4

3 new Restaurants to try in Vienna

Food, Vienna

In Wien gibt es immer was Neues zu entdecken, vor allem eröffnet gerade gefühlt ein Restaurant pro Woche und das Foodie in mir freut sich natürlich riesig darüber! So war ich kürzlich in verschiedenen Lokalen und drei Favoriten will ich Euch heute näher vorstellen:

Pichlmaier’s Zum Herkner

Nach 15 Jahren im Fabios und einem Jahr bei Shiki erfüllte sich Martin Pichlmaier seinen Traum und eröffnete mit seinem Bruder und seiner Frau sein Restaurant und weckt damit das bekannte Gasthaus “Zum Herkner” aus dem Dornröschenschlaf. Hier trifft sich moderne Österreichische Küche mit Krautfleckerln, Tellerfleisch, Schnitzel, Zwiebelrostbraten, Apfelstrudel (da müssen sie aber noch etwas üben) auf regionale Zutaten und eine riesige Weinkarte (über 130 Positionen). Letzte Woche durfte ich mich dort durch die Karte schlemmen und ich kann Euch unter anderem wärmstens den Saibling mit Kohlrabi, Beef Tartar, Krautfleckerl und die Haustorte empfehlen. Auch das Schnitzel war köstlich! Was ich noch toll finde: das Lokal hat auch am Sonntag geöffnet, was in Wien nicht selbstverständlich ist. Ich freu mich schon auf meinen nächsten Besuch!

Öffnungszeiten: Do – Mo, 11 – 24 Uhr 
Küche: 11:30 – 22:00 Uhr 
Dornbacher Straße 123, 1170 Wien
Unbedingt reservieren! Telefon: +43 1 480 1228 

Pichlmaier zum Herkner

Pichlmaier zum Herkner

Pichlmaier zum Herkner

Pichlmaier zum Herkner

~~~

Salonplafond

Im MAK hat Tim Mälzer mit Barbara und Peter Eichberger ein neues Restaurant mit Fokus auf die Wiener Kochtradition eröffnet. Wir waren Abends dort essen und ich war sehr von der Location beeindruckt. Das Restaurant könnte genauso gut in New York oder Dubai stehen und würde dort gut reinpassen. Auch vom Essen war ich begeistert, das Hähnchen schmeckte fantastisch! Das nächste Mal gehen wir Mittags hin. Bei Anna findet Ihr einen ausführlicheren Bericht.

Täglich ab 10 Uhr geöffnet
Ab 18 Uhr gibt es Abendkarte
Stubenring 5, 1010 Wien
Telefon: +43 1 226 00 46

Salonplafond Wien

Salonplafond

Salonplafond Wien

Salonplafond

~~~

Karma Ramen

Ich bin ein großer Fan von japanischer Küche und vor allem Ramen! Nichts wärmt einen an einem kalten Wintertag als eine heisse Ramensuppe! Umso erfreuter war ich, als ich gehört habe, dass in Wien eine Ramen-Bar eröffnet hat. Am Samstag waren wir dort und es war echt gut. Leider war meine Suppe nicht heiss genug aber die Kellnerin meinte, ich hätte was sagen sollen; normalerweise sind die Suppen kochend heiss. Jedenfalls kann ich Euch wärmstens “Tokyo Ramen” empfehlen. Das Besondere an Karma Ramen: die Nudeln sind hausgemacht und die vier Eigentümer sind meine Landsmänner, also aus Russland. Sie haben das Restaurant nach einer Reise nach Japan eröffnet, weil sie so begeistert von der Küche (unter anderem) waren. Es gibt im Restaurant eine Theke vor der Küche, also kann man auch alleine seine Suppe schlürfen, allerdings muss man dennoch einen Platz vorher reservieren, denn in Österreich ist es üblich, dass man noch bei leeren Gläsern am Tisch sitzt und stundenlang plaudert und alles eher gemütlich zugeht. In Japan in solchen Ramen-Bars wird bestellt, gegessen, zahlt und geht und macht Platz für den nächsten Gast. Wäre schön, wenn in Wien sich das bei manchen Restaurants auch so etablieren würde… Ich werde Karma Ramen auf jeden Fall öfters einen Besuch abstatten!

Di – Sa, 11:30 – 14:30, 18 – 23h
Rechte Wienzeile 2a, 1050 Wien
Reservierungen: +43 680 321 68 38

Karmen Ramen

Comments 4

  1. Danke für die tollen Tipps!
    Sollte ich mal in Wien sein (geplant ist das ja schon lange), dann werd ich auf jeden Fall im Karma Ramen essen. Habe nämlich noch nie eine Ramen Suppe gegessen und bin ganz neugierig darauf!

  2. Wiener Kochtradition…hm, will really anyone be interested to come to eat potatoes and cabbage?…

  3. “Wäre schön, wenn in Wien sich das bei manchen Restaurants auch so etablieren würde… ”
    Absolut!!
    Mir tut das bei den Pizzerien in Wien leid, das funktioniert in Wien leider nicht wie in Italien. In Italien wartet man, bis der nächste Platz frei wird. Dauert ein paar Minuten. In Wien treffen einander Freunde und wie du schon sagst – bleiben sitzen,
    Der Lärmpegel ist in vielen Lokalen so auch ungleich höher (Disco Volante, Pizza Mari) als z.B. in Rom, wo Familien zum Abendessen zur Pizzeria gehen und dann wieder nach Hause gehen.

    Matcha Komachi könnte auch ganz nach deinem Geschmack sein. In der Operngasse.

    liebe Grüße,
    Paula

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *