Hier ist mein erstes Projekt für “Annas Vienna Picks“!

~~~

Heute stelle ich Euch die Boutique CocoLaBelle, die sich mitten im Herzen Wiens befindet, vor. Dieser Store hat es mir seit meinem ersten Besuch sehr angetan, ausserdem habe ich hier meine geliebten Giuseppe Zanotti Sandalen gekauft. Der Store ist sehr liebevoll und gemütlich gestaltet und man fühlt sich hier wie eine Prinzessin! Sehr mädchenhaft, im Stil des Barocks, mit sehr viel Liebe zum Detail, opulent, süss, verträumt; Marie Antoinette würde sich hier wie zuhause fühlen! Dennoch ist die Kleidung alles andere als bieder. Alexandra, die Inhaberin der Boutique, liebt den Stilmix, den man hier deutlich spüren kann.

Im Store habe ich ein kurzes Interview mit Alexandra geführt:

Welche Marken bietest Du bei CocoLaBelle an?

Tibi, Victoria Beckham Denim, Anna Sui, Paul & Joe, Kenneth Jay Lane, Guiseppe Zanotti, Matthew Williamson, und andere Designer.

Was ist das Konzept dahinter?

CocoLaBelle ist ein privates Wohnzimmer, wo sich der Kunde wohl fühlen soll. Ich wollte nichts minimalistisches, kein typisches Geschäft, sondern etwas neues in Wien kreieren. Es sollte sich cozy und intim anfühlen. Besucher haben mir erzählt, dass sie sich hier wie in einem Märchen fühlen und das kommt auch bei Arabischen und Russischen Kunden sehr gut an.

Hattest Du eine besondere Begegnung mit einem Kunden, die Du nie vergessen wirst?

Jeder Kunde ist etwas besonderes für mich und jeder Kunde ist anders. Ich versuche ein freundschaftliches Verhältnis mit meinen Klienten zu pflegen. Dank meiner vielen internationalen Erfahrungen kann ich sehr gut mit jeder Art von Kunde umgehen.

Wie und wo suchst Du die Ware für deine Boutique aus?

In Paris, London und Amerika. Die Bikinis kommen aus Brasilien, die Kindersachen aus Kalifornien, also sehr international. Ausserdem unterstütze ich Österreichische Designer.

Hast Du schon immer von einem eigenen Store geträumt?

Ja, das fing schon als kleines Mädchen an, als ich bei meiner Oma “Boutique” gespielt habe. Meine Mutter hat alle meine Spielsachen aufbewahrt und ich habe eine Rechnung von damals gefunden, wo ich den Kundennamen “Christian Dior” hingeschrieben habe. Und wie es der Zufall so will, habe ich später drei Jahre für Dior gearbeitet.

Was war das teuerste, was Du jemals verkauft hast?

Ein Ring für 500.000 Euro.

Was ist Deine Vision, was willst Du noch erreichen?

Ich bin gerade dabei, meine eigene Modekollektion aufzubauen, die bald gelauncht wird. Es macht eine Menge Spaß, die Stoffe aussuchen und ich freue mich schon sehr darauf!

Wenn Du unbegrenzte Möglichkeiten hättest, was würdest Du damit anstellen?

Ich bin sehr dankbar für alles, was ich schon erleben durfte und bin sehr glücklich mit allem. Trotzdem bin ich eine Person, die nach immer besseren und immer nach mehr strebt. Ich würde gerne nach Asien reisen, Tokyo, Hong Kong sehen, mein Business dort aufbauen. Auf der anderen Seite würde ich gerne viel Zeit haben und nach Palm Beach fliegen und eine Detox-Kur durchführen zum Beispiel. Vielleicht hätte ich noch gern in vier schönen Städten Wohnungen, die ich nach Herzenslust einrichten würde, weil es mir sehr viel Spaß macht. Unbegrenzte Möglichkeiten sind zwar sehr schön und man sollte für alles dankbar sein, dennoch, was bringt es einem, wenn man zum Beispiel einsam ist?

Wen hättest Du gern als Kunden?

Jeder Mensch ist gleich für mich, egal, ob ein Celebrity oder nicht, mich interessiert es nicht, da ich schon mit vielen Berühmtheiten gearbeitet habe. Aber wer hier gerne mal einkaufen könnte: Kate Middelton!

Was ist Dein liebstes Möbelstück im Geschäft?

Mein Schreibtisch! Den hätte ich am liebsten in meiner Wohnung und vielleicht hole ich ihn sogar rüber. Er wurde in Deutschland bestellt und extra für mich angefertigt worden.

Wo kaufst Du gerne ein?

In Paris, bei Nina Ricci. Ich liebe Nina Ricci! Ansonsten bei Dior, Montaigne Market, Harrods in London, bei Alexander McQueen und online bei net-a-porter und luisaviaroma.

Liest Du Blogs? Wenn ja, welche?

Deinen! Aber ehrlich gesagt habe ich mich mit Blogs noch nicht so richtig auseinander gesetzt. Wenn mich ein Blog interessiert, dann nur, wenn ich die Person dazu persönlich auch kenne. Aber ich bin oft bei Facebook unterwegs und lese sehr gerne Style.com!

Was ist der Bestseller im Geschäft?

Victoria Beckham Jeans und dieses kurze Kleid an der Puppe, welches ich schon drei Mal nachbestellen musste [weiter unten ist ein Foto]. Ich biete einen Mix aus teuren und günstigen Sachen an, so kann jeder hier einkaufen.

Wie bist Du auf den Namen “CocoLaBelle” gekommen?

Ich habe meine Tochter, als sie noch ein Baby war, “Cocobear” genannt und in Labelle in Kanada steht unsere Villa in der Wildnis, die der Familie gehört und ich verbringe dort jeden Sommer am See. Es ist wunderschön dort!

Liebe Alexandra, vielen Dank für das Interview!

Anbei noch ein paar Fotos aus dem wunderschönen Store! Kommt vorbei und richtet Alexandra liebe Grüße von mir aus! :)

CocoLaBelle 
Wildpretmarkt 6
1010 Viennna, Austria
Tel: +43 1 997 1451
Fax: +43 1 997 1451-11
Monday-Friday 10:30am – 6:30pm
Saturday 10:00am – 6pm

Ein Paar von den Zanottis im Sale gibt es noch!

DAS Bestseller-Kleid für € 75,-!

© www.mangobluete.com

Alexandra:

 bloglovin

Pin It

15 Comments

  1. Flora says: July 16, 2012 • 08:14:48

    Das Geschäft werde ich auf jeden Fall aufsuchen, wenn ich man nach Wien komme. Toller Post, Anna!

    Reply

  2. julia says: July 16, 2012 • 08:57:51

    Das ist mal ein gelungener, interessanter Post! Ich liebe interessante Leute mit interessanten Geschichten. Mehr davon! :)

    Reply

  3. Katharina says: July 16, 2012 • 09:04:31

    anna, diese kategorie ist genial und ich hab mich schon länger drauf gefreut, dass sowas auf deinem blog kommt – wie du weisst, kann ich jetzt als neo-wienerin tips in jede richtung gebrauchen!

    Reply

  4. horizon says: July 16, 2012 • 09:12:12

    Das Kleid an der Puppe ist echt toll. Ein richtiger Sommertraum.

    Reply

  5. B. says: July 16, 2012 • 11:00:56

    Das Geschäft sieht ja wirklich richtig schön aus. Ich finde das Interview ist auch super geworden. Da bekommt man gleich Lust sich selbst einmal von dem Laden zu überzeugen und ich glaube das werde ich bei meinem nächsten Wien-Besuch auch tun. Liebe Grüße

    Reply

  6. Kirschblüte says: July 16, 2012 • 11:08:49

    gehe da so oft vorbei und war noch nie drinnen – sollte ich schleunigst ändern :)

    Reply

  7. Katrin says: July 16, 2012 • 12:00:54

    Was für eine wunderbare Idee Shops mit Interview vorzustellen. Und die Bilder machen auf jeden Fall Lust auf mehr.

    Liebe Grüße
    Katrin – http://www.lifewithasparkle.com

    Reply

  8. Alexandra says: July 16, 2012 • 14:42:11

    WOW! Da muss ich unbedingt mal hin!

    Reply

  9. CC says: July 16, 2012 • 16:11:03

    Hast du das Foto von Alexandra geschossen? Finde ich ein ganz tolles Portrait!

    Ansonsten ist der Laden eher nichts für mich, ich mag eher das minimalistische. Aber toller Post.

    Reply

  10. Irina says: July 16, 2012 • 16:41:44

    Ich mag dieses Geschäft auch sehr gerne…habe auch das “Bestsellerkleid” :-) …. allerdings sind manche Sachen vie zu überteuert (man sieht es ihnen an, dass die Qualität den Preis nicht rechtfertigt).
    Schade finde ich das Interview…ich muss sagen, ich habe über die Person nichts erfahren, da ihre Antworten Standard sind und wie auswendig gelernt. Schade!

    Reply

  11. Susi says: July 16, 2012 • 16:59:23

    Von wem ist das besagte Kleid? Finde es zuckersüß!

    Reply

  12. notorious says: July 17, 2012 • 00:17:15

    Anna, I love this shop too… Nice post !

    Reply

  13. Isabella says: July 18, 2012 • 09:59:12

    Da war ich auch schon, wurde mir von einer Freundin für meinen letzten Wienbesuch empfohlen. Den Stil des Ladens mag ich gar nicht, ist mir viel zu kitschig und mädchenhaft, aber die Waren gefallen mir teilweise ganz gut. Ich habe dort eine Kette und ein Kleid gekauft und bin mit beidem sehr zufrieden.

    Das Interview hätte allerdings etwas interessanter sein können. Klingt einfach nur nach Werbung für den Shop.

    Reply

  14. […] a few ladies to a brunch to celebrate the opening of her Salon Privé. You may remember her from my Anna Vienna Picks. Her salon is a girl’s dream! Everything is bright, powdery, feathers and glitter, […]

    Reply

  15. […] a few ladies to a brunch to celebrate the opening of her Salon Privé. You may remember her from my Annas Vienna Picks. Her salon is a real girl’s dream! Everything is bright, powdery, feathers and glitter, […]

    Reply

Leave a comment