18

7 Days – 7 Looks

Outfits

Plus Size Curvy Fatshion | Mangobluete Life & Style Blog

When Woman.at asked me for their 7 days – 7 looks challenge I turned it down because I work from home and most of the time I wear joggers, top, socks and a dutt. But then I took a look at my calendar and I saw quite some meetings for the week so I took the challenge and captured a photo of my outfits every day. 

I think you can see what my favorite pieces are right now: ripped denim, cozy pullovers, blouses, flats and a lot of white, taupe and black. Here you can also see how different I mix up my favorite pair of BF jeans. 

~~~

Woman.at hat mich gefragt, ob ich für sie eine Woche lang meine Outfits dokumentieren würde. Zuerst habe ich abgesagt, da ich von zuhause aus arbeite und meine Outfits zu 80% aus Jogginghosen, Dutt, ein gestreiftes Oberteil und Socken bestehen. Aber ein kurzer Blick in meinen Kalender sagte mir, dass ich in der Woche doch einige Termine hätte und ich meine Hausuniform sowieso ablegen würde.

Also beschloss ich mitzumachen und das ist dabei herausgekommen. Ich finde, man merkt ganz gut, welche meine liebsten Kleidungsstücke im Moment sind: Jeans mit Rissen an den Knien, kuschelige Pullover, Blusen, Ballerinas und viel weiß, taupe und schwarz. Vor allem sieht man, dass ich meine geliebte BF Jeans ganz unterschiedlich kombiniere.

PS.: der lustige, rote Bömmel, der komischerweise jedes Mal auf allen meinen Outfits auftaucht, gehört nicht zu meinen Outfits! Das ist eine Schnur, mit der man das Licht vom Spiegel anmachen kann. 

Plus Size Curvy Fatshion | Mangobluete Life & Style Blog Plus Size Curvy Fatshion | Mangobluete Life & Style Blog Plus Size Curvy Fatshion | Mangobluete Life & Style Blog

© www.mangobluete.com Follow on Bloglovin

 Shop the looks:

Comments 18

  1. Toll, dich endlich mal in einer Skinny Jeans zu sehen! Die Schwarze mit den Rissen ist wunderschön und ich finde sie steht dir ausgezeichnet!!! Magst du cerraten, wo du sie gekauft hast? Ich persönlich liebe die Kombi aus weiten kuscheligen Oberteilen und engen Jeans. Bitte mehr davon, du kannst es avsolut tragen, liebe Anna.

  2. Die schwarze Hose schaut toll aus an Dir!
    Ich persönlich finde, so bequem boyfriend Jeans sind, sie mogeln dir locker 5 kg drauf und wirken bisschen unvorteilhaft

  3. Ich mag deinen Casual-Look total! Und dazu gepaart den Designertaschen machen sie wirklich was her.:) Wenn ich so einen Spiegel hätte, würde ich auch öfter meine Outfits fotografieren – ist für mich als unbedingt ein must-have für die nächste Wohnung. =)

    Liebe Grüße,
    Sophia

    mein Blog: ?http://pastellaris.wordpress.com

  4. Outfit Nr. 3 find ich super. Klassisch, elegant, steht dir sehr gut. Ich persönlich hätte eine andere Tasche, beispielsweise die SC, besser dazu gefunden, aber sowas ist ja auch immer abhängig vom Anlass.
    Die Boyfriend-Jeans ist, außer in Outfit Nr.1, nicht so mein Fall und ich finde die Schuhe irgendwie alle nicht so passend dazu kombiniert. Aber die Hauptsache ist, dass du dir gefällst =)

  5. Superschöne Outfits!
    Mir gefallen sie alle! Und deine Celine ist natürlich das Highlight ;-)
    Und vielen Dank für die Erklärung mit dem Bommel!!! Ich hab mich schon soooo oft gefragt, was das eigentlich für ein Teil ist und was das kann :-D Sehr stylischer Spiegel :-D
    Liebe Grüße von Ekaterina

  6. Der rote Bommel wirkt echt etwas irritierend- gut, dass das geklärt ist. :D
    Deine Outfits passen wirklich super zu dem launischen Wetter momentan, da fühlt man sich in kuscheligen Pullovern einfach am wohlsten. Aber du peppst das ganze ja täglich mit einer anderen spektakulären Tasche auf! Wirklich top!

    Liebe Grüße
    Marina

  7. Dieser Post ist ein so gutes Beispiel, wie mit klassischen Teilen in gedeckten Farben und ohne Chichi etwas richtig Gutes entstehen kann. Ich liebe vor allem Deine dritte, fünfte und sechste Kombination. Bitte mehr davon!

    Viele Grüße, Sophie

  8. Love your style! Always classy, modern and functional/practical. You’re an inspiration!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *