7

My little Barcelona Guide

Guide, Photography, Travels

I would go back to Barcelona in a heart beat! And I love writing travel guides and diaries like these because it’s like traveling in a time lapse again. We spend three days in this amazing city and it was way too short! I’m sure we’re going there back soon. 

How to get there: 

We took Niki Airlines and after two hours we landed in Barcelona. A taxi form the airport to the city centre cost about € 30,-

Hotel: 

Our hotel was in the middle of the city centre and the location couldn’t be more perfect. We explored the city mostly on foot and discovered hidden gems. 

Getting around:

The subway in Barcelona is great, we bought the metro-pass and used it daily. It’s easy and fast without long waiting times. 

Safety:

I heard a lot of horror stories of pick pockets and robbers in Barcelona but to be honest, I felt very safe in Barcelona. Of course you should pay attention and look for your hand bag but you should do this in every city. I had a simple handbag with me and the cross body bag LV Metis Pochette. I had my metro pass in the pocket and didn’t have to open my bag every time I enter the subway.

Restaurants:

Barcelona have so many great restaurants and places to eat, I wish I could tried out more, but here is what I can recommend: La Boqueria Food Market, especially El Quim, where you can have lunch. Amazing place and great food! I had the best Paella at Salamanca on the Barceloneta. Petit Comite is a good restaurant but I’m sure there are better places to go when in Barcelona.

Sightseeing:

Of course you have to see the classics from Gaudi (La Sagrada Familia – buy online tickets so you don’t have to wait in a long queue), Park Güell, etc. We also visited the FC Barcelona Arena/Stadium (Camp Nou) and it was so interesting, even for me! I don’t regret going there, especially if you like Messi.

Shopping:

I didn’t manage to bring a pair of espadrilles with me but the place to go is definitely La Manual Alpagatera – so many choices of unique shoes. But you have to wait minimum for an hour to put on the shoes and try them. Go there in the mornings or right after lunchtime, the queue must be much shorter then. You will find a lot of stores and LV, Apple, etc. on Passeig De Gracia. The cute concept store Jaime Beriestain is near this street. I bought some nice towels (“Beach Futa”) at a nice store called Home On Earth

Do you have any tips for Barcelona? Which restaurants to try, where to shop, etc? 

~~~

Ich würde am liebsten sofort wieder zurück nach Barcelona fliegen und dort gleich mal ein Monat bleiben, so toll ist es dort! Wir hatten nur drei Tage Zeit für diese aufregende Stadt und das war natürlich vieeeeel zu kurz! Aber ich liebe es, solche Guides und Diaries zu schreiben, denn es ist so, als würde man die Reise in einer Zeitraffer noch einmal erleben!

Fliegen:

Wir sind mit Niki Airlines nach Barcelona geflogen und waren in knapp zwei Stunden dort. Von dort haben wir ein Taxi ins Hotel genommen, ins Zentrum waren es ca. € 30,-

Hotel:

Unser Hotel war mitten im Zentrum und die Lage war wirklich perfekt, wir sind die meiste Zeit zu Fuss gelaufen und haben so viele schöne Dinge entdeckt.

Getting Around:

Ich kann Euch den Metro-Pass für die U-Bahn sehr empfehlen; wir hatten den für zwei Tage und es war perfekt. Die Stadt ist gut vernetzt und man kommt überall schnell ohne lange Wartezeiten hin.

Sicherheit:

Ich habe schon ganz schlimme Geschichten aus Barcelona gehört, wo Touristen beklaut wurden, etc. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich mich schon sicher gefühlt habe. Natürlich muss man auf seine Sachen aufpassen, aber das sollte man generell in jeder Stadt tun. Ich hatte eine unauffällige Tasche mit einem Reissverschluss dabei oder meine kleine LV Metis Pochette, die ich immer quer über den Körper getragen habe. In der U-Bahn hatte ich den Metro-Pass in der Hosentasche und musste nicht meine Tasche aufmachen und nach Geld suchen.

Restaurants:

Wir haben generell sehr gut überall gegessen, vor allem hat mich La Boqueria umgehauen. Das ist ein riesiger, wunderschöner Markt mit Essen, Fruchtständen, Süssigkeiten und alles, was das Foodie-Herz begehrt. Am liebsten hätte ich mich dort jeden Tag von Früh bis Spät durchgekostet. Empfehlenswert war El Quim, so lecker! Unbedingt dort essen gehen! Die beste Paella gab es bei Salamanca. Das Restaurant Petit Comite würde ich Euch nicht empfehlen, ich bin mir sicher, dass es in Barcelona bessere Restaurants gibt!

Sightseeing:

Natürlich sollte man sich die Klassiker von Gaudi anschauen, genauso den Park Güell, La Sagrada Familia (am besten vorher online Tickets kaufen), etc. Wir haben uns noch das FC Barcelona Fussballstadion (Camp Nou) angeschaut und ich muss sagen, obwohl mich Fussball nicht sonderlich interessiert, war die Führung sehr spannend gemacht und ich bereue es nicht, hingegangen zu sein.

Shopping:

Ich habe es leider nicht geschafft, aber ich würde auf jeden Fall mir ein paar Espadrilles aus Barcelona mitbringen. Ein heisser Tipp dafür ist La Manual Alpagatera mitten im Zentrum. Jedes Mal, wenn ich dort vorbei gegangen bin, war es sehr voll und man müsste ca. eine Stunde warten, um anprobieren zu dürfen. Uns war das immer zu lang, aber das nächste Mal gehe ich auf jeden Fall hin. So eine riesige Auswahl an Espadrilles habe ich noch nie gesehen! Louis Vuitton, Apple, etc. gibt es hier natürlich auch, auf der Strasse Passeig De Gracia. Auch ist in der Nähe der Concept Store Jaime Beriestain. Schöne Handtücher (“Beach Futa”) habe ich im hübschen Store Home On Earth gefunden.

Habt Ihr noch Tipps für Barcelona? Restaurants, Shoppingadressen,…?

Barcelona Guide Barcelona Guide Barcelona Guide Barcelona Guide L1001806 Barcelona Guide Barcelona Guide Barcelona Guide Barcelona Guide Barcelona Guide L1001791 Barcelona Guide Barcelona Guide Barcelona Guide Barcelona Guide

© www.mangobluete.com

Mangoblüte | Lifestyle Blog

Comments 7

  1. Seeehr schöner Eintrag! :)
    Ich hab Barcelona am Anfang gar nicht so sehr gemocht, aber habe dort auch insgesamt 6 Wochen gelebt und mich dann sozusagen eingelebt! :)

    Kann dir noch das Restaurant Catalunya in der Calle de Mallorca empfehlen! :)
    Das ist aber immer, immer voll! Ist in einer Seitenstraße von Passeig de Gracia.

    Liebe Grüße, Ly :)
    City Talk

  2. :-) Sehr schöne Fotos!
    Barcelona ist eine wunderschöne Stadt und wenn ich hier darüber lese, wird mir bewusst, dass ich ganz bald ‘mal wieder ein paar Tage dort verbringen sollte.
    Dir noch einen schönen Sonntag! :-)

  3. Pingback: Urlaubsberichte für den Sommer - Genuss mit Fernweh

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *