Welcome to “How to screw your customer”! Today I want to describe my displeasure with CheapTickets.de. I can only advise to stay away from CheapTickets! 

~~~

Heute will ich meinen Unmut über CheapTickets.de in meiner “How to screw your customer”-Kategorie schildern.

Da wir keine direkten Flüge nach Hawaii und zurück gefunden haben, haben wir über Swoodoo die Flüge bei CheapTickets gefunden und gebucht. Einen Tag nach der Buchung bekamen wir eine E-Mail, die auf gestiegene Preise als noch zum Buchungszeitpunkt hinwies. Wir sollten sie kontaktieren, um den neuen Preis zu bestätigen oder eben nicht. Daraufhin haben wir angerufen, die Buchungsnummer und die Kreditkartennummer durchgegeben.

Der Hinflug nach Hawaii verlief wie geplant.

Trotz mehrerer Anfragen, erhielten wir jedoch keine Bestätigung für unseren Rückflug; es hieß immer, dass man sich darum kümmert. Ein Tag vor dem Rückflug stellte sich heraus, dass die im Betreff verwendete Buchungsnummer von Cheaptickets für die Verteuerung der Tickets eine falsche Buchungsnummer war, die wir übernommen und für spätere Kommunikation genutzt haben.

Wir standen also plötzlich ohne Flug da!

CheapTickets nannte es ein “Missverständnis” und auf unsere Bitte hin, den Flug erneut zu buchen, wurde dies ignoriert. Wir mussten folglich noch irgendeinen Flug auftreiben, einen Tag vor dem Abflug und entsprechend waren die neuen Tickets auch teurer. CheapTickets will jedoch die Differenz nicht übernehmen. Die Begründung: “Fehler passieren nun mal…”. Mag ja sein, aber wieso soll der Kunde den Fehler ausbaden?

Am 9. Jänner haben wir per E-Mail nach dem Differenzbetrag gebeten und seitdem nichts mehr gehört.

Ich kann nur raten, die Finger von CheapTickets zu lassen!

UPDATE:

Einen Tag nach diesem Post hat mein Freund eine E-Mail bekommen “Ich habe Ihre E-Mail erst jetzt gesehen…” und das Geld wurde nach zwei Wochen überwiesen. Ich will niemandem etwas unterstellen, aber ich finde es schade, dass erst nach diesem Post reagiert wurde…

HTSYC4

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Pin It

19 Comments

  1. leenchen says: February 2, 2013 • 12:22:15

    Würde auf alle Fälle einen Anwalt einschalten!

    Reply

  2. Alexa says: February 2, 2013 • 12:27:32

    Oh the same thing happened to a friend of mine who used one of those sites !
    http://www.alexavoncanisius.com/blog/

    Reply

  3. Julia says: February 2, 2013 • 12:34:43

    Danke für diesen Beitrag! Werde ich mir merken

    Reply

  4. Baby und Highheels says: February 2, 2013 • 12:36:45

    Ich würde drohen, und zwar mit rechtlichen Konsequenzen.Oder noch besser- wende Dich an die Presse oder TV

    Reply

  5. Annie says: February 2, 2013 • 12:47:23

    Laut dem Sachverhalt, müsste man da rechtlich gute Chancen haben… Anwalt einschalten.

    Reply

  6. Vera says: February 2, 2013 • 12:56:30

    Unverschämt. Wie hoch war die Differenz? Würde auch zum Anwalt gehen. Ihr könnt es euch noch “leisten”, gegen so eine Frechheit vorzugehen (auch wenn es natürlich auch für Euch mehr als ärgerlich ist – allein schon der Stress im Urlaub…), aber ich stelle mir gerade vor, das würde einem ganz normalen Studentenpaar passieren – da wären höhere Preise als die zuvor gebuchten schnell mal ein unüberwindbares finanzielles Problem und nicht “nur” ärgerlich.

    Reply

  7. svetlana says: February 2, 2013 • 13:17:12

    das ist ja eine riesen frechheit!
    schalte bitte deinen anwalt ein. denn ich denke mir, wieso soll der kunde das ausbaden? ihr habt doch einen vertrag geschlossen!

    viel glück bei der sache!

    lg
    svetlana

    Reply

  8. Sally says: February 2, 2013 • 13:25:57

    Absolute Unverschämtheit! Sowas geht ja mal gar nicht.

    Reply

  9. Fashionseine says: February 2, 2013 • 13:55:08

    Wie ärgerlich ! Sowas ähnlich hatten wir auch schon, und sie wollten uns kein Geld erstatten. Ich schrieb noch ein mal hin, wieder abgelehnt. Das dritte mal dröhte ich aber mit Presse und Fernsehen (hätte ich um ehrlich zu sein nicht gemacht) und es hat sofort geklappt, ein paar Tage später war das Geld auf meinem Konto.

    Liebe Grüße

    Reply

  10. Cla von Glam up your Lifestyle says: February 2, 2013 • 14:22:51

    Oh das ist wirklich ärgerlich. Nicht jeder kann so locker einen Differenz-Betrag zahlen.
    Ich würde mir das auch nicht gefallen lassen und mit Anwalt drohen. Sicher habt ihr doch einen Rechtsschutz.
    Halt uns doch bitte auf dem Laufenden, wie die Sache ausgeht. Ich drücke die Daumen.
    LG Cla

    http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/?m=1

    Reply

  11. Fabelimo says: February 2, 2013 • 14:26:13

    Ich würde glaube ich ebenfalls den Anwalt kontaktieren, Frechheit sowas. Danke für den Beitrag (finde die Kategorie übrigens toll)!

    Reply

  12. Nadja says: February 2, 2013 • 14:41:13

    Das ist wirklich nicht in Ordnung! Ich hatte mal so etwas ähnliches erlebt… habe aber als Entschädigung einen erste Klasse Sitzplatz bekommen und musste nichts extra bezahlen. Eine Entschädigung solcher Art oder ein neues Ticket kann man da normal doch verlangen nicht?
    LG
    http://bakingmakeshappy.wordpress.com/

    Reply

  13. Anna vom Stil-Box-Blog says: February 2, 2013 • 14:56:55

    Ach herrje, sowas kann einen auch richtig die letzten Urlaubstage verderben und man macht sich natürlich Sorgen, ob alles klappen wird. Vielen Dank für diesen Bericht – good to know!! Wir buchen unsere Tickets fast immer direkt bei Lufthansa, Air France und Co. Die werden dort manchmal etwas teurer angoten, aber Fliegen ist ohnehin in der heutigen Zeit zu günstig!! Billigtickets wie bei Ryanair und Co. machen früher oder später die Wirtschaft und auch die Umwelt kaputt. LG; Anna http://stil-box.blogspot.de/

    Reply

    • Sanne says: February 2, 2013 • 15:09:23

      Stimme Dir im Prinzip zu. Mit Ausnahme von Air France. Über diese Fluglienie kann ich eine vielstrophiges Lied singen. Zudem sind sie Spitzenreiter im Gepäck-verlieren. Wien-Havanna 4 Tage ohne Koffer. Havanna-Wien Koffer kam nach 2 Tagen an. Keine Entschuldigung und auf meine schon ziemlich harsche Reklamation gabs dann EUR 100,– als Trostpflaster. LG – S.

      Reply

    • Sabine says: February 2, 2013 • 18:04:54

      Wieso machen Biliigflieger die Wirtschaft kaputt???? Gerade durch die günstigen Flugpreise sind mehr Menschen denn je unterwegs, müssen übernachten, essen, kaufen ein usw. Das Reisegeschäft ist damit enorm angekurbelt worden, nur arbeiten Billigairlines halt mit weniger Personal, haben kürzere Stehzeiten usw. und können somit billiger fliegen.
      Ob man selbst mit so einer Gesellschaft Flügen möchte, kann man sich ja immer noch selbst aussuchen.

      Reply

  14. Ekaterina says: February 2, 2013 • 15:59:12

    Manchmal reicht es auch schon, mit dem Anwalt zu drohen ;-) Dann flutscht das Geld doch noch rüber!

    Auf jeden Fall sehr sehr ärgerlich! Ich werde es mir merken und nicht über cheaptickets buchen! Vielen lieben Dank, Anna!

    Ein schönes Wochenende wünscht dir Ekaterina

    Reply

  15. HappyFace313 says: February 3, 2013 • 23:22:14

    Das ist ein Grund, warum ich immer direkt bei den Airlines buche. Drück Dir die Daumen, dass Du das Geld erstattet bekommst. Schönen Wochenstart :-) und liebe Grüße :-)

    Reply

  16. hellothanh says: February 19, 2013 • 10:24:41

    ich hätte panik bekommen und die ganze welt verflucht – aber gut, dass du letztendlich einen flug und das geld retour bekommen hast

    Reply

  17. Kristina says: May 3, 2013 • 13:01:54

    Habe mich ein bisschen durch deinen Blog geklickt und was mir hier auffällt:
    Warum hast du nicht einfach übers Reisebüro gebucht?
    Da wäre sowas nicht passiert.

    Reply

Leave a comment