31

First Impressions at W Maldives

Food, Travels

Here are some first impressions of our visit to the beautiful W Hotel in Maldives. This is the holiday I have been dreaming of for a very long time…  

~~~

Vor ein paar Wochen haben mein Freund und ich spontan uns entschieden, auf den Malediven Urlaub zu machen. Da ich ein großer Anhänger der W Hotels Kette bin, fiel die Wahl natürlich auf das W Retreat & Spa Maldives.

Nach einem fünf Stunden Flug nach Dubai und nach vier weiteren Stunden nach Male sind wir buchstäblich im Paradis gelandet! Wir wurden vom Empfangsambassador vom W Hotel am Flughafen empfangen, der uns in die Sea Plane Lounge begleitet hat. Dort konnten wir uns ein wenig erholen und uns frisch machen. Danach wurden wir mit einem kleinen, lauten, roten und schnellen Flugzeug abgeholt und direkt auf unsere Insel mit dem Hotel gebracht, wo wir eine sehr herzliche Begrüßung vom Personal hatten!

Dort trafen wir Natasha, die uns die Hotelanlage in einem Caddy zeigte und die zahlreichen Aktivitäten auf der Insel und am Meer erklärte.

Aber da Fotos bekanntlich mehr als Worte verraten, zeige ich Euch ein paar Schnappschüsse mit Überschriften von unserem Ankunftstag.

Am Sea Plane Flughafen auf Male – die Wartelounge am Flughafen nur für die W Hotel Gäste:

Ich muss zugeben, ich hatte schon ein wenig Kribbeln im Bauch beim Fliegen mit dem kleinen Flugzeug, aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht!

Ein anderes Hotel:

Bei der Ankunft im W Hotel:

Überall auf der Insel sind “Sweet Spots” verteilt, wo man gratis Soft Drinks, Eis, Handtücher, etc. sich holen kann – genial, wie ich finde!

Das Zimmer werde ich Euch später näher bringen, aber wir konnten nicht widerstehen und mussten den Willkommenschampagner sofort in unserem Whirlpool trinken und nach der langen Reise entspannen; jedes “Retreat” – so werden hier die einzelnen Häuschen genannt – besitzt nämlich einen eigenen Eingang ins Meer und einen Pool!

Am Abend waren wir im FIRE essen, einem ganz tollen BBQ-Buffet Restaurant. Das Essen schmeckte fantastisch! Man wählt die Zutaten aus, die zubereitet werden sollen und die Köche grillen es, wie es sich gehört. Man kann schlemmen, so viel man will:

Es gibt hier sogar einen echten Tandoori Ofen!

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Comments 31

  1. Das sieht alles so toll aus. Ich wäre jetzt gerne auch dort!
    Euch wünsche ich weiterhin viel Spaß!!! :))))

    1. Ja, die Insel sieht wundervoll aus. Habe mir auch mal den Link mit der Muellinsel angesehen und darueber gelesen. Schade, dass awesome und aweful so nah beieinander liegen und dass die Menschheit, also jeder einzelne von uns Teil des Dilemmas ist und es nicht besser in den Griff bekommt.

  2. Es sieht wirklich noch schöner aus, als ich es mir vorgestellt habe. Da bekommt man doch gleich ein bisschen fernweh ;) Ich hoffe ihr verbringt noch tolle Tage dort!

  3. Bums! Bin geplatzt vor neid :) Wünsche Euch einen gaaaanz tollen Urlaub und hoffe auf ganz viele Bider
    Grüßle
    Maja

  4. Beim Rückflug mit dem Wasserflugzeug musst du mal aufpassen ;-) die Pilotem fliegen nämlich Barfuss :-)

  5. Himmlisch…. Ich war als Kind oft auf den Malediven, aber nicht in einem so schönen Hotel. Da würde ich auch gern mal hin ;) Ich fang schon mal an, zu sparen.
    Genießt die schöne Zeit!

  6. wow toll!!!

    Wir werden nächstes Jahr dort flittern ;-) Ich liebe auch die W Hotels, und daher war die Wahl für die Unterkunft unseres honeymoon auch klar – und die Kombination Malediven plus W ist bestimmt unbeschreiblich!

    Magst Du verraten, welche Zimmerkategorie Ihr gewählt habt?
    Wie ist das Wetter aktuell zu Ende August dort?

    Noch ganz viel Spaß!

  7. Ein absolutes wow! Ich bin so sprachlos! Es sieht aus wie in einem Traum! Das Hotel kommt definitiv auf meine “Mögliche Flitterwochen Urlaubsziele”-Liste!

    Einfach hammer!

  8. Wunderschön!
    Da habt ihr euch echt eines der tollsten Hotels auf den Malediven ausgesucht. Freunde von mir sind da auch regelmäßig und mein Freund und ich denken bezüglich unserer Hochzeitsreise darüber nach. Die Bilder bestätigen nur, dass das eine großartige Idee ist :)
    Ich wünsche euch noch einen schönen Urlaub!
    Wie lange bleibt ihr?

  9. wow, tolle Fotos!!!!

    Wir werden dort nächstes Jahr flittern, da als honeymoon-Unterkunft für uns nur W in Frage kam und in der Kombination mit Malediven einfach nur perfekt sein muss.

    Magst Du verraten, welches Zimmer ihr habt?
    Wie ist das Wetter Ende August dort?
    Und hat es im roten Flugzeug sehr geschaukelt (*Schiss hab)?

    Euch noch eine tolle Zeit dort!!! :-)

  10. oh.. schön.. aber da kostet eine Woche mal schnell 10’000 Euro…
    geht unbedingt tauchen wenn ihr schonmal dort seit! diesen fischreichtum gibt es nicht an vielen orten auf der welt!

  11. Wow, meine Freundin hat dort ihre Flitterwochen verbraucht und meinte, es wäre traumhaft!

  12. Immer wieder lustig,dass du dir immer Orte aussuchen musst, in denen die Bewohner in tiefster Armut leben während du deinen Champagner schlürfst und in einem Whirlpool liegst, während vor dir das Meer liegt…

  13. Viel Stil & Marnieren kannst du ja nicht haben, wenn du eine totes Baby Schwein FOTOGRAFIERST und HIER AUCH NOCH POSTEST!!! Sorry, aber das geht gar nicht.

    1. Oh Gott, sie fotografiert auch oft gekochte Garnelen, gegrillte Steaks und gegrillten Fisch. Noch nie so ein Spanferkel gesehen?!

        1. Nö irgendwie nicht.
          Fleisch essen ist ok, aber oh gott oh gott, wehe man sieht, dass dieses von einem Tier stammt.
          Ganz schön verlogen.

        2. Ich esse gar nichts tierisches, also muss man mir nicht erzählen, von welchem Tier was wie wo abstammt. Aber ich finde es ist einfach geschmacklos ein kleines Ferkel, dessen Bauch schon gefressen ist komplett zu fotografieren und in einem “Lifestyle” Blog zu posten. Essen kann jeder was er will, aber es so zu zeigen ist einfach tasteless.

        3. Nein, erklär mir den Unterschied bitte.

          Nur weil man jetzt plötzlich wo den Kopf dazu sieht ist es “unschicklich” und darf nicht gepostet werden weil man merkt plötzlich dass das Stück Fleisch vom Babyschwein kommt? Was ist mit Lammkoteletts? Kalbsschnitzel? sind alles genauso Babytiere.

          Von Ledersachen (hallo, feinste Lammledertasche) möcht ich jetzt gar nicht anfangen, da regt sich auch nie wer auf.

  14. @ Verena und Terisha.

    Ich sehe es gleich wie ihr. Es ist schrecklich wie der Müll dort teilweise ohne Trennung verbrannt wird oder sogar im Meer landet.
    Allerdings: Die Malediven hätten noch viel mehr arme Menschen und schlimme Zustände wenn die Touristen nicht wären. Es gäbe keine Arbeitsplätze für hunderte von Service Angestellten auf den Inseln die auf den Lohn angewiesen sind um Ihre Familien zu ernähren.
    und was man auch anmerken muss. unabhängig von dieser insel (denn sie versuchen viel um es zu verbessern, nur leider ist es trotzdem noch ein Entwicklungsland und hat meistens nicht die nötigen Mittel um ein perfektes Recycling zu vollbringen) ,die vielen Touristen tragen SEHR VIEL zum schutz der Unterwasserwelt bei. wären die Touristen nicht würden die Meere vollkommen überfischt werden, es würde keinen Schutz für die Korallen geben, es gäbe auch kein Haischutz GEsetz. Den genau für diese Dinge gehen die Touristen auf diese traumhaften Inseln. sie wollen die Natur sehen. (evt auch mit ein bisschen Luxuxs – aber was ist falsch daran wenn man die REgeln beachtet wie ; Korallen nicht anfassen, UW Bewohner nicht anfassen, Müll immer im Mülleimer entsorgen, nicht auf Korallen stehen/Festhalten? ich finde solange man auch nachhaltig diesen luxus geniesst ist es vollkommen in Ordnung ) . und dieses Verstädnis für den Schutz der Natur .. hatten die Bewohner einfach nicht, weil sie weder das Wissen noch die Mittel hatten um auf diese Quelle der Nahrung oder auch des Geldes (SChildkrötenpanzer, Haiflossen die leider immernoch abnehmer finden, Muscheln, Korallenschmuck) zu verzichten, bis die Touristen kamen. es gibt soviele andere Orte auf der Welt (Indien, Brasilien, etc) wo Armut und Reichtum so nah beieinander liegen, in Rio stehen die Slums direkt neben Luxusappartments, in Indien sieht man 5 Jährige Kindern auf den Mülldeponien. aber in GranCanaria , Sizilien oder Griechenland (wo die meisten meinen es sei die bessere Lösung bzw wo die meisten lieber 1000.- weniger ausgeben)wo Flüchtlinge aus Afrika mit massloss überfüllten booten stranden, fast verhungert oder verdurstet sind, liegen noch viel abscheulichere Menschen 50 Meter weiter weg am Strand und geniessen die Sonne! Das sind Menschen mit denen ich im Leben nichts zu tun haben will. Den die Armut die ein paar Kilometer weiter südlich auf einem Kontinent herrscht, geht ihnen eiskalt am Arsch vorbei, den sie haben ja schliesslich Ferien. Was mitunter auch ein Grund ist wieso ich mein Geld lieber in ein Entwicklungsland welches auch Kultur hat investiere, den auch Ausflüge auch die inseln der einheimischen KANN man machen, und auch wenn man nur ein Tshirt kauft, man hat dann diese Familie direkt unterstützt..und ansonsten leistet man mit Trinkgeld (wo ich mir sicher bin das Anna den Service schätzt und sich dementsprechend bei den Angestellten bedankt) die direkte Unterstützung und indirekt durch die Buchung des Hotels. Mein Geld für Ferien in Europa/Ägypten auszugeben in einer 300 Zimmer All inklusiv anlage um einen mittelprächtigen Strand zu erleben an dem sich geizige fette unanständige und widerliche Menschen aufhalten die kein Mass (an Alkoholkonsum) (ich weiss Klischee: RTL und Pro7 sind die schuldigen) kennen und sich die Teller so vollhauen um nachher den Rest vom Waiter in den Müll werfen zu lassen., käme mir nicht in den Sinn.

    Liebe Anna viel spass und mach ein paar Unterwasserfotos!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *