33

Guess who’s back!

Fashion, Personal, Shopping, Travels

We are back from our vacation and I can’t wait to tell you everything about it! But we have to wait till Wednesday when I’ll have the pictures on my computer. In the meantime I’ll show you what I bought in California!

~~~

Wir sind wieder zurück aus unserem Urlaub und es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen! Jetlag habe ich zwar keinen aber in den letzten Tagen auf Maui wurde ich noch einmal so richtig krank, worüber ich mich sehr ärgere, denn heute müsste ich eigentlich nach Berlin zur Fashion Week fliegen, was nun leider ins Wasser fällt. Stattdessen hüte ich das Bett und schmiede Pläne, wie ich mein Immunsystem am Besten stärken kann.

Zurück zu unserer Reise: Ich habe so viele Eindrücke sammeln können, vom Kalten ins Warme, unzählige Sehenswürdigkeiten gesehen, viele verschiedene Kulturen kennengelernt, interessante Dinge gegessen (Post folgt natürlich), und SO VIEL GESCHLEPPT! Wir haben für verschiedenste Klimaverhältnisse gepackt (Winterstiefel vs. Flipflops, Daunenjacke vs. T-Shirts), für die Silvestergala musste der Smoking von meinem Freund und mein extrem schweres Paillettenkleid mit,… Ich kam mir vor wie ein Packesel und wir mussten so viele Sicherheitskontrollen durchlaufen, Terminals wechseln und so weiter ABER das ist Meckern auf hohem Niveau, denn ich bin unendlich froh und dankbar, dass ich diese Möglichkeit habe zu Reisen, die Vielfalt zu entdecken und meinen Horizont zu erweitern!

Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert; ok, mein iPad ist auf den Boden bei der Sicherheitskontrolle runtergefallen und hat jetzt eine hässliche Delle, mein Koffer ist am Ende kaputtgegangen und wir waren wegen Grippe paar Tage im Bett, aber hey, es gibt weit aus schlimmere Dinge.

Die Reise in Zahlen:

  • 3 Wochen Amerika
  • 7 Städte
  • 38 verbachte Stunden im Flugzeug
  • 4 Hotels
  • 3 Lounges
  • 1 First Class
  • 7 Sicherheitskontrollen
  • 6 MaiTais
  • 3 Autos gemietet
  • zu viele Freunde vernachlässigt
  • unendlich den Blog vermisst
  • 3 Mal krank geworden
  • 20 Visitenkarten gesammelt
  • 12.324 km Luftlinie von Wien entfernt auf Maui gewesen
  • 6 Gepäckstücke
  • 864 Fotos gemacht
  • 3 Packungen Halstabletten gelutscht
  • über 900 ungelesene Emails – Bloglovin will ich gar nicht erst anklicken…
  • unzählige nette Menschen getroffen und kenenngelernt
  • 20 Blog-Posts sind über diese Reise geplant… mal schauen, ob es sich in etwas weniger ausgeht.

Mein Freund hat die Fotos auf seinem Computer und kann sie erst am Mittwoch mir geben, somit müssen wir uns etwas mit den Reiseberichten gedulden aber in der Zwischenzeit zeige ich Euch mal, was ich in Kalifornien eingekauft habe. Bei J.Crew waren die Sachen einfach ein Traum und es ist so schade, dass es hier in Wien keinen Store gibt. Ich hätte am liebsten so vieles gekauft aber mein Koffer konnte es mir nicht mehr erlauben…

Rodarte for Opening Ceremony T-Shirt (passt super zu meiner dunkelroten Sofia Coppola x LV Tasche), Juicy Couture T-Shirt:

J.Crew pinker, leichter Pullover:

American Apparel Hoodie mit “Malibu” hinten drauf aus dem Store in Malibu…

grauer Pullover von J.Crew, Kate Spade iPhone 5 Case, Deborah Lippmann Nagellacke (“Boom Boom Pow” & “It’s raining men”), und natürlich eine hässliche Schneekugel für die Sammlung:

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Comments 33

  1. Gute Besserung, schade, dass die Fashion Week in Berlin nun ins Wasser fällt. Wow wenn man wirklich für alle Wetterverhältnisse packen muss ist das wirklich eine Schlepperei. Das mit dem iPad ist auch sehr ärgerlich :( Dafür hast du eine schöne Shoppingresultate!

    http://www.violetfleur.com

    1. Post
      Author

      Ich finde sie auch sehr unterhaltsam :D Ja, ich werde sie definitiv zeigen!
      Liebste Grüße!

  2. WOW – kein Jetlag….sind es nicht fast 12 Stunden Zeitunterschied zwischen Maui und Wien? Mich macht das immer ganz kaputt!

    1. Post
      Author

      Der Trick ist, bis zur normalen Schlafenszeit durchzuhalten. Ein Beispiel: man kommt um 13h an und ist total müde; egal, bis 22-23h durchhalten, am nächsten Tag um 7-8h aufstehen und kein Jetlag ist mehr in Sicht! :)
      Liebe Grüße,
      Anna

  3. liebe anna, erstmals gute besserung- im urlaub krank zu werden ist fürchterlich ärgerlich!- ich bin seit 2,5 wochen krank und hüte das bett!!!

    gib deinem körper die ruhe und entspannung die er braucht!- dann wirst du ganz schnell wieder gesund! – nur nichts unterdrücken mit medikamenten- das hilft leider nichts….

    wird schon wieder! :-)

    1. Post
      Author

      Liebe Klarissa, vielen herzlichen Dank! Dass mit den Medikamenten habe ich schon aufgegeben… trinke nur noch Tee im warmen Bett. :)
      Gute Besserung auch Dir!

      Liebe Grüße,
      Anna

    1. Post
      Author
  4. endlich bist du wieder da!! ich “beneide” dich ja ehrlich gesagt viiiiel mehr um deine ganzen reisen als um alles andere. wirklich toll, dass du die möglichkeit hast, dir so viel von der welt anzuschauen und deine erlebnisse mit uns teilst!!
    gute besserung du sympathisches ding

  5. Schön dass ihr wieder gut zu Hause angekommen seid. Bin schon sehr gespannt auf deine Bilder und Reiseberichte. Das Rodarte shirt ist toll btw. :)
    Lg, Andrea

  6. Schön, dass du wieder da bist. Ich freue mich jetzt wieder über regelmässige Posts und auf die tollen Bericht deiner Reise.

  7. 3 mal krank ist echt viel und auch ärgerlich, wenn man inmitten einer so schönen Reise ist! Aber gut, dass ihr es trotzdem geniessen konntet.. ich freue mich schon auf die Berichte :)

  8. Gegen das Krankwerden: Immun44 Kapseln, sind im Grunde nur Vitamine und Nährstoffe, ich schwöre drauf, auch wenn ich bereits krank bin.

    Gegen das Schleppen: Rimowa Salsa Air Koffer mit 4 Rollen – Fahren fast wie von selbst neben einem her, mit etwas anstupsen versteht sich. Nur unebenmäßige Böden sind nicht so toll, da muss man sie wieder hinten nachziehen wie normale Koffer… aber die Tatsache, dass sie von vornherein die leichtesten Koffer sind, hilft schonmal ;-)

    Gute Besserung!

  9. Drei Mal warst Du krank? Furchtbar, das verdirbt einem echt den Spaß. Ich bin jetzt zum zweiten Mal innerhalb von ca. 6 Wochen krank und extrem davon genervt.

    Einkäufe sind wie zu erwarten top, mein Favorit ist das Juicy Couture-Shirt :-)

  10. Liebe Anna,

    schön, dass du wieder da bist. Einen Tipp kann ich dir geben, wie du evtl. wieder schneller gesund wirst: Kauf dir Cistrosentee! Seitdem ich ihn habe, geht es mir super! Er hilft sowohl beim Kranksein als auch vorbeugend :)

    LG

  11. “viele verschiedene Kulturen kennengelernt”? Nun ja, welche denn, bei einer 08/15-USA-Reise?

  12. Liebe Anna, du bist ein guter Beweis dafür, dass Geld glücklich macht :) Ich würde auch gerne nur in der Welt rumreisen und in Sterne-Restaurants essen…

  13. Mich würden die Hotels interessieren…wo und in welchen Hotels warst Du genau?

    Die T-Sirts und J.Crew Sachen…naja…. das “Gewicht” im Koffer hätteste Dir sparen können. Sieht alles bisschen billig aus, wobei J.Crew wirklich achöne Teile hat. Ich kaufe dort viel, wenn wir in NY sind.

    1. Post
      Author
    2. Liebe Tina, das tolle an J.Crew ist das die Qualität und Materialien besser sind als bei zB H&M, die Schnitte recht vielseitig und klassisch und der Preis aber immer noch annehmbar ist bzw im mittleren Segment. Ich werde mich mit vielen Basic-Teilen eindecken, wenn ich das nächste Mal in den Staaten bin, denn die Größen von J.Crew sind äußerst unzuverlässig, was online shopping nur mit Erfahrung möglich macht :)

      ich finde die t-shirts sind ganz dein stil, Anna.

      1. Liebe Charlotte, glaub mir, ich weiß wovon ich spreche. Wir wohnen die Hälfte des Jahres in New York und arbeiten in der Modebranche.
        Aber irgendwer muss ja auch die “preiswerten” Sachen kaufen :)
        Viele Teile von J.C sind ja auch schön, besonders der Modescmuck.

  14. Ich freue mich schon auf die Hotels und Restaurants, die du uns vorstellen wirst :) Außerdem fände ich einen First-Class Review suuuper interessant (man darf ja mal träumen ;)) Und welche Airlines wählt ihr eigentlich gewöhnlich?

    Außerdem noch eine persönliche Frage: Hat es euch gar nichts ausgemacht an Weihnachten so weit weg von der Familie zu sein? Oder lasst ihr das sowieso immer ausfallen (machen heutzutage ja viele)?

    Ich hoffe ich komme dieses Jahr auch nach California!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *