Here is the recipe for my homemade bagels I did some days ago. Its not that quick but worth every single minute! They turned out delicious and my boyfriend was also thrilled! I love them with smoked salmon or just plain with a glass of milk…

~~~

Vor ca. einer Woche habe ich Bagels selber gemacht und es bei Instagram gezeigt Eigentlich habe ich nicht geplant, es am Blog zu posten, aber einige Leser haben es sich gewünscht, dass ich das Rezept teile. Deswegen gibt es auch nur Fotos von Instagram, aber das Rezept ist ja das Wichtigste! Ob zum Frühstück oder Lunch, Bagels schmecken mit so vielen Zutaten! Lachs, Marmelade, Schinken, Käse, etc. tobt Euch aus! Ja, die Zubereitung ist mühsam (ich bin um 7h an einem Sonntag aufgestanden und später mich für eine Stunde wieder ins Bett gekuschelt), aber es lohnt sich!

Für ca. 8 bis 12 Bagels braucht Ihr:

  • 330ml Milch
  • 50g Butter
  • 1+1/4 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 660g Mehl (ich habe Caputo Mehl genommen, welches mein Freund irgendwo auftreiben konnte)
  • 1+1/2 TL Salz
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker für Kochwasser
  • 1 Ei zum Bepinseln
  • nach Belieben: Mohn, Sesam, Sonnenblumenkerne, etc.

In einem kleinen Topf Milch lauwarm werden lassen. Die Butter in einer kleinen beschichteten Pfanne zerlassen.
In einer großen Schüssel Hefe, Zucker und die lauwarme Milch verrühren und den Vorteig ca. 3 Minuten ruhen lassen.
Dann das Mehl, die leicht abgekühlte Butter, das Salz und die Eier hinzufügen. Alles in 3 – 5 Minuten zu einem lockeren Hefeteig kneten (ich habe es im KitchenAid gemacht).

Den Hefeteig mit einem Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis er doppelt so groß ist (ich mache das immer im Dampfgarer ohne Küchentuch).

Den Hefeteig in 12 (oder 8…) Stücke teilen und jedes Stück zu einem runden Brötchen formen. In jedes Brötchen mit einem Kochlöffelstiel in die Mitte ein ca. 3 cm großes Loch drücken und dann kreisend bewegen, damit Ringe entstehen. Mit den Fingern helfen. Der Teig ist sehr klebrig, immer Mehl in Griffnähe haben. Die Hefeteigringe nochmals mit dem Küchentuch bedecken und 10 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. In einem Kochtopf 4 l Wasser zum Kochen bringen und 2 EL Zucker einrühren. Jeweils 4 Bagels ins heiße Wasser geben. Die Teigringe umdrehen und für 3 Minuten im Wasser schwimmen lassen. Die Bagels nochmals wenden, aus dem Topf nehmen und auf einem Kuchengitter (Rost vom Backofen geht auch) abtropfen lassen. Jetzt kann man noch die Löcher zurechtbiegen…
Teigringe auf das Backblech legen und erneut 5 Minuten ruhen lassen. nachformen. Bagels mit Eiweiß bestreichen, mit Mohn, etc. bestreuen und im Ofen (Mitte, Umluft 180°C) 20 bis 25 Minuten backen. Voilà!

homemade bagels

Super hübsch und gleichmäßig:

Der Teig duftet herrlich!

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Pin It

10 Comments

  1. Katja says: July 19, 2013 • 13:51:58

    Die sehen sehr appetitlich aus! Ich glaube mir wäre es jedoch zu viel Aufwand.
    Zumindest für das Frühstück ;-)

    Reply

  2. dieblauenstunden says: July 19, 2013 • 13:54:06

    wow, die sehen ja zum anbeissen aus. oder auch einfach perfekt! ob ich dafür allerdings genug geduld aufbringen kann, mal schaun : ) LG und ein wunderschönes WE, XX Julia

    Reply

  3. Vicky says: July 19, 2013 • 14:07:49

    Sehen sehr lecker aus, aber der Aufwand ist mir auch zu groß ;)

    Reply

  4. Rena says: July 19, 2013 • 15:18:13

    Oh, wie lecker! Ich überlege jetzt gleich direkt, ob ich unseren wöchentlichen, sogenannten “Kinder-Kochtag”, an dem unsere “Kinder” (die ja in Wirklichkeit schon erwachsen sind) für das eigenständige Kochen unseres Abendessens zuständig sind, auf das Frühstück verschiebe und ihnen vorschlage, dieses Bagels zu backen ;)

    LG, Rena

    http://dressedwithsoul.blogspot.de/

    Reply

  5. Natascha says: July 19, 2013 • 16:03:49

    Vielen, lieben Dank für dieses tolle Rezept. ;)
    So viel mehr Aufwand als bei einem normalen, selbstgemachten Brot ist das ja auch nicht.
    Ich werde die Bagels auf jeden Fall mal ausprobieren!
    Viele liebe Grüße
    Natascha

    Reply

  6. Cla says: July 20, 2013 • 11:07:18

    Bagels sind eine lecker Sache. Schade dass die Herstellung so zeitaufwendig ist.
    Bis die fertig sind, wäre ich verhungert. Ich habe gerade am morgen, gleich nach dem aufwachen,
    einen Bärenhunger.
    Rezept habe ich abgespeichert
    LG Cla

    http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/?m=1

    Reply

  7. Chael says: July 20, 2013 • 11:34:21

    Homemade stuff is great, because of all the work put into it you can appreciate it much more.

    http://www.viennarightnow.wordpress.com

    Reply

  8. Julia says: July 21, 2013 • 14:25:06

    Schade, dass du dich nicht mehr vegan ernährst. Aber das Rezept klingt echt lecker!

    Reply

  9. easy says: July 21, 2013 • 14:57:37

    Und die Bagels kleben nicht zusammen im Topf?

    Reply

  10. 2dickekinder says: July 21, 2013 • 21:54:27

    danke fürs posten :)

    Reply

Leave a comment