15

Lost In Translation

Travels

Yesterday after a small rest in the Hotel room we made a walk in our neighborhood. Tokyo is so beautiful and calm! We had a funny dinner in a Japanese restaurant. 

~~~

Aber so was von! Gestern haben wir uns wie Bill Murray in dem großartigen Film von Sofia Coppola gefühlt.

Aber der Reihe nach: Nachdem wir uns im Hotel etwas ausgeruht hatten, gingen wir noch um 21h raus um die Umgebung zu erkunden. Wir leben gleich bei Ginza in einem wunderschönen Viertel. Was mir sofort aufgefallen ist: wie hübsch die Frauen gekleidet sind. Sehr gepflegt und “ordentlich”, gemachte Haare, hübsche Mäntelchen und sehr schön geschminkt. Das fehlt mir in Wien ein wenig.

Wir hatten so Hunger und ich wollte unbedingt eine Nudelsuppe essen. So haben wir uns ein Lokal, welches noch offen hatte und sehr voll war, gesucht und erst einmal die Auslage betrachtet. Hier sind die meisten Speisen aus Plastik im Schaufenster zu sehen, was das Restaurant anzubieten hat. Wir trauten uns zuerst nicht rein, da der Laden sehr voll mit Japanern war und weit und breit kein Tourist zu sehen war! Aber der Hunger siegte und wir gingen rein und wurden sofort nach oben geschickt. Oben war es genauso voll. Man gab uns die Speisekarte natürlich auf Japanisch und ja… Freund ging dann nach unten mit der Bedienung und hat im Schaufenster auf eine Suppe gezeigt. Keine Ahnung, was wir im Endeffekt gegessen haben, aber man, hat das GUT geschmeckt! Aber ich habe mich noch nie so unpassend gefühlt…

Die Menschen hier sind wirklich sehr freundlich und mit Händen und Füssen werden wir uns hier schon noch zurecht kommen. :) Aber als Tourist fällt man hier wirklich sehr auf; gestern sind uns nur vier “nicht-Asiaten” begegnet. Mir ist noch aufgefallen, wie ruhig und leise es hier in der Stadt ist.

In diesen Laden mit Beautyartikeln will ich noch unbedingt rein!

Melone am Stiel:

Weihnachtsmänner am Motorrad:

Miu Miu Store:

Die köstliche Suppe:

Und das ist unser Ausblick gerade. Es ist hier früh Morgens und ich habe schon geduscht. Wir gehen gleich nach unten frühstücken und die Stadt entdecken!

© www.mangobluete.com

 bloglovin

Comments 15

    1. Post
      Author

      ja, Japan ist teuer aber gestern hat unsere Suppe jeweils umgerechnet ca. 8,30 euro gekostet und das ist ok. :) aber es hier noch ganz andere restaurants und Preisklassen…

  1. Haha… das klingt auf jeden Fall nach Abenteuerurlaub… aber hey, irgendwie wird man sich schon verstehen. ;) Und so lange das Essen schmeckt. ;)
    Viel Spaß noch in Japan. :)

    Liebste Grüße,
    Linh

  2. Ich Wünsche dir ganz ganz viel spaß und das letzte Bild ist so inspirierend! Dieser Ausblick!! So schön wie die Sonne aufgeht <3 lg

  3. Falls du in ein Geschäft mit Kosmetikartikeln kommst, solltest du dir unbedingt Mascaras und Eyeliner anschauen, aber vorsicht vor Whitening Produkten – bei Asiaten ist es schick blass zu sein (aber vielleicht weißt du das bereits, da du ja schon ganz schön um die Welt gekommen bist)

    Tokyo ist bestimmt wunderschön. Freu mich schon auf deine Bilder.

    http://mademoiselleclassy.blogspot.com/

  4. bei “Hier sind die meisten Speisen aus Plastik im Schaufenster zu sehen, was das Restaurant anzubieten hat” dachte ich sofort an richtige plastikkonstrukte wie dieses hässliche dekoobst, das es immer in den möbelhäusern gibt, nur dass sie in diesem fall halt ein ganzes gericht am teller mit plastik “nachgebaut” haben :) und ich hab mir schon gedacht, was das für freaks sind, dass die ihr essen als “plastikklotz” nachbauen! :D

  5. Tokyo ist so Hammer! War vorletzten Sommer mit meinen Eltern dort.
    Was du uber die Touristen erzaehlst ist so war :D Ihr muesst umbedingt auf den Tokyo Tower, falls ihr dort noch nicht wart. Von da oben hat man echt eine super Aussicht und wenn man Glueck hat und es nicht all zu versmogt ist kann man von dort sogar den Mt. Fuji sehen :) Von aussen erinnert mich der Tower auch ein wenig an den Eiffelturm ;)

    Viel Spass noch und geniesst eure Zeit dort,
    liebe sonnige gruesse von den Malediven,
    Magdalena :)

  6. Sieht wirklich toll aus bisher. Ich hoffe ihr verbringt noch schöne Tage dort und verzweifelt nicht zu sehr an der Sprache ;)

    Liebe Grüße, B.

  7. Oh das klingt ja wirklich super! Bin schon gespannt was du in dem beautyladen alles so findest, darüber musst du umbedingt berichten!
    ich folge die jetzt übrigens ;-)
    xxx Anita

  8. Pingback: Lost In Translation | TravelSquare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *