Some differences I have noticed between Vienna and Tokyo.

~~~

Ich beobachte sehr gerne und in Tokyo sind mir ein paar unübliche Dinge aufgefallen, die ich mit Euch teilen will. Doch bevor ich das tue, will ich ausdrücklich anmerken, dass es nur mein persönliches Empfinden ist und ich die Sachen nicht als Schlimm etc. betrachte, sondern die Unterschiede interessant finde. :) Mir ist auch klar, dass einige Sachen aus meiner Aufzählung einfach zu dieser Kultur gehören, nur ist es “überraschend”, wenn man diese Dinge dann live sieht.

Viele haben geschrieben, dass sie schon in Tokyo waren und mich würde es interessieren, ob Euch die gleichen Dinge aufgefallen sind wie mir:

  • Pudel sind hier sehr beliebt und fast alle Hunde tragen lustige Kostüme.

  • JEDER hier ist freundlich. Egal ob der Junge auf der Strasse, der mir entgegen kommt, die Bedienung bei McDonald’s oder der Verkäufer bei Chanel. Ich habe hier noch keine arroganten Gesichter oder arrogantes Verhalten beim Verkaufspersonal gesehen, sondern ganz im Gegenteil. Egal wie man aussieht, ob man etwas kauft oder nicht, alle sind nett und keiner schaut blöd oder rollt die Augen. Davon können sich manche (Verkäufer bei Douglas z.B.?) in Wien eine dicke Scheibe abschneiden. Ich behaupte jetzt einfach Mal, dass Japaner die freundlichsten Menschen sind die mir bis jetzt begegnet waren!
  • Die Japanischen Frauen haben hier eine Art Uniform: hohe Ankle Boots/Pumps mit Kittenheel, Strumpfhose, kurzer Rock und ein Mantel im 60ies Stil drüber. Dazu eine sehr kleine Handtasche und ein Pelzschal als Accessoire. Generell finde ich hier die Frauen sehr wunderschön und gepflegt. Die Haare liegen immer perfekt und glänzen, die Kleidung ist ordentlich und sie kleiden sich sehr weiblich. Frauen in Hosen haben wir sehr selten gesehen. Ausserdem tragen sie hier sehr gerne High Heels (in Russland habe ich viel weniger Frauen in hohen Schuhen gesehen…).
  • Männer tragen hier sehr gern sehr lange, spitze Schuhe und lange Haare mit Spray nach oben fixiert, so dass es wuschelig aussieht und der Kopf größer wirkt:

  • Viele Menschen hier sind sehr abergläubisch, glaube ich.
  • Japaner trinken SEHR gerne Bier! “Weil es aus Deutschland kommt” meinte ein Ortsansässiger zu uns.
  • Die meisten sprechen kein Englisch aber ein paar können es richtig gut.
  • Uns ist aufgefallen, dass es hier viel mehr kleine Mädchen mit ihren Eltern gibt als Jungs und Schwangere sieht man kaum.
  • Man kann in jedes x-beliebiges Lokal reingehen und man kann sich sicher sein, dass es sehr gut schmecken wird.
  • Die Stadt ist unglaublich sauber! Das Kuriose: hier gibt es fast keine Mülleimer auf der Strasse. Und auch keine Bänke ausser in Parks, wo man sich ausruhen kann.
  • 99% der Leute, die ich gesehen habe, waren alle schlank. Liegt wohl an den “Hills”, Treppen in der U-Bahn und dem Essen:

  • Die Parks sind hier alle so wunderschön! Central Park in New York ist dagegen – meiner Meinung nach – sehr überbewertet.
  • Man kleidet sich sehr gerne ausgefallen und keiner schaut blöd:

  • Statt sich zu schnäuzen zieht man den Inhalt der Nase lieber nach oben… was meistens auch sehr laut passiert. Und gerne am Tisch beim Essen…
  • Das laute Schmatzen beim Nudeln in den Mund ziehen gehört zum Nudeln essen dazu.
  • JEDER macht hier das Victory Zeichen, wenn er fotografiert wird.
  • Alles ist hier mit süssen Zeichnungen erklärt. Zum Beispiel knuffige Waschbären und wie die U-Bahn funktioniert. Die lustigen Tierchen kann man auf meinem Tumblr bewundern.
  • Pandas sind hier sehr beliebt:

© www.mangobluete.com

 bloglovin

Pin It

21 Comments

  1. tina says: January 4, 2012 • 10:17:25

    Die Nase hochziehen statt sich zu schnäuzen, schmatzen sowie auch rülpsen machen Chinesen auch gerne. Das ist deren Kultur. Für sie ist es verpöhnt, sich zB zu schnäuzen.
    Ich arbeite mit einer Chinesin zusammen, ist immer sehr interessant zu beobachten, wenn sie nach dem Essen rülpst, wie fremde Menschen reagieren. ;-)

    Reply

  2. Seidenspinnerin says: January 4, 2012 • 10:33:39

    Sind es nicht die Japaner, die auch sehr alt werden? Da lässt sich sicherlich ein Zusammenhang mit den schlanken Menschen herstellen :-)

    LG

    Reply

  3. Maksoufa says: January 4, 2012 • 10:39:47

    Das mit dem Essen, das überall gut schmeckt, kann ich absolut bestätigen! Sogar in den kleinsten Automatenrestaurants ist das Essen phänomenal. Im Sommer haben die meisten Frauen hohe Schuhe mit Blockabsatz und dazu schmale Rücke oder Kleider getragen, dazu eine Boleroweste oder eine Jeansjacke. Der Stil hat mir unheimlich gut gefallen. Und das mit der Freundlichkeit kann ich auch unterschreiben. Nachdem ich in Japan war, bin ich nach New York gereist und hatte einen schlimmen Kulturschock, wie unfreundlich die Menschen dort größtenteils waren. Kein Vergleich zu Japan. Ich liebe Japan!

    Reply

  4. julia says: January 4, 2012 • 10:50:13

    “Uns ist aufgefallen, dass wir öfters kleine Mädchen als Jungs auf der Straße sehen aber keine Schwangeren.”

    Wie kann ich das verstehen?

    Reply

  5. lisa says: January 4, 2012 • 10:59:44

    na, sie sehen halt mehr kleine Mädchen als Jungs, aber nie schwangere :P

    Reply

    • julia says: January 4, 2012 • 12:08:51

      achso, ich hab gedacht, das schwangere würde sich auf kleine mädchen beziehen.. war so komisch formuliert, weil zusammenhangslos

      Reply

  6. i-like-shoes says: January 4, 2012 • 11:06:47

    Sehr cooler Bericht bzw Entdeckungen! Hab mich köstlich amüsiert :)

    Reply

  7. Anita says: January 4, 2012 • 11:15:09

    sehr interessant. ja ich glaube viele dinge habe einfach mit der kultur zu tun und sind dort ganz normal. aber deine aufzählung war wirklich sehr interessant zu lesen!
    xxx Anita

    Reply

  8. cupcakes & balloons says: January 4, 2012 • 11:39:26

    :D ander länder – andere sitten, kann man nur sagen :D
    das mit den “kostümen” bzw. anders anziehen finde ich süß, das mit dem schneuzen aber nicht mehr :D

    lg cupcakes & balloons

    Reply

  9. foxy says: January 4, 2012 • 11:45:40

    :D:D das stitch kostüm ist ja genial ;).

    Reply

  10. mariellaa says: January 4, 2012 • 12:11:52

    Ich finde es sehr schade, dass du dich mittlerweile schon vor jedem Post prophylaktisch rechtfertigen musst.
    Aber man hat ja leider schon öfter gesehen, dass jedes Wort von dir auf die Goldwaage gelegt wird!!

    Reply

  11. Mila Tobien says: January 4, 2012 • 12:38:48

    Finde ich interessant was du schreibst, genau das sind die Dinge die man immer erzählt, wenn man wieder daheim ist ..
    Ich werde im Februar nach Shanghai/China ziehen für ein Jahr und bin auch schon sehr gespannt, was ich alles über die Kultur erfahren werde!

    xxx

    Reply

  12. Maja says: January 4, 2012 • 13:55:13

    Super interessant der Post mal wieder :)
    Als wir vor 10 Jahren in Japan waren, war es fast genauso.
    Mir ist aber aufgefallen, dass die Schulmädchen alle ausgelatschte alte Schuhe und weiße Kniestrümpfe bis zur mitte Wade trugen (mit Doppelklebeband fixiert damit diese nicht runterrutschen). Die Frauen trugen Turnschuhe und uns wurde gesagt das in ihren Taschen hohe Schuhe sind die sie dann wechseln sobald sie zur Arbeitsstelle kommen. Der Arbeitsweg ist weit und da sind Turnschuhe bequemer. Aber sonst waren die Leute auch alle sehr gepflegt.
    Maja

    Reply

  13. Joshs says: January 4, 2012 • 15:28:46

    Japan muss ein tolles Land zum Entdecken sein!

    -Josh
    http://www.joshsFinestThings.com

    Reply

  14. Miss Steffi says: January 4, 2012 • 18:57:00

    Ich hab mal gelesen, dass japanische Frauen “aus Höflichkeit” heraus nur gepflegt auf die Straße gehen. Es wäre quasi beleidigend, nicht schön geschminkt ausser Haus zu gehen – wobei mit schön geschminkt perfekt grundier und mit dezentem AMU gemeint ist.
    Ich weiß leider nicht ob das tatsächlich stimmt…

    btw: wie immer hast Du mir jetzt wieder total Lust auf ein neues Reiseziel gemacht ;)

    Reply

  15. claudia says: January 4, 2012 • 19:09:03

    sehr interessanter bericht!!!

    das mit dem hochziehen und schlürfen passt dann irgendwie gar nicht… hab ich aber selbst schon gelesen..

    wenn man nebentisch jemand rülpst oder schmatzt finde ich das mehr als grauslich … ;-)

    Reply

  16. Linh Nguyen says: January 4, 2012 • 21:19:21

    In Asien gilt es allgemein als sehr unhöflich sich in der Öffentlichkeit die Nase zu schnäuzen, daher wird die Nase in der Öffentlichkeit hochgezogen. Wenn man ganz alleine und ungestört ist, wird die Nase dann richtig geputzt. Das Schmatzen, Schlürfen und Rülpsen dienen in Asien allgemein als Kompliment an den Koch. :) Der Grund dafür, warum die japanische Frauen so gepflegt und top gestylt aus dem Haus rausgehen ist ganz einfach: es ist eine Art Statussymbol. :)
    Aber alles sehr schön geschrieben. :)

    Liebste Grüße,
    Linh

    Reply

  17. claudia says: January 5, 2012 • 10:02:27

    es ist unhöflich seine nase in der öffentlichkeit zu schnäuzen, aber es wird toleriert wenn der “schmutz” hochgezogen wird? *G*—- ich weiß weiß nicht aber hochziehen ist schon grauslicher ……..

    Reply

  18. Andreea says: January 9, 2012 • 21:36:35

    Das kann ich von meinem Tokyo Trip genauso bestätigen! Ich füge hinzu: Frau schminkt sich in der Öffentlichkeit.

    Reply

  19. Evi says: January 9, 2012 • 22:10:47

    Oooh ein Stitch-Kostüm !
    Muss ja dort ganz zauberhaft sein :-)

    Reply

  20. Blair says: January 11, 2012 • 14:50:32

    Lol “Central Park in New York ist dagegen – meiner Meinung nach – sehr überbewertet.” du tust ja so, als waere CP der einzige park hier.. aber als touri guckt man sich wohl nur den an und nicht die wunderbaren anderen parks die wir hier haben.

    Reply

Leave a comment