35

DIY Bracelets for Sale!

Fashion, Personal, Shopping

Angeregt durch Vicky und ihren Etsy-Shop und bestärkt durch Eure zahlreichen, netten E-Mails habe ich mich dazu entschlossen, einen Etsy-Shop aufzumachen! Ab sofort könnt ihr meine DIY-Armbänder dort erwerben. Es kommen laufend neue Modelle dazu, da ich gerade fleissig am Basteln bin! :) Es macht mir Spaß, mich kreativ auszutoben und die Armbänder zu machen, denn es ist ein wunderbarer Ausgleich zu meinem stressigen Alltag.

Hier geht’s zu meinem “Arm Party!” – Etsy-Shop! 

So schaut mein kleiner Shop aus:

© www.mangobluete.com

bloglovin

Comments 35

    1. Post
      Author
      mangobluete

      oh ja, ich liebe ihre Armbänder auch – sie hat mir eines zum Geburtstag geschenkt! <3

  1. Katja

    Die Armbänder sind wirklich schön, aber ich werde mir für das Geld eher selbst eines basteln :-)

    1. vicky

      ich weiß es hört sich vielleicht nach viel an ABER ich mache ja selber auch armbänder und man glaubt gar nicht wie viel da allein schon für material-kosten drauf geht. zusätzlich sollte man ein bisschen arbeitszeit ja auch noch einrechnen :) ich finde die preise eigentlich in ordnung! wems zu viel ist kann sich ja selbst eines basteln.

      xox Vicky
      Bikinis & Passports

      ps. Anna, wir sollten uns beim nächsten blogger-flohmarkt zusammen einen stand nehmen!!

  2. bling.bling

    super nette idee mit dem etsy shop! :) mir sind sie aber auch zu teuer bzw. versuche ich mich lieber selbst in sowas. da bin ich wieder zu ehrgeizig. ;D

    1. ella

      *räusper* mir sind sie auch ein bißchen zu teuer… . aber ob ich die muse habe selbst zu basteln… .

      aber schön sehen sie aus! .-)

  3. Julia

    Haha! Das ist wieder einmal typisch: den Weltretter spielen und Kinderarbeit in Bangladesh kritisieren, aber mit dem “Preisdruck” Unternehmen zwingen günstiger zu produzieren. Selbst aber als Friseurin, Kellnerin und co. Mindestlohn von mindestens 10€ fordern und Globalisierung verteufeln, die ja die eigenen Arbeitsplätze vernichtet…

  4. Daisy

    ganz tolle armbänder und teuer sind sie wirklich nicht wenn man den aufwand bedenkt der dahinter steht.

  5. Jule

    Wirklich sehr schöne Armbänder!
    Jedoch wollte ich einmal fragen, was sie denn so teuer macht? Hochwertig sehen sie natürlich aus, aber rund 30 Euro?

  6. Diana

    Liebe Anna, magst du nicht einmal überlegen ob du den Erlös der Armbänder nach Ostafrika spenden magst? Du “brauchst” das Geld doch nicht wirklich und so tut jeder, der so ein Armband kauft auch noch etwas Gutes. Informationen zur großen Hungersnot und Spendenmöglichkeit u.a. unter http://www.aktion-deutschland-hilft.de/
    Liebe Grüße! Diana

    1. jasmin

      ich finde die Idee gut!
      wenn man mit dem Kauf auch noch was “Gutes tun” kann, dann fände ich den Preis gerechtfertigt.

    2. S.P.

      Suuuper Idee, da ich auch nicht ganz nachvollziehen kann, mit den Armbändern auch noch Gewinn machen zu wollen. Die Material-Kosten liegen sicher nicht bei 30 Euro pro Stück.

    3. Ines

      Oh ja,das wäre doch mal sinnvoll-unabhängig davon ob gleich kommt,dass sie sowieso schon für wohltätige Zwecke spendet (sagte sie bereits mal)
      29€ sind wirklich viel,wenn die Erlöse gespendet werden würden (und nicht in Designer investiert)
      fände ich das allerdings ok!

    4. bunt?leben

      Ich bezweifel ja persönlich immer ob das Geld wirklich dort ankommt & auch dort hilft, wo es nötig ist.Gab ja mittlerweile genügend Spendenaffären & das Geld floß ganz wo anders hin! Ich gebe mein Geld lieber einem Obdachlosen bzw kaufe ihm etwas zu essen. Worüber sich Obdachlose auch bisher immer gefreut haben, sind Anziehsachen, besonders Mütze Schal, etc im Winter! Oder man spendet an Organisationen in der Nähe, wo man sich auch ein Bild von machen kann – Diakonie, Essenausgaben, etc.

    1. VannNique

      Auch wenn mir die Armbänder persönlich ein wenig zu teuer sind, muss dann doch nicht gleich beleidigend werden! Ich finde deinen Kommentar unnötig und unpassend!!

    2. Katja

      Du urteilst über 150 Millionen Menschen anhand eines Blog-Eintrags?
      Das zeugt ja von sehr viel Menschenkenntniss…

  7. chaneletlesautres

    ich finde die Idee ganz toll aber ich wäre auch für spenden. Aber letzendlich ist das allein Annas Entscheidung und vielleicht spendet sie unabhängig von diesem Verkauf sowieso? Demnach sollten wir hier nicht so vorlaut sein >;)
    Die Armbänder sind toll. Anna ich werde defintiv welche kaufen, aber erst nach meinem Urlaub also Ende August/September werde ich in dienem Shop reinschnuppern *froiii*

  8. mangomangomango.tumbl

    den preis find ich schon ein bisschen heftig, grad wo ich daran denke das du fast das selbe letztens für einen gucci gürtel ausgegeben hast… das mit dem spenden halte ich auch für eine tolle idee. aber eigentlich macht man solche bändchen doch für sich selbst oder für freunde, und dann gratis oder?

  9. Brownie

    Als ich den Post glesn hab dacht ich mir: wohoo das kauf ich mir sofort, sind ja megasüß;
    Als ich den Preis sah dacht ich mir: wohoo, das is aber ECHT viel dafür in hinsicht auf material und aufwand!

    Ich hätt echt gern so eines, aber diese Preise sind für mich zu hoch!

  10. tina

    hab gerade gegoogelt und gesehen, dass 1m swarowski band 50 euro kostet! wenn also ein armband ca 20cm lang ist (= 1/5 von 1m), sind das 10 euro für steinchen pro armband, plus 2 euro fürs lederband, sagen wir 1-2 euro für garn und schließe – macht dann 14 euro. an etsy muss sie auch einen teil des erlöses abtreten. sie hat also vlt gerade mal 100% aufgeschlagen, wobei ich die arbeitszeit hier noch nicht einmal berücksichtigt habe! finde das also nicht so teuer, zumal am regulären markt gerne 300-400% und mehr aufgeschlagen werden (und man hat dann noch nicht einmal ein unikat, wie in diesem fall)!

    1. froh-sinn.com

      Jup. Es ist halt auch Aufwand. Ich finde die Armbänder sehen ganz zauberhaft aus und mit liebe gemacht. Ich könnte das so nicht hinbekommen.

      Spenden fände ich zum Teil sicherlich auch schön. Muss ja nicht alles sein. Aber ich sehe das wohl auch so, wenn man so viel hat, wieso nicht.

      Ich persönlich gebe auch gerne mal was ab und habe nicht viel :)

      1. Demi

        Ganz ehrlich .. es macht sicher Spaß sie zu basteln, aber die sind doch gar nicht tragbar. Wer würde sie kaufen? Ich finde sie wirklich nicht schön. :S

  11. Enttaeuschte Leserin

    Anna, ich mag dich und deinen Blog sehr gerne. Auch den Preis fuer die Armbaender finde ich vollkommen in Ordnung. Allerdings finde ich das http://honestlywtf.com/diy/a-peace-treaty-arm-party-giveaway/ ziemlich unverschaemt von dir. Deine Armbaender als Resultat deiner Kreativitaet zu verkaufen, damit deine Blogleser und Kaeufer verarschen wobei nicht einmal der Name deines Shops deiner eigenen Ideen entstammt… Shame on you.

  12. Bombonesmalos

    Sagt mal,geht es euch zum groessten Teil noch ganz gut hier?

    Anna arbeitet daran und hat auch einen Aufwand an der Herstellung ihrer Stuecke- ganz abgesehen davon,dass sie auch erstmal die Materialen bezahlt und dann darf und sollte sie dafuer auch einen wirklich angemessenen Preis dafuer nehmen koennen und 30€ sind wirklich nicht viel,da es kein Plastik und keine absoluten Billigsteine sind.

    Fuer Qualitaet zahlt man Geld und wer sich keine Qualitaet kaufen moechte oder sein Geld nicht zu Anna tragen mag,der traegt es halt weiterhin zu H&M etc und bekommt sein Plastikarmband,*vorsichtig uebertrieben* welches arme Kinder in Bangladesch hergestellt haben- sollte man auch einmal so bedenken.

    Ich werde mir im Sept. def eines kaufen, wenn die ganzen Umkosten meines Umzoges wieder halbwegs raus sind

  13. Carol

    Hallo Anna,
    ich finde die Armbänder wunder- wunderschön! Hatte schon überlegt, ob ich mich vll. selbst an die Sache wagen soll… aber um ehrlich zu sein – mir ist der Aufwand zu groß und leider habe ich, das behaupte ich mal, keine Zeit dafür. Ich finde es super, dass du diesen Shop erstellt hast und wenn ich ein wenig Geld übrig habe, werde ich mit Sicherheit auch eines in den Warenkorb legen. Weiter so! Ich schaue sehr gerne hier vorbei.

    viele Liebe Grüße,
    Carol von http://www.femalelounge.com

  14. Enttaeuschte Leserin

    Sorry fuer das Kommentar eben… war nicht so gemeint. Der Vorwurf ist vielleicht etwas weit hergeholt… war grad nur sauer, weil keine Reaktion kam. wie auch immer… tut mir leid. Wie gesagt, ich mag deinen Blog eigentlich wirklich sehr gern. Aber eben auch honestly wtf :)

  15. Post
    Author
    mangobluete

    @ Liebe “Enttäuschte Leserin”: honestly wtf Blog hat die Armbänder auch nicht erfunden, ich glaube, die Anleitung ist von hier: http://www.ornamentea.com/TheShop/TutorialPages/EverydayWrappedBracelet.html da HWTF den Link als Bezugsquelle fürs Material angibt. Oben habe ich den Link zur Bastellanleitung seit Tagen verändert, zur Ornamentea-Seite, da ich denke, dass die Armbänder von dort kommen. Allerdings glaube ich, dass sie sie auch nicht erfunden haben, da müsste man vielleicht ein paar Indianer oder andere ;enschen diesbezüglich befragen.

    Dass “Arm Party” ein geschützter Begriff ist, ist mir entgangen, da auch die Bloggerin von “Man Repeller” (http://www.manrepeller.com/) diesen Begriff nutzt. Wer war nun zuerst da? Man Repeller oder hwtf?

    Ich habe nie behauptet, dass diese geniale Idee, Armbänder selber zu machen, aus meinem eigenen Kopf stammte. Mit “kreativ sein, erfinden usw.” meinte ich die Farbkombinationen zusammenstellen, Verschluss suchen, welches Garn, Materialien auftreiben usw.
    ————————

    @ Alle, die wegen dem Preis meckern:
    Ich brauche ca. 20cm Swarovski (nicht die billigen, sondern echtes Swarovski) band, 1m echtes Leder, 2m Seidengarn (ja, Seide, Made in Italy btw.) und eine Schraube/Plättchen. Swarovski kostet 10 euro, Leder 3, Garn 1, schraube 1 und eine Stunde Handarbeit 10 Euro. d.h. ich verdiene 5 euro pro Armband. Ich kriege kein Mengen/Stammkundenrabatt.

    Ausserdem: hat dann New One die Armbänder von Chan Luu nachgemacht?
    Chan Luu: http://www.net-a-porter.com/product/164622
    New One: http://www.newone-shop.com/What-s-New/Leder-Wickelarmband-Pyrit.html

    Lustig, bei New One kostet ein Armband auch 29 Euro – ich wüsste gerne, wie viel New One an einem Armband verdient, wo es hergestellt wird und ob es überhaupt per Hand gemacht wird und ob sie dann den Erlös oder einen Teil davon spenden.

    ich zwinge niemanden zum Kauf, Ihr habt die Anleitung, dann besorgt Euch die Materialien und ich wünsche Euch ein fröhliches basteln! :)

    PS: ich spende meine gesamten Werbeeinnahmen seit 2 Jahren an UNICEF.

  16. myrddin

    Ich finde die Armbänder wunderschön :) Würde ich nicht gerade auf ein Auto sparen müssen, wäre schon eines auf dem Weg zu mir ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *