Das ist ein Dessert, welches ich schon lange zuhause backen wollte, es aber jahrelang vor mir hergeschoben habe, denn ich habe schon schlimme Sachen darüber gehört. Es ist eines meiner liebsten Desserts, aber viele kriegen es sogar in Restaurants nicht so gut hin. Ich habe auch erlebt, dass “das Schoko-Soufflé ist in sich zusammen gefallen und man muss es noch einmal machen – entschuldigen Sie bitte die Wartezeit!”.

Dementsprechend hatte ich immer sehr großen Respekt davor und traute mich nie an ein Rezept. Bis mir vorgestern die liebe Dea ihr Rezept schickte und meinte, dass es super easy sei. Also probierte ich es aus. Ihr Rezept geht so:

  • 200g Butter
  • 200g Kochschokolade (ich nehme immer die Valrhona Backschokolade)
  • 3 Eier
  • 80g Mehl
  • 100g Zucker (ich habe den Feinkristallzucker genommen)
  • Beeren und/oder Vanilleeis zum Servieren

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (ich habe es im Dampfgarer gemacht; 200 Grad bei 60% Luftfeuchtigkeit). Zuerst habe ich die Butter und Schokolade über dem Wasserbad geschmolzen. Dann habe ich das Mehl und Zucker abgewogen und die Schoko-Butter-Mischung hinzugegeben und mit dem Handmixer vermischt. Nachdem es abgekühlt hat, gab ich die Eier dazu und mixte noch ein Mal. Diese Teigmenge reicht für ca. 6 GÜ-Gläser.

Also die Gläser befüllen (ich habe einen Spritzbeutel genommen – hat ganz gut geklappt) und rein damit in den Ofen/Dampfgarer. Meine Soufflés haben ungefähr 13 Minuten gebraucht – das muss aber jeder für sich selber rausfinden. Ich musste mehrmals probieren und herumexperimentieren.

Dazu kann man Vanilleeis oder Beeren servieren – je nach dem. Das Ergebnis war sehr, sehr lecker! Aussen ein Küchlein, innen ein flüssiger Kern – perfekt! Ich wünschte, ich hätte bessere Fotos gemacht, aber so müssen iPhone Fotos herhalten.

Hätte ich gewusst, dass dieses Dessert so einfach und schnell geht, hätte ich es schon längst ausprobiert! Aber es gibt immer ein erstes Mal, nicht wahr?

In diesem Sinne; Danke Dea!

Chocolate soufflé

Nein, noch etwas zu früh:

Chocolate soufflé

Bei einem wurde probiert – immer noch nicht fertig:

Chocolate soufflé

Jetzt aber!

Chocolate soufflé

© www.mangobluete.com

Follow on Bloglovin

Pin It

15 Comments

  1. Dea says: March 7, 2014 • 09:11:53

    You are very welcome! :) Kiss and see you next week!

    http://www.timelessdifference.com

    Reply

  2. Rebecca says: March 7, 2014 • 09:17:54

    Das sieht wirklich wahnsinnig lecker aus, da hätte ich auch direkt Lust drauf. Mir geht es mit Rezepten die kompliziert erscheinen immer ähnlich. Ich denke ich werde aber zukünftig auch mehr ausprobieren. Zur Not gibt es ja immer noch den Pizzaservice ;)

    Reply

  3. Corinne says: March 7, 2014 • 09:19:38

    Mmmmmhhh, das sieht super lecker aus und hört sich wirklich nicht allzu schwer an.

    Danke für’s teilen.

    Alles Liebe,
    Corinne

    Reply

  4. Elisa says: March 7, 2014 • 10:40:33

    Das sieht total lecker aus! Da ich gerade absolut im Backfieber bin werden die, glaube ich, am Wochenende nachgebacken. Yummiee:). Schade, dass Schokolade so viele Kalorien hat. Aber wenn man nicht an die Kalorien denkt, dann haben die Sachen die man isst auch keine (das ist meine persönliche-super-special-Diät). Tolles Rezept auf jeden Fall! Alles Liebe aus München, von Elisa ( die jetzt erstmal Schokolade isst ;) )
    http://www.youcausemetrouble.blogspot.com

    Reply

  5. Zuckerschnute says: March 7, 2014 • 13:33:13

    Das sieht wunderbar aus! Besonders in den Gläsern finde ich die Soufflés sehr ansprechend, ich bin allgemein ein großer Fan von Weckgläsern zum Servieren. So simpel, macht aber eine ganze Menge her auf dem Tisch.
    Vielen Dank für das Rezept!

    Reply

  6. klarissa says: March 7, 2014 • 13:41:08

    da werden sich meine neffen und meine nichte freuen- ich bin nicht so der schokojunkie aber die drei lieben schokolade- liest sich doch ganz einfach- danke das werde ich bestimmt nachbacken :-)

    Reply

  7. Cla von Glam up your Lifestyle says: March 7, 2014 • 18:10:35

    Oh sieht das Dessert göttlich aus. Bestimmt ein Genuss für die Sinne. Und wenn du sagst, soooo schwer wäre das Rezept gar nicht, werde ich mich auch mal wagen.
    Gruß Cla
    http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/

    Reply

  8. Anna says: March 7, 2014 • 18:24:48

    Das sieht so lecker aus! Und die Fotos sind doch toll :) Darf ich dich fragen wo du die Valrhona Backschokolade kauftst? Meinl? Danke :)

    Reply

  9. Mirela says: March 7, 2014 • 18:52:07

    Einfach köstlich, ich liebe warme Schokodesserts! Vor allem in Kombination mit Eis und Beeren.

    Reply

  10. Lina says: March 7, 2014 • 20:45:25

    Das Soufflé sieht wirklich lecker aus. Allerdings erinnern die Gläser sehr an das “GÜ Schokoladensoufflé”. Und das geht wirklich einfach und schnell.

    Reply

  11. Nadja says: March 8, 2014 • 07:22:34

    Leckeeeeer! Kannst du nicht ein paar davon nach Australien schicken? ich habe momentan leider keinen Ofen:(
    Liebe Grüße Nadja

    Reply

  12. Tina says: March 8, 2014 • 09:02:50

    Toll!
    Und das kann man im dampfgarer machen ?
    Ich dachte, dass Soufflees so empfindlich sind und man auf jeden Luftzug acht geben muss???und auch niemals die Ofentür aufmachen darf.
    Deshalb habe ich auch immer vor der Zubereitung großen Respekt gehabt.
    Bitte sag mir, ob du die Tür beim Garvorgang geöffnet hast.
    Danke.

    Reply

    • mangobluete says: March 8, 2014 • 09:17:11

      Liebe Tina, ich habe die Tür öfters beim Garvorgang aufgemacht ;)

      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

      • Tina says: March 8, 2014 • 18:37:38

        Super, dass dieses souflee nicht so empfindlich ist. Dann ist es auch was für mich und ich probiere es auch mal aus.

        Reply

  13. *Claudia* says: March 9, 2014 • 12:37:08

    Liebe Anna,
    ich habe gestern gemeinsam mit meinem Freund die Schokoküchlein ausprobiert und sie haben wirklich fabelhaft geschmeckt und sind noch dazu einfach in der Zubereitung.
    Vielen Dank für diesen Rezept-Tipp, wir sind begeistert!

    Reply

Leave a comment