On the 3rd of January we had an amazing dinner at the Les Créations De Narisawa restaurant which is the best restaurant in Asia. It was AMAZING!!

~~~

Am 3.1. hatten mein Freund und ich ein ganz besonderes Dinner im Restaurant Les Créations De Narisawa, welches das 12. beste Restaurant der Welt laut der The S.Pellegrino World’s 50 Best Restaurants Liste sein soll. Gleichzeitig ist dieses auch das beste Restaurant in Asien. Also unsere Ansprüche und Erwartungen waren RIESIG. Diese Erwartungen wurden aber sowas von erfüllt! :D

Es ist ein kleines Restaurant mit einer offenen Küche und vielen Angestellten. Wir hatten ein 10 Gänge Menü und das Thema war “Evolve with the Forest“. Der Wald zog sich durch den ganzen Abend und es gab zum Beispiel Butter, die wie Moos aussah und so weiter. Das Essen war göttlich!

Gebackene Austern:

Unser Menü:

Der Ball auf der Kerze ist ein Teig:

Tischplatte:

Innen die Auster:

Eine heisse Schüssel aus Stein, wo der Kellner den Teig reingelegt hat:

Nach 12 Minuten wird das Brot fertig sein:

Verschiedene Radieschenarten:

Das Brot ist fertig! “Ugly but tasty” meinte der Kellner:

Das Brot war noch heiss und sooo lecker!

Das ist nur Deko:

Die Butter:

Anderes frisches Brot:

Sepia mit “Asche”:

Sauce die aussieht wie Asche:

Unser Wein passte hervorragend dazu:

Suppe:

Mit Garnele:

Gedämpfter Fisch:

Unser Steak:

Und dazu gefrorener Sake:

Dessert:

Miniminimacarons:

© www.mangobluete.com

bloglovin

Pin It

23 Comments

  1. Ivy says: January 12, 2012 • 13:08:24

    Das Steak ist einfach PERFEKT! Yummy

    Reply

  2. Simone says: January 12, 2012 • 13:39:11

    Das sieht richtig spannend aus was ihr da auf den Tellern hattet!

    Reply

  3. Jessi says: January 12, 2012 • 13:39:49

    Die Wörter die mir dazu einfallen :
    Wald. Lecker. Wie Geschenke angerichtet. Unfassbar. Buttermoos.
    Faszinierend. Teuer. Einzigartig. Geschmackserlebnis. Kochgenie

    Ich bin wirklich begeistert wie die Köche das Essen anrichten und wie mich alles
    sehr an Wald erinnert, das Brot sieht wirklich eklig aus – auf den Bildern.
    Aber hauptsache es hat geschmeckt :-) Die Preise will ich garnicht wissen… :-D
    Liebe Grüße :-)

    Reply

  4. foxy says: January 12, 2012 • 14:01:31
  5. dominique says: January 12, 2012 • 14:30:21

    Es geht einfach nichts über gutes Essen!

    liebe Grüße,Dominique

    http://www.artichaut.me

    Reply

  6. Stefanie says: January 12, 2012 • 14:52:04

    Oh mein Gott ich bin so neidisch Anna!!!
    Ich freu mich schon, denn ich geh morgen ins Steirereck, das ist ja auch unter den besten 25 Restaurants der Welt :)
    Liebste Grüße,
    Stefanie
    http://take-the-biscuit.blogspot.com/

    Reply

  7. Prof. Dr. Skinny Bitch says: January 12, 2012 • 15:19:50

    das muss ja ein richtiges kulinarisches abenteuer gewesen sein. für mich wärs das auf jeden fall! total beeindruckend!!!

    http://profdrskinnybitch.blogspot.com/

    Reply

  8. Anita says: January 12, 2012 • 15:22:50

    wow das sieht ja wirklich köstlich aus!
    xxx Anita

    Reply

  9. Joshs says: January 12, 2012 • 15:34:06

    Da kann ich nur “WOW” sagen! Das ist Koch-Kunst!
    -Josh
    http://www.JoshsFinestThings.com

    Reply

  10. Jessy says: January 12, 2012 • 15:41:13

    Anna, magstt Du vielleicht mal sagen, wie lange im Voraus ihr dort reserviert habt???

    Das würde mich mal interessieren ;)

    Reply

  11. llola says: January 12, 2012 • 16:15:24

    sieht echt toll aus, würd ich auch gerne essen!!
    (man sieht es geht auch ohne schildkröte)

    LG?

    Reply

  12. hannah says: January 12, 2012 • 16:52:15

    suuuuuuuuuuuuuuuuper schaut das aus (auch wenn einige dinge sehr gewöhnungsbedürftig wären im ersten moment). ich würde es aber auch zu gern mal ausprobieren!

    Reply

  13. xuscha says: January 12, 2012 • 17:58:16

    Oh das sieht ja spitze aus!
    Ich glaub ich hätte angst, ausversehen die Decko mit zu essen ^^

    Reply

  14. CC says: January 12, 2012 • 19:48:28

    Wow, die Asche-Sauce oder die Butter sehen auf den ersten Blick ja richtig eklig aus, aber genau solche Überraschungen finde ich toll!

    Reply

  15. claudia says: January 12, 2012 • 21:17:14

    und ich finde das ganze schon ein bisschen übertrieben, es bleibt dennoch ein essen…..

    dem essen so viel aufmerksamkeit zu schenken finde ich etwas eigenartig

    Reply

    • apo says: January 14, 2012 • 17:11:24

      Wenn man der Meinung ist, dass Essen nur dazu dient Hunger zu stillen und dem Körper Energie zuzuführen kann man deine Meinung gelten lassen.

      Für viele Menschen ist Essen aber ein Genuss – es muss gut schmecken, so aussehen und auch so angerichtet sein.

      Denn ansonsten könnte man sich gleich von Vitamintabletten und Eiweißshakes ernähren. Sicherlich braucht man nicht jeden Tag Essen wie hier, im Noma oder elBuli und eine Tiefkühlpizza oder ein einfaches Wiener Schnitzel haben auch seine Reize. Trotzdem spricht nichts dagegen sich von Zeit zu Zeit so etwas zu können.

      Reply

    • Camikatze says: January 15, 2012 • 23:17:05

      Dann dürfte man allen belanglosen Sachen nicht soviel Aufmerksamkeit schenken, wie Mode, Kunst etc etc weil sie auch keinen lebensnotwendigen Zweck erfüllen. Für mich fällt das in die Kategorie Ästhetik, von daher finde ich es in Ordnung, ästhetischen Dingen und Formen soviel Aufmerksamkeit zu schenken. Wie Ästhetik definiert wird, bleibt natürlich einem selber vorbehalten.

      Reply

  16. Resa says: January 13, 2012 • 08:12:43

    21.000 Yen, ergo rund 210€, plus 10€ Trinkgeld, die automatisch berechnet werden. Also Guten!

    Reply

    • Andreea says: January 13, 2012 • 18:48:40

      Das kann nicht sein, für Tokyo ist das zu günstig. Da kommt man schon mal auf 500 fürs Menü.
      210 Euro sind für so ein Menü hingegen üblich. Das hat alleine der Wein gekostet ;-) mjam!

      Reply

      • Resa says: January 14, 2012 • 15:06:10

        Der Preis ist von der Homepage.

        Reply

  17. Andreea says: January 13, 2012 • 18:00:37

    Oh wow, das ist einfach toll! Der Wein alleine… gefrorener Sake, ich mag Sake (warum auch immer) tja, leider mag ich Essen so sehr dass ich dem nicht nur Aufmerksamkeit widme @claudia sondern auch bereit bin das zu zahlen und zu würdigen, von Anbau bis zur Zubereitung, Service, doch – es ist so essentiell aber man kann es zelebrieren.

    Reply

  18. zitronendrops says: January 13, 2012 • 18:11:20

    super deine fotos anna!

    ich finde es toll, dass du uns zu diesen erlebnissen “mitnimmst”.
    und schön, dass du so neugierig bist und alles ausprobierst.
    ich gebe zu: ich wäre sehr gerne mit dabei gewesen!!!

    …und jetzt habe ich appetit bekommen :)

    Reply

  19. Kat says: January 14, 2012 • 12:18:25

    Sehr schöne Fotos, vielen Dank! Das Essen zu bestimmten Themen klingt auch superspannend und die Deko ist ebenfalls sehr fein. Mich hätten noch einige Details interessiert, z.B. über Brot und vor allem die Butter (welche “Auflage” wird das wohl gewesen sein?). Dann könnte man das zu Hause vielleicht mal etwas nachbauen, denn nach Japan komme ich vermutlich nicht so schnell (wenn überhaupt).

    Reply

Leave a comment