6

Little Life Savers

Beauty, Fashion, Fatshion

In meinem Leben habe ich schon viele Sachen ausprobiert und heute will ich Euch ein paar meiner Tricks und Geheimnisse aus den Bereichen Beauty, Mode und Plus Size verraten:

  • Falls High Heels schmerzen: einfach den “Ring-Zeh” und den “Mittel-Zeh” mit einem Fixierpflaster zusammenkleben, bzw. -binden. Ein bestimmter Nerv wird so entlastet und man hat keine (ok, viel weniger) Schmerzen bei hohen Schuhen. Ich wende diesen Trick immer an und bin immer wieder baff, wie toll es funktioniert! Dadurch konnte ich schon viele Nächte auf High Heels durchtanzen.
  • Beim schönsten BH ist der Umfang zu klein und größer gibt es nicht? Bei Intimissimi oder H&M gibt es Verlängerungshacken für die BH-Verschlüsse. So kann man den Umfang verlängern und auch schöne Unterwäsche tragen, obwohl es eigentlich zu klein wäre. Das mache ich zum Beispiel bei den wunderschönen BHs aus Spitze ohne Bügel.
  • Egal wie günstig oder teuer die Kleidung ist; Passform ist das Wichtigste! Wenn eine Hose, Bluse oder Jacke perfekt sitzen, sieht auch gleich ein günstiges Oberteil viel hochwertiger aus. Deswegen mein banaler Tipp: ab zum Schneider! Kleine Inventionen und eine große Wirkung!
  • Damit die Oberschenkel unter Kleidern oder Röcken nicht aneinander reiben, gibt es einen einfachen Tipp: dünne, am besten aus Baumwolle hergestellte, Shorts tragen, 3 davon gehören in jeden Kleiderschrank: weiss, schwarz und in Hautfarbe! Bei ASOS gibt es ab und zu welche, bei Spanx oder navabi.
  • Nach der Haarwäschen spüle ich meine Haare kurz mit ganz kaltem Wasser ab – das gibt den Haaren Glanz und schließt die Haaroberfläche.
  • Mein heiliger Gral: das Trockenshampoo! Wenn nach dem Sport keine Zeit mehr zum Haare waschen bleibt oder spontan eine Dinnereinladung ins Haus flattert und die Haare Volumen benötigen: ich habe mir vor ein paar Wochen dieses tolle Trockenshampoo von Batiste gekauft und bin super happy damit. Früher mochte ich Trockenshampoos nicht, weil sie meine Haare – warum auch immer – noch fettiger gemacht haben, aber dieses hier gibt es in drei verschiedenen Farbnuancen und es kostet um die 5 Euro. Also ein guter Deal und es sieht nicht so ganz grau auf dem Ansatz aus. Ich habe die mittlere Farbe, aber ich denke, ich werde mir das nächste mal die dunkelste Version holen. Es gibt sehr viel Volumen und man kann so einen Tag Haare waschen überbrücken.
  • Falls Schuhe etwas zu klein sind oder wehtun: mit etwas größeren Schuhspannern auslegen und paar Tage weiten lassen.
  • Wenn ich weiß, dass bei dem ersten Tragen von neuen Schuhen Blasen kriegen könnte, klebe ich schon vorher feste Pflaster an die möglichen Stellen, bzw. klebe Silikonpads an die entsprechenden Stellen. Wenn die Schuhe nur ab und zu sich etwas unangenehm anfühlen, benutze ich den Compeed Blasen Stick, der funktioniert wie ein unsichtbarer Strumpf. Gibt es bei DM oder anderen Drogerien.
  • Meinen Trick mit Ketten und Strohhalmen kennt Ihr ja schon, falls nicht, hier lang!
  • Mit einem Fashion Tape (doppelseitiges, hautverträgliches Klebeband, durchsichtig) kann man Clipsohrringe an die Ohrläppchen kleben (kein Witz! Habe ich mal selber hier am Blog empfohlen bekommen und seit dem kann ich meine geliebten – aber die früher nie gehalten haben – Ohrringe wieder tragen!) oder weit ausgeschnittene Blusen am Ausschnitt befestigen.
  • Falls mal bei einem Lacklederschuh der Absatz ruiniert wurde und das Leder abgegangen ist – dagegen kann auch ein Schuster leider nichts machen: Nagellack in der gleichen Farbe hilft super! Habe ich letzte Woche ausprobiert, bei meinen geliebten Pumps in Nude von Christian Louboutin und der kleine Makel fällt kaum auf!

Habt Ihr noch Tipps und Tricks auf Lager?

Sachen, die ich früher nicht gern getragen habe, bzw. gar nicht tragen konnte.

Sachen, die ich früher nicht gern getragen habe, bzw. gar nicht tragen konnte.

Mit diesen Tricks geht es wieder!

Mit diesen Tricks geht es wieder!

Comments 6

  1. Wahnsinn, vielen Dank für diesen genialen Tipp mit den Zehen. Ich bin beruflich ständig auf irgendwelchen Stehenpfängen eingeladen und spüre danach meine Füße kaum noch. Werde da “Zusammenkleben” umgehen ausprobieren :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Julia
    http://www.westendbirds.com

  2. Ein sehr interessanter und hilfreicher Post! Auf die meisten Tipps wäre ich so nie im Leben gekommen, vorallem das mit den Strohhalmen, den zusammen geklebten Zehen und den Shorts werde ich defintiv auch in meinen Alltag integrieren! Danke dafür :)
    Liebe Grüße, Nadine

    http://www.maisondecouture.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *