8

Hakuna Matata!

Photography, Travels

I’ve travelled a lot and I’ve seen a lot but Zanzibar is a different level and I have never seen anything like this before. It looks like a regular island at the first glance but boy, it’s so special! I will write more about it soon but today I would like to share just some pictures of our previous days with you.

~~~

Ich bin schon viel gereist und habe viel gesehen und auch Zanzibar ist auf den ersten Blick wie jede andere Insel; Sand, Meer, Palmen. Und doch gibt es gewaltige Unterschiede, und so etwas habe ich in meinem Leben bis jetzt definitiv noch nie erlebt! Es ist ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe und ich werde noch etwas mehr dazu schreiben, aber vorerst will ich Fotos für sich sprechen lassen:

Zanzibar
Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar Zanzibar

© www.mangobluete.com

Comments 8

  1. Bin jetzt schon auf Deinen Bericht gespannt….
    Danke für die Bilder. Jetzt weiß ich, dass ich da bestimmt nicht hin muss!

  2. Also ich mag sonst Deine Eindrücke und Fotos von Reisen, aber das find ich schaut jetzt nicht so toll aus. Arme, schwer arbeitende Frauen, gelangweilt auf ihrem Handy herumtippende Männer.. naja, scheint ja das Paradies zu sein. Dazu dann im Gegensatz das Park Hyatt Hotel mit jedem Luxus wo man schön in seiner Heile-Welt-Blase leben kann.
    Ich bin schon gespannt auf Deinen Bericht und ob Du genau diese Gegensätze aufgreifen wirst.

  3. Ich fand deinen Post auf Instagaram ziemlich geschmacklos.
    Die Frauen mit den Töpfen am Kopf und unter deinem Namen steht ´Park Hyatt Zanzibar`…

  4. Ich hab schon mehrmals überlegt einen Kommentar unter deinem ersten Zanzibar Post zu hinterlassen, aber irgendwie hab ich nicht die richtigen Worte für mein Gefühl gefunden.
    Ich bin schon sehr, sehr viel in Afrika gereist, auch an Orte die noch viel, viel ärmer sind als Zanzibar und Tanzania und ich habe immer mehr ein Problem damit, wenn Europäer in diese unglaublich armen Länder kommen und dann mit ihrer Designerhandtasche im Park Hyatt absteigen und eine Tagestour machen, von der sie dann erstaunt (schockiert) zurück kommen….das fühlt sich einfach so falsch und überheblich an, zumal die Angestellten in diesen Tempeln oft gerade genug zum Überleben verdienen.
    Möglicherweise meinst du es nicht so oder hast auch einfach nicht darüber nachgedacht, aber nur mal so als Denkanstoß – man kann ein Land so viel besser erleben und entdecken, wenn man sich nicht in seine 5 Sterne Festung zurück zieht, sondern sich wirklich darauf einlässt…es gibt so tolle touristische Projekte in Afrika, die die lokale Bevölkerung miteinbeziehen oder sogar selbst von dieser geführt werden, das Park Hyatt gehört da mit Sicherheit nicht dazu. Mir ist klar, du wirst dein Reiseverhalten sicher nicht wegen meines Posts überdenken aber ich wollte trotzdem was dazu gesagt haben.

    1. Post
      Author

      Hallo liebe Jules, vielen Dank für Deinen Kommentar!

      Ich habe öfters das Gefühl, dass es versucht wird, mich in eine bestimmte Schublade stecken zu wollen, meistens in die “reiche, verwöhnte Göre”-Schublade.
      Meinen Beitrag oben habe ich mit Absicht neutral geschrieben, denn man kann ihn auf verschiedene Weisen interpretieren und Leser interpretieren es sehr individuell, wie man auch bei Deinem Kommentar gesehen hat. Ich habe weder geschrieben, noch nicht ein mal im Traum daran gedacht, dass ich schockiert oder erstaunt war, was man hier so sieht, man hat doch vorher schon eine grobe Ahnung, worauf man sich einlässt. Ich war erstaunt über die Natur, Strände, das Klima und die Menschen, nicht die Armut oder was Du gemeint hast.

      Klar ist es hier ärmer aber wir wurden überall sehr herzlich empfangen und ich habe mich hier sehr willkommen und sicher gefühlt. Wir haben uns viel mit den Locals unterhalten und sie sind froh über jeden “Touri mit Designerhandtasche”, die hier Geld ausgeben und deren Sachen kaufen und buchen.

      Ist jetzt jeder Park Hyatt Zanzibar Gast ein Kulturbanause? Haben diese Gäste nicht das “Recht”, das Land auf ihre eigene Art und Weise zu erkunden? Und das sogar mit einem LV Rucksack auf dem Rücken? Und wenn, was ist so schlimm daran?

      Ich finde es sehr schade, wenn Menschen so schnell über mich urteilen, denn sie wissen ja nicht, was ich hier so unternommen habe und wie ich mich dabei gefühlt habe. Einen kleinen Einblick liefern da meine Fotos auf Instagram: https://instagram.com/mangobluete/

      Ich bin nun mal ein Mensch, der kein Problem damit hat, zuerst im besten Restaurant der Welt zu essen und dann irgendwo auf dem Night Market auf Zanzibar für umgerechnet € 1,30 genüsslich eine Shawarma im Stehen zu verdrücken, wo so einige sich geekelt hätten.

      Ich bin schon sehr vieles gereist und habe vieles gesehen und ich habe kein Problem damit, dreckig zu werden, auf Fremde zuzugehen oder meine Hände schmutzig zu machen oder ohne Designerzeug und ungeschminkt herumzulaufen und im Zelt zu schlafen, aber anscheinend “dürfen” Menschen, die im Park Hyatt und ähnliches übernachten, so nicht sein, oder wie hast Du es gemeint? ;)

      Liebe Grüße aus der Business Class Lounge in Dar Es Salaam,
      Anna

      1. Das wirkt aber leider nun mal anders und beweist einfach alles, weil du einfach IMMER so reist. Würde dich gerne mal auf eine Backpacker-Reise mitnehmen, damit du mal reisen kannst und nicht bloss Urlaub machst ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *