35

Body Love

Beauty, Healthy Lifestyle, Personal

Ich kann mich noch so genau an das Gespräch damals mit meiner Freundin erinnern, als ich meinte “bei Zara eine Hose kaufen – davon kann ich nur träumen!”. Jahre später, stehe ich bei Zara in der Umkleidekabine, 4 Hosen, alle passen. Und zwei davon nicht mal in der größten Größe. Traum wurde Realität.

Dabei ging es mir nie ums Abnehmen, sondern sich im Körper wohl fühlen und ihn nicht hassen. Das konnte ich aber nur mit Sport und einem gesünderen Lebensstil erreichen. Die Abnahme war eine natürliche Folge davon. Ich war damals sehr gut im Essen und Gefühle verstecken, selbst Freunde oder mein Freund haben davon nichts mitbekommen, aber ich war sehr frustriert.

Es war eine Menge Arbeit und ich wiederhole mich, aber es hat sich sehr gelohnt, für sich und seinen Körper und das Wohlbefinden zu kämpfen. Ich bin jetzt viel glücklicher und fühle mich “angekommen”, auch wenn ich noch keine Kleidergröße 38 trage. Ich fühle mich wohler am Strand, in der Dusche, beim Yoga. Ich bin so gebaut, das bin ich und das ist schön. Der Mensch im Spiegel ist kein Endgegner, er ist der beste Freund, den man haben kann, kein Feind.

Deswegen habe ich auch viele Pausen gemacht, weil ich so sehr mit mir selber beschäftigt war, niemanden sehen wollte, viele Bücher gelesen habe und mich reflektiert habe.

Ist es nicht absurd, dass das eigene Aussehen uns so arg beschäftigt und teilweise Unsicherheiten grundlos hervorruft? Das Aussehen, für welches wir teilweise gar nichts können?

Jeder hat seine Stärken und Schwächen und es ist wichtig, sich nicht zu verstecken, sich nicht zu verstellen und jemand anderes sein zu wollen. Been there, done that. Man wollte unbedingt besser, schöner, toller sein und hat aber sein wirkliches Ich vergraben, teilweise mit Füssen getreten statt an sich zu arbeiten, mit dem, was man hat und das Beste daraus zu machen.

Obwohl ich ein sehr positiver und lebensfroher Mensch bin, fiel es mir enorm schwer, an mich selber zu glauben und zu sagen, was ich wirklich denke, wie ich mich wirklich fühle. Und irgendwann wacht man auf und denkt sich “ich kann nicht mehr.” – man sucht sich Hilfe und fängt an, alles umzudrehen, sich von negativen Menschen im Leben zu befreien, alle Entscheidungen zu überdenken und Stück für Stück blüht man wieder auf.

Das klingt leichter als es ist, dabei ist es echt schwer, dahin zu kommen, wo ich jetzt bin. Ich will euch nichts vormachen, ich habe Jahre gebraucht.

Das meiste passiert im Kopf und hat nichts mit einer Kleidergröße oder Gewicht zu tun. Eine Ashley Graham hat einen Hintern, große Oberweite, aber genauso eine große Klappe, ein noch größeres Selbstbewusstsein und warum? Weil sie mit jeder Pore schreit “ICH LIEBE MICH! ICH BIN TOLL!”. Was hindert denn uns daran, das gleiche zu denken? Sie ist auch nur ein Mensch, wie ich und du.

Gemüse, Obst, Blumen kommen auch in den unterschiedlichsten Formen, sind wunderschön und sind auf ihre eigene Art und Weise perfekt. Auch eine nicht so perfekte Süsskartoffel schmeckt doch wunderbar!

Falls ihr euch glücklich und wohl fühlt, super! Verliert nie dieses Gefühl und haltet daran fest und unterstützt andere, denen es nicht so gut geht! Falls nicht, dann ändert was! Seid nett zu eurem Körper! Liebt ihn, pflegt ihn. Er ist euer Tempel, tut ihm was Gutes! Ernährt euch gesund, macht Yoga, geht wandern.

Ich bin der lebende Beweis dafür, dass man aus dieser Misere herauskommen kann. Ganz ehrlich, es interessiert keinen, wie ihr im Gym ausseht, jeder ist mit sich selber beschäftigt. Keiner erwartet doch perfekte Körper in einem Fitnesssaal! Auch am Strand kümmert es bestimmt keinen wie ihr im Bikini ausseht. Im Kopf machen wir manche Probleme größer, als sie wirklich sind. Und wenn ein blöder Kommentar kommen sollte, dann seid froh, dass ihr nicht so oberflächlich seid.

Auch Rückschläge sind menschlich, aber man sollte ihnen nicht zu viel Beachtung schenken, sondern einfach nach vorne schauen und weitermachen. Ausnahmen sind völlig normal, nur dürfen sie nicht zur Regel werden.

Ein sehr simpler Trick hat mir geholfen, eine bessere Verbindung zu meinem Körper aufzubauen und ihn wertzuschätzen – und das habe ich hier schon öfters am Blog erwähnt: ihn nach dem Duschen oder vorm Schlafengehen einzucremen. Ihm Gutes tun, eine Trockenbürste zu verwenden und zu sehen, zu was er eigentlich fähig ist, beim Yoga zum Beispiel.

Ich wünschte, jemand hätte mich damals an der Hand genommen und mich früher schon unterstützt, denn aufgrund von zum Beispiel perfekten Instagram-Feeds oder Models in der Zeitschrift ist es sehr leicht, Selbstzweifel zu entwickeln.

Ich bin stolz und fühle mich sehr geehrt, Teil der Aktion zu sein, die das Dove Projekt für mehr Selbstwertgefühl und BIPA gemeinsam ins Leben gerufen haben. Mit jedem Kauf werden vom 30.10. bis 30.11. 2017 für jedes bei BIPA verkaufte Dove und Dove MEN+CARE Produkt jeweils 5 Cent zur Unterstützung von selbstbewusstseinsfördernden Workshops in Österreich aufgewendet. So können BIPA-Konsumenten mit jedem Kauf Stärke schenken. Ist das nicht schön? Dass unsere jüngere Generation schneller aus, oder erst gar nicht in diesen Selbstzweifel-Teufelskreis kommt. Ich finde das fantastisch und unterstützte es sehr gerne, indem ich auf die Aktion aufmerksam mache!

Ausserdem habe ich ein ganz besonders Gewinnspiel für euch: Ihr könnt 1 streng limitiertes Dove Set auf meinem Blog gewinnen, den ich mit einer persönlichen Notiz an einen von euch verschicken werde. Das Set ist im Handel nicht erhältlich und unterstreicht darüber hinaus noch eine ganz tolle Message: Schönheit hat viele Formen und Größen. Sieben verschieden geformte Duschgels spiegelt die individuelle Schönheit der Frauen wider, die sie benutzen.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr dazu lediglich einen Kommentar hier mit einer gültigen E-Mail-Adresse hinterlassen oder mir eine kurze E-Mail an [email protected] mit dem Betreff #RealBeauty schicken. Ihr könnt ab sofort bis 23:59 am 13. November 2017 teilnehmen.

Ich drücke euch die Daumen und ich finde es wunderschön, dass wir uns gegenseitig stark machen! Danke für eure Unterstützung!

Anzeige – in freundlicher Zusammenarbeit mit Dove/Bipa

© www.mangobluete.com

Comments 35

  1. Liebe Anna,

    ein unglaublich schöner Post, den ich zu 100% unterschreibe.

    Klingt ein wenig, als hättest du auch das Bodybook von Cameron Diaz gelesen? Das fand ich auch sehr interessant und inspirierend.

    Ich drück Dich und schicke liebe Grüße aus der Nähe von Düsseldorf :-*

  2. Du schreibst so schön und positiv. Bitte mach das weiterhin so dass wir gar keine Ausrede haben nicht lieb zu uns zu sein ?

  3. Liebe Anna, ein sehr toller und ehrlicher Artikel von dir, den ich mehr als nachvollziehen kann. Ich kenne all diese Gefühle und Gedanken und weiß selbst, dass es ein langer Prozess sein kann, um sich zu akzeptieren.
    Ich habe von der Dove Kampagne gehört, finde es schade, dass es das Set so an sich nicht zu kaufen gibt, denn ich finde es großartig. all die unterschiedlichen Formen finde ich sehr süss. weswegen ich natürlich bei deinem Gewinnspiel mitmachen möchte.

  4. Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein. Ich habe den richtigen Weg leider noch nicht gefunden. Oft läuft es gut mit der gesunden Ernährung, aber dann gibt es bei mir wieder Tage, wo ich richtig frustriert bin und alles nur in mich hereinstopfe.. aber wie du geschrieben hast, muss man mit Rückschlägen leben ind es ist tatsächlich kein einfacher, sondern ein harter, steiniger Weg.

    Wünsche dir und allen anderen, die ebenfalls am Kämpfen sind, weiterhin viel Erfolg!

    Liebe Grüsse
    Christine

  5. Liebe Anna,
    Ich kann dir nur zustimmen. Ich selbst befinde mich seit Jahren auf einer Wohlfühl Reise und habe noch lange keinen Traumkörper, aber ich fühle mich jetzt schon so viel wohler und schöner in meinem Körper. Mir haben z.B. auch Saunagänge geholfen meinen Körper bewusster wahrzunehmen, ihm durch die Hitze was Gutes zu tun, zu peelen und anschließend einzucremen. Danach fühlt man sich wie neugeboren :-)
    Ich habe auch vor Kurzem mit Yoga angefangen und finde es spannend zu sehen, dass man nach paar Wochen schon weiter an die Füße dran kommt beim dehnen, während man am Anfang kaum etwas geschafft hat. Es ist diese Entwicklung, die mich am meisten motiviert und obwohl der Weg schon so lang dauert, versuche ich dranzubleiben, denn mittlerweile mache ich es nicht mehr wegen einem Traumgewicht wegen, sondern weil ich mich gesund und fit fühlen möchte, sowohl körperlich als auch geistig. Da ist Fitness/Sport allgemein eins der besten Mittel neben ausgewogener Ernährung :-)
    Ich wünsche dir auf deinem Weg viel Erfolg, lass dich von niemandem aufhalten und bleib dran. Das gleiche werde ich auch tun. Der Weg ist das Ziel.

  6. Haha, hatte schon beim Lesen sowieso vor, einen Kommentar zu hinterlassen :)
    Den Post hast du wirklich sehr schön geschrieben, genau die richtigen Worte getroffen. Kann ich viel für mich mitnehmen. Dankeschön.
    Liebe Grüße

  7. Ich danke dir für diesen schönen Post. Und hoffe, dass ich da auch hinkommen, wo du schon bist. Weiterhin viel Kraft & Freude auf deinem Weg!

  8. Liebes, ich freue mich sehr dich so offen hier lesen zu dürfen. Du bist auf dem besten Weg für ein zufriedenes Leben.
    Bu Lelli

  9. Sehr gut geschrieben. Ich freue mich, dass du deinen Weg gefunden hast. Ich habe auch lange gebraucht um meinen Körper zu akzeptieren. Bei mir liegt es daran, dass ich zu dünn bin. Ja auch da ist man unsicher. Was auch daran liegt, dass andere ein Problem daraus maachen, Sätze wie: „ Oh du isst ja auch was“ , „bist du magersüchtig / hast du Bullimie“ „ Skelette“ .. können auch sehr verletztend sein.
    Liebe Grüße

    Sandra

  10. schon lange folge ich deinem blog und deinem weg und finde großartig, was du für dich erreicht hast. die. heutiger beitrag kann vielen menschen helfen, mir fallen gleich ein paar ein, denen ich mal den link hierher maile.
    ganz liebe grüße

  11. wieder ein ganz toller Beitrag von Dir. Dein Blog ist einer der wenigen, die ich wirklich regelmäßig verfolge! :) Mach weiter so, ich find Dich super!

  12. Ich finde dass du hier einen ganz tollen Beitrag verfasst hast. Ich bin jetzt Mitte 30 und habe erst zu meinem 35er verstanden, dass ich nunmal so ausschaue wie ich ausschaue. Ich werde nie dünn/dürr, klein und zierlich sein und meine Haare werden nie glatt, lang und glänzend sein. Dafür habe ich (u.a. von dir mitmotiviert) vor einem Jahr angefangen kontinuierlich Sport zu machen und auf meine Ernährung zu achten (bei weitem nicht so toll konsequent wie du!!) und plötzlich zählen ganz andere Dinge. Ich kann 5km relativ ohne Probleme laufen & es macht mir Spaß. Ich schaffe Burpees (hätte ich mir Anfang dieses Jahres nie träumen lassen) und fühle mich wohler in meinem Körper. Wie du so schön schreibst, es ist ein langer Weg. Natürlich vergleiche ich mich nach wie vor mit anderen Frauen, finde es unfair dass manche ganz ohne Sport u nur mit bisschen weniger Essen eine tolle Figur haben und es gibt Rückfälle wo ich Schokolade in mich reinschiebe. Mein Ziel ist daher dass ich für mich weiter Ziele abstecke. 3-5 Mal die Woche Sport schaffe ich, nun möchte ich mich bewusster ernähren und auch konsequent an meinem Selbstbewusstsein weiter arbeiten.
    Ich wünsche allen die diesen Weg gehen viel Kraft denn hier geht es nicht um ein paar kg oder Kleidergrößen sondern um Selbstliebe und -akzeptanz.

  13. Liebe Anna,

    für mich hat “seinen eigenen Körper lieben” eine besondere Bedeutung, da ich jahrelang gegen eine Essstörung gekämpft habe.
    Es ist ein wahnsinnig schwieriger Prozess den eigenen Körper zu akzeptieren, das streben nach unerreichbarer Perfektion aufzugeben und im Spiegel sagen zu können: “Ja, das bin ich. Und ich bin völlig in Ordnung so”.
    Daher finde ich es eine klasse Aktion und würde mich sehr über das Set freuen.

    Liebe Grüße! Und ganz ehrlich: Du siehst so fantastisch aus und ich liebe es wenn Du bei Instagram Videos hochlädst, wirkst soo sympathisch. Das hätte ich damals nicht vermutet, als Du noch “anonym” gebloggt hast.
    Mach bitte weiter so!

  14. Liebe Anna,
    Ich finde es beeindruckend, wie sehr du in den letzten Jahren dein Körpergefühl verbessert hast. Das merkt man in den Posts ganz deutlich. Weiter so, du bist ein absolutes Vorbild.
    LG
    Jasmin

  15. ich finde sehr schön, was du schreibst. ich bin leider auch oft genug in die falle getappt, mich permanent mit anderen zu vergleichen. passiert mir trotz vielen schritten nach vorn immer noch. da eine delle, dort ein fetter hintern, hier sind die arme zu dick – man findet immer was, egal, wie man aussieht. irgendwann hab ich festgestellt, dass die bilder, die ich am tollsten von mir finde, einfach so “passiert” sind und ich mir warum auch immer in dem moment keinen kopf gemacht hab, wie ich ausseh. und dass auf insta die fotos die meisten likes kriegen, wo ich ich bin und einfach mach, ich kann und gern tu und nicht die wo man möglichst perfekt inszenzierte und gefakte sport- oder bikiniszenen oder 0815 fotos wie sie alle haben. drum find ich toll, wenn du sagst, wir machens uns im kopf oft schwieriger und größer als es ist ;-) einfach probier zu sein :-)

  16. sehr gelungener blog beitrag! ich folge dir schon ewig und erinnere mich noch an die zeit als du dich hinter deinem blog „versteckt“ hast ?
    wie schön, dass du heute zu dir und deinem körper stehen kannst….ich lebe seit fünf monaten überwiegend industriezuckerfrei und habe schon einige kilos verloren….ein gutes gefühl! lg heike #realbeauty

  17. Beim Lesen habe ich richtig Gänsehaut bekommen. Ich kenne diesen Gefühl von dem du schreibst. Ich habe dein Weg #from48to38 auf Instagram nicht nur begleitet, sondern habe für mich selbst entscheiden ein Teil davon zu sein für mich. Zwar verlief mein Weg ein bischen stolperig, aber Hauptsache man ist wieder auf dem richtigen Pfad!
    Mir geht’s hier weniger um das Gewinnspiel als einfach nur Danke zu Sagen für deine wundervolle Art und deine tolle Motivation! ??????? ??????? ???????? – ?? ??????? ?????? ??????????!! ?

  18. Ein ganz toller Beitrag, liebe Anna. Und es ist so wahr: Man sollte anfangen sich selbst zu lieben und zu schätzen. Man hat nur diesen einen Körper.

    Alles Liebe,
    Svenja #realbeauty

  19. Liebe Anna,

    du sprichst mir aus der Seele. Leider bin ich noch nicht so weit wie du. Liebe Grüße aus Nürnberg

  20. Das ist wirklich eine tolle Aktion, wir sind wunderschön, obgleich der Form oder Größe :)

    LG
    Lilly

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *