54

Bloquetikette – Edit

Blog

Es gibt die Etikette, also Regeln, an die man sich halten sollte, wenn man sich gut benehmen will. Dann gibt es die Netiquette, das “Gute Benehmen” fürs Internet.

Und ich habe heute die Bloquetikette erfunden; Regeln für ein gutes Benehmen von Bloglesern im Internet für ein nettes Miteinander:

  1. Man soll im Hinterkopf haben, dass der Blogger nur einen Bruchteil seines Lebens preisgibt und man soll nicht auf Grund dessen den Menschen beurteilen oder denken, man kennt ihn.
  2. Man sollte nur die Posts kommentieren, wo man wirklich was zu sagen hat und wo man etwas sinnvolles beitragen kann.
  3. Man soll beim Kommentieren nur bei einem Pseudonym bleiben.
  4. Man soll nur das schreiben, was man dem Blogger auch tatsächlich ins Gesicht sagen würde.
  5. Konstruktive Kritik ist immer sehr willkommen; diese darf nicht mit grundlosem Meckern verwechselt werden.
  6. Freundlich, respektvoll und höflich bleiben.
  7. Nicht besserwisserisch sein, wenn man es nicht besser weiß. Erst denken, dann tippen. Gilt auch für Blogger.
  8. Falls ein Blog einem nicht taugt, sollte man einen suchen, der einem gefällt.
  9. Der Blogger wird es nie allen recht machen können – bitte das bedenken.
  10. Blogger sind auch nur Menschen, die ein Privatleben haben dürfen und sie sind nicht daueronline. Blogleser sollten Verständnis haben, wenn ihre Kommentare nicht sofort freigeschalten werden.
  11. Leser sollten sich nicht in die Privatsphäre der Blogger einmischen und Vermutungen aufstellen, die dann nicht stimmen.
  12. Nicht persönlich werden; gilt auch, wenn Leser untereinander kommunizieren.
  13. Der Blogleser soll den Post genau durchlesen, bevor er kommentiert.

Edit zu ‘sich einmischen’:

Manche Unterstellungen sind mir einfach zu doof und da reagiere ich nicht. Ausserdem: wenn ich auf jede wilde Spekulation eingehen würde, würde ich noch morgen da sitzen und tippen; ich will mich nicht rechtfertigen. Leider habe ich auch nicht die Zeit und Lust jede Frage zu beantworten, siehe Punkt 10. (dafür kann man mir aber jederzeit eine E-Mail schicken, allerdings ohne Garantie für eine Antwort, da ich täglich um die 60 E-Mails kriege) und Unterstellungen auseinander zu nehmen. In dieser Zeit lerne und arbeite ich lieber. :) Ich hoffe, Ihr versteht das.

via

 bloglovin

Comments 54

  1. Wurde auch Zeit!
    An deiner Stelle würde ich provokante Kommentare gar nicht erst freischalten!

    1. Provokante Kommentare? Selten, oder?
      Kommentare wie zu “Diamonds and Gold” sind absolut nicht provokativ, sondern konstruktiv!

      1. Ich hab doch gar kein Beispiel genannt!? Ich rede lediglich von beleidigenden Kommentaren, bzw. welchen, die ausdrücken, dass sie eben nur provozieren wollen!

  2. du kannst auf einige Kommentoren wirklich stolz sein, denn da lese ich wirkliche Bildung heraus. Da bin ich oft baff, wie die sich ausdrücken können und die Inhalte sind 1A !!!
    Also meckere nicht, denn deine Posts sind nicht so gut, und das weißt Du.
    Mich wundert wirklich, wie Du diese gebildeten Leser anziehst…? Ich weiß nicht, ob Du dich sprachlich besser ausdrücken kannst, da ich dich nicht kenne, aber sei froh, dass du mit diesen niveauvollen Kommentarenschreibern nicht diskutieren musst :) Nichts für ungut!

    1. Ach ja, das und alles andere würde ich dir noch viel lieber persönlich sagen. Kein Problem.

      1. Liebe N, Deine Kommentare sind fast ausnahmslos der Grund, warum ich den Blog verfolge! Du solltest über einen eigenen Blog nachdenken :-)

        1. Liebe Mango, poste auf deinem Blog was du möchtest, aber bitte nie wieder Detailbilder wie z.B. der höchstexclusiven Sac Louis (ich weiß, du hast die Bilder schon entfernt…:)), die du besitzt. Sie sind ein gefundenes Fressen für Fälschungen.

          Liebste Grüße aus Berlin

  3. Ich denke es sollte auch so sein, dass der Blogger selbst auch einige Dinge beachtet, am wichtigsten: Wenn man Mist postet, muss man damit rechnen heftige Kritik zu bekommen. Vor allem wenn man ( wie du ) fast täglich irgendeinen arroganten Schwachsinn von sich gibt ;).
    Falls das nicht nett war, mir total egal, weil ich es dir auch ins Gesicht sagen würde.

  4. Es wäre schön wenn sich alle Kommentatoren an diese Regeln halten würden. Aber so ohne Weiteres werden diese Regeln nicht von jedem eingehalten, das ist ja auch keine große Überraschung, die Anonymität machts möglich.

    Wie ich bereits mehrmals geschrieben habe, wäre es daher sehr begrüßenswert wenn du dazu auch deinen Teil beitragen würdest, liebe mangoblüte. Damit meine ich konkret, dass du in den Kommentaren unter “provokanten” Posts, bei denen bereits vorher klar ist das heiß diskutiert werden dürfte, moderiernd eingreifst. Dadurch könntest du hier auch fruchtbare Diskussionen führen anstatt dich darüber zu ärgern, dass die bösen Leser die Nettikette nicht einhalten :)

    1. ich muss ehrlich sagen, dass ich schön langsam wirklich ernsthaft daran zweifle, dass es anna überhaupt um “fruchtbare diskussionen” geht. nachdem die kommentatoren schon so oft einen aufruf an anna gestartet haben, sich doch bitte auch endlich mal zu wort zu melden, diesem wunsch aber in der regel nicht nachgekommen wird, zwingt sich mir immer mehr der gedanke auf bzw. habe ich das gefühl, dass die posts einfach so “den löwen zum fraß vorgeworfen werden” nach dem motto “zerreißt ihr euch mal die mäuler darüber und diskutiert was das zeug hält” und schwuppdiwupp hat ein post 100 kommentare und die klickzahlen schießen in die höhe. ich erhoffe mir von einer bloggerin/einem blogger stets diskussionsbereitschaft, sonst wird die ganze geschichte einseitig. außerdem will ich mich doch mit der person hinter dem jeweiligen blog unterhalten und nicht nur einen artikel vorgelegt bekommen wie bei einer zeitung. irgendwie haben die kommentatoren untereinander schon mehr beziehung zueinander als anna mit ihrer leserschaft, finde ich zumindest.

      1. Ja, da bin ich ganz bei dir, dein Post unterstreicht auch was ich sagen wollte. Oben steht als Regel, dass man nicht wild rumspekulieren oder unterstellen sollte. Klar, sollte man nicht. Aber mangoblüte könnte allen die es tun durch ein paar knappe Sätze den Wind aus den Segeln nehmen. Da sie das nicht tut, sollten sie Gedanken wie “der Post soll nur Klicks und Traffic bringen” nicht überraschen.

      2. Dass Dialog für Anna ein Fremdwort ist zeigt letztlich das “edit” zu ihrem Posting. Mit jedem Wort mehr wird es peinicher. Da ist von “sich einmischen” die Rede. Ich fürchte Anna hat schlichtweg nicht verstanden, wie das so grundsätzlich mit dem Social Media gemeint ist. Die zahlreichen sogenannten Unterstellungen, auf die sie nicht reagieren möchte, sind doch nix anderes als die Folge ihres Abtauchens sobald die leiseste Frage auftaucht. Muss sich s*****e anfühlen, wenn man mit seinen Lesern/Kommentatoren nicht gemeinsame Sache machen kann, sondern diese “in ein Eck” schieben muss und sich selber in das andere Eck. Ziemlich verzweifelt, das ganze (die zahlreichen unreflektierten widersprüchlichen Postings, wie z.B. Firseurbesuche ohne Foto danach etc lass ich dabei außen vor). Dass dieser Blog eine unsympathische Schieflage hat kann wohl nicht den Kommentatoren in die Schuhe geschoben werden. Denn wer im “About me” reinschreibt, BWL Studentin zu sein, und dann über Monate nix von der Uni postet und kein einziges Mal auf die Fragen nach dem Studium eingeht … und am Ende sagt, dass ihr hier Dinge unterstellt werden … tschuldigung, das ist ein Trauerspiel. Dieses aktuelle Posting ist bildet ein nettes Nachspiel. Ich verlasse schon mal den Zuschauerraum, sonst wird die Schlange beim Klo wieder so lange. Tschüss!

    1. Das war klar,dass du das sagst, du sammelst ja eh nur Schleimkommentare von anderen Bloggern die sich selbst boß verlinken wollen…

  5. Ich stimme dir bei allen Regeln zu. Ich bin zwar noch nicht lange auf der Bloggerbühne, aber ich habe schon Dinge gelesen, da konnte ich nur den Kopf schütteln…

    1. ich finde den comic immer noch gut, allerdings war ich grad auf via, wo ja wohl ausdrücklich steht, dass man sich das recht dafür kaufen muss, um es auf einem blog zu veröffentlichen. ich bezweifle stark das du das getan hast und es gehört ja wohl auch zur bloquetikette, dass man die bildrechte nicht verletzt. da bist du ja wohl nicht gerade vorbild!!

  6. Vielleicht wäre es auch gut (nicht als Regel, mehr als Ansatz) wenn sich Blogger um Fragen der Leser kümmern würden.

    1. Als Ergänzung zum Edit: wenn jemand fragt von welchem Label ein Teil des geposteten Outfits stammt, kostet es nicht Stunden um darauf zu antworten und wenn man schon Outfits präsentiert, dann sollte die “Lust” vorhanden sein konkreter darauf einzugehen. Andere populärere Blogger tun das sogar gern.

      1. das finde ich ehrlich gesagt aber auch. ich hatte auch schon zwei oder drei mal nach bestimmten stücken gefragt, die ich mir gerne gekauft hätte und es kam keine antwort. auf die idee, die frage per mail zu stellen, wie anna es nun vorschlägt, wäre ich nicht gekommen, da ich auch dachte, daß öffentlich mehr leser partizipieren.
        aber am ende ist es einfach anna überlassen, wie sie ihren blog führen möchte, welche fragen sie beantwortet usw. ich verstehe gar nicht, daß so viele leute ihr da immer wieder drein reden wollen. lauft ihr in eurem privatleben auch rum und sagt anderen ständig ungefragt, was sie zu tun oder zu lassen haben??

  7. Na endlich diese Regeln! Die nutzlosen Kommentare der Neider und Besserwisser haben schon lange gestört!

  8. da mein kommentar ja scheinbar enfernt wurde hier nochmal: ich finde das es auch zur blogquetikette gehört, das man die bildrechte beachtet. und wenn du grad bei so einem thema einen cartoon (der nebenbei sehr lustig ist), per via in deinen post einfügst, obwohl auf der seite ja wohl sehr deutlich hervorgehoben wird, dass man sich die rechte kaufen muss, finde ich das sehr sehr dreist. vielleicht fast du dich erstmal an der eigenen nase, bevor du deine leser kritisierst.

    1. Post
      Author

      Liebe Karla, vielen Dank für deine Kommentare! Ich habe sie nicht gelöscht, sondern noch nicht veröffentlich, siehe Punkt 10. Das Comic-Bild habe ich gekauft und kann Dir gerne den PayPal-Auszug zeigen. :)
      Liebe Grüße,
      Anna

      1. gut vielleicht habe ich auch falsch geschlussfolgert , es tut mir dann leid. allerdings braucht man wenn man die bildrechte hat, ja kein via mehr oder?
        zu dem nicht freischalten war das es mich irritiert hat, dass später geschriebene kommentare frühher veröffentlicht wurden.
        LG

        1. Post
          Author

          Kein Problem! Ich habe es so auf dem Blog eingerichtet, dass Leute, die schon einmal bei mir kommentiert und freigeschalten wurden, werden bei nächsten Kommentaren sofort freigeschaltet. Neue Leser (bzw. neue IP) muss ich immer zuerst wieder neu freischalten. :)

  9. ich mag deinen blog ziemlich gern lese gern deine posts und bewundere die schönen fotos die du machst.
    aber was schön langsam unerträglich wird ist wenn ich nach unten scrolle und die kommentare zu lesen bekomme. selbst hab ich noch keinen hinterlassen das hier ist also mein erster!

    egal über welches thema du bloggst immer gibt es irgendeine besserwisserin die viel mehr über die materie bescheid weiß und mit deinen ansichten absolut nichts anfangen kann.
    ständig wird eine politische/religiöse/gesellschaftliche diskussion gestartet in die sich dann auch die leser einmischen die dir positiv gestimmt sind und dich dann verteidigen als wärst du ihre beste freundin.
    am aller schlimmsten ist es wenn über deinen angeblichen unendlichen “reichtum” gesprochen wird für den du ja bestimmt “nichts” arbeiten musst.
    es nervt einfach nur mehr.
    an deiner stelle würde ich die kommentarfunktion einfach abstellen.
    das die normalen leser wieder in ruhe deine posts verfolgen können.

  10. Früher mochte ich den Blog. Jetzt lese ich ihn der Kommentare wegen. Einfach herrlich. Ich hol mir dann mal ein Glässchen Wein und verfolge das Schauspiel weiter. Einfach zu köstlich…

    1. Das ist so wahr – danke fuer das Kommentar und dass du auf deinen Blog aufmerksam gemacht hast! Gefaellt mir sehr!

  11. Anna, ich finde dein Blog ist mehr wert als Spaß am Lesen von dummen Kommentaren. Bevor dein Blog darauf reduziert wird, schalte die Kommentarfunktion ab! Das hast du nicht nötig!
    Ich lese deinen Blog um mich zu Inspirieren und zu träumen “wenn ich groß bin, werde ich auch soviel reisen” ;)

    1. hm, sollte die kommentarfunktion abgeschafft werden, dann ich bin mir ziemlich sicher, dass sich sehr viele der regelmäßigen (kommentar-)leser dieses blogs verabschieden würden und ich glaube nicht, dass anna das will. traurig, aber wahr, viele haben es schon formuliert: dieser blog bleibt immer mehr vor allem durch die kommentare und diskussionen interessant, denn die kommentare machen ihn doch inzwischen erst richtig lebendig!

      diese entwicklung finde ich persönlich schade, ich verfolge den blog nun ein jahr lang und muss sagen, dass ich eigentlich auch hauptsächlich wegen der kommentare und gespräche zwischen den kommentatoren wiederkomme.. das war nicht immer so, ganz im gegenteil, sondern das hat sich schön langsam eingeschlichen, dass mich die posts an sich oft gar nicht so sehr interessieren. mmn ist dieser blog irgendwo steckengeblieben und hat sich ab einem gewissen punkt nicht mehr weiterentwickelt, deshalb hab ich das gefühl, dass sich alles nur noch wiederholt (restaurantbesuche, reisen, schaufenster usw.), die frische und abwechslung sind verlorengegangen!

  12. Das soll nicht gegen Regel12 verstoßen aber um deine Regel 4 anzuwenden: Beachte òfter mal Regel 7 Satz 2.

  13. Ich bin gestern zufällig (durch den wundervollen Blog der lieben Vicky “bikinins&passports”) auf deinen Blog gestoßen und fand es toll Posts über Istanbul zu sehen, als ich dann die dazugehörigen Texte las (und daraufhin die Kommentare und amüsiere mich genau wie die anderen Mädels hier :-) wurde ich eher enttäuscht! Obwohl dein Blog vom Design und den Themen mich echt interessiert hätten…

    Was mir aufgefallen ist, du widersprichst dir ständig, vor allen Dingen, wenn du deinen Lesern mal antwortest, dann gleich so schroff (Liebe Karla, vielen Dank für deine Kommentare! Ich habe sie nicht gelöscht, sondern noch nicht veröffentlich, siehe Punkt 10. Das Comic-Bild habe ich gekauft und kann Dir gerne den PayPal-Auszug zeigen). Schade! Dein Blog wäre eigentlich echt super…

    Na ja und nun ein Post, wo es REGELN auf deinem Blog gibt… Muss mich leider, wie viele andere, von diesem Blog verabschieden und klicke mal weiterhin auf die individuelleren und interessanteren Blogs wie theblondesalad.com, bikinisandpassports.com, cupcakesandcashmere.com, etc.

    Wahrscheinlich ist es dir egal ob du Leser verlierst…

  14. So, jetzt sind die Augen von den Tränen, die mir das Lachen in die Augen getrieben hat wieder trocken. Die Regeln sind ein schönes Spiegelbild von diesem Blog, denn sie richten sich ausschießlich an die Leser, nicht aber an die Bloggerin. Dass auch der Betreiber eines Blogs die Nettiqiuette befolgen sollte ist für Anna kein Thema. Statt dessen stellt sie neue Regeln auf. Dabei hätte sie einfach beim Knigge für Social Media nachschauen können! Der empfiehlt unter anderem den Dialog mit den Kommentarschreibern: “Nur wenn Sie direkt auf Einträge reagieren, bleibt der Dialog lebendig.” Statt dessen werden jetzt also Regeln für die loyalen Follower aufgestellt. Nein, das alles erinnert mich jetzt gerade so gaaaaar nicht an ein bestimmtes Land, aus dem eine bestimmte Bloggerin stammt.

  15. hmmm… was ich finde ist, dass wenn anna einen blog hat (und der auf noch richtig verdammt gut ist!) dann darf sie doch darüber schreiben, was sie will. denn es ist ihr blog. und wenn sie jeden tag bilder von ihren wunderschönen taschen postet, ist das ihre sache. ich finde es ehrlich gesagt schade zu sehen, wie bei manchen leuten der neid hervorsticht!

  16. Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha – mehr fällt mir zu diesem Post nicht ein!

  17. Zitat: 2. Man sollte nur die Posts kommentieren, wo man wirklich was zu sagen hat und wo man etwas sinnvolles beitragen kann. Darf ich das mal als Regel für Dich transformieren? Man sollte nur über Themen bloggen, wo man wirklich was zu sagen hat und wo man etwas sinnvolles beitragen kann. Würdest Du das mal für Dich selbst berücksichtigen, wäre Dein Blog zwar fast leer, aber man sollte an andere keine Ansprüche stellen, die man selbst nicht erfüllen kann, oder? Ach ja, und abschliessend mal ein kleiner Tip: Konjugiere das Verb “schalten”!

  18. Ich beachte Punkt 8 vielleicht wirklich nicht, ABER um ehrlich zu sein lese ich zu 95% den Blog nur wegen den Kommentaren. Und ich glaube da gibts viele. Echt traurig eigentlich für dich Mangolein ;).

  19. Warum müssen jetzt wieder alle ihren Senf dazugeben??
    Ihr merkt ja gar nicht, dass ihr mit euren missgünstigen Kommentaren Anna nur die größte Freude macht! Damit gewinnt ihr Blog nur noch an mehr Reichweite!!
    Ihr wollt sie fertig machen, macht ihren Blog aber nur noch bekannter…

    Ich finde du machst deine Sache super, Anna! Ich lese den Blog sehr gern. Klar, ab und an muss auch ich meinen Neid unterdrücken, aber ich bin froh dass es solche Blogs wie deinen gibt. Für mich ist es so, als würde ich selbst in all die tollen Geschäfte hineinzuspazieren und mir die Produkte ansehen zu können, ohne das Gefühl vom “schräg beobachten zu werden” zu haben ;)

  20. Ich glaube, die Netiquette deckt deine neuerfundenen Regeln eigentlich schon ab, aber ich drück dir die Daumen, daß dein Appell die gewünschte Wirkung zeigt.

  21. “Erfunden”? Echt? Komisch, wonach haben sich alle zig Millionen Blogger vor dir gerichtet? ;)

    Und wenn ich mir Regel 8 und 9 mal so ansehe, würde ich gern hinzufügen, dass man durchaus auf korrektes Deutsch achten sollte.

  22. Mir geht es nicht aus den Kopf dass es BLOG heisst und Etiquette, Netiquette, im eingedeutschen ergo Etikette, dann wäre aber Blog+Etikette NICHT Bloq… egal, jedenfalls nicht das, was du drauf geschrieben hast.
    Leider zeigen deine Regeln dass Du versuchst Deine Leser irgendwie in Zuam zu halten, aber so geht es nicht. Entweder Du trittst in einem Dilaog, oder du hörst auf zu bloggen und hast eine nette Website, wo Du Bilder postest.
    Davon abgesehen kannst Du aber machen was du möchtest :-) das ist ja das schöne am Internet! Du kannst so sein wie du bist.
    Just – Always see both sides of the story.

  23. Ich beachte Punkt 8 vielleicht wirklich nicht, ABER um ehrlich zu sein lese ich zu 95% den Blog nur wegen den Kommentaren. Und ich glaube da gibts viele. Echt traurig eigentlich für dich Mangolein ;).

  24. Pingback: This was 2012! « Mangoblüte | Life & Style Blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *