Es ist Fussball EM und zwischen den beiden Spielen wird gekocht, denn man will ja nichts verpassen; also muss es gesund, schnell und lecker sein.

Meine Wahl fällt auf “Saftige Hähnchen-Tortillas” aus dem Jamie Oliver App “Recipes“. Das Gericht ist so einfach und geht sich in den 45 Minuten Pause wunderbar aus.

Und so einfach geht’s:

4 EL Joghurt mit Saft und abgeriebener Schale von einer Zitrone mischen, Olivenöl hinzufügen und würzen. Eine Karotte in dünnen Streifen hinein schälen:

Salat hinzufügen und gut umrühren:

Zwischendurch vom “Neni am Tisch” Humus naschen:

Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden, würzen und in Olivenöl anbraten. Später Fenchelsamen und Thymian hinzufügen und am Ende mit Honig karamellisieren:

Tortillas im Ofen aufwärmen, aber nicht zu lange!

Darauf kommt zuerst Humus, dann etwas Harissa Paste (wer’s mag), etwas von der Salatmischung, und dann das Fleisch. Fertig! Ging doch superschnell, oder?

© www.mangobluete.com

 bloglovin

18 Comments

  1. La Petite Olga says: June 11, 2012 • 08:39:25

    Wir machen immer Fajitas wenn es schnell gehen muss ubd trotzdem gesund sein sollte… Aber ich könnte sowas eh jeden Tag essen

    xx Olga

    Reply

  2. Simone says: June 11, 2012 • 09:36:52

    Ich mag die Tortillas auch gerne abends wenn ich eher spät heim komme aber trotzdem noch was “ordentliches” essen will.
    Kisses,
    Simone

    Reply

  3. Sina says: June 11, 2012 • 12:11:38

    Hey,

    ich finde das Rezept irgendwie nicht im App. In welchem “Paket” war es denn??

    Danke dir!

    LG

    Reply

  4. Isabella says: June 11, 2012 • 12:35:40

    Ich mag Tortillas nicht, aber die Bilder sehen schon appetitlich aus.

    Was mich aber interessieren würde: Schaust du sonst auch Fußball oder nur jetzt, weil EM ist?

    Ich finds namlich immer reichlich lächerlich, wenn man sich sonst nie für Fußball interessiert, dann aber gaaanz plötzlich jedes Spiel verfolgen muss und es fast nichts wichtigeres mehr gibt.
    Mich interessiert Fußball gar nicht. Weder die “normalen” Spiele, noch irgendwelche EM/WM-Spiele. Sehe da auch keinen Grund, sich dann plötzlich total darüber zu freuen und alles andere nach hinten zu verschieben, nur damit ich den Sport, der mich sonst kein Stück interessiert, aufmerksam verfolgen kann.

    Reply

    • esteem says: June 11, 2012 • 15:05:01

      Und wenn es so wäre – was genau ist daran so schlimm?
      Ich bin kein großer Fußballfan, aber schaue mir auch gerne EM/WM Spiele an, bevorzugt mit Freunden, beim Public Viewing oder sonstwie in Gesellschaft, einfach weil ich die Atmosphäre mag und zu solchen Anlässen gerne die Spiele schaue.
      Finde ich nun nicht sonderlich verwerflich, leben und leben lassen mir macht es Spaß, da ist es mir auch ziemlich egal, wenn ich dem typischen Klischee eines “Mainstream/Gruppenzwang Zuschauers” entspreche ;-)

      Reply

      • Isabella says: June 11, 2012 • 18:03:09

        Klar, jeder kann tun und lassen was er will, aber ich finds halt befremdlich, sich mit Dingen, die man sonst langweilig findet zu beschäftigen, nur weil das gerade ganz Europa tut.

        Reply

        • esteem says: June 11, 2012 • 18:40:01

          “befremdlich” klingt aber auch anders als “reichlich lächerlich”.
          Kann das schon verstehen, dass einige dieses EM/WM Phänomen nicht nachvollziehen können, aber vielen geht es eben mehr um die Atmosphäre und das Gefühl miteinander und untereinander als rein um den Sport an sich.

        • Isabella says: June 11, 2012 • 22:48:06

          ja, “reichlich lächerlich” war vielleicht etwas hart ausgedrückt. Mir fällt das nur immer wieder auf und das ist eben so eine Sache, die ich nicht nachvollziehen kann und halt irgendwie schon seltsam finde. Allerdings meine ich das nicht böse oder möchte dadurch jemanden beleidigen. Mein halber Freundeskreis wird ja zu EM- und WM-Zeiten auch zu Fußballfans, obwohl 90% keine Ahnung von den Regeln haben, daher hab ich damit kein ernsthaftes Problem. Finds halt nur komisch.
          Das mit der Atmosphäre kann ich ja schon irgendwie nachvollziehen, nur hätte ich keine Lust mir dabei etwas (für mich) stinklangweiliges anzuschauen. Aber jeder wie er mag :)

        • esteem says: June 11, 2012 • 23:37:44

          Kann dir leider nicht direkt antworten, daher hau ich das einfach unter meinen Kommentar.
          Versteh ich vollkommen, das klang in deinem ersten Post nur ein wenig “böse”. Kann deine Sichtweise aber nachvollziehen, auch wenn ich selbst ein “Gelegenheitszuschauer” bin. Nehm mir meinen Einwand nicht übel, kam in deinem ersten Kommentar nur ein wenig harsch rüber ;-)

    • nj says: June 11, 2012 • 15:41:22

      du findest auch immer was zum meckern oder? -.-

      Reply

      • Isabella says: June 11, 2012 • 18:04:36

        Nö, ich äußere lediglich meine Meinung. Und würde Anna jetzt sagen, dass sie auch sonst begeisterte Fußball-Zuschauerin ist, wäre in meinem Beitrag doch auch keinerlei Kritik vorhanden, oder?!

        Reply

  5. Prof. Dr. Skinny Bitch says: June 11, 2012 • 12:41:43

    liest sich super lecker!!! ich mache auch des öfteren mal gerichte mit tortilla fladen. und das ist ne variante, die neu für mich ist. wird getestet. . .

    http://profdrskinnybitch.blogspot.de/

    Reply

  6. mylifeinbags says: June 11, 2012 • 12:49:07

    Leeeeeeeeeeeeeecker!

    Reply

  7. TakeTheBiscuit says: June 11, 2012 • 14:08:31

    Sieht richtig lecker aus :)

    Reply

  8. Jenni says: June 11, 2012 • 21:05:33

    Vielen Dank för das tolle Rezept!!! Ich hab Besuch am Wochenende von meinen Eltern und das ist genau das richtige als Snack :) danke :)
    lg

    Reply

  9. Jola Shangri says: June 12, 2012 • 19:45:28

    Das klingt echt gut und ich gehöre auch zu der Fraktion, die nur zur EM/WM Fußball schaut!

    Reply

  10. Mici says: June 14, 2012 • 21:54:29

    köstlich! Das sieht toll aus! *.*

    Reply

  11. [...] kulinarisch verwöhnt werden und bestimmt nicht einfach so zu Bratwurst und Chips greifen). Mangoblüte zaubert deshalb zum Beispiel leichte Hähnchen-Tortillas und Modephonie vegane Gerichte. Ganz anders [...]

    Reply

Leave a comment