Hach ja, die Sache mit der Haut. Meiner Haut. Ich habe nämlich ein Hautproblem, genauer gesagt so etwas wie Akne (mit 27!!) und andere Probleme, aber Nichts, was man nicht heilen könnte.

Ich bin kein neidischer Mensch, aber ich was ich wirklich bei anderen bewundere (oberflächlich) ist ein frischer, rosiger, makelloser Teint! Ich finde gepflegte Haare, Nägel, Augenbrauen und Haut generell so wichtig bei einem Menschen.

Bei mir hapert es seit Jahren an meiner Haut im Gesicht. Im Winter leide ich an sehr trockener Haut, besonders um die Nase herum und kriege sehr leicht irritierte Haut, Unreinheiten und mein Teint ist alles andere als rosig und sehr ungleichmäßig. Ich habe so vieles ausprobiert, aber im Grunde hat es nie etwas gebracht – es gab immer nur eine kurzzeitige Besserung aber ich habe das Problem eher überschminkt als nach der Ursache zu suchen.

Letzte Woche war ich bei Juvenis – dem Medical Center im 1. Bezirk in Wien, das sich auf viele Bereiche spezialisiert hat: Gesundheit & Vorsorge, Ausstrahlung & Haltung und äußere Schönheit.

Dort wurden erstmal alle meine Muttermale von Frau Dr. Kopp (Gesundheit, Vorsorge, äußere Schönheit) kontrolliert, da ich als Kind sehr oft in der Sonne war und viel Sonnenbrand hatte. Mein Rücken ist übersäht mit Muttermalen und tatsächlich ist ein Muttermal dabei, welches man genau beobachten sollte. Auffällige Muttermale wurden fotografiert, analysiert und gespeichert. Jetzt muss ich ein Mal im Jahr vorbeikommen und sie checken lassen.

Danach wurde meine Haut im Gesicht untersucht und anschließend kam endlich der angenehme Teil: das Diamantpeeling/Dermolissage. Ihr müsst das unbedingt ausprobieren – es ist der Hammer! Es tut überhaupt nicht weh, ist sehr entspannend und die Haut fühlt sich danach sehr frisch und weich an. Ausserdem hat man sofort ein Strahlen im Gesicht und der Teint wird ebenmäßiger. Ich kann Euch dort Frau Anca Saitan sehr empfehlen!

Dort habe ich erfahren, dass ich meine Haut unter keinen Umständen der Sonne aussetzen darf und mich immer mit dem Sonnenschutzfaktor 50+ eincremen muss, auch im Winter. Das heisst, getönte Tagescreme mit UVA Schutz 50+ von Avène und als Concealer ein Compact Puder von Heliocare, ebenfalls mit hohem Sonnenschutzfaktor. Dazu Sonnenschutz von Innen: Ultra-D-Kapeseln mit Beta-Carotin und Grünem Tee. Bräune wird eh überbewertet… Aber ich vermisse meine liebsten Foundations von La Mer und La Prairie jetzt schon!

Am Abend muss ich eine Reinigungsmilch, ebenfalls von Avène, verwenden, danach eine Aknemilch zusammengemischt aus der Apotheke auf das Gesicht auftragen, eine spezielle Creme gegen das Ekzem um meine Nase herum schmieren und eine spezielle Nachtcreme von Juvenis auftragen.

In zwei Wochen habe ich meinen Kontrolltermin und bin gespannt, was sich verändert hat. Ich bin sehr froh über diese Erfahrung und merke schon nach zwei Tagen eine Besserung!!

Falls Ihr Probleme mit Eurer Haut habt, geht unbedingt zu einem gutem Arzt und lasst Euch untersuchen. Oft liegen die Probleme ganz wo anders (Hormone, Ernährung,…). Es bringt nichts, das Problem oberflächlich zu überschminken und es nicht bei der Wurzel zu packen.

Juvenis
Trattnerhof 2 (gegenüber Versace)
1010 Wien
+43 1 236 3020
empfang@juvenismed.at
Mo-Do: 9-19 Uhr

Fr: 9-17 Uhr

Der tolle Warteraum – auch der Kaffee schmeckt sehr gut, was bei einem Arzt eigentlich selten der Fall ist. Außerdem ist alles sehr sauber und wohlriechend und man hat nicht das unangenehme Gefühl im Bauch wie bei einem anderen Arzt, sondern fühlt sich eher wie in einem Spa an – wisst Ihr, was ich meine?

Juvenis Vienna

Dr. Sibylle Wichlas und a.o. Univ. Prof. Dr. Tamara Kopp – SEHR sympathische Frauen und ich hatte mich sehr wohl gefühlt. Ich hatte das Gefühl, dass ich mit ihnen alles besprechen kann, noch so jedes unangenehme Detail aus der Gesundheit:

Juvenis Vienna

Juvenis Vienna

Juvenis Vienna

Juvenis Vienna

Kleinere Eingriffe, wie die Lidstraffung, werden bei Juvenis im Trattnerhof durchgeführt (Brustvergrößerungen zum Beispiel aber in einem Krankenhaus) – wenn man hier liegt, schaut man die schöne Decke an – muss ja nicht immer grau und traurig aussehen, oder?

Juvenis Vienna

Juvenis Vienna

Haarentfernungen mittels Laser gibt es hier auch – besonders beliebt bei Klienten aus dem Orient.

Juvenis Vienna

© www.mangobluete.com

Follow on Bloglovin

44 Comments

  1. Elisa says: February 1, 2014 • 13:05:42

    Liebe Anna, ich hatte auch starke Hautprobleme!! Aber seit dem ich konsequent morgens eine Tasse grünen Tee trinke (sollte man aber nicht bei Eisenmangel) ist sie vieeeel besser geworden!
    Alles LIebe, Elisa

    http://www.youcausemetrouble.blogspot.com

    Reply

    • mangobluete says: February 2, 2014 • 10:33:28

      Liebe Elisa, danke für Deinen Kommentar! Ich trinke täglich literweise Tee – hat aber leider nichts im Gesicht gebracht… Aber der Kusmi BB Detox ist super!
      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

      • Elisa says: February 2, 2014 • 13:50:41

        …ach ja stimmt! Das hast du ja mal geschrieben….und ja, ich liebe den Kusmi Detox Tee auch! Detox rocks! :)

        Reply

    • Charlotte says: February 3, 2014 • 04:57:13

      Zum grünen Tee: Grüner Tee darf getrunken werden, wenn man Eisenmangel hat. Allerdings sollte man generell keinen grünen Tee 20 min vor und nach der Mahlzeit trinken, weil er die Eisenaufnahme schwächen KANN. Sonst ist grüner Tee sehr gesund. Aber man sollte auch allgemein zum Essen gar nicht trinken, weil das einfach ungesund für die Verdauung ist und vielen Menschen Problemen bereitet ohne, dass sie diese bemerken (aufstoßen, Bähbauch,…).

      Ich selbst hatte sehr lange Akne und unreine Haut, bis ich Produkte von Dermasence probiert habe. Die muss man leider regelmässig benutzen sonst kriegt man sofort wieder Unreinheiten. Nach 2 Jahren Nutzung habe ich die Pflegeserie abgesetzt und seitdem habe ich immernoch reine Haut :))

      Liebst, Charlotte

      Reply

      • Elisa says: February 3, 2014 • 12:43:46

        Hey, danke für den Tip!
        Was voll süß ist, du hast anstelle von Blähbauch BÄHBAUCH geschrieben!
        Was für eine tolle Wortschöpfung :)

        Reply

  2. klarissa says: February 1, 2014 • 13:30:27

    Drueck Dir die Daumen!!! Seit ich weiss das ich eine Histaminunvertraeglichkeit habe und mich dementsprechend ernaehre habe ich keine Probleme mehr. Mein Schatz hatte eine katastrophale fuerchterliche Haut am Ruecken und alles probiert wir waren bei 8 verschiedenen Hautaerzten und Kosmetikstudios ohne Ende nichts hat langfristig geholfen, bis er einen Yorktest gemacht hat mit dem Ergebnis ganz starke Unvertraeglichkeit auf Gluten Hefe und Kuhmilch. Nach einer strengen Diaet dem richtigen Brot hat sich der Ruecken in nur 6 Wochen komplett erholt und jetzt ist die Haut wunderschoen sauber und ohne Pickel. Ich war selbst komplett verwundert. Ich halt auch deshalb nichts mehr von Waesserchen, Mittelchen, Cortisonsalben etc….das nutzt kaum jemanden… Der grosse York Test ist mit knapp 500 Euro wahnsinnig teuer und die Kasse zahlt nichts aber seitdem ist er viel fitter, der Bauch nicht mehr aufgeblaeht und auf Krankheiten nicht mehr anfaellig. Werde diesen Test auch machen und bin 100% ueberzeugt das jeder mit der richtigen Nahrung abgestimmt auf jeden einzelnen unheimliche Ziele erreichen kann, auch was Abnahme betrifft weil der Koerper nur noch das bekommt was er vertraegt. Ich bin

    Reply

  3. klarissa says: February 1, 2014 • 13:34:49

    ..skeptisch bei irgendwelchen produkten weil ich selbst nie die ziele gesehen hab welche aber immer versprochen wurden… Meine Freundin hat ebenfalls leichte Aknenarben von damals und grosse Poren, hat sich jetzt Micro Needling machen lassen und ist super begeistert. Die Haut wurde viel feiner

    Reply

  4. Charlotte says: February 1, 2014 • 16:16:21

    Das mit dem 50+ LSF jeden Tag ist so eine Sache. Wenn man die haut stark peelt, ist sie natürlich empfindlicher. Sonnencreme ist aber Chemie, das reizt die haut ebenfalls und ich persönlich finde das kontraproduktiv. Außerdem braucht der Körper Vitamin D und dazu braucht er die Sonne. Gerade im Winter leiden die meisten an einem Mangel! Letzendlich muss aber jeder rausfinden was für ihn am besten funktioniert :)

    Reply

    • mangobluete says: February 2, 2014 • 10:16:50

      Liebe Charlotte, danke für Deinen Kommentar! Gegen den Vitamin-D-Mangel nehme ich eine größere Dosis an Vitamin-D-Kapseln zu mir. In zwei Wochen werde ich den Arzt wegen der Chemie im Sonnenschutz nachfragen! :)
      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

    • k says: February 2, 2014 • 13:26:21

      Es gibt ja nicht nur chemische sonnenschutzmittel sondern auvh solche mit einem physikalischen Schutz.
      Physikalische Filter, auch Pigmentfilter genannt, enthalten mineralische Pigmente wie Titandioxid, Zinkoxid, Magnesiumoxid. Diese bilden eine dünne Schutzschicht, die sozusagen ‘mechanisch’ wirkt, indem sie auftreffende UV-Strahlen reflektiert und streut. Bei Cremes mit höherem Lichtschutzfaktor wird sie als weißlicher Schimmer sichtbar. Die Wirkung setzt ohne Zeitverzögerung sofort nach dem Auftragen ein, allerdings muss öfter nachgecremt werden. Physikalische Filter sind besser hautverträglich als chemische Filter.

      Reply

  5. Anita says: February 1, 2014 • 16:29:57

    Ich hatte vor 2 Jahren ein Ekzem im Gesicht, welches dank Schulmedizinischer ´Behandlung` (sprich eine Cortisonsalbe nach der anderen) richtig ausgeartet, fast schon explodiert ist & letztendlich ein Viertel meiner linken Gesichtshälfte in Beschlag genommen hat. Letzter Ausweg war damals ein Heilpraktiker. Und was soll ich sagen…der hat es tatsächlich hinbekommen! Er hat sämtliche Tests gemacht, gependelt usw. und das Ergebnis, bzw. die Ursache für das Ekzem waren schlicht und einfach Lebensmittelallergien. Weizen, Eier-insbesondere das Hühnereiweiß, Kaffee & noch ein paar mehr. Hab dann natürlich noch eine speziell angemischte Salbe und homöopathische Tropfen zur Hyposensibilisierung bekommen (die haben für ein Jahr gereicht) und sofort mit der Diät angefangen. Schon nach ein paar Tagen hat man eine deutliche Veränderung am Ekzem gesehen & nach einem Monat waren die vormals geschuppten, erhabenen Hautstellen glatt und nur noch minimal gerötet.
    Das Problem bin ich heute los, aber zu Hautärzten hab ich seitdem irgendwie kein richtiges Vertrauen mehr :/
    Anna, ich wünsche dir für deine Haut gute Besserung!!
    Halt uns auf dem Laufenden!
    Liebe Grüße, Anita

    Reply

    • mangobluete says: February 2, 2014 • 10:32:21

      Liebe Anita, ich freue mich sehr für Dich, dass es Dir jetzt viel besser geht! Ich kann Dich verstehen, dass Du jetzt Hautärzten kritisch gegenüber stehst. Es ist echt unglaublich, was unsere Haut noch beeinflussen kann…

      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

  6. Ines says: February 1, 2014 • 16:57:10

    Ich hab auch die getönte Creme von Avene. Aber vor allem im Winter ist die für meinen hellen Hautton zu dunkel. Du Bist doch ebenfalls ein heller Typ. Was machst du, dass sie natürlich wirkt? Gibt leider sonst kaum Produkte mit LSF 50+. Grüße, Ines

    Reply

    • mangobluete says: February 2, 2014 • 10:30:30

      Liebe Ines, ja ich bin sehr hell! Aber irgendwie passt die Creme (ich habe “Fair”) farblich ganz ok. Ich trage sie ganz dünn auf. Ausserdem ist der Concealer von Heliocare sehr, sehr hell und man kann ihn auch als Puder verwenden, deswegen denke ich, könnte er Dir auch sehr gut passen!
      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

      • Ines says: February 2, 2014 • 21:09:17

        Danke für deine Antwort, Anna! Ich werde den Tipp mit dem Concealer mal testen ;)

        Reply

  7. Miss Steffi says: February 1, 2014 • 17:34:14

    Schaut sehr toll aus die Praxis.
    Meine Haut ist tatsächlich besser geworden, seitdem ich die hormonelle Verhütung gestrichen habe. Kupferkette bzw -Spirale sind genauso sicher und ich habe nicht mehr das Gefühl, meinen Körper mit Hormonen zu vergiften.

    Reply

    • mangobluete says: February 2, 2014 • 10:28:56

      Liebe Miss Steffi,

      das ist ein sehr wichtiger Faktor den Du ansprichst! Man sollte wirklich die vielen Optionen überdenken und ich bin dafür, je weniger Hormone im Körper, umso besser! Mein Frauenarzt meint immer, dass Hormone Gift für den Körper sind :-/
      Alles Liebe,
      Anna

      Reply

  8. klarissa says: February 1, 2014 • 18:05:38

    Anita einer Meinung!!!!

    Reply

  9. Fille De Fleur says: February 1, 2014 • 18:59:42

    Ich habe ähnliche Probleme mit meiner Gesichtshaut. Meine Haut ist zwar sehr fein, aber mit 25 habe ich immer noch viele kleine Pickel. Leider immer häufiger im Winter. Mit den Produkten von Clarins hat sich mein Hautbild verbessert, dennoch habe ich mir heute die Foreo Luna gekauft und werde diese mit Nuxe Produkten ausprobieren. Wenn es hilft, dann ist es allemal besser als aggressive Medikamente und Co. Ich drück dir die Daumen das es klappt, das Medial Center sieht schonmal klasse aus!

    Reply

  10. Kiri says: February 1, 2014 • 19:33:01

    Toller Post, hilfreiche Kommentare, Danke Anna, Danke Mädels.

    Reply

  11. Yasmin says: February 1, 2014 • 20:25:27

    Schöner Post! Mich würde noch interessieren, wieso du nicht eine normale Tagescreme mit Sonnenschutz und darüber deine Foundation auftragen darfst? Ich habe bisher immer nur gelesen, dass man das so schichten soll und sich nicht auf den SPF in den getönten Produkten verlassen soll, da man davon meist nicht genug aufträgt. Aber ich würde wirklich gerne wissen, wie eine Ärztin das erklärt hat, die ganzen sich widersprechenden Information irritieren mich nämlich doch ein wenig, man weiss nie, was jetzt nun stimmt…

    Reply

    • mangobluete says: February 2, 2014 • 10:26:36

      Liebe Yasmin, ich habe es so verstanden, dass je weniger Produkte man im Gesicht hat, umso besser. Klar könnte ich auch über die Sonnencreme die Foundation auftragen, aber so habe ich zwei-in-eins plus den Concealer mit Sonnenschutz (damit keine Narben von Pickeln bleiben – wegen der Sonne werden Narben dunkler). Ich finde, es fühlt sich auch viel leichter auf der Haut an und man fühlt sich nicht so zugekleistert (obwohl mein liebstes Make-Up eh super ist).

      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

  12. Julia says: February 1, 2014 • 21:08:57

    Mich würde sehr interessieren, welche Creme du für dein Ekzem um die Nase herum nimmst? Handelt es sich auch um eine periorale Dermatitis bei dir? Das klang irgendwie so und ich suche schon so lange nach einer langfristigen Lösung :(

    Reply

    • mangobluete says: February 2, 2014 • 10:23:50

      Liebe Julia, für das Ekzem um die Nase herum habe ich die “Protopic 0,1%” bekommen. Aber sie ist rezeptpflichtig und Du solltest zuvor zum Arzt gehen und fragen, ob die Creme Dir helfen könnte! Ich wünsche Dir eine schnelle Heilung!
      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

  13. Lena says: February 1, 2014 • 23:32:10

    Ich finde es immer schwierig, wenn jemand, der durch seine Produkte Geld an mir verdient, mir plötzlich die reine Wahrheit verkünden will. Dass das bei dir offenbar ganz gut funktioniert sieht man an deinen Formulierungen “ich darf nicht”, “ich muss”… Das wirkt ein bisschen oberflächlich und unreflektiert; was ist in den Cremes? Warum Avene? In der hydrance optimale riche hat Ökotest Stoffe gefunden, die im Verdacht stehen, die Resistenz gegen Antibiotika zu fördern.
    Ich finde es ebenfalls problmatisch, dass (und damit meine ich nicht explizit dich; das ist mir auch auf vielen anderen Blogs aufgefallen) ganz viele junge Frauen jetzt mit Haut, die nicht aussieht wie gephotoshopt, zum Hautarzt rennen.

    Reply

    • mangobluete says: February 2, 2014 • 10:21:48

      Liebe Lena, meine Haut ist leider gar nicht perfekt (vielleicht poste ich ein Vorherbild, wenn meine Haut endlich geheilt wird). Ich wurde in Asien in jedem Beautyladen auf meine schlechte Haut angesprochen und was man dagegen tun kann. Ungefragt versteht sich…
      Aber danke für Deine Impulse, ich werde den Hautarzt beim Kontrolltermin fragen!
      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

  14. MadCat says: February 2, 2014 • 00:00:20

    das nenn ich mal ne Praxis , und Brötchen und O saft gibts auch oder wie ? :D Sehr sehr schön. was zahlt man da für eine Erstberatung? Liebe Anna , ich habe gesehen dass du vorher fürs Gesicht die La Mer creme benutzt hast und viele la prairie produkte, warst du damit nicht zufrieden ? lg

    Reply

    • mangobluete says: February 2, 2014 • 10:18:15

      Liebe MadCat,
      doch, ich liebe nach wie vor die La Mer und La Prairie-Cremes, verwende immer noch die La Prairie Augencreme. Aber ich habe andere Hautprobleme, die man mit einem Arzt heilen sollte. Danach, wenn wieder alles ok ist, kehre ich zu meiner normalen Pflege zurück. :)

      Reply

  15. www.ilovespa.de says: February 2, 2014 • 11:22:05

    Hast Du schon mal Dermalogica ausprobiert?
    Also so richtig mit Face Mapping und allem drum und dran?

    Reply

  16. Tina says: February 2, 2014 • 12:07:22

    Meinhautarzt hat meine Haut auch super hinbekommen. Wichtig…morgens und abends gut reinigen,nie schlampen! Wenn du zuhause bist,bitte das Make-up weglassen und unbedingt Luft an die Haut lassen. Ich habe auch viele Jahre la Mer genommen, die Creme ist auch super,maber alle anderen speziellen Produkte,mwie Seren,haben bei mir Irritationen ausgelöst und mein Hautarzt sagte, er hätte durch schreckliche Haut gesehen von Frauen die la mer und/oder la prairie nicht vertragen, weil da zu viele konservierungsstoffe etcetc drin sind.
    Viel Erfolg !
    Ach ja…den york-Test solltest du auch unbedingt machen lassen !!!

    Reply

  17. Katja says: February 2, 2014 • 16:33:26

    Ich frage mich, ob es sinnvoll ist – nachdem du deine Haut aufgepäppelt hast – dann wieder zu deinen alten Produkten zurückzukehren. Vielleicht solltest du zuvor die Inhaltsstoffe checken um auszuschließen, dass die teuren Cremes den Erfolg nicht wieder zunichte machen.

    Reply

  18. klarissa says: February 2, 2014 • 17:13:22

    Das Silikon ist halt auch nicht das wahre….gerade bei Problemhaut, von teuren Marken wuerde ich mich verabschieden, sonst wird die Haut langfristig nie schoen…

    Reply

  19. Bye bye Week-End! « Mangoblüte | Life & Style Blog says: February 2, 2014 • 20:26:03

    […] Tägliche Dosis: […]

    Reply

  20. Marlene says: February 2, 2014 • 22:34:35

    Ich bin vom Fach und muss leider mitteilen, dass ein Diamantpeeling genau so effektiv ist wie sich Schnirkelpapier ins Gesicht zu verreiben! Es gibt viele Studien darüber, dass diese Art von mechanischen Peeling eher schadet. Ich empfehle Mikrodermadbrasion. Damit kommt man schneller und besser an’s “Ziel”! ;)

    Reply

  21. Carola says: February 4, 2014 • 20:04:10

    Liebe Anna,

    Da ich mit 37 noch unreine Haut habe und sich das kaum mehr ändern wird, empfehle ich dir sehr die Reinigungs- und Pflegeprodukte von Clinique für Mischhaut oder ölige Haut Die Produkte sind alle ölfrei, was sehr selten bei anderen Marken zu finden ist. Ölhaltige Reiniger und Cremen fördern die Akne. Daher solltest du auf ölfreie umstellen. Ich verwende die Produkte seit ca. 15 Jahren und fühle mich rundum wohl in meiner Haut. Ich kann dir nicht nur die Pflegeprodukte sondern auch die CC Cream sehr empfehlen. Der LSF ist ganz wichtig, sonst sind die Pigmentflecken schneller da, als du willst.

    LG

    Carola

    Reply

  22. Nin says: February 7, 2014 • 11:57:59

    Hallo, ich hatte auch Jahre lang mit meiner unreinen, sensiblen Haut zu kämpfen habe alles erdenkliche ausprobiert war bei unzähligen Hautärzten, nichts hat mir auf die dauer geholfen. Habe dann angefangen mich mit Inhaltsstoffen und ihre Wirkung auf die Haut auseinander zu setzten und leider ist der ausdruck “nicht komedogen” nicht geschützt und somit sind viele Produkte (gegen Akne etc) oft trotzdem Pickel fördernd :(. Viele glauben,dass sie ihre unreine Haut austrocknen müssen, jedoch ist genau das der Teufelskreis. Jede Haut braucht Feuchtigkeit. Agressiven Waschgele trocknen die Haut aus und die Haut fettet noch mehr nach. Ich bin keine Hautärztin ich spreche hier nur aus eigener Erfahrung. Man muss zu Unreinerhaut genauso gentle sein wie zu trockener! Wer unter Verhornungsstörrungen (Nase,Kinn) leidet dem empfehle ich von Aubrey Organics das reine Aloe Vera Gel, es erneuert die Haut ohne auszutrocknen und ist nicht klebrig wie billige Aloe Vera Gels. Zur reinigung liebe ich die Reinigungmilch von Dr.hauska. Überteuerte Produkte enthalten oft viel zu viele inhaltsstoffe (unteranderem Silikone damit sich die Haut sich nach dem eincremen ultra smooth anfühlt), umsoweniger Inhaltsstoffe desto wirksamer das Produkt.
    Ich kann die Reinigungsmilch von Dr hauschka, das pflegende Gesichtswasser von Balea und die Optimum 24 h creme von Hildegard Braukmann wirklich jedem ans Herz legen! Auch wenn nichts davon gegen unreine Haut ist, meine Haut ist seitdem ich die Produkte verwende absolut rein. Ehrlich gesagt finde ich auch andere exklusivere Marken auch ansprechender. Jedoch bringt mir die schöne Verpackung auch nichts. Verwende die oben genannten Produkte schon 2 jahre und will sie auch nicht missen. Wer wirklich ölige Haut hat und sagt eine Reinigungsmilch ist mir zuwenig dem kann ich den Sebamed Reinigungschaum empfehlen.
    Zum Thema LSF Korres Joghurt Gesichtscreme mit LSF 50! Alles liebe

    Reply

    • mangobluete says: February 7, 2014 • 12:12:17

      Liebe Nin, herzlichen Dank, dass Du Deine Erfahrungen und Tipps mit uns teilst!

      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

  23. Pia says: February 9, 2014 • 12:53:46

    Liebe Anna,

    erstmal finde ich deinen Post sehr aufschlussreich, danke dafür.

    Ich bin der Meinung, dass es imernoch das Beste für die Haut ist, sie einfach mal Haut sein zu lassen.
    Der Körper ist seine eigene Medizin und grade die Haut hat einen natürlichen Panzer, den wir durch zu viel Pflege, Reinigung ,Umwelteinflüsse etc. kaputtmachen. In meinen Augen bringen diese ganzen teuren Mittelchen nur kurzfristig Besserung. Was ich viel wichtiger fände, wäre, dass wir mal zu unseren Ursprüngen zurückkehren. Unsere Vorfahren kannten keine Hautprobleme. Weil sie sich gar nicht drum gekümmert haben. Theoretisch reicht es, die Haut 1x am Tag mit Wasser zu reinigen und, eventuell, eine Creme ohne alles aufzutragen. Wenn wir unsere Haut nicht ständig belasten würden, bräuchten wir vermutlich nichtmal Hautcreme, denn für mich sind diese ganzen Begriffe wie “trockene Haut” etc nur “Modebegriffe” (ausnahme sind Hautkrankheiten wie Neurodermitis) Denn auch dieses ständige Waschen mit allen mögichen Produkten inklusive Tonic und was weiß ich nicht alles, schadet der Haut mehr, als dass es gut tut. Die Haut verliert ihre Fähigkeit sich selbst zu regenerieren.
    Dann denke ich auch ,dass du eventuell deine Pflege umstellen solltest, was La Mer und Co. angeht. Du bist jung, warum benutzt du z.T. Produkte, die für deine Altersklasse gar nicht geeignet sind? Es gibt von diesen Firmen doch sicher auch Pflege für jüngere Haut oder? So wie es sich für mich liest, leidest du an einer Überpflegung.
    Ich hatte vor einem Jahr PD, damals hat mein Hautarzt mir gesagt, ich dürfe nur noch 1x am Tag mit Wasser reinigen und anschließend sollte ich die Hans Karrer Hydrocreme mit Mikrosilber benutzen. Die hat meiner Haut SEHR gut getan.

    Und von diesen ganzen Detoxgeschichten halte ich auch nichts. Für mich ist das Geldmacherei mit Wasser, denn es ist hinlänglich bekannt, dass genug Wasser am Tag der Haut genauso gut tut, entschlackt und die Haut praller macht.
    Da würde ich das Geld lieber in eine Tasche investieren ;-)

    Liebe Grüße und viel Erfolg!

    Reply

  24. […] konnte ich die Prozedur nicht ausprobieren, da ich im Moment mit meiner Haut kämpfe, aber sobald sich mein Hautbild verbessert hat, werde ich Ma Crème auf jeden Fall testen! Die IOMA […]

    Reply

  25. Diana says: February 10, 2014 • 14:26:05

    Liebe Anna, auch ich hatte 34 Jahre Probleme mit unreiner Haut. Bis ich auf einen Tipp hin aufgehört habe Kuhmilch zu trinken und Kuhmilch-Joghurt und -Käse zu essen. Schon nach kurzer Zeit wurde meine Haut sichtlich besser, ich war auch nicht mehr so müde. Heute habe ich so gut wie keine Probleme mehr. Ich kann nur jedem empfehlen, zumindest testweise mal ein paar Wochen auf Soja- oder Ziegen/Schafmilch-Produkte umzusteigen. Google mal die Begriffe “Kuhmilch” und “Akne”. Du wirst staunen, was du dort so alles findest… Viel Erfolg bei deiner Behandlung und liebe Grüße! Diana

    Reply

  26. News from Lancôme « Mangoblüte | Life & Style Blog says: February 16, 2014 • 13:17:18

    […] weiteres Highlight ist die Miracle Air De Teint. Mittlere Deckkraft (dank Juvenis brauche ich keine starke Deckkraft mehr, wohoo!!), superleichte Textur und “matter […]

    Reply

  27. Charlotte says: February 16, 2014 • 15:01:23

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht “weniger ist mehr” und Ernährung spielt eine große Rolle, genauso wie genug Wasser trinken und genug Schlaf. Alkohol und Parfum (sowie andere Giftstoffe) sind in praktisch jeder Creme, irritieren die Haut allerdings unnötig. Und dann gibt es noch ganz einfache Tricks: Bettwäsche regelmäßig wechseln, biologisches Waschmittel verwenden, Shampoo wechseln, frische Luft und Bewegung.

    Mein abendliche Routine besteht aus Kokosöl (zum Waschen, funktioniert exzellent), Blütenwasser als Toner (mein Favorit: Rosenwasser) und hochwertigem Hagebuttenöl. Tagsüber verwende ich Dr Hauschkas Rosencreme.

    Reply

  28. Flawless Skin « Mangoblüte | Life & Style Blog says: April 14, 2014 • 19:01:04

    […] wurde mit keiner tollen, makellosen Haut gesegnet, aber Dank Juvenis bin ich auf dem besten Weg dahin. Beim Make-up bin ich immer zwischen meinem All-Time-Favorites von […]

    Reply

  29. Prettycurvysecrets says: April 15, 2014 • 09:48:27

    Ich kenne das Problem nur zu gut! Bin bei Frau Dr. Binder in Behandlung und verwende Fruchtsäurecreme und ich muss sagen, dass meine Haut momentan echt gut geworden ist!

    Also falls du noch paar Tipps brauchst ;)

    http://www.martinabinder.at/?page_id=18

    Reply

Leave a comment