4

Hot Yoga for Every Body

Healthy Lifestyle

Dass ich Yoga praktiziere, wisst Ihr wahrscheinlich schon. Ich liebe diesen Sport; ich komme zur Ruhe, lernen meinen Körper besser kennen und komme auch mit ihm ins Reine, werde Selbstbewusster. Auch wenn ich meistens die einzige “Dicke” in der Klasse bin, macht es mir nichts aus.

Früher habe ich mir viel zu viele Gedanken darüber zerbrochen, bis ich draufgekommen bin, dass es den anderen Wurscht ist und ich manche Dinge größer mache, als sie es sind, vielleicht auch das eigene Hinterteil. Man sollte sich nicht so ernst nehmen.

Ich finde es wichtig zu betonten, dass sich dickere Leute mehr trauen sollten, in Sportklassen zu gehen, es kann doch nicht sein, dass nur schlanke Menschen ins Gym gehen?! Yoga ist für jeden Körper geeignet!

Es ist den Leuten egal, wer überhaupt im Raum ist und man sich eh nur auf sich konzentriert und nicht andere beäugt. Mir geht es zumindest so. Man ist dann in so einem Flow drin und denkt nur an die nächste Pose und wie weit man gehen sollte, oder kann, und nicht, wie dick der Po jetzt in der Hose aussieht.

Vorauf ich hinaus will: Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Variationen, damit ich am Ball bleibe und nicht aus Langeweile aufhöre. So habe ich letzte Woche Hot Yoga im Hot Yoga Vienna ausprobiert, genauer gesagt Hot Flow, und kann es Euch nur empfehlen, vor allem, wenn Ihr abnehmen wollt!

Wenn Ihr schon Yoga-Erfahrung habt, dann passt das mittlere Level (Hot Flow) sehr gut. Manche Übungen konnte ich nicht zu Ende führen, also ist da noch etwas Luft nach oben, die meisten Posen haben sehr gut geklappt.

Trainiert wird bei ca. 35 Grad zur dynamischen Musik und ich kann Euch Raphaelas Stunden sehr empfehlen! Sie passt die Musik so perfekt zu den Bewegungen an und hat eine sehr angenehmen Stimme. Nach ca. 10 Minuten habe ich schon geschwitzt wie sonst was und dachte mir nur “YES! Fat’s crying!”

Was mir noch sehr positiv aufgefallen ist: die Inhaberin kennt sogar alle Kursteilnehmer beim Namen und das Studio ist sehr sauber. Es riecht nicht nach Schweiss, was mir persönlich sehr wichtig ist. Ich bin sehr geruchsempfindlich und in dem einem Bikram Yoga Studio hatte ich immer das Problem, dass es total unangenehm gerochen hat und ich deswegen auch aufgehört habe, hinzugehen.

Im Hot Yoga Vienna gibt es unterschiedliche Yogastile in einem beheizten Raum, der Fokus besteht immer auf Wohlbefinden und Detox, wo auch Abnahme ein angenehmer Nebenerfolg sein kann! Da gibt es kein Beten, keine Gurus, kein Singen, sondern pure Konzentration auf sich selber – was auch wunderbar den Kopf frei macht. Danach habe ich mich sehr beflügelt gefühlt und die 60 Minuten vergehen auch wie im Flug.

Was zu beachten ist:

  • ca. 3 Stunden vorher nichts mehr essen
  • in der Stunde an sich wenig trinken
  • im Raum durchhalten, lieber in Childs Pose sich ausruhen, statt rausgehen – sollte es einem Anfangs etwas zu viel werden
  • Es gibt verschiedene Levels, einfach das beste für sich auswählen: Hot Basic Flow, Hot Basic, Hot Flow, Hot Core,…)
  • wenig Kleidung anhaben und am besten aus Baumwolle
  • unbedingt ein großes Handtuch für die Matte mitnehmen und dann eines für den Körper nach dem Duschen. Ich nehme noch ein kleines Handtuch zusätzlich mit.
  • bitte kein Make-Up tragen, rinnt eh alles runter

Hier gibt es noch mehr Infos. Für Hot Yoga Neulinge gibt es tolle Angebote und eine Anmeldung ist auch nicht erforderlich. Es gibt sehr viele Kurse in der Woche, somit gibt es auch keine Ausreden, 2-3 Mal die Woche hinzuschauen! Ich bleibe auf jeden Fall dran und werde noch später ein Update schreiben, wie es mir mit Hot Yoga so geht, denn ich habe nur noch 3,5 Monate für mein #from48to38 Zeit!

Hot Yoga Vienna

Comments 4

  1. Deine Beitrag kommt genau zur richtigen Zeit :) Ich spiele schon länger mit dem Gedanken Hot Yoga auszuprobieren – war mir aber nie sicher wo ich das am besten machen kann! Danke für dein Tipp!

    liebe Grüße

  2. Ich finde auch, der Gym ist nicht nur für die dünne Leute! Als ich früher in Wien zur Pilates Stunde gegangen bin, gab es schon die eine oder andere Personen (blöderweise waren es immer Frauen – sollten wir uns nicht gegen seitlich helfen??) blöd geschaut, aber mir hat es nichts ausgemacht! Ich habe den Unterricht wirklich genossen =)

    xoRosie
    Rosie’s Life

  3. Ach weißt doch wie es is, wie man es macht ist es falsch. Die Dicken sollen abnehmen, und wenn sie dann ins Fitti gehen ist es auch falsch? Blödsinn. Jeder, egal welche Statur, kann doch Sport machen und mir geht innerlich immer einer ab, wenn ich fitter bin als so manches schlanke junge Mädel und die aus dem Staunen nicht mehr raus kommen ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *