19

Loro Piana and I

Fashion

Loro Piana, the Italian company that uses the rare and expensive fiber in its goods, has trademarked a kind of fabric made from lotus flower fiber. The lotus fabric looks and feels like a blend of linen and raw silk. The lotus jacket has come from stems of lotus flowers found in floating orchards around Lake Inle in Myanmar, Burma. Very expensive and delicate! I would love to have a scarf made out of lotus flower fiber…

~~~

Viele meiner Freunde lieben Loro Piana und ich war auch schon öfters in der Boutique am Kohlmarkt, fand aber nie etwas, was mir richtig gut gefallen hat. Einige Sachen erinnern mich zu sehr an Louis Vuitton oder Hermès, ABER sie haben wirklich schöne Schals, Made-To-Measure Pullover aus Cashmere und die Qualität fühlt sich toll an! Doch so richtig wurde ich auf Loro Piana aufmerksam, als ich in einer Sendung das erste Mal etwas über “Lotusseide” gesehen habe. Habt Ihr schon mal was davon gehört? In der Mythologie darf nur, wer unsterblich ist, Gewänder aus Lotusseide tragen. Tatsächlich darf es jeder, der es sich leisten kann…

Die Mitarbeiter von Loro Piano reisen immer wieder rund um die Welt um in Europa unbekannte Materialien und Techniken aufzuspüren. Auf genau so einer Reise stieß man auf ein Fischerdorf in Burma, wo ein traditionsreiches Handwerk betrieben wird, das fast vor dem Aussterben war.

In aufwendiger Handarbeit wird dort aus der Lotuspflanze ein Stoff hergestellt, der aufgrund seiner edlen und einzigartigen Eigenschaften früher nur buddhistischen Göttern vorbehalten war. Piere Luigi Loro Piana sicherte sich gleich nach dem Entdecken (2009 oder so) als einziger westlicher Textilexperte die internationalen Namensrechte und beschäftigt seitdem fast das ganze Fischerdorf als Produzent der sogenannten Lotusseide.

Die Herstellung dieses Stoffes ist so aufwendig und fein, dass man dies nur in Handarbeit ausführen kann. Rund 32.000 Lotuspflanzen benötigt man für einen laufenden Meter Stoff. In einem Jackett stecken also weit über 70.000 Pflanzen. Durch den Lotuseffekt ist dieser Stoff wasserabweisend und knitterfrei. Rund € 7.000,- zahlt man für ein Jackett, das der Mann sich bei Loro Piana direkt auf den Leib schneidern lassen kann. Im Wiener Geschäft habe ich einen Schal für ca. € 1.800,- gesehen, welches sich WUNDERVOLL und federleicht angefühlt hat! Ich glaube, ich werde jetzt öfters bei Loro Piana vorbeischauen… nur um den Schal zu streicheln.

Lotusflower

Wäre ich ein Mann, würde ich das haben wollen:

via

Comments 19

  1. Ja, sie haben sehr schöne und edle Sachen bei Loro Piana. Das stimmt. Ich habe neulich einen sehr tollen und leider unbezahlbaren Mantel anprobiert.

    Dein Post erinnert mich leider etwas an einen PR Text… Lotusseide, Rechte gesichert ect… Da fehlt mir der typische “Anna-Moment” und ich denke Loro Piana ist vielleicht etwas zu viel Understatement und zu wenig Bling für dich… ich kann mich auch irren!?

    Liebe Grüße
    A

    http://www.greenpinkorange.com

  2. Buddhistische Götter? Bist du sicher? Buddhisten verehren eigentlich keine Götter. Das sind Hinduisten, oder nicht? Ich weiß es ist offtopic, eher interessehalber. Lieber Gruß

    1. @MalBar: Es gibt im Buddhismus durchaus eine ganze Reihe von Göttern, allerdings werden sie nicht im klassischen Sinne verehrt. Diese Gottheiten stehen praktisch eine Stufe über dem Menschen, da sie ein ausgesprochen bequemes und angenehmes Leben führen. Aufgrund ihres Lebensstils streben sie allerdings nicht nach Erleuchtung, was sie damit dem Menschen wieder unterlegen ist.

  3. Der Herstellungsprozess klingt zwar interessant, aber irgendwie erinnern mich die Sachen an Ökomode…

  4. Ich habe zum ersten mal vor ca 25-30 Jahren (bitte nicht mein Alter schätzen…!!!) von Loro Piana gehört. Die Modefirma, für die ich gearbeitet habe, hat dort ihre edelsten Cashmere Teile fertigen lassen, bzw Stoffe dafür gekauft.
    Dann gab es plötzlich einen LP Laden in München und ich finde ihn eigentlich….sorry…langweilig. Ja so sind sie, die edlen alteingesessenen traditionsreichen Italiener. Viel beige grau braun taupe. Aber die Qualität ist unbeschreiblich toll.
    Ich werd auch gleich mal losgehen Lotusseide streicheln.

  5. Diesen Artikel fand ich jetzt auch mal informativ, denn diese Pflanze kannte ich noch gar nicht.
    Ach und ich poste hier meine Meinung weil ich es so meine ob positiv oder negativ und nicht um Werbung für meinen eigenen Blog zu machen. Finde das mittlerweile echt abartig, fast jeder klatscht hier einen Kommentar hin nur damit man seinen eigenen Blog anbringen kann und diese triefen dann nur so vor Schleim.

  6. Wenn man bedenkt, dass die Arbeiter in Burma einen Dollar pro Tag verdienen, dann würd ich sagen Ausbeutung deluxe… Und keine Sorge, ich war in Burma und hab gesehen wie dort gearbeitet wird…soviel zu den Nobelmarken….da ist es dann echt egal ob du ein 3 Euro T Shirt vom Schweden kaufst oder einen zigtausend teuren Schal..

  7. Ich habe meine Cashmere Stola von Loro Piana nun über 20 Jahre und sie ist heute noch genau so toll wie damals, als ich sie kaufte. Sie produzieren Qualität, die leider auch etwas teurer, dafür aber “lang haltend” ist! :-) Liebe Grüße :-)

  8. Wenn man im Text weder Rechtschreib- noch Grammatikfehler findet, kann man sicher sein, dass der Text nicht von Anna stammt ;-)

  9. Hallo Anna,
    ich finde die kritik von gpo irgenwie oberlehrerhaft. Und das drops einen übernommenen (?) Satz findet: uuuuuuh… danke für den netten post und heiter weiter! LG, JL

  10. Ich habe den Bericht auch gesehen. Wahnsinn was da für eine Handarbeit und auch für ein Aufwand dahinter steckt. Übrigens, weil es hier schon Posts wegen Ausbeutung gab, die Loutsseidengewinnung ist ausschließlich bestimmten Frauen vorenthalten. Das Wissen wird immer von Generation zu Generation weitergegeben und sie sehen es als Privileg an diese Arbeit ausführe zu dürfen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *