7

Bags with History – Hermès Herbag

Fashion, Shopping

Ich liebe Dinge mit Geschichte! Zum Beispiel gehe ich sehr gerne mit meinem Vater Samstags auf den Naschmarkt Flohmarkt und suche nach besonderen Schätzen. Ich habe schon viele interessante Unikate für die Wohnung gefunden…

Klingt vielleicht etwas blöd, aber ich verbinde viele Erinnerungen auch mit meinen Handtaschen und borge sie deswegen ungern her, bzw. trenne mich nicht gerne von ihnen und falls doch, dann erst nach reichlich Überlegung.

Die Hermès Herbag habe ich das erste Mal vor Jahren bei einer lieben Freundin gesehen und seitdem schwirrte sie in meinem Kopf herum aber es kamen immer andere Handtaschen dazwischen.

Wir spulen ein paar Jahre vor und ich werde von Vestiaire Collective* gefragt, ob ich mir etwas aus deren Sortiment aussuchen kann. Na klar! Aber es dauert erstmal ca. 2 Wochen, bis ich mich durch das riesige Sortiment gekämpft, verglichen und mich für DIE Tasche entschieden habe!

Es war zu 100% die richtige Entscheidung, seitdem war meine Herbag nämlich täglich im Einsatz, weil sie so vielseitig ist. Sie gibt es in verschiedenen Varianten; als Rucksack, mit einem kleineren und größeren Beutel, in verschiedenen Farben etc. Für mich war klar: helles und dunkles Canvas, eines für Sommer und eines für Winter. Das Canvas ist übrigens beschichtet und man muss sich keine Sorgen machen, dass es dreckig wird. Der Zustand meiner Tasche ist super und auch da frage ich mich, was die Trägerin mit der Handtasche wohl alles so erlebt hat. Ich mag die Patina auf dem goldfarbenen Leder (Hermèssprache für cognacfarben) und die feinen Kratzer machen sie besonders.

Sie ist so praktisch und ich freue mich schon, wenn ich sie auf Reisen mitnehmen kann. Man kann nämlich den Beutel ganz einfach selber austauschen (lässt auch alle Bastlerherzen höher schlagen…) und ich finde diese Tasche einfach genial.

Die Hermès Herbag ist bei Vestiaire Collective schon ab ca. € 600,- verfügbar und die Auswahl ist RIESIG. Ich glaube, dass auch viele dieses Modell von Hermès gar nicht kennen, aber ich finde, sie ist eine (viel) günstigere Alternative für eine Kelly, bzw. ein guter Kompromiss.

Mit VC habe ich gute Erfahrungen gemacht; nach dem Kauf wird die Ware vom Verkäufer erstmal zum Check an Vestiaire Collective geschickt, dort wird es überprüft, ob es mit der Beschreibung übereinstimmt und kein Fake ist und dann wird es an den Käufer zugeschickt. Es hat alles sehr gut geklappt, nur die Lieferung war etwas langsam.

*) Danke an Vestiaire Collective für dieses Geschenk!

© www.mangobluete.com

Comments 7

  1. So ne schicke und schlichte Tasche! Super süß!

    Lustig, grad gestern eine W24 Folge über den Naschmarkt gesehen… ist schon eine ganz eigene Welt, nicht?

  2. mwahh, ich wusste nicht, dass ich Dich da inspiriert hab (macht mich schon ein bisschen stolz ;-) – aber das Kompliment kann ich nur zurückgeben. seit ich die Tasche an Dir gesehen hab hab ich beschlossen, dass meine auch öfter raus muss. ? also dann Cheers to the inspo and this lovely bag ??

    1. Post
      Author

      Liebe Lila,

      ja, das Leben ist unfair. Ich blogge schon seit mehr als 7 Jahren und viele Jahre davon unentgeltlich, deswegen finde ich es ok, wenn ich für einen Wert etwas von VC aussuchen darf :) Und eventuell ist es ja besser, wenn man wahrscheinlich in so einer Lage wie du bist, und mit Geld für die Arbeit bezahlt wird, als mit Handtaschen ;)

      Liebe Grüße,
      Anna

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *