Kürzlich, als wir mal wieder am The Beach in Dubai spazieren waren, fiel uns ein Restaurant auf: Aprons & Hammers. Schürzen & Hammer. Was kann das wohl sein? Wir kamen näher und es stellte sich heraus, dass es ein Restaurant ist, welches sich auf frische Krabben, Lobster und Garnelen spezialisiert hat. Kübelweise wird bestellt, ...

read post »

Wie manche von Euch auf Instagram mitbekommen haben, habe ich meine sieben 25kg Sachen gepackt und bin nach Dubai geflogen. 46 Grad im Schatten, heisses Meerwasser, welches aus einer Österreichischen Therme stammen könnte, Autos, die sich hoffnungslos aufheizen und eine schmelzende und schwitzende Anna mittendrin. Ich persönlich halte zur Mittagszeit keine 10 Minuten ...

read post »

Kennt Ihr das Montreux Jazz Festival? Jeder kennt es, wem ich davon erzähle (“da wollte ich schon immer mal hin!”), aber zu meiner Schande kannte ich es noch nicht, obwohl ich Jazz über alles liebe! Aber da ich sehr gerne neue Dinge kennenlerne, freute ich mich mit den anderen Bloggern Vicky, Julia ...

read post »

Austern und ich – wir werden nie Freunde. Ich habe es schon so oft über Jahre hinweg probiert aber nach dem Runterwürgen einer Auster legte ich angewidert die Muschel weg. Wenn man austernverrückte Eltern hat, die sogar statt Dessert ein Dutzend Austern bestellen, ist es echt schwer dem “ach komm schon Anjuta, ...

read post »

Normalerweise empfehle ich in dieser Kategorie tolle Hotels aber dieses Mal muss ich das Gegenteil machen, damit Ihr nicht den selben Fehler begeht wie ich. Juan-Les-Pins. Mein Vater hat Geburtstag und wir fliegen jedes Jahr hin. Es gibt hier sehr wenige 4-5 Sterne Hotels und wenn, dann sind sie alle ausgebucht. Da bei ...

read post »

Es ist schon eine Tradition geworden, dass wir zu Papas Geburtstag nach Juan-Les-Pins fliegen; ein kleines Örtchen in Antibes, Frankreich zwischen Cannes und Nizza. Wir werden im Hotel Belle Rives übernachten und zufälligerweise habe ich entdeckt, dass ich die Postkarte von genau diesem Hotel aus dem Postkartenset von Louis Vuitton besitze. Dann ...

read post »

Nach dem Restaurantbesuch im Café Pushkin wollte mein Vater mir noch einen besonderen Feinkostladen zeigen: Jelissejew Es ist sozusagen das “Meinl am Graben”, nur viel schöner und pompöser. Vieeeeel schöner! Als ich es betrat, dachte ich, ich bin in einem Museum, in einer anderen Ära. Marie Antoinette wäre neidisch gewesen! So edel… Ich ...

read post »

In Wien war einiges los, als ich in Russland war, zum Beispiel ein Chanel Cocktail, Rolling Stones, Prada Eröffnung, Tiffany & Co. Event oder die Vienna Fashion Night. Aber ich habe sehr gerne darauf verzichtet, da ich endlich wieder meine Großeltern sehen konnte. Auf dem Weg zu meiner Heimatstadt habe ich noch ...

read post »