Ich liebe Frühstück – ich könnte den ganzen Tag nur Frühstücken, auch am Abend. Am Wochenende frühstücken wir immer etwas ausgiebiger und länger und es gibt dann meistens ein Weiches Ei, frisches Brot, Gemüse, Orangensaft, Schinken, Tee oder Kaffee.

Vor ein paar Wochen habe ich zur Abwechslung das berühmte Ei-in-Avocado-aus-dem-Ofen, welches man immer wieder bei Pinterest begegnet, ausprobiert.

Man braucht lediglich Avocados, Eier, Salz und Pfeffer. Den Ofen muss man auf 190 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze). Pro eine Hälfte Avocado braucht man ein Ei.

Das Rezept ist eigentlich selbsterklärend, aber es gibt ein Paar Dinge zu beachten: die Avocados waschen, in Hälften schneiden und den Kern entfernen. Das Ei vorsichtig zerschlagen und den Inhalt in das Loch gleiten lassen, wo vorher der Kern drin war. Salzen und Pfeffern. Damit die Avocados stabil auf dem Backblech stehen, habe ich kleine Glasschüsselchen genommen. Rein in den Ofen und ca. 15 Minuten warten. Nachdem ich die Avocados aus dem Ofen heraushole, streue ich noch etwas geräuchertes Salz drüber.

Der erste Versuch ist mir nicht so sehr geglückt, da das Ei viel zu groß und das Loch im Avocado viel zu klein war. Es endete in einem Desaster – nie wieder!!

Ich habe einen kleinen Trick herausgefunden: man muss die kleinen, dicken Avocados kaufen, die haben normalerweise einen großen Kern und somit viel Platz für Eier. Als Eier habe ich heute Wachteleier genommen, weil sie deutlich kleiner sind. Und siehe da, dieses Mal hatte das Wachtelei genug Platz.

Das “Rezept” geht sehr superschnell und schaut sehr hübsch aus. Ach ja: dass es köstlich ist, brauche ich nicht extra zu erwähnen.

Avocados Eggs Oven

Avocados Eggs Oven

Avocados Eggs Oven

Avocados Eggs Oven

Fertig!

Avocados Eggs Oven

Avocados Eggs Oven

© www.mangobluete.com

Follow on Bloglovin

Pin It

15 Comments

  1. Charlotte says: May 31, 2014 • 12:30:04

    Ich bin auch so ein Frühstücksfan! Ich habe eine riesige Sammlung an Rezepten – sei es Smoothies, Müsli, Haferbrei oder Eier in diversen Formen und Kombinationen! So sehr ich Avocados und Eier auch lieber – dieses Rezept macht mich nicht an. Ich mache mir lieber ein Gemüseomletett und habe Avocadowürfel als Beilage!

    Reply

  2. C says: May 31, 2014 • 14:19:36

    Deine Beiträge wären noch schöner zu lesen, wenn du ein bisschen mehr auf die Grammatik achten würdest…

    Reply

  3. Isabel says: May 31, 2014 • 20:35:54

    Don’t you think it’s easier to prepare an avocado salad? One hard boiled egg, one avocado, some salt and pepper and of course olive oil. I use sometimes argan instead. Perhaps it doesn’t look that showy but tastes really great!

    Reply

  4. Elisa says: May 31, 2014 • 21:05:57

    …klingt ja echt lecker. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Alles Liebe aus München, Elisa http://www.youcausemetrouble.blogspot.com

    Reply

  5. Vanessa says: May 31, 2014 • 23:23:07
  6. Stil-Box says: June 1, 2014 • 11:52:08

    Ich liebe ebenso wie Du ausgiebige Frühstücke… allerdings sehe ich das Rezept mit ein wenig Skepsis :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    http://stil-box.net/

    Reply

    • mangobluete says: June 1, 2014 • 12:00:22

      Liebe Anna, würdest Du vielleicht erläutern, warum Du das Rezept mit ein wenig Skepsis siehst?

      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

  7. p says: June 1, 2014 • 12:39:08

    du frühstückst Wachtel + Hühnereier + Schinkenbrot? Wie kriegst du all das morgens runter?

    Reply

    • berit says: June 2, 2014 • 08:22:11

      Über einen längeren Zeitraum verteilt, geht das ganz gut. So eine Avocado eignet sich ja auch sehr zum Teilen.

      Reply

  8. Martina says: June 1, 2014 • 15:07:17

    Es geht nix über ein ausgedehntes Frühstück am Wochenende. Unter der Woche krieg ich aber kaum etwas hinunter.

    Reply

  9. sammie says: June 1, 2014 • 20:55:52

    Hab das auch vor ein paar Wochen ausprobiert und fand dass es total schrecklich geschmeckt hat :)

    Reply

  10. berit says: June 2, 2014 • 08:21:17

    Hmmm Avocado!

    Eine kleine stilistische Anmerkung noch: Das Ei vorsichtig zerschlagen und den Inhalt in das Loch gleiten lassen, wo vorher der Kern drin war. –> Etwas geschliffener hört es sich an, wenn man das “wo” durch “in dem” ersetzt.

    Kann aber natürlich sein, dass “wo” einfach österreichischer ist, das kann ich als Dame aus Mitteldeutschland nicht beurteilen :)

    Reply

  11. Üffi says: June 2, 2014 • 13:21:08

    Danke liebe Anna, dass Du es ausprobiert hast, dann muss ich es nicht machen ;) Ich war nach den diversen INSTA Bildern auch angefixt. Ich essen morgens nämlich gerne und sehr oft weiche Eier und Avocados stehen auch dauernd auf dem Speiseplan – aber so zusammen muss ich es dann noch nicht haben. Liebe Grüße, Bärbel

    Reply

  12. Sophie says: June 2, 2014 • 22:38:42

    Ich finde deine Bilder wie immer wunderschön und liebe es auch am Wochenende ausgiebiger zu frühstücken. Unter der Woche essen ich gerne Chiaseeds mit Beeren und Haferflocken. Ich freue mich dass es dir geschmeckt hat, für mich sind warme Avocados nichts:)
    glg
    Sophie
    http://lavieunique.blogspot.co.at/

    Reply

  13. Annika says: June 14, 2014 • 13:49:26

    Tolle Idee! Muss ich unbedingt mal ausprobieren! LG Annika

    Reply

Leave a comment