Last Saturday we went to Cafe Ansari – a Georgian restaurant in Praterstrasse in Vienna. I love this street! It’s so beautiful! The food was really good and delicious but the service was very slow and inattentive. But really friendly thou… I want to go for a breakfast there because they sound very interesting. Vodka anyone? 

~~~

Ich habe die Praterstrasse für mich entdeckt. Sie ist so wunderschön! In der Nähe gibt es das Sofitel, Tel Aviv Beach, Song und Cafe Ansari. Mochi wird ausprobiert, sobald sie zurück aus dem Urlaub sind.

Am Samstag waren wir bei Cafe Ansari – Restaurant mit Georgischen Spezialitäten – zum Abendessen und es war wirklich sehr lecker. Was aber von mir ein großes Minus erhält, ist der Service. Die Kellner waren zwar sehr freundlich, schienen mir aber leider überfordert, obwohl es vier von ihnen gab, beim Aussenbereich; drinnen waren die Tische kaum besetz. Es hat alles sehr, sehr lange gedauert und man musste mehrmals Nachfragen und Bitten.

Die Frühstückskarte klingt sehr interessant und ich werde dort auf jeden Fall in der Früh vorbeischauen! Aber beim Russischen Frühstück werde ich wohl passen…

Als Vorspeise hatten wir Hommus, Couscous Salat, Khachapuri und Salat mit geräuchertem Melanzani. Alles war sehr gut und die kleinen Portionen waren ideal zum teilen:

Cafe Ansari Vienna Wien

Die großen runden Lampen wurden bei Song nebenan gekauft:

Cafe Ansari Vienna Wien

Limonade wird in schönen Gläsern serviert:

Cafe Ansari Vienna Wien

Khinkali – superlecker! Werden traditionell mit den Händen gegessen und mein Lieblingsstück ist der Teigzipfel (obwohl man ihn eigentlich nicht isst…). Bestellt Sauerrahm dazu, dann schmeckts am Besten!

Das meint Wikipedia:

Chinkali werden von Hand gegessen. Dabei greift man zur Spitze der Teigtasche (georgisch kudi ”Hut”), die kühler ist als der Inhalt. Man beißt etwas Teig ab und trinkt den Saft aus der Tasche, dann isst man den ganzen Rest. Weil die Spitze hart ist, wird sie nicht mitgegessen sondern zur Seite gelegt. Am Ende der Mahlzeit kann dann gezählt werden, wie viele Teigtaschen jeder Esser geschafft hat.

Cafe Ansari Vienna Wien

Cafe Ansari Vienna Wien

Die Lammkrone von meinem Freund war auch sehr lecker und hatte einen tollen Grillgeschmack:

Cafe Ansari Vienna Wien

Ich liebe das Branding von Ansari:

Cafe Ansari Vienna Wien

Ist es nicht wunderschön in der Praterstrasse?

Cafe Ansari Vienna Wien

© www.mangobluete.com

 Follow on Bloglovin

Pin It

20 Comments

  1. Jen says: August 19, 2013 • 11:58:08

    Ich mag das Café Ansari sehr, das Frühstück dort ist auch total lecker. Das Mochi ist übrigens auch sehr entzückend, hab dort früher immer mein Mittagessen geholt, es ist wirklich köstlich.

    Reply

  2. vanessa says: August 19, 2013 • 14:31:32
  3. kate says: August 19, 2013 • 19:56:15

    Du solltest dringend mal “thou” und “though” im Wörterbuch nachschlagen.

    Reply

  4. Nuss says: August 19, 2013 • 20:38:15

    Klasse Blog, aber ist es nicht langweilig immer nur von essen essen essen ‘berichten’!

    Reply

    • pflaume says: August 19, 2013 • 22:28:49

      aber sie schreibt doch auch über reisen, läden, wientipps, events, klamotten, neue produkte…. ? ;)

      Reply

    • theway says: August 19, 2013 • 22:33:26

      Kann ja nicht so langweilig sein wenn du es immer wieder liest ;D

      Das Essen sieht wirklich sehr gut aus!

      Reply

  5. Sophia says: August 20, 2013 • 11:35:03

    Anna ich verfolge deinen Blog jetzt schon ziemlich lange- und auch die Kommentare. Das ist in keiner Hinsicht böse gemeint, aber auf deinem Blog schreibst du dass du dich gesund ernährst, jeden morgen Yoga machst und angeblich sehr viel Sport treibst. Aber gefühlt jeden zweiten Tag postest du Essen das nicht auf deinem “Ernährungsplan” – den du mit uns geteilst hast- steht. Und ich glaube wir wissen alle wieso du dich nicht auf deinem Blog zeigen willst – obwohl du das eigentlich nicht nötig hast, denn dein Gesicht ist sehr hübsch. Ich kann mich noch daran erinnern wie du über die Schwangerschaft von Jessica Simpson gelästert hast, sie würde sich ja “gehen lassen”, das kannst du dir eigentlich nicht leisten

    Reply

  6. StyleGlow says: August 20, 2013 • 15:08:00

    Tolle Bilder, sieht super lecker aus!

    Liebe Grüße,
    Larissa

    Reply

  7. mikka says: August 20, 2013 • 20:16:00

    Warum hast du deine gesündere Ernährung wieder eingestellt?

    Reply

    • Nini says: August 20, 2013 • 23:07:09

      Was ist denn an den Gerichten, die Anna geposted hat ungesund??? Alles frische Zutaten und Couscous und Hummus sind durchaus vollwertig. Ich sehe hier nie Fotos von Junk Food oder Fertiggerichten, also warum dann immer das Gemeckere?

      Und zwischendurch darf man doch wohl auch mal etwas essen, was mehr als 10kcal hat, oder??? Für mich gehört das zu einem genussvollen und entspannten Lebensstil dazu!

      Aber anscheinend liest hier zum Großteil die Fraktion mit, die schon bei 2 Salatblättern pro Tag ein schlechtes Gewissen hat. Mädels, entspannt euch und schiebt euch zwischendurch mal ein Maccaron rein, das wirkt Wunder!!!

      Und liebe Anna, bitte weiterhin solche Leckereien posten!

      Nini

      Reply

      • mikka says: August 21, 2013 • 08:06:49

        Mango sieht auch so aus als wenn sie sich hin und wieder ein maccaron reinschieben würde. ….mein kommentar bezog sich aber auf die fleischlose vegane diät. ..

        Reply

      • Paula says: August 21, 2013 • 10:52:02

        Gesund Ernährung ist immer auch eine Frage der Quantität, nicht nur der Qualität. Offensichtlich blieb es an dem Abend nicht bei Couscous, Salaten und Hummus.

        Viele haben in den vergangenen Wochen hier immer wieder gefragt, warum Anna sich nicht mehr vegan ernährt. Ja warum?
        Bei keiner Ernährungsweise schmelzen Kilos so schnell wie beim Weglassen tierischer Fette. Anders gesagt: wer sich gesund vegan ernährt kann gar nicht anders als schlank werden.

        Einige nehmen hier Bezug auf Annas Fitness-Gesundheits-Posting. Das Posting war an dem Tag, an dem es online ging, schon nicht mehr glaubwürdig.

        Dieser Abend im Ansari hingegen, genauso wie der “Quick Lunch” mit Käse-Fertigteig-Quiche, die Liebe zu Pizza und Maccarons – all das illustriert Annas Ernährungsweise bestens.

        Reply

      • parisonlyparis says: August 21, 2013 • 11:12:37

        ich bin absolut deiner meinung. ich kann dieses ganze gemeckere auch nicht mehr hören. auf jedem blog, den man liest, immer diese dumme diskussion. wenn man sich nicht gerade vegan oder “clean” ernährt, lebt man ungesund. ist doch so ein schwachsinn. mag für den körper alles super sein aber wie siehts denn mit der seele aus ? es tut doch sooo gut was zu essen, was einem schmeckt. das vergessen irgendwie alle. ich möchte nicht auf ein tolles stück fleisch mit salat und baguette oder morgens auf ein tolles lachsbrötchen oder auch mal auf ein eis verzichten. Vllt (GOTT BEWAHRE) isst man auch gerne mal einen döner oder nachos mit käsesauce….einfach mal ein bisschen entspannter werden. es geht echt um mehr im leben als um eine perfekte figur. jede frau findet irgendwas an sich nicht so toll….aber sich deswegen alles zu verbieten…einfach mal überdenken

        Reply

        • Steffi says: August 21, 2013 • 13:21:22

          Ich denke nicht, dass irgendjemand Anna leckeres Essen mißgönnt. Warum sollte man das schließlich auch tun??
          Aber ich kann durchaus verstehen, dass hin und wieder Nachfragen zu ihrem Ernährungsverhalten aufkommen. Das hat sie sich aber meines Erachtens auch selber zuzuschreiben: Erst einen Beitrag verfassen, dass man sich nur noch vegan ernährt und Yoga macht und weißderGeierwas und bereits kurz darauf wieder Bilder zu posten, die halt – zumindest was das Essen angeht – das klare Gegenteil beweisen…damit tut man seiner Glaubwürdigkeit keinen sonderlich großen Gefallen. Anna hatte ja auch zwischendurch mal erwähnt, dass sie durchaus noch vegan essen würde, aber eben nicht ausschließlich. Dann hätte man doch von Anfang an auch einfach sagen können: “Hey Leute, ich versuch mir und meinem Körper vermehrt was gutes zu tun und werde daher versuchen 1+x vegane Tage in der Woche einzulegen:” Aber ich denke, Anna war sich ihrer Wortwahl durchaus bewusst und hat – leider – so ihre Freude daran, zu provozieren. Schade eigentlich.

        • parisonlyparis says: August 21, 2013 • 13:47:57

          vllt hat sie auch versucht nur noch vegan zu essen, konnte aber dem vielen leckeren essen nicht widerstehen. könnte ich total verstehen….

        • mel says: August 26, 2013 • 06:08:25

          Annas Einstellung zum Vegan-Essen erinnert mich an eine Unterhaltung zwischen zwei Frauen, die ich an einem chinesischen Buffet überhört habe: “Ich ernähre mich ja jetzt vegetarisch. Ich esse nur noch ein 3-4 mal in der Woche Fleisch.”
          Dem pflichtete die andere Dame ernsthaft bei, das mache sie genauso, wäre ja auch viel gesünder, vegetarisch essen und all das. Natürlich während sie sich beide frittiertes Hühnchen auf die Teller luden.

  8. Marini says: August 22, 2013 • 09:29:24

    Leute, habt ihr keine anderen Probleme als sich hier über Essgewohnheiten von jemandem, den ihr eigtl. garnicht kennt zu unterhalten??
    Lasst sie doch ihren Lebensstil so leben, wie sie möchte!?
    Vegan oder eat clean hin oder her, ich habs auch probiert und festgestellt, s**** drauf, du lebst nur einmal und ich bin glücklich so wie ich bin. Ich finds unverschämt Anna hier so zu kritisieren, wenns euch nicht passt, dann lest nen anderen Blog.

    So, musste mal gesagt werden. :-)
    Anna weiter so!

    Reply

  9. Mochi « Mangoblüte | Life & Style Blog says: August 24, 2013 • 14:58:02

    […] bereits erwähnt, haben mein Freund und ich das Restaurant Mochi ausprobiert, nachdem sie wieder aus dem Urlaub […]

    Reply

  10. Laura says: August 30, 2013 • 16:21:40

    Liebe Mangoblüte,

    ich kann dir das Frühstück im Cafe Ansari wirklich sehr empfehlen.

    Am frühen Vormittag auf dem ruhigen Platz zu sitzen, besser kann man den Tag nicht starten. (und vorallem einen Sonntag)

    Leider muss auch ich den langsamen Service bemängeln (aber auch nur, weil ich selber aus der Gastro kommen und weiß wie es laufen sollte) aber was soll ich sagen, wenn man doch eh Zeit hat dann sollte man sich das schöne Frühstückserlebnis nicht davon zerstören lassen.

    Ich freue mich auf einen Post von dir wie es dir gefallen hat.

    Liebe Grüße
    L

    Reply

  11. essen in wien: cafe ansari – h.anna says: May 18, 2014 • 21:12:52

    […] berichte findet ihr bei den frühstückerinnen, mangoblüte, sushi and strudel und coral and […]

    Reply

Leave a comment