1. einen persönlichen Duft, unverkennbar und der nur ihr gehört. Dafür muss man ein wenig suchen, um nicht wie der Rest zu riechen, aber es lohnt sich! Falls man Parfüm nicht mag, gibt es bestimmt eine Körpercreme oder ein Körperöl, welches man mag. Ich verrate meinen nicht, sorry! Nein, es ist nicht “Do Son”…
  2. ein Schmuckstück, welches sie nie ablegt. Bei mir ist es das Love Bracelet von Cartier
  3. ein Kunstobjekt, welches sie immer glücklich macht, wenn sie es in der Wohnung/Haus anschaut. Ja, das habe ich auch zuhause.
  4. eine Handtasche für die Ewigkeit, in die man vielleicht etwas mehr investiert. Bei mir ist es die schwarze 40er Birkin oder der Sac Louis von Louis Vuitton.
  5. eine eigene Meinung. Habe ich mir auch angeeignet.
  6. perfekte High Heels, in denen sie die Nacht durchtanzen kann ohne zu Klagen. Sie sollten schön designt, zeitlos und vielseitig sein. Da suche ich noch… Tipps?’
  7. den passenden (roten) Lippenstift, den man sogar im Dunkeln auftragen kann und der ihr einfach steht, in jeder Lebenslage und ein Rot, das nur ihr gehört. Habe ich beides! Einer ist unten abgebildet (Tom Ford).
  8. DIE unverkennbare Blume – um sie dann von Freunden zum Geburtstag, einfach so oder als ein “Ich-liebe-Dich” zu bekommen. (Pfingst-)Rosen sind es bei mir. Aber bitte keine roten Rosen!
  9. eine klassische Uhr, die man zu einem besonderen Anlass gekauft (oder geschenkt bekommen) hat und sich dann ein Leben lang an dieses Ereignis erinnern wird. Ja, meine Rolex. Ich werde den Tag nie vergessen!
  10. einen guten Schneider, der schnell und einfach für sie die Kleidung so anpasst, dass sie wie angegossen sitzen. Habe ich und will ihn nicht mehr missen!

Was sind Eurer Meinung nach Dinge, die man haben/sein sollte?

10things

© www.mangobluete.com

Follow on Bloglovin

Pin It

23 Comments

  1. CKM says: April 16, 2014 • 19:55:42

    Ich kann mich Deiner Leistung nur anschließen. Für mich gehören neben den perfekten Heels unbedingt noch die perfekten Flats, mit denen man den ganzen Tag bequem umherlaufen kann dazu. Denn genau die habe ich leider noch nicht gefunden! Im Bereich der Heels bin ich mit den Manolo Blahnik BB aus schwarzem Wildleder fündig geworden, seit ich sie einmal bei Regen getragen habe sind sie so weich, dass ich sie eigentlich gar nicht wieder ausziehen will!!! http://www.stylecloseup.net

    Reply

  2. Alessa says: April 16, 2014 • 20:00:54

    Also für mich fehlt noch das perfekte “kleine Schwarze”!

    Reply

  3. klarissa says: April 16, 2014 • 20:54:53

    Schmuckstuecke vorallem wenn sie wertvoll sind wuerd ich immer runtergeben, gerade teurer Schmuck sieht sonst bald schaebig aus….., so mach ichs zumindest mit meinem Verlobungsring der hat im Bett unter der Dusche oder beim putzen nix verloren finde ich… Das mit dem Parfum ist ein guter Tipp, zwei meiner Kolleginnen tragen jetzt auch Peony&Blush Suede und Coco Mademoiselle …da lern ich fuer die Zukunft dazu ;-), – mir fehlt noch auf der Liste eine perfekt passende Jeans und Sakko

    Reply

    • Alexandra says: April 17, 2014 • 19:47:56

      Aber gerade teurer Schmuck und erst recht ein Verlobungsring sollte nicht schäbig aussehen wenn man ihn viel trägt.. Ich trage meinen Vorsteckring den ich als Morgengabe von meinem Mann bekommen habe seit nun 12 Jahren Tag und Nacht und er ist noch immer wunderschön…

      Reply

  4. NINA says: April 16, 2014 • 21:24:40

    Als High Heels: die Marke Melissa, besonders die von Vivianne Westwood. Gummi – darin laufe ich perfekt – und können je nach Model auch edel aussehen,

    Reply

  5. Katja says: April 16, 2014 • 23:13:45

    Zum Thema Düfte: ich habe nur wenige und werde bei einem bestimmten immer wieder gefragt welcher das ist – ehrlich gesagt mag ich das nicht (immer) verraten. Aber wie kann man das geschickt formulieren?

    Reply

    • mangobluete says: April 17, 2014 • 07:54:15

      Liebe Katja, welcher Duft ist es denn? :D Nein, das war ein kleiner Scherz!
      In solchen Fällen kannst Du vielleicht sagen, dass es eine Probe in der Parfümerie war und Du den Namen nicht mehr weißt? Oder nur die Marke nennen und nicht den Duftnamen?

      Liebe Grüße,
      Anna

      Reply

  6. klarissa says: April 17, 2014 • 08:15:18

    katja warum nicht die wahrheit? vorallem wenn frau den duft immer wieder trägt sind die anderen ja nicht dumm— na klar müsste man dann wissen welcher duft das ist- ich werde das nächste mal sagen: ” du ich mag das eigentlich nicht sagen, ist ja eigentlich sehr persönlich und ich möchte nicht das ihn jeder in meinem umfeld trägt…”- ich find das jetzt nicht zu garstig und es ist die wahrheit :-)

    Reply

    • mangobluete says: April 17, 2014 • 08:16:17

      Ja, oder so, liebe Klarissa!

      Reply

    • Katja says: April 17, 2014 • 09:10:46

      Ich weiß nicht, ob ich dann in dem Moment so direkt sein kann. Manchmal wird man ja einfach “überrumpelt” mit der Frage und ist unvorbereitet. Nicht jeder kann dann nachvollziehen weshalb man es nicht verraten mag. Habe mir überlegt zu sagen, dass es der Duft eines russischen Designers ist, den es hier nicht gibt. Auch nicht optimal, ich weiß.

      Reply

  7. p says: April 17, 2014 • 10:34:56

    sorry, bin ich altmodisch, man lügt doch Leute nicht an…

    Reply

  8. Line says: April 17, 2014 • 10:54:24

    Man kann doch einfach sagen, man hätte sich den Duft selbst zusammengestellt. Ich denke da sit die Diskussion in den meisten Fällen beendet :D

    Reply

  9. klarissa says: April 17, 2014 • 11:43:10

    ich bemerke das immer wieder das es viele Menschen gibt welche ein massives Problem haben direkt zu sein,- das muss ja nicht immer mit Unfreundlichkeit verbunden sein- …. der Ton macht “halt” die Musik- ich bin immer extrem direkt aber nicht unfreundlich geschriebenes klar kommt anders rüber, aber die Leute wissen woran sie bei mir sind- und wenn ich es nicht sagen will sag ichs nicht- basta- da geh ich auch nicht in die Konfrontation oder Rechtfertigung sondern nehme dem ganzen den Wind aus den Segeln und sage ” ich möchte es nicht sagen…”- OHNE Begründung- also bei mir funktioniert das sehr gut- man muss sich nur trauen auszusprechen was man möchte und vorallem was man nicht möchte … -probieren kann man das an kleinen Dingen- wie wenn man gefragt wird ob das Essen gepasst hat- hier die Wahrheit zu sagen hilft dem Lokal viel mehr als zu raunzen, den Mund zu halten und nicht mehr wieder zu kommen…- :-)

    Reply

  10. klarissa says: April 17, 2014 • 11:45:59

    …erinnert mich an das Thema: ” was Du gibst so viel für eine Tasche aus”?,- also mir wäre es das nicht wert, und das ist viel zu teuer und da fahr ich lieber in den Urlaub bla bla bla* – schön aber mir ist es das Geld wert und ich möchte es so- ich hatte erst kürzlich dieses kleine Gespräch weil ich mir einen Empreinte Speedy gekauft habe,- da gabs auch Fragen über Fragen, ” oh was kostet der denn”?,- warum kaufst Du ein Original? warum kaufst Du kein Fake? warum leistet Du Dir so teure Taschen ? …… weil ich es möchte ! Punkt!- warum stellen viele Menschen dumme Fragen? ;-)- ich sag einfach die Wahrheit auch mit dem Preis- da gibts große Augen damit kann ich aber gut leben- und wenn es wem nicht passt ist das nicht mein Problem- und dasselbe ist mit dem Parfumduft- ich möchte es nicht sagen- und derjenige bekommt keine Antwort welches es ist- Frau kann sowas mit sehr viel Charme und Witz rüberbringen ;-) das muss man nur üben-…

    Reply

  11. Linda says: April 17, 2014 • 11:52:17

    Wie lächerlich, anderen nicht sagen wollen, wie der Duft heisst. Meine Freundinnen lieben meinen Duft, wissen, wie der heisst und sind trotzdem nicht gleich in den nächsten Laden gerannt :) Vllt sollte man sich zuerst gute Freundinnen zulegen.

    Reply

    • Katja says: April 17, 2014 • 12:42:50

      Du bewertest deine Freundinnen anhand dessen, dass sie dir das Parfum nicht nachkaufen? Wie alt bist du?

      Reply

  12. Paula says: April 17, 2014 • 12:39:12

    Düfte riechen doch ohnedies auf jeder Haut unterschiedlich. “Mein” Parfum riecht auf der Haut meiner Freundin nicht wie “mein” Parfum.

    Reply

  13. klarissa says: April 17, 2014 • 17:20:09

    Linda kein Mensch spricht hier von Freundinnen! Meine Freundin traegt auch Coco Mademoiselle ich persoenlich spreche von Kollegen welche in meinem direkten Umfeld mit mir zusammen arbeiten! Da muss nicht jede gleich wie ich riechen so wies letzten Sommer war… ;-)

    Reply

  14. klarissa says: April 17, 2014 • 17:23:00

    Paula das stimmt nicht so ganz sonst wuerde man die Duefte ja nie erkennen an anderen,….;-), Jil Sunder Sun riecht grundsaetzlich schon immer gleich finde ich zumindest egal wer ihn traegt, ich nehme an das Du ihn an Dir anders wahrnimmst…

    Reply

    • Paula says: April 17, 2014 • 22:55:16

      Meine Wahrnehmung beruht auf den Erfahrungen, die ich mit sogenannten “Prestigedüften” gemacht habe: die sind häufig weniger synthetisch und flach als die “Massendüfte”.
      Was auch gut bei Prestigedüften ist: sie sind so hervorragend (im mehrdeutigen Sinn), das keine Kollegin auf die Idee kommen würde ihn “nachkaufen” zu wollen, weil es ab der ersten Stunde “mein Duft” ist. Bei Freundinnen und Geschwistern ist das was anderes, die sehe ich täglich :-)

      Reply

  15. Anni says: April 17, 2014 • 20:51:20

    Ich stimme dir da absolut zu! Ich wechsel kaum meine Schmuckstücke bzw. die basics (meine oyster, der Ehering und ein Armband meiner Mutter) und einen dezenten Brilli um den Hals, trage ich immer. Beim Parfüm hab ich eines für Sommer und Winter und meine Pumps sind von Peter Kaiser (ich hab einfach zu breite Füße für Designer heels:-)

    Liebe Grüße

    fashionhamburg.blogspot.de

    Reply

  16. Charlotte says: April 18, 2014 • 18:12:25

    Das mit dem Duft finde ich quatsch. Jeder Mensch hat sowieso einen eigenen körperduft (damit meine ich nicht den Schweißgeruch ;)), aber wir benutzen sooo viele Duftprodukte tagtäglich, da nimmt man den fast nicht mehr war – leider. Sich über einen kommerziellen Duft zu identifizieren finde ich da irgendwie blöd. Lieber auch mal ohne vor die Tür und man sollte auch wechseln dürfen, je nach Stimmung, Anlass und Jahreszeit!

    Reply

  17. berit says: April 20, 2014 • 12:31:26

    Das mit dem Duft finde ich auch etwas subjektiv, aber vielleicht auch nur weil ich selber keine Parfums mag. Gerade wenn man empfindliche Haut hat, sind beduftete Öle auch nicht sehr angenehm. Sei’s drum :)

    Was mit jedenfalls noch fehlt ist das Kleidungsstück, das ich immer anziehen kann und mich sofort wohl fühle. Bei mir ist es ein dunkelblaues Kleid mit weißen Punkten

    Reply

Leave a comment