29

How do they do this?

Beauty

What do you do for your beauty? Do you have a special ‘beauty program’? Do you do some facials and treatments in Spas? Do you even have a personal trainer? 

~~~

Wimpernverlängerung, Zähne bleichen, Frisör, Spray Tanning, Massagen, Facials, Mani- und Pediküre, Waxing und was es sonst noch so gibt, was uns Frauen schöner macht. Aber erstens; woher nimmt man sich die Zeit und zweites – das Geld für die ganzen Prozeduren? Ich bewundere Frauen, die es schaffen, so ein Vollprogramm konsequent durchzuziehen; vielleicht noch ab und zu Botox und Sport jeden Tag obendrauf. Gar nicht zu sprechen von gesunder Ernährung und viel Schlaf, aber wer hat den schon heutzutage?

Zu einem Kompliment zu Jennifer Anistons tollem Aussehen kommentierte sie “ich habe eine ganze Armee hinter mir, um so auszusehen!”

Ich gehe nämlich demnächst zur Pediküre, Zähne bleichen, Spray Tanning (wird übrigens am Donnerstag zum ersten Mal ausprobiert und hier berichtet) und Frisör und freue mich schon auf das Beauty-Programm und könnte mich bestimmt auch daran gewöhnen. Aber ganz ehrlich: ich habe nicht die Zeit und Lust, so viele Stunden dauerhaft in den Salons zu verbringen.

Wenn jede von uns so eine Armee von Privatköchen, Ärzten, Personal Trainern, Masseuren, etc. hätte, würden wir noch besser aussehen. Und: man darf sich nicht von den Photoshop-Models in den Zeitschriften verunsichern lassen.

Aber wie war es früher, als es noch keine Kosmetikstudios und Spas gab, sondern nur Honig, Olivenöl, Bienenwachs, Rote Rübe für die Lippen und Sauermilch für die Haare? Frauen sahen fantastisch aus!

Meine Haut ist im Moment ziemlich strapaziert dank Überpflegung, obwohl ich meiner Meinung nach nicht so viel mache; nur abschminken, Toner drauf und fertig. Deswegen hat mein Hautarzt mir drei (!!) verschiedene Salben für mein Gesicht verschrieben, für jede Stelle eine andere Creme. Verrückt oder?

Was macht Ihr alles, um gut auszusehen? Habt Ihr ein bestimmtes monatliches “Beauty-Programm”, gönnt Ihr Euch ab und zu ein Treatment in einem Kosmetikstudio? Was ist Euer Geheimnis?

Chanel Hair Pins

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Comments 29

  1. Alle 2 Monate gehe ich zur Pediküre, gerade heute war ich wieder. Ansonsten noch nach bedarf zum Friseur. Ich würde gerne mal zur Kosmetikerin gehen, habe aber bisschen Panik das meine Haut deren Produkte nicht vertragen würde. Und da ich die für mich perfekte Hautpflege schon gefunden habe, möchte ich kein risiko eingehen und meine Haut verärgern.

  2. Man sollte sich tatsächlich mehr auf, wie du in der Einleitung schon sagst, Ernährung, Sport und Schlaf konzentrieren. Das ganze Hautbild verändert sich dadurch und ein gesunder und fitter Körper hat direkt eine ganz andere Ausstrahlung.

  3. Liebe Anna, ich versuche mittlerweile, mein Beautyprogramm täglich in irgendeiner Weise “nebenbei” zu erledigen. Ein- bis Zweimal in der Woche gibt es nach dem Aufstehen eine reinigende Maske ins Gesicht, die wirkt ein während ich frühstücke. Als Studentin habe ich leider nicht das Geld, zur Maniküre und Pediküre zu gehen, das mache ich abends während dem Fernsehen. Ansonsten gönne ich mir ab und zu nach dem Training im Fitnesstudio ein paar Minuten Sonnenbank oder ersatzweise helfen Bräunungstücher. :)
    Als täglichen Beautyluxus gönne ich mir ein tolles Duschgel (Rituals und The Body Shop sind klasse), ein gutes Shampoo sowie High End Kosmetik – ich liebe zum Beispiel Mac und Dior und fühle mich mit deren Make Up großartig.

    Liebste Grüsse!

  4. Ich würde mir auch manchmal wünschen, so viel Zeit und Geld zu haben, um mir mal was zu gönnen. Sogar meine blonden Strähnchen lasse ich von einer Freundin machen, weil ich es mir mit meinem Studentenbudget beim Friseur nicht leisten kann, jedenfalls nicht regelmäßig.

    Wie du schon geschrieben hast, haben die Frauen früher auch toll ausgesehen und das ohne dieses Übermaß an Produkten und Anwendungen die einem heute geboten werden – es geht also auch ohne ;)

    Mir ist es wichtig, mir mindestens 1x pro Woche richtig Zeit für mich zu nehmen. Haarkur, Mani- und Pediküre, wenn nötig Epilieren und ab und an eine Gesichtsmaske. Dann bin ich eigentlich schon zufrieden :)

    LG, Maren

  5. Jetzt weiß ich endlich, warum ich nie an das gute Aussehen von Dir und diversen anderen Persönlichkeiten herankomme, mein Beautyprogramm ist einfach zu mager! Denn von all den Dingen, die Du hier aufzählst, lasse ich außer einem Friseurbesuch je Jahr, nichts außer Haus an mir machen :)

    LG, Rena

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

  6. Wie du es schon sagtest: woher soll man sich heutzutage noch die Zeit für alles nehmen? o.O
    Ich habe es in einem Selbsttest mal ausprobiert… 6 Wochen am Stück je 6 Tage die Woche Sport (immer in Wechsel mit Ausdauer und Muskeln) plus gesunde Ernährung. Oben drauf kam noch mein Vollzeitjob, hin und wieder will man ja auch noch etwas mit den Mädels unternehmen, Haushalt muss auch noch nebenbei gemacht werden, und und und… es war eine Frage des Zeitmanagement. Meine ganzen Tage innerhalb der 6 Wochen waren von morgens bis abends komplett durchgeplant, ich hatte keine einzige freie Sekunde… der Tag hat nunmal nur 24 Stunden und nicht mehr. Es war anstrengend, allerdings haben mich die Ergebnisse immer und immer wieder motiviert, sodass ich es diese 6 Wochen durchgehalten habe. :) Wie ich aber noch die ganzen Beauty Prozedere hätte unterkriegen sollen – ganz ehrlich? KEINE AHNUNG! Aber gut, ich mache nicht viel, wenn’s um Beauty Prozedere geht. ;) Alle 6 – 8 Wochen habe ich eine Laserbehandlung zur dauerhafte Haarentfernung, sowie ebenfalls alle 6 – 8 Wochen zum Friseur wegen Ansatz färben, mehr aber auch nicht. Alles andere, wie z. B. Beauty Masken u. Ä. mache ich so nebenbei. ;)
    Und wegen der Haut: normaler Weise habe ich eine recht reine und ebenmäßige Haut, allerdings ist die zur Zeit auch total strapaziert… entweder liegt es am Klima zur Zeit oder am Stress im Job… oder beide Punkte sind Schuld daran. Ich hoffe, dass es sich bald wieder legt. :)

    Liebe Grüße,
    Linh

  7. Ich schwöre auf das Cremegel von La Mer, meine elektrische Reinigungsbürste von Oil of Olaz und Face Peel Pads von Dr. Dennis Gross.
    Bin da eher ein Pflege-Muffel und möchte meine tägliche Badezimmer-Routine auf ein Minimum beschränken, aber meine Haut so reinigen/pflegen, dass ich größtenteils auf Make-Up (vor allem bei diesen Temperaturen) verzichten kann…
    Alle 6 Wochen zur kosmetischen Fußpflege (zwischendurch kommt das Ped Egg zum Einsatz). Maniküre mag ich nicht, weil ich meine Nägel lieber kurz halte und diese sehr schnell wachsen.
    Frisörbesuche so wenig wie möglich, aber dafür täglich Kerastase Haaröl vorm Föhnen in die Spitzen einmassieren und abends eine Ampulle kerastase densifique auf die Kopfhaut (begünstigt Haarfülle und Beschleunigt das Wachstum).
    Ab und an eine Wimpernverlängerung (9er/11er/13er Echtwimpern) –> erspart das Tuschen und mit enem gepflegten Teint ist generell kein Make-Up notwenig.

  8. Ich muss gestehen, mir ging es ähnlich, zu viel gepflegt auf der Such nach der perfekten Haut. Jetzt mach ich viel weniger und mach mich nicht mehr so verrückt. Mein Tip Bioderma ja man liest so viel,über das Wunderwasser, aber man sollt der ganzen Pflegelinie mal seine Aufmerksamkeit schenken, besonders die Augencrem ist fantastisch. Ich hab jahrelang die Chanel gelobt und geliebt aber ich wurde eines besseren belehrt. Wenn deine Haut dich grad nicht so mag kann ich dir das Enzympeeling von Kanebo empfehlen. Es kommt als Peelingmaske in einem Pumpspender daher und kann alle 2 – 3 Tage verwendet werden. Super mild und poorentiefrein und trocknet dabei nicht aus. Das Beste an der Maske ist, sie Dauer nur 1 min. Lass dir mal ein Pröbchen geben du wirst begeister sei!!!

  9. Sonntags gehe ich sowieso nicht gerne aus dem Haus, da kommen Haar- und Gesichtsmaske zum Einsatz, Peeling, Mani- und Pediküre. Ansonsten lass ich es gut sein, zur Kosmetikerin schaffe ich es vielleicht einmal im Jahr.
    Jemand, der jede Woche zum Friseur, Kosmetikerin, etc. rennt, wird wahrscheinlich keiner geregelten Arbeit nachgehen müssen, immerhin ist das alles ja eine (Geld- und) Zeitfrage.

  10. Hallo Anna, in meiner Traumwelt würde ich auch gerne mindestens 2-3 x im Monat einen Spa-Day für mich haben *träum*…aber die Realität sind anders aus, alles zu teuer und keine Zeit…

    Meine Beauty-Routine sieht meistens so aus:

    – für die innere und äußere Schönheit mach ich Facial Harmony (hab ihr einen Link gefunden zur Erläuterung: http://www.facialharmony.net/facial.html )
    -1 x im Monat Pediküre
    -alle 5 Wochen Friseur (Freundin)
    -2 mal im Jahr Kosmetikstudio mit Massage und und und….
    -1 x pro Woche Heilerde-Maske und Aufkleber gegen unreine Poren
    -1-2 x im Jahr Zahnreinigung, aber die kostet bei uns mittlerweile auch 70 €, aber die Zähne werden bei mir dadurch auch leicht heller…aber eine Aufhellung hätte ich trotzdem gerne :-/

    Aber wie schon gesagt, mit gesunder Ernährung, weniger Schokolade und Alkohol, mehr Sport, bekommt man viel schönere Haut.

    Eigentlich hab ich einen schönen Teint und schöne Haut, aber alle 21 Tage kommt es wie geballt und dauert manchmal bis es abklingt *grrr*.

    Maniküre mach ich selbst (dank des tollen Microcell Nagellack hab ich tolle Nägel)

    xo xo sugarandspice

  11. Da hast du schon recht… alles sehr zeitaufwändig. Aber es lohnt sich ja meistens auch. Ich versuche sicher 1x pro Monat zur Kosmetikerin zu gehen und natürlich zum Frisör. Weiter versuche ich viel zu trinken, mich eingiermassen ausgewogen zu ernähren, sport zu treiben und genügend schlaf zu kriegen. naja, klappt auch nicht immer alles :)

    TheVogueWord
    TheVogueWord

  12. Ich mache:
    alle 3 Wochen zur “Nageltante” gehen
    alle 5 Wochen zur Fußpflege
    alle 3 Wochen zur Kosmetikerin (Wimpern+Augenbrauen färben)
    alle 4 Wochen zum Waxing
    alle 2 Monate zum Friseur
    2x täglich “Clinique Moisture Surge Extened Thirst Relief”
    1x wöchentlich 1 Gesichtspeeling
    alle 2 Wochen ein Ganzkörperpeeling
    alle 2 Wochen eine Haarkur
    jeden Tag 40 Sit ups, 30 Damenliegestütze, 20 Leg rises

    Das hört sich vielleicht stressig an, ist aber alles eine Sache der Zeiteinteilung! :)

  13. Ich bemühe mich immer wieder bei meiner Beauty-Routine zu bleiben. Vergesse ich etwas oder habe keine Zeit dafür sieht man mir die Resultate an.
    Zur Schönheit gehört eben Disziplin und ich würde noch sagen, dass man sich durchtesten muss, um seine Produkte zu finden. Das ist nicht nur aufwändig, sondern auch teuer.
    Von den ganzen Luxuscremes halte ich wenig. Für mich kommen entweder Naturkosmetik oder Apo-Marken in Frage.
    Zur Routine gehört Maniküre, Pediküre, Peelings, Masken, Haarkuren etc. nur für den Haarschnitt geht es zum Friseur. Ansonsten mache ich alles selbst und es macht mir Spaß.

  14. Hallo Anna, da gebe ich Dir völlig Recht – eine mehr als zeitaufwändige Sache.
    Ich gönne mir alle 6-7 Wochen eine herrliche Fußpflege inkl. Fußreflexzonenmassage. Danach habe ich das Gefühl, auf Wolken zu gehen ;-).
    Ansonsten besuche ich 2x im Jahr die Kosmetikerin zwecks Gesichtsreinigung. Ich habe mit meiner Haut wirklich Glück, peele und pflege sie regelmäßig selbst, und habe im Laufe der Jahre auch eine gute Balance zwischen “zuviel” und “gar nix” gefunden.
    In Sachen Maniküre habe ich festgestellt, dass ich mir meine Nägel am liebsten selbst mache, weil ich einfach für mich die perfekte Form gefunden habe und das Lackieren ja letztlich auch nur eine Übungssache ist. :). Ich empfinde das Gefühl fürchterlich, wenn jemand anders mir an den Nägeln rumfeilt…*grusel*.

    LG
    tanni

  15. Faszinierend, dass jemand, der locker 7-8 Reisen pro Jahr unternimmt, zahlreiche Events besucht, ausgiebig shoppen geht, sich zum regelmäßigen Lunch/Diner mit Freunden verabredet, fragt, wie andere soviel Zeit in Beauty etc. investieren können.

    Es fragt sich wohl auch der ein oder andere Besucher deines Blogs, wie man so viel Zeit wie Du für die schönen Dinge des Lebens haben kann. Deinen Blog kann man ja wohl kaum als “Arbeit” bezeichnen, wenn man sieht, wie andere Lifestyleblogs aufgezogen werden (Bspw The Daily Dose), wo offensichtlich viel Zeit und Geld hintersteht. Du hingegen würfelst immer recht lieblos ein paar Fotos (zugegebenermaßen mit einer beeindruckenden Kamera) zu einem Beitrag zusammen.

    Jeder gewichtet seine Zeit halt anders, aber gerade du solltest doch nachvollziehen können, wie jemand viel Zeit für außerberufliche Tätigkeiten haben kann. ;-)

    Das ist jetzt nicht böse gemeint, steinigt mich nicht für meinen Kommentar, aber mich hat es gerade einfach irritiert :-)

  16. ein guter Friseur ist wichtig , keine Frage. Solange man sich noch bücken kann, halte ich Fuß und Nagelpflege für Zeitverschwendung. Und was die Gesichtshaut betrifft, weniger ist mehr.
    Du musst noch ca. 60 jahre diese Haut aushalten und was Du alles anstellst, um frühzeitig zu altern, ist bemerkenswert. Aber,die Kosmetikindustrie freut sich über zahlungskräftige Konsumenten,wie Dich.

    1. Dann beneide ich dich um dein Talent und/oder Equipment. Ich kriege eine Heimpediküre nie so gut hin, wie bei der professionellen Fußpflege.

  17. Liebe Anna,

    ich bin wohl eher untypisch Frau. Mein Beautysalon ist mein hemisches Badezimmer und auch da habe ich nur Lieblingsprodukte, die sich bewährt haben und die ständig nachgekauft werden, wenn sie alle sind.

    Mein absoluter Inbegriff von Wellness ist ein heißes Bad bei Kerzenschein und dabei ein Buch. Da kann ich richtig abschalten vom Alltag, auch wenn es nur für 15 Minuten ist.

    Als Teenager war ich 1x im Monat beim Friseur, Haare schneiden, Strähnchen färben. Heute lasse ich maximal aller 4-6 Monate die Spitzen großzügig kürzen. Ich färbe nicht, ich benutze weder Stylingprodukte noch großartige Haar Treatments, lediglich Schampoo und die passende Spülung, ab und an eine Kur.

    Ich denke man kann immer noch einen draufsetzen, mittlerweile kann man ja für alles in einen entsprechenden Salon oder eine entsprechende Einrichtung gehen. Aber mir ist eine eigene Pflegeroutine mit wenigen, dafür auf mich abgestimmten Produkten viel lieber als meine wenige Freizeit noch für Anfahrtswege zu diversen Instituten zu opfern.

  18. Regelmäßige Besuche bei der Kosmetikerin sind für mich pflicht, da ich meine Haut aufgrund der Akne ausreinigen lassen muss. Mal sind es 7 Wochen Pause zwischen zwei Terminen, da ich die Behandlungen in Polen um Welten besser finde, wenn ich weiß, dass ich bald wieder drüben bin, warte ich gerne mal etwas länger. [Um Missverständnisse vorher aufzuklären: Nein, ich fahre nicht wegen eines Termins bei meiner Kosmetikerin nach Polen, ich suche hier in meiner Nähe regelmäßig eine Dame auf].

    Ansonsten habe ich einen Zeitplan, wann ich was mache – in diesem Bereich ist Organistaion und Zeitplanung ebenfalls wichtig. Ich gehöre auch zu den Studenten und Arbeitnehmern, aber für gewisse Sachen muss man sich doch einfach die Zeit nehmen.
    Sport, gesunde Ernährung: Das sind zwei Faktoren, die ich mittlerweile gut in meinen Alltag eingebaut habe.

  19. The older I get, the less products I use and suprise, surprise my skin was never better. Going make-up free doesnt bother me any more … and I cant tell you how much I enjoy it!

  20. also ich hatte letztes jahr die zeit, zur kosmetikerin zu gehen und mir alle zwei wochen die haut ausreinigen zu lassen.

    jetzt habe ich keine z eit (oder besser gesagt, das tut so verdammt weh, ich willkeine zeit dafür haben). dafür gehe ich beinahe jeden tag laufen, trinke viel wasser, versuche, gesund zu essen und mache jeden zweiten tag ein gesichtspeeling und eine heilerde maske :)

    ein zahnbleaching wollte ich auch machen lassen, aber habe dann eine zahnreinigung machen lassen und finde meine zähne nun ein bisschen besser!

    aber du hast recht, wir dürfen uns nicht von stars und models stressen lassen, denn die haben immer eine armee von helfern und photoshoppen tut man sie dann auch noch ! :)

    lg
    svetlana von Lavender Star

  21. also ich gehe zum friseur “wenn’s nötig ist”. das ist meistens so alle 3 monate der fall. dort lasse ich auch nur schneiden. färben tue ich nicht. alles andere mache ich selbst: maniküre und pediküre, ab und zu mal ne heilerdemaske, meine haare vertragen irgendwie weder spülung noch kur und werden somit nur gewaschen. früher bin ich auch zur kosmetikerin gegangen aber meine haut wurde davon nie besser. deswegen lasse ich es mittlerweile. irgendwie verstehe ich nicht wieso sich viele da so einen stress machen und zum teil auch zu so vielen “ungesunden” methoden greifen……einfach mal n bisschen mehr gelassenheit an den tag legen.

  22. Man wuerde es mir nicht ansehen, aber ich hasse Friseur besuche. Gehe meistens nur sehr selten zum Spitzen schneiden. Im Kosmetik-oder nagelstudio war ich noch nie, bin ich zu faul. :-D Nägel lackieren kann ich selber, wenn auch nicht so schoen.
    Sport wuerde ich allerdings gerne machen, bin aber zu inkonsequent. :(

  23. Mani- und Pediküre mache ich mir selbst, dasselbe gilt für Gesichtsmasken, Augenbrauen färben/zupfen. Ab und an, vielleicht 2x im Jahr, gönne ich mir aber auch einen Besuch bei einer Kosmetikerin mit Gesichtsbehandlung, Massage etc. :) Zum Frisör gehe ich ca. alle 3 Monate, Ansatz nachfärben und spitzen schneiden.

  24. Ich gehe jeden Monat zum Waxin aber das war es auch schon, meine beauty treatments mache ich zuhause in meinem Bad. Da versuche ich drauf zu achten dass ich nicht zu viel Chemie an meine Haut lasse und benutze natürliche Dinge wie Honig für Masken und Rohrzucker als Peeling.

  25. Naja, (Film)stars haben auch Personal für Alltagstätigkeiten, die normale Menschen selber machen müssen. Wenn man nicht Zeit aufwenden würde für einkaufen, kochen, putzen, Papierkram erledigen, Kinder zur Schule bringen etc… würde das viel Zeit für Sport, Beauty etc.. reinholen :-)

  26. Ich finde, das wichtigste ist, dass man seinen eigenen Rhythmus findet und sich nicht unter Druck setzen lässt. Ich lebe ziemlich gesund, aber in keinster weise restriktiv. Ich erlaube mir alles. Einzige Bedingung: ich muss mich dabei Wohlfühlen. Sobald man diese mind-body Connection hat, weiß man was man wirklich will!

    Man sollte sich bloß nichts von Beauty Magazinen oÄ vorschreiben lassen. Das ist auch nur eine Industrie, das darf man nicht vergessen. Allerdings finde ich tips von Promis oft sehr hilfreich, denn die haben Ressourcen die wir nicht haben.

    Und das Zeitproblem… Weniger Fernsehen und Internet ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *