10

Front Row Chic

Fashion, Personal

Als ich in Singapur auf der Fashion Week war, ist mir etwas aufgefallen, was ich mit Euch teilen will: Ich habe mich selber dabei erwischt, dass ich die Outfits der Gäste in den ersten Reihen und wie die Show an sich aufgebaut war, mindestens genauso spannend fand, wie die Kleidung am Catwalk. Das konnte man auch schon an meinen Fotos erkennen, wo ich öfters die Gäste und Reaktionen fokussiert habe, als die Models. Lustigerweise sieht Alber Elbaz (Lanvin) das auch so:

The behind the scenes is almost becoming as important as the scene. It is like, when we are at the shows today, what we see the editors wearing is almost more important than what they are seeing on the runway. In art, the curators are becoming more important than the artists. Now it becomes about how you put your show together, and not about what you show.

Alber Elbaz

In Singapur vor den Shows habe ich beobachtet, dass viele Menschen sich sehr ausgefallen angezogen haben und sich oft von Streetstyle-Fotografen fotografieren ließen, als ob sie nur auf diesen einen Moment gewartet haben. Ich kann mir vorstellen, dass viele zu einer Fashion Show gehen nur um zu sehen und gesehen zu werden und um zu tratschen; wer sitzt in der ersten Reihe, wer ist mit wem da, wer hat die tollsten Schuhe, das teuerste Kleid an, wer hat zuviel Botox erwischt, etc. Die Show an sich ist dann Nebensache. Schade eigentlich.

Ein wunderschönes Outfit von Balmain:

Diese Frau ließ sich oft fotografieren – kein Wunder bei dem Outfit:

Strike a pose:

© www.mangobluete.com

 bloglovin

Comments 10

  1. Es überrascht mich nicht, dass viele sich auf so einem Event extra auffällig anziehen….Es kann kaum bessere Publicity geben, oder? Viele Menschen die in der Szene was zu melden haben sind entweder vor Ort oder lesen einen Bericht und sehen sich die Bilder an. Um zu garantieren auch gedruckt zu werden muss man eben auffallen…

    Ich finde das drumherum auch oft interessanter als das Event selbst. Das ist das echte Leben und nicht die inszenierten Shows.

    Herzliche Grüße,
    Miss Sugar Shack

  2. Ich finde dieses Front Row Watching ganz spannend- es ist einfach ein Teil einer jeden Show geworden.
    Wenn ich an richtige gute Shows, wie die von Chanel denke, kann keine noch so gut/ausgefallen angezogene Person in der ersten Reihe die Show toppen!

    Kisses,
    Simone

  3. ich finde es ein bisschen schade, dass die outfits alle von hinten und so wie es aussieht heimlich fotografiert worden sind. ich meine du bist doch eine “gestandene” bloggerine (schon allein, dass du nach singapour mitdurftest zeigt das doch) und hast ja auch eine tolle kamera und co ! trau dich doch, wenn du schon so einen post verfasst, auch die Leute zu fragen, ob du ein foto von ihnen machen darfst, dich wird schon keiner dafür anschreien ;-), und auch deine leser sehen dann mehr von den tollen outfits. es erwartet jetzt ja keiner, dass du zu einem hochglanz streetstyle blog wirst, aber hab doch vielleicht ein bisschen mehr mut, du bist nämlich eine tolle bloggerin!

    1. Post
      Author

      Liebe Karla,
      vielen Dank für Deine Anmerkung! Ich spreche sehr wohl Leute an, wenn mir die Outfits gefallen, ob ich sie fotografieren darf und mache dann auch Fotos. Nur in Singapur bei den Shows sind wir meistens schon gleich an unseren Platz gegangen und ich wollte nicht dauernd aus der Reihe aufstehen und zu den Personen rübergehen, da war ich ehrlich gesagt zu faul und habe nur Fotos aus der Ferne gemacht. :) Mit Leute ansprechen und dann Fotos machen – damit habe ich überhaupt kein Problem! :D
      Liebe Grüße,
      Anna

  4. Das ist ein bisschen so, wie wenn man sich im Einkaufszentrum bei Starbucks hinsetzt und die vorbeigehenden Leute beobachtet.. ;)

  5. verratest du uns, was du bei den Shows getragen hast ? Es müssen keine Fotos sein, eine Beschreibung reicht schon :-)
    LG, Fashion Seine :-)

    1. Post
      Author

      Liebe Fashion Seine!
      Ich trug einmal mein geliebtes blaues Kleid von Lanvin, Louboutins und Hochsteckfrisur und die Sac Louis. Oder auch mal ein graues Oberteil mit Pailletten am Rücken von Phillip Lim und eine schwarze Zigrattenhose und High Heels, aber auch mal Ballerinas mit Jeans und ein schlichtes Top. Einmal trug ich mein schwarz-rotes Cape von Alexander McQueen mit schwarzer Hose und Louboutins. :)
      Liebe Grüße,
      Anna

      1. Schwar-rote Cape von Alexander McQueen? Das interessiert mich ja brennend… hab schon mal Lana Del Rey und Gwyneth Paltrow in einem Cape gesehen, das sah entzückend aus. Gibt es vllt. ein Bild von?

        1. Post
          Author
  6. Pingback: my Fashion Week thoughts « Mangoblüte | Life & Style Blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *