9

How Blogs destroy Fashion Weeks

Blog, Fashion

Im Jänner war die Fashion Week in Berlin und ich habe geschwänzt. Stattdessen habe ich auf Berichterstattungen auf Blogs gehofft, dazu habe ich noch Instagram und Snapchat verfolgt.

Das einzige was ich mitbekommen habe, war die Show von Marina Hörmanseder, unter anderem durch Vogue und Instastories.

Dafür aber weiß ich ganz genau, welche Blogger/Influencer wo gewohnt haben, was in den Goodie-Bags drin war, wer was wo gegessen hat, den Gossip, welcher Blogger das verkleidetste Outfit getragen hat (is ja Fashion Week, ne, und man muss nach Fashion Week aussehen – warum eigentlich? Wegen “echten” Streetstyle-Fotos und anschließendem Fame? Um aufzufallen? Damit man dem Begriff “Modeblogger” gerecht wird? Das alles ist so Fake und falsch ist aber ein anderes Thema) und wer in der ersten Reihe sass.

Was ist das für ein Zirkus, gelten nur noch die Side-Events und wer wie verwöhnt wurde? Geht es darum, welcher Designer das bessere Goodie-Bag hatte? Und das teurere Hotel für Blogger? Die After Party, wo am meisten Leute hingegangen sind? Kriegt ein Designer nur noch so die Aufmerksamkeit der Konsumenten auf Blogs und Instagram? Alle anderen haben doch gar keine Chance, die keine Mittel für fancy Hotels oder Goodies haben…

Ist Mode und die kreative Darstellung der Designer überhaupt noch im Fokus? Warum berichten viele Blogger nicht über die Shows, sondern nur über “Randinformationen”, obwohl sie alles hautnah miterlebt haben?

Vielleicht bin ich nicht zu tief in der Materie drin und zu naiv, aber aus welchen Gründen wurden denn die Influencer und Blogger dahin eingeladen, wenn sie nur ihr Room-Service-Frühstück im Hotel zeigen und wie sie im Auto zur Show fahren? Was für einen Mehrwert hat es für den Designer? Ist für mich der Designer XY nun besser, weil der Blogger, der von ihm eingeladen wurde, im Hotel Adlon übernachtet hat?

Natürlich steht es jedem frei über das zu berichten, was er will, aber man möchte doch meinen, dass es einem Modeblogger auch um Mode geht und nicht nur um Selbstdarstellung, oder? Oder haben Blogger Geld für die Berichterstattung erwartet und es wurden nur die Outfits der Designer angezogen an Models Bloggern am Blog gezeigt, die bezahlt wurden und der Rest ist nicht so wichtig?

© Getty Images

Comments 9

  1. deine beiträge sind immer so richtig auf den punkt echt toll gesagt – ich habe zwar viele beiträge über die fashion week gelesen aber was wirklich die neuen trends sind weiß ich leider nicht – dafür wurde sehr ausführlich über den unterschied zw influencer und blogger berichtet
    hab nen tollen tag
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  2. Klasse! Ich weiß nicht wieviele Instastories ich zu dem Zeitpunkt verfolgt habe, aber es war bemerkenswert wieviele Selfiepositionen bewundern durfte. Ab und zu habe ich ein paar Sneakpeaks zur jeweiligen Show gesehen. Ja und in den Nachberichten auf den Blogs ging es dann hauptsächlich um den Bloggerneid und die Goodiebags, deswegen bin ich auch nicht wirklich schlauer ?

    liebe Grüße
    Karolina

    https://kardiaserena.at

  3. Toller kritischer Beitrag! Das hat kaum noch was mit Mode zu tun:( Was mir auch sehr fehlte, waren echte und ehrliche Bewertungen der Kollektionen – teilweise finde ich die Sachen einfach nicht tragbar oder es fehlt völlig an Originalität. Die Berichte sind dann aber ausnahmslos ein einziges Beifallklatschen, wobei selbst das dann oft sehr lustlos wirkte. Auch wer wo herstellen lässt, solche Infos, würden mich 1000mal mehr interessieren, als der x-te Gruppenselfie mit Chanel Bag(s). Einfach nur gähn!

    Liebe Grüße
    Emma

    http://solubia-vital.de/

  4. Ja, das wird immer schlimmer. Es geht in Berlin nur noch um das Gemache darumherum. Ich habe beschlossen, mir das Spektakel besser mal in Paris anzugucken – dann weiss ich, wie das in der großen weiten Welt läuft ;-) Meine Berichterstattung ist deshalb auch eher kritisch!

    Und meine Instastories von Dawid Tomaszewski waren garantiert selfiefrei, denn ich war viel zu geflasht von der Mode. Alles tragbar und am liebsten hätte ich alles (wirklich ALLES) einpacken lassen.

    Darf ich ihn die Bilder der Collection hier verlinken?
    http://www.elle.de/dawid-tomaszewski-fashion-week-berlin-2017

    Liebe Grüße
    Bärbel

  5. Hm, steht aber im Widerspruch zu deinen Aussagen, dass du ja auch nur das erzählst, was du erzählen willst. Und ich kann mich noch an ein super nettes, chilliges Foto von einem LV Event erinnern, an welchen du teilgenommen hast; allerdings hast du auch nicht viel über die neue Kollektion o.ä. berichtet. Aaaalso?
    Ich finde deine How xx destroy irgendwas manchmal echt nur als Herumgehacke auf andere, die nun anders verfahren als du es würdest (und auch nur vielleicht).

    Bin gespannt ob mein eher kritisches Kommi durchgeht oder gelöscht wird :D

    1. Post
      Author

      Liebe Luna!

      Danke für deinen Kommentar, und natürlich schalte ich ihn frei! :)
      Beim LV Event hätte ich gerne mehr darüber berichtet (ist ja Jahre her, hast du ein Elefantengedächtnis!!), aber man hat mich gebeten, nichts darüber zu schreiben. Ausserdem war ich dort als Stammkundin und nicht als Bloggerin eingeladen und ich “musste” nicht darüber schreiben.
      Alle meine Beiträge sind aus meiner Sicht geschrieben und wie ich gerade die Blogosphäre empfinde, aber muss ja nicht heissen, dass es andere auch so sehen! :)

      Liebe Grüße,
      Anna

  6. Ich schau ja Fashion Blogs vor allem immer wegen der Schuhe an :D Bin ein absoluter Fan von Leder Schuhen und liebe es mir zu überlegen, welche ich wozu kombinieren kann. So ein paar tolle Ankle Boots oder High Heels geben schon was her.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *