5

My little Paris Diary and Guide

Guide, Travels

Ein Besuch in Paris war schon lange überfällig, so entschloss ich mich, der Stadt über das verlängerte Wochenende einen Besuch abzustatten. Ich war schon sehr oft hier, aber meistens war es beruflich und ich konnte meinen Tag nicht selber gestalten. Und wenn, dann wurde in der Freizeit die “Blogger-Route” abgerannt: Kusmi-Laduree-Chanel Cambon-Colette-LV-Pain Quotidien-Paul.

Dieses Mal konnte ich endlich all das besuchen, was ich schon immer anschauen wollte und auch bestimmte Restaurants standen auf der To-Do-Liste.

Der einfachste, schnellste und günstigste Weg in die Stadt vom Flughafen (CDG) ist es, die RER B Bahn zu nehmen und auch wieder retour zu fahren. In der Stadt angekommen haben wir hauptsächlich die U-Bahn genutzt, die fantastisch vernetzt ist und kurze Intervalle hat. Ansonsten waren wir nur zu Fuss unterwegs, was mir auch am Liebsten ist. So lernt man die Stadt am Besten kennen.

Unser Hotel hatte eine fantastische Lage, mir gefiel sie besser als das Royal Monceau oder Plaza Athénée aber das ist Geschmacksache.

Für Louvre und Foundation Louis Vuitton (sehr empfehlenswert!) unbedingt die Tickets schon online buchen, sonst steht man mindestens eine Stunde in der Schlange. Man lernt dadurch zwar nette Menschen kennen, aber in der Kälte ist es nicht so angenehm… man macht generell in Paris sehr leicht neue Bekanntschaften, was ich sehr nett fand. Ach ja, für die Foundation LV gibt es einen Shuttle Bus Nahe Arc de Triomphe, der für 1 Euro (ein Weg) zum Museum fährt und wieder zurück.

Wir hatten sehr intensive, volle Tage, haben zwei Museen besucht, kurz zu Sacré-Cœur hinauf, 9 Lokale, fast alle Pierre Hermé Boutiquen abgerannt (auf der Suche nach dem Croissant!), bei Le Bon Marché und Galeries Lafayette gewesen und haben nichts gekauft. Ich kann euch den Hermès Store gleich in der Nähe von Bon Marché ans Herz legen, der schaut einfach nur phänomenal aus; es war mal früher ein Schwimmbad und ihr glaubt nicht, was Hermès daraus gemacht hat… Und angeblich hat Scarlett Johansson in Paris einen Popcorn-Laden “Yummy Pop”, den wir leider aus Zeitgründen nicht mehr besuchen konnten. Aber so bleibt noch sehr viel übrig, was wir beim nächsten Mal entdecken können.

Ich habe mich in Paris sehr sicher und wohl gefühlt und hatte nie ein unbehagliches Gefühl. Ich komme auf jeden Fall bald wieder!

Colette

Colette

l1000820

@ Hermès Christmas Market

@ Hermès Christmas Market

Le Bon Marché

Le Bon Marché

Place Vendôme

Place Vendôme

Palais de Tokyo

Palais de Tokyo

l1000815

Opera

Opera

l1000842 l1000846

Louvre

Louvre

Louvre

Louvre

Louvre

Louvre

Mona Lisa

Mona Lisa

Mona Lisa

Mona Lisa

Foundation Louis Vuitton

Foundation Louis Vuitton

Foundation Louis Vuitton

Foundation Louis Vuitton

Foundation Louis Vuitton

Foundation Louis Vuitton

Foundation Louis Vuitton

Foundation Louis Vuitton

© www.mangobluete.com

Comments 5

  1. Wie schön deine Bilder wieder sind, liebe Anna! Ich war noch nie im Louvre, nur in den Werkstätten. Aber irgendwann schaffe ich das auch… Liebe Weihnachtsgrüße, Bärbel

Leave a Reply to Alnis Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *