rouge wird perfekt auf die Gesichtsform angepasst.

Ich durfte die App letzte Woche in Berlin kennenlernen (Ihr habt es auf Instagram gesehen) und war erstaunt, wie perfekt und genau die App das Make-Up “auftragen” kann. Egal, ob man lächelt, eine Schnute zieht oder die Augen zumacht, das Make-Up bewegt sich mit!

Ihr versteht wahrscheinlich immer noch nicht ganz, was ich meine, deswegen ladet Euch einfach die kostenlose App herunter und probiert es aus! Leider funktioniert es mit dem Österreichischen iTunes-Store noch nicht, aber sie arbeiten daran!

Es war der perfekte girly Abend mit tollen Menschen auf diesem herrlich entspannten Event!

Vorher/Nachher nachdem die Beauty-Blogger und Youtuber sich etwas aus dem aktuellen L’Oréal Sortiment aussuchen durften (ich ging mit drei Lippenstiften nach Hause – einen werde ich Euch demnächst genauer vorstellen):

loreal

© www.mangobluete.com

Follow on Bloglovin

Comments 20

  1. Ganz ehrlich: ich habe deinen Blog wirklich seit Jahren wahnsinnig gerne gelesen, weil du kein Blatt vor den Mund genommen hast und dafür eingestanden bist was du bist und was du magst. Da gab es Einträge in denen gegen Zara und Co gehetzt wurde, du hast verkündet, dass du nie in eine Drogerie gehst und und und. ZU sehen gab es zusammengestellte Outfits in denen nicht EIN Teil vorkam das nicht von einer high end Luxus Marke stammt, das gleiche gilt für das gezeigte Make up. ABER seit einiger Zeit machst du dich leider wirklich unglaubwürdig um nicht zu sagen lächerlich (eig könnte ich es auch zusammenfassen indem ich sage du tust es den ganzen anderen Bloggern gleich) indem du dich plötzlich in Teilen von Mango, o.ä. Billigem zeigst wogegen du immer so gehetzt hast. Auch dein Navabi finde ich einfach nur FURCHTBAR billig. Und jetzt?! Noch Make up von Loreal???? Was kommt als Nächstes? Statt eine Mercedes S Klasse anzupreisen wird ein Dacia Duster vorgestellt? Versteht mich nicht falsch, man kann sich auch stilvoll kleiden ohne tausende von Euros auszugeben aber wenn man Billiglabels immer verspottet sollte man doch seiner Linie wenigstens treu bleiben….

    1. Post
      Author

      Liebe Pia, danke für Dein ehrliches Feedback, ich schätze das sehr! Vielleicht hast Du es mitbekommen, ich bin gerade in einer Abnehmphase und ich passe noch nicht in Hosen von Designern rein und muss mir mit H&M und Mango helfen. Und in dieser Zeit freut es mich, andere Frauen inspirieren zu können, die vor dem selben Problem stehen wie ich. Ich finde ein Cape von Elena Miro (über navabi) über € 230,- nicht gerade billig aber das ist Ansichtssache.
      Ich weiß nicht, ob Du es weißt, aber zu L’Oréal gehören sehr viele Marken, unter anderem YSL, Lancome, Armani, Shu Uemura, etc. also alles Marken, die ich sehr gerne verwende und die von L’Oréal in den Luxussegment eingestuft wurden.
      Ich habe auch kein Vertu-Telefon sondern ein iPhone :)
      Ach ja, ich weiß nicht was Du meinst, mit ich nie in eine Drogerie gehen würde? Wo soll ich denn Wattepads, Wattestäbchen, Shampoo, etc. kaufen?

      Liebe Grüße,
      Anna

      1. Liebe Anna, danke für deine ehrliche Antwort! Dass man in einer Abnehmphase nicht in teure Designerstücke investieren möchte verstehe ich natürlich und dass Javabi preislich gesehen nicht mit den Niedrigpreisen von H&M und Co. mithalten kann ist mir klar. Billig sein hat aber nicht zwangsläufig etwas mit dem Preis zu tun und du hast immer vermittelt, dass du sehr viel Wert auf Qualität legst. Dass sich in Loreal viele Marken einen ist mir bekannt trotz allem würde ich nie das “Billigloreal” mit Produkten von YSL vergleichen, aber jeder wie er möchte…..
        Ich drücke dir die Daumen, dass du es schaffst so viel abzunehmen wie du dir vorgenommen hast und dich damit auch wohlfühlst! So eine ehrliche Antwort deinerseits würde ich mir doch öfter wünschen allerdings ist es für dich wahrscheinlich auch irgendwann sehr ermüdend jedem alles erklären zu müssen.

        1. “Dass sich in Loreal viele Marken einen ist mir bekannt trotz allem würde ich nie das “Billigloreal” mit Produkten von YSL vergleichen, aber jeder wie er möchte…..” Du hast schon in der Antwort von Anna gelesen, dass zum Unternehmen L’Oréal auch Produkten von YSL gehören (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/L%E2%80%99Or%C3%A9al)?! Und es deshalb für Anna keinen Widerspruch ist an einen Event von L’Oréal zu gehen.

        2. Tja, liebe Pia, da bin ich ganz Deiner Meinung! Hab ich mir beim Lesen auch gedacht….!
          Und L’Oreal ist nicht nur ein Konzern, sondern auch eine Billigmarke. Was ja nicht schlimm ist, aber….liebe Anna….Du bis dato oft verteufeltnhSt. Nix konnte teuer genug sein…..
          Blogs über Billigmarken interessieren mich nicht.

        1. Post
          Author

          Verdammt, da hast Du mich aber erwischt, liebe A.! Aber zwischen “nie hingehen” und “eher nicht so” liegt auch ein kleiner Unterschied. Aber seit ich DM und Alnatura-Produkte entdeckt habe, bin ich regelmäßig dort aufzufinden, um die Ausgangsfrage zu beantworten :)
          Liebe Grüße,
          Anna

  2. Ich habe dir diesbezüglich schon mal geschrieben, allerdings hattest du wohl keine Lust, besonders darauf einzugehen, deshalb nochmals: Was bewegt dich dazu, Marken zu unterstützen, die in Tierversuche bei Kosmetika investieren? Jetzt ernsthaft – es würde mich wirklich interessieren.

      1. Aufgrund von länderspezifischen Besonderheiten kann in sehr seltenen Fällen vom Hersteller verlangt werden, bestimmte Tests durchzuführen, die teilweise nur am Tier möglich sind.

        Natürlich :) Wer nach China verkauft, macht IMMER Tierversuche.

        1. Ehrlich jetzt? Marken, die nach China verkaufen, müssen ihre Produkte immer testen lassen. Und ja, da gehören L’Oreal und Konsorten dazu. Dir würde es dringenst gut tun, dich mal damit auseinanderzusetzen.

          Und Anna, schade gibt’s keine Stellungnahme. Schlimmer, als solche Produkte zu benutzen, finde ich die Tatsache, dass man nicht dazu steht.

    1. Ach was war das für ein wunderbarer anprangernder Post! Naja wenn man diverse Gründe hat (Abnehmen, o.ä….) zählt das wohl nicht mehr. Ist ja nur vorübergehend…
      Ich bin von Zeitschriften extra auf Blogs umgestiegen, da sämtliche Hochglanzblätter nur noch aus Werbung zu bestehen scheinen. Ich gebe ja gerne viel Geld für Kosmetik usw. aus aber wie soll man Produktvorstellungen denn noch trauen können wenn sowieso alles gesponsert wird?! Jeder muss/möchte sein Geld verdienen aber ich finde es wirklich schade, dass sehr viele Blogs an Authentizität stark einbußen. Sehr schade!

  3. Mein Gott Maedls, ich hoffe im realen Leben herrscht ein anderer Umgangston!!! Auch Menschen wie Anna koennen doch ihre Meinung aendern oder? Wer wird denn da gleich an den Pranger gestellt?! Ich weiss warum ich keinen Blog habe ;-)!!! Liebe Gruesse lass Dich nicht aergern (enjoy.the.silence)

  4. Liebe Anna, mach dir nichts draus! Es gibt anscheinend immer was zu meckern. Sei es dein privilegiertes Leben und Luxusartikel, dann mal wieder wie hier normale Produkte. Jeder kann mal seine Meinung ändern und l’Óreal würde ich auch nicht unbedingt als Billigmarke sehen.
    Wie gesagt ich glaube du hast da ein dickes Fell! Obwohl Wattestäbchen von Dior oder Chanel wären bestimmt interessant. ;)
    LG Stef

  5. @Lin: was heisst hier nicht dazu stehen? Mir ist klar das Firmen die nach China verkaufen Tierversuche durchführen müssen. Das gilt aber nicht für die Absatzmärkte in Europa. Welche Marken sollte man dann kaufen? Ich schätze das 95% aller gängigen Marken auch in China verkauft werden. Einen solchen wachsenden Markt wird sich kaum eine Firma entgehen lassen. In China zählt ein Tierleben leider nix und das ist schlimm – Leider genauso wie die menschliche Arbeitskraft. Also hast du hoffentlich auch kein iPhone made in China.

    1. Schatzi, natürlich werden die Endprodukte nicht in Europa getestet (Rohstoffe übrigens schon), aber sehr wohl in China. Da aber genannte Marken noch mehr Umsatz als sowieso machen möchten, sind sie auch auf dem chinesischen Markt anzutreffen. Also geht der Erlös von deinem Einkauf an besagte Unternehmung = Unterstützung.
      Und wenn du’s so wissen willst: Ich benutze KEINE Kosmetikprodukte von solchen Marken und glaube mir, ich kann mir auch so noch viel zu viel in meine Haare, in mein Gesicht und auf meinen Körper schmieren, vor allem wir hier haben eine riesige Auswahl an zum Teil sogar vegetarischen Produkten.

      Natürlich bin ich auch gegen die Ausbeutung von Menschen. Allerdings ist das eine Zwickmühle: Boykottieren wir diese Produkte, würden gewisse Firmen Arbeitnehmer entlassen, was dazu führt, dass diese ihren (angemerkt sehr kleinen) Lohn verlieren, auf den sie aber trotzdem angewiesen sind. Dafür habe ich noch keine Lösung gefunden, wie man da am besten vorgehen sollte ;)
      Aber soweit ich weiss verlieren die Tiere nicht ihren Lohn, wenn wir solch schreckliche Marken nicht unterstützen. Bist du auch der Meinung? Natürlich kannst du auch sagen, hach bringt ja eh nix – willkommen auf der Erde, so läuft’s bei vielen unintelligenten Menschen. Vielleicht denkt man beim nächsten Mal daran, wenn man sein kleines Hündchen streichelt ;)

  6. Erstmal bin ich nicht dein Schätzchen und zweitens kannst du deine überhebliche Art unterlassen. Viel mehr wäre es toll wenn du Marken aufzählst die nicht nach China verkaufen. Das wäre Mal ein inhaltlich guter Kommentar gewesen. Zudem schadet es auch den dt Arbeitnehmern am Herstellstandort Karlsruhe wenn die L’oreal Produkte boykottiert werden. Wie man es also auch macht, es ist nie perfekt und deckt alle Aspekte ab. Keiner ist frei davon nicht seine Umwelt, Mitmenschen und Tiere auszunutzen und zu schaden. Jeder sollte nach seinen Möglichkeiten und Wünschen versuchen dies zu verhindern oder zu minimieren. Andere aber abfällig zu behandeln weil sie andere Ansätze haben, finde ich persönlich nicht ok.

  7. Ich werde nicht überheblich, bin einfach ein bisschen allergisch gegen Scheuklappen ;)
    Man glaubt es kaum, aber Google spuckt Unmengen an Resultaten, was ich empfehlen könnte: http://www.kosmetik-vegan.de/.
    Und klar, das ist mir völlig bewusst, dass L’Oreal in Karlsruhe dann weniger Umsatz macht, aber L’Oreal Karlsruhe ist auch L’Oreal China. Also unterstütze ich L’Oreal Karlsruhe, unterstütze ich Tierversuche.
    Deshalb das ganze Rumkacken hier: Ja, wir wissen alle, was Tierversuche sind. Wieso dann nicht mal Stellung nehmen und so tun, als wäre die Welt in Ordnung? Ich habe kein Problem mit Leuten, die solche Produkte verwenden, so lange sie zu sich und ihrem Verhalten stehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *